Gemischt Forum



Eure Erfahrung mit Sony FE28-70



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 14 Mai, 2019 20:05

Moinsen Jungs,
nennt jemand die Sony FE 28-70 sein eigen und am besten noch eine A7III?
Ich habe mir nun diverse Videos dazu angesehen und bin etwas verwirrt.

Von extrem cool für den Preis bis voll Käse alles dabei.
Ich würde sie mir als Überbrückung holen, da ich fast nur schnelle APSC Linsen bis auf die SelF5018 besitze.

Ich könnte sie dann unterhalb 50mm wenigstens noch bis f4 nutzen, was ja für eine FF für unter 150€ definitiv nicht das übelste ist, oder?
Zusätzlich würde ich sie als AF Zoom für die FS700 als Camcorder Style nutzen wollen und käme dann immerhin auf 40-105 was ja für ein Interview oder Stageevent nicht das schlechteste ist.

Da die FS700 keinen internen Stabi hat, ist das mit dem oss feature bestimmt auch nicht da schlechteste?

Was meint Ihr, für den Preis kann man doch wahrscheinlich eh nix verkehrt machen, oder.
Hat jemand vielleicht auch Erfahrung mit ihr an einer FS5 oder FS7?

Danke! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Di 14 Mai, 2019 20:21

Moin - zum überbrücken taugt es schon... kaum schlechter als das 24-70er Sony/Zeiss mit Blende 4.. allerdings fand ich bereits das 24-70er nicht sonderlich dolle.

Dafür bekommt man das 28-70er für 'nen echt schmalen Taler - da kommt man dann schon kaum dran vorbei wenn man vorhat es nur hin und wieder zu nutzen.
Die wirkliche Offenbahrung ist es aber zum pixelpeepen im Fotomodus gewiss nicht - zumindest war es das nicht an meiner A7rII (das deutlich teurere 24-70er Sony/Zeiss aber wie gesagt auch nicht).

Wie sich der AF an einer FS700 oder auch FS5/FS7 verhält kann ich nicht beurteilen - da müssen andere aushelfen.
Für Videozwecke würde ich eher das unterschätzte 18-105er wählen - welches allerdings nur im Crop-Mode an der A7III spielen würde.

Ausprobieren und testen ob es Dir taugt würde ich sagen ;)
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 14 Mai, 2019 20:39

Die 18-105 hatte ich und war sehr unzufrieden, da poor AF und extreme Verzeichnung mit starker Randunschärfe und Vignette.

Auf Events konnte ich es als Fotoscherbe nie einsetzen weil jeder Gast schon wieder auf seinem Stuhl saß bis die Linse ihn scharf hatte! ;-)

Zudem ist das Teil viel zu schwer für a6300 auf Crane 1, da wäre die super leichte 28-70 an A7III mit ihrem super fast AF schon ein enormer Gewinn und 150 für quasi unbenutzt zu fasst 400€ für die 18105, finde ich auch nicht so prall, zudem noch APSC.

Ich habe an der A7III mit der Sigma 18-35 einfach immer fiese vignettierungen, die bekommt man zwar halbwegs in den Griff, aber immer zu viel Aufwand.

Wenn ich dann mal wieder auf der Bühne ein Gruppenfoto machen muß hat eine etwas höhere Blende ja auch durchaus seine Vorzüge. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Funless
Beiträge: 2848

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Funless » Di 14 Mai, 2019 20:58

Als ich noch meine A7s hatte, hatte ich u.a. auch das Sony FE 28-70 für Videodrehs im Einsatz und war mit dem Teil auch nicht unglücklich. Auch der AF-C Modus im Videobetrieb war wirklich nicht schlecht zumal die A7s nicht gerade für besonders stark hervorzuhebende Video-AF Performance bekannt war. Könnte mir also gut vorstellen, dass das Objektiv an einer A7III in AF-C nochmals performanter reagiert. Und ich glaube mich zu erinnern, dass Roland Schulz bei seiner A7III ebenfalls das Sony FE 28-70 bei Video im Einsatz hatte und auch recht positives Feedback bzgl. AF Performance abgegeben hatte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich denke da würdest du nix falsch machen.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Di 14 Mai, 2019 20:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:39


Ich habe an der A7III mit der Sigma 18-35 einfach immer fiese vignettierungen, die bekommt man zwar halbwegs in den Griff, aber immer zu viel Aufwand.
"Die"... da ist es wieder... die Objektiv?... die Glas? ich versteh's nicht. Die Linse mag ja noch hinkommen - aber für mich ist es DAS Objektiv... DAS Glas :D

However... DAS 18-35er von Sigma ist ja auch kein Kleinbild Objektiv sondern für APS-C gerechnet - logisch das es an einer A7III im Vollformatmodus vignettiert... oder meinst du bereits im APS-C Switch?
Das ist wie wenn Leute die APS-C Festbrenner hernehmen und sich dann beschweren das man die Dinger nur eingeschränkt an Kleinbild nutzen kann. Warum tut man sowas?
keep ya head up




Jott
Beiträge: 15618

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Jott » Di 14 Mai, 2019 21:06

Spartrieb und Besserwissen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 14 Mai, 2019 21:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:39
Ich habe an der A7III mit der Sigma 18-35 einfach immer fiese vignettierungen, die bekommt man zwar halbwegs in den Griff, aber immer zu viel Aufwand.
rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:59
"Die"... da ist es wieder... die Objektiv?... die Glas? ich versteh's nicht. Die Linse mag ja noch hinkommen - aber für mich ist es DAS Objektiv... DAS Glas :D
?? What?
rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:59
However... DAS 18-35er von Sigma ist ja auch kein Kleinbild Objektiv sondern für APS-C gerechnet - logisch das es an einer A7III im Vollformatmodus vignettiert... oder meinst du bereits im APS-C Switch?
Das ist wie wenn Leute die APS-C Festbrenner hernehmen und sich dann beschweren das man die Dinger nur eingeschränkt an Kleinbild nutzen kann. Warum tut man sowas?
Öh? Hab ich geschrieben das ich dumm bin? Hab ich geschrieben das ich nicht weiß dass das 18-35 ein APSC ist?

Hab ich geschrieben das ich dies als Hauptoptik an der Fullframe verwende weil ich es nicht besser weiß?

Hab ich irgendwie geschrieben das ich total benebelt bin und von der Thematik keine Ahnung habe?

Komisch, eben hat man sich noch gut unterhalten und berichtet das einem eine FF Optik fehlt und man deswegen abundzu zu einer untypischen APSC Variante greift dessen Probleme einen bewusst sind man aber gleichzeitig erläutert das man dies einigermaßen fixen kann und bums wird aus dem netten Gespräch wieder eine posse fürs Forum.

Das ist hier doch immer das gleiche und einfach nur traurig!
Jeder meint er wäre der einzige der sich in den letzten Jahrzehnten Wissen angeeignet hat und andere die nicht so ganz in deren Denkstruktur passen sind alles Idioten!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 14 Mai, 2019 21:28

Jott hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 21:06
Spartrieb und Besserwissen.
Bla bla bla!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Di 14 Mai, 2019 21:49

@kluster... Die Welt dreht sich nicht nur um Dich - also beziehe auch nicht immer alle Aussagen direkt auf Dich.

Dennoch hast du das Sigma eben mit der A7III wieder ins Spiel gebracht - der Sinn dahinter hat sich mir eben nicht so ganz erschlossen. Es gibt einige Nutzer die Aps C Gläser an FF nutzen und sich dann wundern oder gar beschweren wenn es untenrum stark vignettiert.

Wenn du das nicht oder nur selten machst fühl Dich einfach nicht angesprochen und fertig ist der Lack - alles easy.

Ich vermute das Du mit dem 28-70 zumindest im Fotobereich nicht glücklich werden wirst.
Für Video sollte es aber wie erwähnt ein guter - und vor allen Dingen preiswerter Kompromiss sein.
keep ya head up




Jörg
Beiträge: 6894

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Jörg » Di 14 Mai, 2019 22:04

Hab ich irgendwie geschrieben das ich total benebelt bin und von der Thematik keine Ahnung habe?
;-))
und bums wird aus dem netten Gespräch wieder eine posse fürs Forum.
woran könnte das liegen??




Funless
Beiträge: 2848

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Funless » Di 14 Mai, 2019 22:20

rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:59
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:39


Ich habe an der A7III mit der Sigma 18-35 einfach immer fiese vignettierungen, die bekommt man zwar halbwegs in den Griff, aber immer zu viel Aufwand.
"Die"... da ist es wieder... die Objektiv?... die Glas? ich versteh's nicht. Die Linse mag ja noch hinkommen - aber für mich ist es DAS Objektiv... DAS Glas :D
Ähm .... hast du was leckeres geraucht und falls ja, verrat‘ mir doch bitte woher du‘s hast, hätte ich nämlich auch gerne, denn es scheint ja ein guter Stoff zu sein. 😏

Und das klusterdegenerierung nicht vom Objektiv spricht ist von seinem geschriebenen so klar ersichtlich wie sonst nichts, aber für dich hebe ich es gerne nochmal deutlicher hervor ...
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:39


Ich habe an der A7III mit der Sigma 18-35 einfach immer fiese vignettierungen, die [Vignettierungen] bekommt man zwar halbwegs in den Griff, aber immer zu viel Aufwand.
Wie gesagt, die Hervorhebung wäre eigentlich nicht nötig weil auch so vollkommen verständlich was gemeint war, deshalb spekuliere ich ja auf qualitativ hochwertigen Pott. Ich komm‘ auch gerne runter nach Potsdam dafür, is‘ ja nich‘ weit von mir in Zehlendorf dahin. 😬
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Di 14 Mai, 2019 22:40

Ich bezeichne bspw. Footage als "das Footage" - bei Kluster heißt es immer "die Footage".
Darauf bezog es sich - ein Insider sozusagen und eher ironisch gemeint. Kam offenbar nicht so an. Sei es drum.

Und er meinte wohl schon das Glas/die Linse...die Frage ist dennoch warum man es überhaupt an einem KB Sensor nutzen sollte - daher ist die Hervorhebung in der Tat unnötig. Ein für APS-C gerechnetes Glas vignettiert prinzipbedingt an KB - das weiß Kluster genau wie Du und ich.
Warum macht man es dann trotzdem bzw warum bringt man es in diesem Thread ins Gespräch? Diesen Aspekt versteh ich nicht so ganz - thats it.
keep ya head up




srone
Beiträge: 7537

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von srone » Di 14 Mai, 2019 22:47

rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 22:40
Ich bezeichne bspw. Footage als "das Footage" - bei Kluster heißt es immer "die Footage".
Darauf bezog es sich - ein Insider sozusagen und eher ironisch gemeint. Kam offenbar nicht so an. Sei es drum.

Und er meinte wohl schon das Glas/die Linse...die Frage ist dennoch warum man es überhaupt an einem KB Sensor nutzen sollte - daher ist die Hervorhebung in der Tat unnötig. Ein für APS-C gerechnetes Glas vignettiert prinzipbedingt an KB - das weiß Kluster genau wie Du und ich.
Warum macht man es dann trotzdem bzw warum bringt man es in diesem Thread ins Gespräch? Diesen Aspekt versteh ich nicht so ganz - thats it.
das forum dreht sich nicht um kluster, auch wenn er es so gerne hätte, er sollte lernen, dass er nicht der einzige hier ist....;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 15 Mai, 2019 16:34

rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 22:40
Ein für APS-C gerechnetes Glas vignettiert prinzipbedingt an KB - das weiß Kluster genau wie Du und ich.
Warum macht man es dann trotzdem bzw warum bringt man es in diesem Thread ins Gespräch? Diesen Aspekt versteh ich nicht so ganz - thats it.

Das ist wie wenn Leute die APS-C Festbrenner hernehmen und sich dann beschweren das man die Dinger nur eingeschränkt an Kleinbild nutzen kann. Warum tut man sowas?
Weil ich nicht so eine Vignetten Heulsuse bin wie hier so manch einer!
Ich mache meinen Job, egal womit und gut ist. Und siehts so schlimm aus?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 15 Mai, 2019 16:44

rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:59
"Die"... da ist es wieder... die Objektiv?... die Glas? ich versteh's nicht. Die Linse mag ja noch hinkommen - aber für mich ist es DAS Objektiv... DAS Glas :D
Ne is klar, DAS Linse, DAS Scherbe, Das Optik, Das Kit lens.
Gut das ich die Pillen nicht nehmen muß. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » So 26 Mai, 2019 15:06

Habe das Teil nun seit ein paar Tagen und kann es jetzt schon dem ein oder anderen empfehlen, besonders wenn man mit FF Cam auf Gibal arbeitet, denn da hat dieses Tei min 2 Vorteile, es ist leicht und hat genau den richten Zoomberreich für typische Gimbal arbeiten und für ein Ultra WW bräuchte man eh ein spezielle Linse wo AF wahrscheinlich nicht einmal benötigt wird.

Zusätzlich funzt der Video AF an der A7III so ausreichend, das man damit durchaus AF tauglich filmen kann. Die nicht ganz so kompfortabele Blende ist für Gimbal arbeiten, wo man oft eh mit weniger dof arbeitet, garnicht so übel. 28mm bei 3.5 entspricht ja schon den typischen EB/Cine Linsen.

Also wer noch keines hat und mal etwas Kleingeld für eine Gebrauchte (sind ja oft eher neu durch Kitkauf) Optik über hat, der macht hier nicht viel falsch. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » So 26 Mai, 2019 15:40

Klein & leicht... ok.
Brauchbare Brennweite... ok
Af funzt gut... ok.

Aber: Wie stehts um die Bildqualität? Da bist du doch sonst immer so extrem kritisch bis an den Bildrand hinein - und diesmal nicht ein Wort darüber? :)
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » So 26 Mai, 2019 19:09

Moinsen rush ;-)

Also ich habe jetzt lediglich den AF und die Film bzw Foto AF Tauglichkeit getestet,
da ich aber am Do. ein amtliches Fotoshooting damit hatte, werde ich Dir von den noch nicht verarbeiteten Aufnahmen berichten.

Ich kann nur soviel sagen, ich habe beim shooting keine negative Verhalten oder einbußen festellen können, zumindest nicht auf die schnelle am Sucher.

Aber schlimmer als die 18105 wird es wohl nicht, eher besser.
Mir scheint als wäre es eine unterschätze Optik mit misslichen Specs, die einige oder viele User dazu verleitet, das Teil zu bashen.

Ich denke das 3.5-5.6 für viele Fotografen eher Horror als Segen ist,
aber betrachtet man sie aus dem Blickwinkel "Camcorder" ist sie ein echt cooles Teil, denn nicht immer braucht man eine "dof" Schlacht und bei so manchen Weitwilnkel Grupenaufnahmen muß man wegen der Tiefe eh mal auf min 4-6.3 abblenden, von daher schon mal nicht so schlecht.

Und mit dem Digitalzoom der A7III ist das ganze noch ein tick interessanter, besonders für Stage filming.
Zusätzlich liebe ich diesen Formfaktor, den hat mein SEL50F18 ja auch. Sehen nicht nur hochwertig aus, sondern fühlen sich auch so an.

Toll finde ich auch, das aus ihr nicht ein kilometer langer Tubus gefahren kommt, wie bei der Tamron 28-75 oder 24-105L Canon.

Ich werde Dir aufjeden Fall berichten. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5829

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Pianist » Mo 27 Mai, 2019 07:36

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:05
Moinsen Jungs,
nennt jemand die Sony FE 28-70 sein eigen und am besten noch eine A7III?
Das wäre eine ziemlich eigenartige Kombination. Wer eine a7 III hat, der hat dann auch üblicherweise ein 24-70 GM.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 27 Mai, 2019 08:24

Wieso eigenartig, wo sie doch sogar zusammen verkauft werden?
Zudem habe ich doch signalisiert, das es ein Einsatz für ganz bestimmte Zwecke ist, oder hast Du nur ein Objektiv?

Wenn ich wenig Licht habe, verwende ich meine 1.8 Scherben, deswegen habe ich kein GM, das ist mir zu langsam!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Mo 27 Mai, 2019 16:37

Pianist hat geschrieben:
Mo 27 Mai, 2019 07:36
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 20:05
Moinsen Jungs,
nennt jemand die Sony FE 28-70 sein eigen und am besten noch eine A7III?
Das wäre eine ziemlich eigenartige Kombination. Wer eine a7 III hat, der hat dann auch üblicherweise ein 24-70 GM.

Matthias
...Oder das Tamron 28-75 RXD.

Denn ganz so üblich ist das 24-70er GM sicherlich nicht wenn man bedenkt das der Glaspreis in etwa dem des Bodys entspricht. Zudem ist es groß und schwer was nicht immer auch automatisch ein Vorteil ist.
Ich habe mich gegen das GM entschieden - auch aus Gründen der Blendensteuerung aka Offenblendmessung.

Das "günstige" 28-70er Kit ist schon okay - aber eben auch eher in Relation zum günstigen Preis gesehen. Es ist in der Tat in vielen Belangen kaum schwächer als das Sony/Zeiss f/4 Derivat - so gesehen passt das durchaus.

An einem R Body wiederum sieht man dann schon einen Unterschied wenn man stattdesssen das Tamron oder GM vor die Kamera schraubt - aber eben völlig andere Preisklassen.
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 5829

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von Pianist » Mo 27 Mai, 2019 16:50

rush hat geschrieben:
Mo 27 Mai, 2019 16:37
Denn ganz so üblich ist das 24-70er GM sicherlich nicht wenn man bedenkt das der Glaspreis in etwa dem des Bodys entspricht.
Gute Objektive dürfen auch mehr als die Kamera kosten... :-)

Ich habe ja ständig auf Terminen mit irgendwelchen Berufsfotografen zu tun, und inzwischen geht die a7-Quote da ganz stark in Richtung 100 Prozent. Oder auch mal a9. Es ist echt nur noch eine seltene Ausnahme, wenn die Leute mit Canon oder Nikon anrücken. Und wenn jemand eine oder zwei a7 einsetzt, dann ist wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass auf einer der Kameras ein 24-70 GM ist, bei nahezu 100 Prozent.

Bei mir ist das auch fast immer drauf.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Mo 27 Mai, 2019 17:00

Wer sein Geld mit der Fotografie verdient und das Glas quasi jeden Tag im Einsatz hat gereift natürlich auch in der Regel zu den Standardgläsern - das ist bei Canon oder Nikon auch "üblich"... Die gängigen 24-70er sind dort auch seit jeher anzutreffen.

Bedeutet aber nicht automatisch das es für alle Zwecke und Nutzer das sinnvollste Glas sein muss nur weil es viele haben/verwenden.

Auf'm Gimbal ist das Ding schon ein enormer Trümmer und eher kontraproduktiv ... Zudem gibt es das von mir erwähnte Manko mit der Offenblendmessung - in einigen Modi fokussiert das GM ausschließlich per Arbeitsblende - was durchaus problematisch sein kann, etwa im Studio oder allgemein Situationen in denen man abgeblendet arbeitet und der AF dadurch träger wird.

Und klar können gute Objektive mehr als die Kamera kosten - aber die a7 Reihe wird häufig auch von Umsteigern und Neueinsteigern gekauft die nicht direkt nochmal soviel Geld für ein Standardzoom auf den Tisch legen wollen.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 27 Mai, 2019 19:28

Ich bin ja von der Canon Anfangs auf die a6300 umgestiegen und hatte noch die FF L Serie Linsen, wie auch das 24-105Lf4 und das 70-200Lf4 und beide fand ich trotz ihres Preises und dem ständigen Lob, echt nicht so dolle.
Als ich sie verkaufte und mir die 18-35 1.8 & 50-100 1.8 von Sigma gekauft habe, war das noch mal ne ganz andere Nummer, auch wenn jetzt wegen APSC schwer vergleichbar.

Nicht jedes teure Marken FF Objektiv muß immer gleich das beste sein.
Auf der anderen Seite wird das Sony 50 1.8 fasst nur durch den Kakao gezogen, weil bis auf die 2 neuen Sony A7, alle anderen mit dem AF nicht klar kommen.

An der A7III & RIII ist sie ein Träumchen für den Preis.
Mittlerweile ist es meine immer drauf Scherbe, die sogar bei 1.8 knackscharfe Resulte mit blitzschnellen Augen AF liefert.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




ksingle
Beiträge: 1096

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von ksingle » Di 28 Mai, 2019 08:45

...
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener

Zuletzt geändert von ksingle am Di 28 Mai, 2019 09:25, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 9082

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von rush » Di 28 Mai, 2019 09:19

@ksingle... Es gibt kein 28-70 GM... Nur ein 24-70GM.

Das angesproche 28-70er ist ein günstiges Standardzoom.
keep ya head up




ksingle
Beiträge: 1096

Re: Eure Erfahrung mit Sony FE28-70

Beitrag von ksingle » Di 28 Mai, 2019 09:25

rush hat geschrieben:
Di 28 Mai, 2019 09:19
@ksingle... Es gibt kein 28-70 GM... Nur ein 24-70GM.
Das angesproche 28-70er ist ein günstiges Standardzoom.
Danke :-) Schon korrigiert.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rohclips kürzen um Datenmenge zu reduzieren
von Easyriderzz - Mi 7:41
» GH5 - diverse Anliegen
von blueplanet - Mi 7:16
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 6:26
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Framerate25 - Mi 6:14
» Rundgang bei ARRI Media
von Framerate25 - Mi 5:31
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Jott - Mi 5:30
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von MrMeeseeks - Mi 2:48
» Alter Macbook Final Cut Pro
von vaio - Di 23:43
» Avid Media Composer 2019 ist da mit neuer Media Engine und Workspaces, 16K Finishing und mehr
von rdcl - Di 23:16
» Smartphone auf Moza Air 2
von Goldguy - Di 22:43
» Droht DJI auch ein Handelsverbot à la Huawei?
von Frank Glencairn - Di 21:58
» Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?
von motiongroup - Di 20:24
» Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
von LIVEPIXEL - Di 19:03
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Di 18:40
» JVC Everio GZ-HD620 Daten retten bei kaputten Display
von ThomasPeterSn - Di 18:20
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von speven stielberg - Di 14:37
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von bkhwlt - Di 13:55
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von Pianist - Di 13:00
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Starshine Pictures - Di 10:56
» Marker suchen
von Sn0west - Di 9:32
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Di 3:23
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von cantsin - Di 2:07
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
» Erfahrung mit photospecialist.de?
von Sammy D - Mo 18:56
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mo 18:22
» Kosten Sound-Mix für 15min Kurzfilm?
von bmxstyle - Mo 17:30
» Bremst Chrome Final Cut Pro X?
von hexeric - Mo 14:20
» Spannendes Wochenende
von Auf Achse - Mo 14:19
» BRAW Aufnahmen aus Pocket 4K - Schärfe, Farben
von dienstag_01 - Mo 12:16
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von Onkel Danny - Mo 11:33
 
neuester Artikel
 
Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia? weiterlesen>>

Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...