Gemischt Forum



Unterschied zwischen mp4 & mov?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Jan, 2019 09:01

Moinsen Jungs,
seit dem ich den Osmo Pocket mein eigen nenne, komme ich ungewollt wie schon bei der Air an die Frage, gibt es einen UInterschied zwischen den beiden Containern wenn der gleiche Codec darin werkelt?

Warum gibt uns DJI diese 2 sogesehen gleichen Formate, wenn am Ende an der Datei nur eine andere Endung steht?

Deswegen meine Frage an die Profis hier, gibt es einen Unterschied, bzw einen qualitäts Unterschied der beiden Formate innerhalb dieser Produkte, sollte ich lieber das eine dem anderen vorziehen und wenn ja warum?

Danke! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7599

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von Alf_300 » Fr 18 Jan, 2019 09:08

Ich kann beim Export wählen zwischen MP4 und MP4 Quicktime kompatible
betrifft also in erster Linie Apple User.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Jan, 2019 12:57

Hä? Du kannst zwischen mp4 und mp4 wählen?
Da hast Du Dich wohl verschrieben oder?

Aber auf welcher Plattform auch immer, das macht doch in 2018 überhaupt keinen unterschied mehr.
Verstehe ich immernoch nicht.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7599

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von Alf_300 » Fr 18 Jan, 2019 21:36

Ganz bestimmt hab ich mich nicht verschrieben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Jan, 2019 00:52

Du hast Dir anscheinend nicht durchgelesen worum es mir geht, ist hier ja ein weit verbreitetes Phänomen!

Was bitte hat der Audio mp4 Container mit den Video Containern mov & mp4 zu tun?
Ist doch klar das in einem mp4 Video der Audiostream auch unter mp4 läuft und nicht einzeln als wav abgespeichert wird, aber was willst Du mir damit sagen?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7599

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von Alf_300 » Sa 19 Jan, 2019 03:57

..Kluster
Du siehst mmer gern nur das was Du gerne sehen möchtest
meine Aussage zu Deiner Frage war dass mein Programm unterscheidet zwischen MP4 und Mp4 Quicktime Compilant,
also gehts ums Preset
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Jan, 2019 11:33

Alf_300 hat geschrieben:
Sa 19 Jan, 2019 03:57
..Kluster
Du siehst mmer gern nur das was Du gerne sehen möchtest
meine Aussage zu Deiner Frage war dass mein Programm unterscheidet zwischen MP4 und Mp4 Quicktime Compilant,
also gehts ums Preset
Und? Habe ich das gefragt?
Ist ja schön, aber irgendwas antworten was so garnicht zu meiner Frage passt ist doch für mich und auch für Dich nicht ziehlführend und eeeecht langweilig!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




cantsin
Beiträge: 5271

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von cantsin » Sa 19 Jan, 2019 11:42

Es gibt beim Osmo Pocket keinen qualitativen Unterschied zwischen mp4 und mov. In beide Container wird der gleiche h264-Stream gepackt, und es stehen dieselben Option für Auflösung, Bildfrequenz und Kompression zur Verfügung.

AFAIK haben alle DJI-Kameras (also auch die Drohnen) diese Wahloption, vermutlich zwecks optimalen/bevorzugten Workflows mit .mov unter MacOS und iOS.
Zuletzt geändert von cantsin am Sa 19 Jan, 2019 11:45, insgesamt 1-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 7599

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von Alf_300 » Sa 19 Jan, 2019 11:45

Cantsin hat recht
Zielführend wäre natürlich Google oder ein Apple Computer oder ein Osmo Menü
Bei mir ist es lediglich so dass Quicktime Compilant bedeutet dasss ich kein Dolby auswählen kann am H264 ändert sich nix.




cantsin
Beiträge: 5271

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von cantsin » Sa 19 Jan, 2019 11:47

Der Audiocodec ist ein guter Hinweis, danke! Werde mal nachsehen, ob's da Unterschiede zwischen den beiden Containern gibt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Jan, 2019 12:31

cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Jan, 2019 11:42
Es gibt beim Osmo Pocket keinen qualitativen Unterschied zwischen mp4 und mov. In beide Container wird der gleiche h264-Stream gepackt, und es stehen dieselben Option für Auflösung, Bildfrequenz und Kompression zur Verfügung.

AFAIK haben alle DJI-Kameras (also auch die Drohnen) diese Wahloption, vermutlich zwecks optimalen/bevorzugten Workflows mit .mov unter MacOS und iOS.
Ja gut, möcht ja nicht unhöflich erscheinen, aber mich zu ziteren ist auch nicht das was ich mir erhofft habe. ;-)

Ich hatte gedacht es könnte mehr dahinter stecken, denn wie gesagt, wir haben 2019 und auch bei DJI ist 2019, welcher Mac oder PC sollte da noch ein Problem haben?

Sinnig wäre es doch, wenn es einen wirklichen Unterschied gäbe, wie anderer Codec oder kompression, etc. aber Container, mov für Mac und mp4 für PC, naja, vielleicht können die ja noch flv für Linux einbinden, oder eine CD-Rom mit Quicktime Player beilegen! :-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7599

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von Alf_300 » Sa 19 Jan, 2019 13:22

-- Kluster

Was regst Dich auf, inzwischen wirst Du doch sicherlich Google in Anspruch genommen haben
und die "Experten" berichten einheitlich

Mov ist die Basis von MP4
MP4 ist also moderner und beinhaltet Funktionen die Apple Standard MOV nicht unterstützt.




prime
Beiträge: 583

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von prime » Sa 19 Jan, 2019 13:44

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 19 Jan, 2019 12:31
...flv für Linux...
Autsch!




cantsin
Beiträge: 5271

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von cantsin » Sa 19 Jan, 2019 14:11

Eben mit ffprobe nachgesehen: In den .mov und .mp4 Dateien des Osmo Pocket stecken nicht nur die gleichen Videocodecs (h264), sondern auch die gleichen Audiocodecs (AAC). Der Unterschied ist also kosmetisch.

Es könnte vielleicht noch NLEs geben, die mit .mov-Dateien besser zu Rande kommen als mit .mp4. Z.B. war das der Fall bei Resolve bis einschließlich Version 12.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11988

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Jan, 2019 21:05

Oder Vegas 9 ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




WoWu
Beiträge: 14798

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von WoWu » Sa 19 Jan, 2019 22:51

cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Jan, 2019 14:11
Eben mit ffprobe nachgesehen: In den .mov und .mp4 Dateien des Osmo Pocket stecken nicht nur die gleichen Videocodecs (h264), sondern auch die gleichen Audiocodecs (AAC). Der Unterschied ist also kosmetisch.

Es könnte vielleicht noch NLEs geben, die mit .mov-Dateien besser zu Rande kommen als mit .mp4. Z.B. war das der Fall bei Resolve bis einschließlich Version 12.
.mov ist ab QT7 (unabhängig)-(audio) Multikanalfähig während man sich in .mp4 mit AES Stereopärchen begnügen muss.
Die Multikanalfähigkeit wird aber eben nicht von jeder Hardware unterstützt. Damit sowas dann nicht auf die Hersteller geschoben wird, unterstützen viele Hersteller .mov erst gar nicht.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dosaris
Beiträge: 633

Re: Unterschied zwischen mp4 & mov?

Beitrag von dosaris » So 20 Jan, 2019 10:08

WoWu hat geschrieben:
Sa 19 Jan, 2019 22:51
während man sich in .mp4 mit AES Stereopärchen begnügen muss.
sach bloß

in MP4 kann ganz normales AAC drin sein und darin wiederum 5.1.
Ist durchaus Standard/üblich

Daneben hatte ich auch schon AC3 mit 5.1 in MP4 erlebt,
(ist aber eher unüblich)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Frank B. - Mi 15:11
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von pixelschubser2006 - Mi 14:47
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von cantsin - Mi 14:43
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Mi 14:40
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Mi 14:02
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank Glencairn - Mi 14:02
» Schauspieler - Gagefrage!
von sottofellini - Mi 13:24
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Alf_300 - Mi 10:55
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Hobbes House
von rob - Mi 9:59
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.