Gemischt Forum



ProGrade Cardreader Test



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 13:24

Interessant interessant!

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




karl-m
Beiträge: 33

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von karl-m » Sa 08 Jun, 2019 15:06

Fast 16 Minuten Gelaber für welche Infos genau?

Was ich schon an wertvoller Lebenszeit verloren habe, durch youtube Gelabere.

...




rush
Beiträge: 10564

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von rush » Sa 08 Jun, 2019 15:28

@ Kluster: ich finde es weiterhin befremdlich wenn du hier teils ohne einleitende Worte irgendwelche Videos verlinkst.

Sag doch wenigstens kurz worum es geht/was einen grob erwartet - so kann man vorab entscheiden ob man es anklickt.

Ich bestell mir im Restaurant auch selten blind eine Speise - außer ich bin zu Gast im Dunkelrestaurant und wähle das Überraschungsmenü.

Dem Titel des Threads nach geht es um einen Kartenleser? Dem verlinkten Vorschaubild von YT aber eher um den Vergleich von teuren vs günstigen Speicherkarten.
keep ya head up

Zuletzt geändert von rush am Sa 08 Jun, 2019 15:31, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 15:30

Sorry aber ihr habt hier echt nen hau, aber richtig.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 10564

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von rush » Sa 08 Jun, 2019 15:34

Kann ich mit leben ;-)
keep ya head up




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von PowerMac » Sa 08 Jun, 2019 15:43

Etwas mehr Mühe für Einleitung und Kontext bzw. das Fazit würde ich auch schätzen. Ist immer so: wenn man sich etwas Arbeit macht (und wenn es nur zwei Sätze sind), schätzen es die Leute.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 15:50

Da wird hier tonnenweise mumpitz gepostet und da findet ihr es uninteressant zu erfahren, das ein 3.1 Kartenleser nicht gleich 3.1 Kartenleser ist und man mit jenen am 3.1 Gen2 Port mal 80MBs durchsatz hat und mit dem anderen 250MBs?

Prima, dann kauft euch doch den Transend Reader, oder wohlmöglich auch andere die sich so verhalten.
Ich habe auch 3.1 Leser und sack schnelle Karten und auch gen1 & gen2, aber keinerlei Unterschiede in Geschwindigkeit.

Ich werde mir diesen Reader der auch keine Kopiereinbrüche im Datenstrom aufweißt auf jeden Fall bestellen.
Vielleicht habt ihr ja auch schon lange beide Ports und keine Unterschiede in der Geschwindigkeit, aber ach was rede ich, waren ja nur 16min verschwendete Zeit!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 10564

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von rush » Sa 08 Jun, 2019 15:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 15:50
...findet ihr es uninteressant zu erfahren, das ein 3.1 Kartenleser nicht gleich 3.1 Kartenleser ist und man mit jenen am 3.1 Gen2 Port mal 80MBs durchsatz hat und mit dem anderen 250MBs?
@kluster: Merkste selbst? GENAU DAS wäre doch die Info gewesen die Lust auf "Mehr" bzw. das mögliche angucken macht.
Einfach nur einen kurzen einleitenden Satz der klar macht warum Du Video xyz so "Interessant interessant!" findest und andere mal einen Blick drauf werfen sollten.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 16:05

Aber gucken kannste selber oder, ich kann auch vorbeikommen und Dir ein Kissen hinter den Kopf legen und Dir eine warme Milch hinstellen.

Ich muß gerade mal überlegen wie viel kontextfreie Titel Benutzername ohne smäh hier schon abgeliefert hat, tja einen triffts halt immer!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jörg
Beiträge: 8117

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von Jörg » Sa 08 Jun, 2019 16:07

dir müssen sie zu oft Rumpelstilz vorgelesen haben...täglich ein Ausraster.




rush
Beiträge: 10564

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von rush » Sa 08 Jun, 2019 16:13

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 16:05
Aber gucken kannste selber oder, ich kann auch vorbeikommen und Dir ein Kissen hinter den Kopf legen und Dir eine warme Milch hinstellen.
Mach das... Aber dann bitte mit Kakao wenn die Milch schon warm ist.

Wenn ich mobil mitm Handys auf slashcam surfe klick ich nicht blind jedes Video an - einerseits aufgrund der mobilen Daten und zum anderen eben will ich ungefähr wissen was mich erwartet/worum es geht.

Musst Du ja auch nicht verstehen und sollte nur als Hinweis zu verstehen sein. Warum Du Dich gleich wieder persönlich angegriffen fühlst: i dont know.

Ich genieß dann erstmal die Sonne und guck mir das Video später wahrscheinlich an nachdem ich nun weiß worum es geht.
keep ya head up




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von PowerMac » Sa 08 Jun, 2019 17:04

rush komplette Zustimmung.

Von den ganzen Infos weiß ich ja nichts bevor ich am iPhone random auf ein langes Video klicke.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 17:07

Aha, ist heute der ich habe das seppen verlernt und kristalisiere mir nicht die Infos aus Videos wie sonst immer Tag?
Scheint wohl ein spezial Tag für euch zu sein, Schnabeltasse gefällig?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




karl-m
Beiträge: 33

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von karl-m » Sa 08 Jun, 2019 22:22

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 17:07
Aha, ist heute der ich habe das seppen verlernt und kristalisiere mir nicht die Infos aus Videos wie sonst immer Tag?
Scheint wohl ein spezial Tag für euch zu sein, Schnabeltasse gefällig?
Welches ungesunde Zeug rauchst Du eigentlich, dass da so´n Gebrabbel rauskommt?
Oder sind es Pillen? ...zuviel oder zu wenig?




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Jun, 2019 23:38

Und wofür hast Du Dich hier angemeldet, um schon nach 10 posts hier den dicken raus hängen zu lassen?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




karl-m
Beiträge: 33

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von karl-m » So 09 Jun, 2019 09:10

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 23:38
Und wofür hast Du Dich hier angemeldet, um schon nach 10 posts hier den dicken raus hängen zu lassen?
Ich hab mich zum Lernen und Wissens-Austausch hier angemeldet und es wäre schön, wenn Du Deinen vorherigen Beitrag nochmal in verständlichem Deutsch mitteilen würdest.
Zuletzt geändert von karl-m am So 09 Jun, 2019 12:48, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » So 09 Jun, 2019 10:08

Bestimmt wieder MrKeksi oder irgendein anderer Witzknilch mit drittnickname! :-))
Bezüglich des lernens, bist Du dort besser aufgehoben mein Junge: http://www.knigge.de/
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




karl-m
Beiträge: 33

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von karl-m » So 09 Jun, 2019 12:48

Oh, entschuldigung, ich wusste nicht, dass man hier erst viele Beitragszahlen benötigt um mal etwas provokant schreiben zu dürfen.

Aber gut, dann stell ich halt mal ein paar links zu youtubevideos ein, ohne weitere Infos dazu, denn das macht dann nur wenige Sekunden "Arbeit"...

Also lieber degenerierter Kluster, sei gerne Vorbild, wenn Du schon meinst auf Knigge verweisen zu dürfen.

Eine der Höflichkeitsregeln in einem Forum sollte sein, dass man sich verständlich ausdrückt und ein einigermaßen korrektes Deutsch mit einigermaßen korrekten Zeichensetzung bietet - doch da mangelt es offensichtlich am Willen bei Dir, ergo kann Dein Verweis auf Knigge kaum erstgenommen werden.

Nun aber schöne Feiertage!




Jörg
Beiträge: 8117

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von Jörg » So 09 Jun, 2019 12:54

Höflichkeitsregeln haben für diesen Nutzer keine Daseinsberechtigung,
sein Verweis auf Knigge ist in seinem Falle Realsatire pur...
aber das wirst du gleich in Echtzeit erfahren ;-)))




roki100
Beiträge: 4216

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von roki100 » So 09 Jun, 2019 15:48

karl-m hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 15:06
Was ich schon an wertvoller Lebenszeit verloren habe, durch youtube Gelabere.

...
Äh, so schlimm war das ja? Man sollte dich eher fragen, was Du da Geraucht hast, dass dir die paar Minuten, wie Stunden vorkamen? ;)




karl-m
Beiträge: 33

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von karl-m » So 09 Jun, 2019 18:48

roki100 hat geschrieben:
So 09 Jun, 2019 15:48
karl-m hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 15:06
Was ich schon an wertvoller Lebenszeit verloren habe, durch youtube Gelabere.
Äh, so schlimm war das ja? Man sollte dich eher fragen, was Du da Geraucht hast, dass dir die paar Minuten, wie Stunden vorkamen? ;)
Wieder einer, der nicht versteht worum es geht.
Man kann einfach nicht voraussetzen, dass die Leute selbständig einen zusätzlichen Schritt mit- bzw weiter-denken.

Also für die, die es etwas genauer brauchen:

1. Es war EIN Beispiel.

2. In versch. Foren und anderen Plattformen im Netz, gibt es hunderttausende solcher Verlinkungen von Leuten, die zu faul sind, einen oder zwei Sätze aussagekräftige Infos dazu zu schreiben, damit man schnell und effizient entscheiden kann, ob es für einen selbst irgendwie sinnvoll sein könnte, den Link zu klicken.

3. "Was ich schon an wertvoller Lebenszeit verloren habe, durch youtube Gelabere" was heisst das nun wohl? Könnte das nicht doch allgemein gemeint sein, da es ja auch allgemein formuliert wurde?
Ja, damit ist die Summe aller sinnlos angeklickten Links und die Summe aller Videominuten gemeint, welche für mich total sinnlos waren. Und das wären - in Summe der letzten Jahre - locker 1 bis x Tage, die ich nicht verplempert hätte, wenn ich vorher das genaue Thema, besser noch eine ganz kurze Zusammenfassung, lesen hätte können.

4. Es ist schade, dass die "guten Manieren" (die es früher auch nicht immer gab) in der vermeindlichen Anonymität des www, zu einem auffallend großen Teil, nicht mehr praktiziert werden.




roki100
Beiträge: 4216

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von roki100 » So 09 Jun, 2019 20:02

Wieder einer, der nicht versteht worum es geht.
Man kann einfach nicht voraussetzen, dass die Leute selbständig einen zusätzlichen Schritt mit- bzw weiter-denken.
Also ich finde der Titel "ProGrade Cardreader Test" reicht doch. Dann steht auch noch "Are Expensive Memory Cards Really Worth It?". Der zusätzliche Schritt ist einfach auf den Play-Button zu klicken. So faul kann man doch nicht sein. ;)

Hätte der TO ein YouTube Video mit Beatrix von Storch Gelaber verlinkt ohne Vorwarnung vor Verblödung, dann würde ich deine Reaktion verstehen. Es geht aber bloß nur um "ProGrade Cardreader Test". ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 16380

Re: ProGrade Cardreader Test

Beitrag von klusterdegenerierung » So 09 Jun, 2019 21:38

roki, lass gut sein, es geht doch garnicht um die fehlenden Infos, solche art von "infos" gab es hier schon tausendfach und nie hat sich jemand so darüber aufgeregt wie die handvoll Jungs, viel mehr geht es geht um mich.

Und da man meine Anwesendheit hier zunehmend nicht mehr schätzt, werde ich ihnen auch den gefallen tun, hab eh besseres zu tun.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Xergon - Fr 2:16
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Bluboy - Fr 2:15
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - Fr 1:51
» Pinnacle 510 USB
von dienstag_01 - Fr 1:37
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von cantsin - Fr 0:51
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Fr 0:43
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von Frank Glencairn - Do 21:57
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Do 21:08
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Do 19:39
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Do 19:22
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Do 15:13
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
» 14 Uhr 9.Juli REIMAGINE - A Canon Premiere
von Drushba - Do 13:49
» Atomos Ninja V, externer 4K Rekorder, SSD, 499 €
von Graf_von_Lyden - Do 13:00
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von prime - Do 11:37
» Neues 5“ 1700 nit Display LH5H von Portkeys für 299$
von Rick SSon - Do 10:52
» Keine Angst mehr vor Sensor Dreck?
von klusterdegenerierung - Do 10:51
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von DV_Chris - Do 10:45
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 10:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 10:08
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von rush - Do 8:38
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 8:05
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
» Wie ein Video viral einschlägt…
von -paleface- - Mi 16:19
» Ersatz für Sony HDR XR500
von triplequak - Mi 14:38
» Neuer Patch für Magix VPX (12)
von fubal147 - Mi 13:17
» Sony HVR Z1E, top-Zustand, komplettes Zubehör
von Nomonaut - Mi 12:52
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...