Gemischt Forum



Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
nachtaktiv
Beiträge: 2816

Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von nachtaktiv » Mi 12 Sep, 2018 21:35

"Abstimmung des Voss-Berichts zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt mit Uploadfiltern und einem Leistungsschutzrecht für Presseverleger, von denen maßgeblich Springer profitiert."

https://pbs.twimg.com/media/Dm5phn4WwAEG_cx.jpg

verdammte uploadfilterseuche -.- ... gut, das wir einen satiriker vor ort haben, der von solcherlei spaßigen dingen berichtet.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




handiro
Beiträge: 2986

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von handiro » Do 13 Sep, 2018 17:07

Die Lex Döpfner sollte sie heissen. Unfassbar wie lobbysiert und merkbefreit der ganze Haufen ist.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Giftpilz
Beiträge: 23

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Giftpilz » Fr 28 Sep, 2018 07:12

Ihr würdet anders darüber reden, wenn Ihr mit angesehen hättet, wie Eure Arbeit von anderen gestohlen, und kommerziell ausgebeutet wird. Ein Kumpel von mir ist Musiker. Auf YouTube veröffentlichte er einen Song, den er geschrieben und gesungen hatte. Zwei Jahre später findet er durch Zufall sein Lied auf einer Streamingplattform, wo damit Kohle gemacht wurde. Er schrieb die an, bat um Löschung. Der amerikanische Anbieter weigerte sich mit dem Hinweis, dass er auf YouTube das Video eingestellt hatte, und es dadurch jeder nutzen kann. Leider hat mein Kumpel kein Geld für ne Klage. Das Einzige, was er getan hat, war, sein Video bei YouTube zu löschen.
Wenn ein Künstler etwas erschafft, ist es sein geistiges Eigentum, außer, er verkauft die Rechte. Und das wollte die EU erreichen: Der Schutz geistigen Eigentums.




Giftpilz
Beiträge: 23

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Giftpilz » Fr 28 Sep, 2018 07:15

Die Medienwelt hat sich Dank des Internets verändert. Zeitungen werden nicht mehr so oft gekauft, weil man alles im Internet findet. Um nicht Pleite zu gehen, muss ein Ausgleich her, also, z.B., dass User des Internets für Artikel oder den Seitenzugang zahlen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 28 Sep, 2018 08:05

Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:12
Auf YouTube veröffentlichte er einen Song, den er geschrieben und gesungen hatte. Zwei Jahre später findet er durch Zufall sein Lied auf einer Streamingplattform, wo damit Kohle gemacht wurde. Er schrieb die an, bat um Löschung.
Schön blöd, anstatt froh um die kostenlose Werbung zu sein.
Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:15
Die Medienwelt hat sich Dank des Internets verändert. Zeitungen werden nicht mehr so oft gekauft, weil man alles im Internet findet. Um nicht Pleite zu gehen, muss ein Ausgleich her, also, z.B., dass User des Internets für Artikel oder den Seitenzugang zahlen.
Das Problem ist, daß sie nicht geneigt sind, dafür zu zahlen, was dann wiederum in die Pleite führt.
Nur ganz wenige Artikel hinter Paywalls werden tatsächlich bezahlt und gelesen - meistens reine Fachartikel.

Beide Beispiele zeigen was passiert, wenn man versucht alte Modelle einfach 1:1 ins Internet zu übertragen, ohne das ganze überhaupt verstanden zu haben.




7nic
Beiträge: 1562

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von 7nic » Fr 28 Sep, 2018 09:20

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 08:05
Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:12
Auf YouTube veröffentlichte er einen Song, den er geschrieben und gesungen hatte. Zwei Jahre später findet er durch Zufall sein Lied auf einer Streamingplattform, wo damit Kohle gemacht wurde. Er schrieb die an, bat um Löschung.
Schön blöd, anstatt froh um die kostenlose Werbung zu sein.
Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:15
Die Medienwelt hat sich Dank des Internets verändert. Zeitungen werden nicht mehr so oft gekauft, weil man alles im Internet findet. Um nicht Pleite zu gehen, muss ein Ausgleich her, also, z.B., dass User des Internets für Artikel oder den Seitenzugang zahlen.
Das Problem ist, daß sie nicht geneigt sind, dafür zu zahlen, was dann wiederum in die Pleite führt.
Nur ganz wenige Artikel hinter Paywalls werden tatsächlich bezahlt und gelesen - meistens reine Fachartikel.

Beide Beispiele zeigen was passiert, wenn man versucht alte Modelle einfach 1:1 ins Internet zu übertragen, ohne das ganze überhaupt verstanden zu haben.
Und du hast es verstanden?
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 28 Sep, 2018 09:29

Ich hab verstanden, daß es mich auf lange Sicht weiter bringt, Informationen, Artikel, Clips, etc. gratis im Netz zur Verfügung zu stellen, anstatt mich hinter Paywalls zu verstecken, wo mich keine sieht.




dienstag_01
Beiträge: 8892

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 28 Sep, 2018 09:36

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 09:29
Ich hab verstanden, daß es mich auf lange Sicht weiter bringt, Informationen, Artikel, Clips, etc. gratis im Netz zur Verfügung zu stellen, anstatt mich hinter Paywalls zu verstecken, wo mich keine sieht.
Hab keine Filme auf deiner Seite gefunden, nur Showreels. Wo sind die?




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 28 Sep, 2018 09:40

Auf meinem YT Channel




dienstag_01
Beiträge: 8892

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 28 Sep, 2018 09:49

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 09:40
Auf meinem YT Channel
Stimmt, sind fast alle zu sehen ;)




Sammy D
Beiträge: 1017

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Sammy D » Fr 28 Sep, 2018 09:51

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 09:40
Auf meinem YT Channel
Kickstarter Project "Pingu Clock" - NOW!




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 28 Sep, 2018 10:01

Sammy D hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 09:51

Kickstarter Project "Pingu Clock" - NOW!
Hehehe :D




dosaris
Beiträge: 523

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dosaris » Fr 28 Sep, 2018 10:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 08:05
Beispiele zeigen was passiert, wenn man versucht alte Modelle einfach 1:1 ins Internet zu übertragen, ohne das ganze überhaupt verstanden zu haben.
that's it !

viele content-producer (mis-)verstehen sich selber gern als die Quelle aller
Innovationen. In der Realität werden aber immer bisherige Info-Module neu
permutiert. Und dann kommt zB ein neues Musikstück raus.
Das nennt sich Ausbildung/Qualifizierung.
Schon Mozart hatte dies erkannt und einen Walzer-Bausatz erstellt,
mit dem jeder sein "eigenes" Musikstück generieren kann.
Es gibt eben keinen Fortschritt ohne die Anwendung bisheriger
Erkenntnis/Informationsmodule etc.
Uploadfilter und rigide Aussortierung - zur Berücksichtigung der
kommerziellen/politischen Interessen weniger - behindern Neukreationen.

Bemerkenswerter Weise kommt die Forderung nach rigidem Copyright
vorwiegend von den Lobby-Gruppen der Verwertungsindustrie. Die
wertschöpfenden Künstler partizipieren davon nur marginal.
zB bekommen sie nur ca 15% der Einnahmen aus Musik-CD-Verkauf.
Der größste Anteil geht an die Verwerter, die mit der künstlerischen Wertschöpfung
nichts zu tun hatten. Viele Künstler sind daher bereits dazu über gegangen, ihre
Werke selber zu verteilen.

Würde man dieser Logik des rigiden Copyrights folgen müsste zB ein Busfahrer
dafür zahlen, dass er "Kunden" zu Kunstobjekten fährt, wo
diese dann die Objekte ansehen.

Nix anderes machen die content-provider:
sie betreiben die technische Infrastruktur um Information (im weitesten SInne)
einem Publikum verfügbar zu machen.

Dass die Verfügbarkeit von Information nicht jedem gefällt ist naheliegend.
Das Prizip nennt sich Presse- u Lern-Freiheit.

Wer die Einrichtung rigider automatischer Filter fordert, will damit die technische
Infrastruktur schaffen, um später unliebsames aus der breiten Wahrnehmung
zu tilgen. Ein Grundbaustein totalitärer Regime.

Wer nicht will, dass seine "Schöpfungen" verteilt/genutzt werden, sollte die
nicht in's Netz stellen!

so,
und nun möchte ich für dieses Geschreibsel üppig entlohnt werden.
Und dass niemand auf die Idee kommt, dieselben Worte in seinem eigenen Text zu
nutzen ohne mich zu bezahlen.

D




dosaris
Beiträge: 523

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dosaris » Fr 28 Sep, 2018 10:28

CANCEL
Zuletzt geändert von dosaris am Fr 28 Sep, 2018 11:02, insgesamt 2-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 8892

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 28 Sep, 2018 10:48

Man kann auch gegen das Gesetz sein, ohne die Problematik auf so naive Art zu vereinfachen, wie das hier meist geschieht.
Man kann nämlich das Internet auf beide Arten *verlieren*, einmal, indem man Inhalte nur noch über Bezahlschranken zugänglich macht, zum zweiten, indem man es einigen wenigen erlaubt, unermessliche Gewinne abzuschöpfen und das dann *Freiheit* nennt. Das Modell *Ladenstraße* gegen das Modell *Werbeplattform* (so nenne ich das mal), wer will denn hier wirklich klare Position beziehen.
Und eine Sache sollte spätestens jetzt jeder begriffen haben, in die Totalüberwachung können beide Richtungen führen, nicht nur eine.




markusG
Beiträge: 700

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von markusG » Fr 28 Sep, 2018 16:48

Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:12
Der amerikanische Anbieter weigerte sich mit dem Hinweis, dass er auf YouTube das Video eingestellt hatte, und es dadurch jeder nutzen kann. Leider hat mein Kumpel kein Geld für ne Klage. Das Einzige, was er getan hat, war, sein Video bei YouTube zu löschen.
Ganz ketzerisch und naiv - gibt es dafür nicht Verwertungsgesellschaften a la GeMa, die die Rechte für einen Einklagen? Bzw. Genossenschaften?




nachtaktiv
Beiträge: 2816

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von nachtaktiv » Fr 28 Sep, 2018 21:53

dosaris hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 10:07

Uploadfilter und rigide Aussortierung - zur Berücksichtigung der
kommerziellen/politischen Interessen weniger - behindern Neukreationen.
dazu mal mein erlebnis von gestern. ich besitze vier sony kameras. ich filme musik und tanz. unter anderem auch tanzschulen.

dann lade ich mein material, mit der dortigen geräuschkulisse, bei youtube hoch.

dann wird mein video gesperrt, weil im hintergrund zwischen dem getrampel der ballettkidies und dem geplapper und gekreische musik läuft, auf die SME das copyright hat.

SME ist Sony Music Entertainment.

mit anderen worten: die gleiche firma, die mir kameras verkauft, sorgt gleichzeitig dafür, das ich sie nicht benutzen kann.

wofür soll ich jetz noch mal kameras kaufen?

achja. für stummfilme.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Starshine Pictures
Beiträge: 2228

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Starshine Pictures » Do 08 Nov, 2018 04:28

Die Youtube Chefin Susan Wojcicki hat in einem Blogeintrag vor der Schliessung von Youtube gewarnt. Dies giesst neues Öl ins Feuer der Diskussion über die Urheberrechtsreform der EU. Golem.de kommentiert:

https://www.golem.de/news/eu-urheberrec ... 37570.html


Und hier der originale Blog Eintrag:

https://youtube-creators.googleblog.com ... r.html?m=1




Grüsse, Stephan




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Do 08 Nov, 2018 08:53

Irgendwie vergeht keine Woche mehr, in der die Technokratenbande in Brüssel nicht versucht, mein Leben immer wieder ein bisschen schlechter, komplizierter oder teurer zu machen.




dosaris
Beiträge: 523

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dosaris » Do 08 Nov, 2018 10:04

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 08 Nov, 2018 04:28
Die Youtube Chefin Susan Wojcicki hat in einem Blogeintrag vor der Schliessung von Youtube gewarnt. Dies giesst neues Öl ins Feuer der Diskussion über die Urheberrechtsreform der EU. Golem.de kommentiert:
auch wenn dies von gehörigem YT-Eigen-Interesse geleitet ist, so ist doch einiges davon evident.

Wer die Aktion gegen Kastration des Internets unterstützen will hat hier die Gelegenheit:

https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Do 08 Nov, 2018 13:40

Giftpilz hat geschrieben:
Fr 28 Sep, 2018 07:12

Und das wollte die EU erreichen: Der Schutz geistigen Eigentums.
Wieder mal Opfer der eigenen Filterblase geworden.
Die große Urheberrechtsreform der EU sollte Kunstschaffende vor unfairen Verträgen und Ausbeutung schützen. Doch bei Geheimgesprächen strichen die Verhandler die Schutz-Artikel einfach wieder raus
https://netzpolitik.org/2018/urheberrec ... VqgOPbGIO4

Wer sich einbildet die EU hat irgendein Interesse an Künstlern, oder den "Schutz des geistigen Eigentums" der glaubt auch an die flache Erde. Hier geht's ganz offenkundig auschließlich um die Lobbyinteressen der Verwerter der Musik-Industrie.




Starshine Pictures
Beiträge: 2228

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 14 Nov, 2018 22:23

Die Youtube Cheffin hat in einem neuen Blogeintrag nach gelegt und hält ein Geoblocking für Youtube in Europa für die wahrscheinlichste Folge falls das Gesetz in vollem Umfang verabschiedet wird. Dann geht bei uns also das Licht aus. Denn was für Youtube gilt verhält sich natürlich gleich mit allen Seiten die Creators Content anbieten. Instagram, Facebook, Vimeo usw usw. Uploadfilter können den Inhalt niemals soweit sauber halten dass die Hoster safe sind. Die logische Schlussfolgerung ist die Schliessung der Angebote.

https://youtube-creators.googleblog.com ... o.html?m=1

Wer glaubt dass es der EU hier nur um den Schutz der armen Copyright Inhaber geht erkennt wahrscheinlich nur die halbe Wahrheit. Ein solches Gesetz verfolgt exakt den Zweck Informationsangebote zu limitieren da man natürlich einkalkuliert dass sich die Hoster zurück ziehen. Im Zusammenhang mit dem geplanten Medienstaatsvertrag erleben wir das völlige Abschneiden der Bürger von der Möglichkeit eigene Inhalte zu veröffentlichen. Natürlich nur zum Schutze selbiger...

Man muss aber anmerken dass im aktuellen Entwurf des Medienstaatsvertrages ein Änderungsvorschlag notiert ist der Youtube und Co. als „medienintermediär“ von diesem ausschliesst. Allerdings muss dieser Vorschlag noch gesondert abgestimmt werden.
Keine Medienplattformen in diesem Sinne sind [...] Medienintermediär jedes Telemedium, das auch journalistisch-redaktionelle Angebote Dritter aggregiert, selektiert und allgemein zugänglich präsentiert, ohne diese zu einem Gesamtangebot zusammenzufassen. [Insbesondere sind Medien- intermediäre
a) Suchmaschinen,
b) Soziale Netzwerke,
c) App Portale,
d) User Generated Content Portale, e) Blogging Portale,
f) News Aggregatoren [...]


https://www.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pd ... ug2018.pdf




handiro
Beiträge: 2986

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von handiro » Mi 14 Nov, 2018 22:38

Natürlich gibts für alle diese Urheberrechtsraubmordterroristen wie youtube, spotify, apple,amazon etc. auch Möglichkeiten für den Urheber sein Urheberrecht wahrgenommen zu bekommen, allerdings zahlen die 0.0012 C E N T pro stream/download....da kriegste mit nem Welthit wie "Happy" mal gerade 10k$ zusammen:-(
für internetradio und satellite gibts z.b. www.soundexchange.com

ABER
Davon kann man nicht leben! Aber das geht dem Axel am A vorbei, der steckt im Mastdarm der Verleger wie Springer etc...für die ist diese Lachnummer gemacht aber noch nicht durch. Also Popcorn raus und abwarten.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




pixelschubser2006
Beiträge: 1524

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pixelschubser2006 » Do 15 Nov, 2018 11:09

In dieser Diskussion wird ziemlich viel durcheinandergeworfen, finde ich jedenfalls.

Es wird ein Beispiel gebracht, wo ein Stück von Youtube geklaut wird. Das ist schlicht nicht in Ordnung, vor allem nicht, wenn damit Kohle gemacht wird. Da soll man sich mit einem eventuellen Werbeeffekt abfinden? Sehe ich nicht so. Allerdings ist es gerade international witzlos, sich mit Unternehmen anzulegen.

Nächster Punkt: Wer eine Sony Kamera kauft, soll damit auch das Recht erwerben, geschützte Titel aufnehmen und verarbeiten zu dürfen? Das ist doch nun wirklich keine Meinung, die man ernst nehmen kann. Es gibt ja schließlich noch eine gewisse künstlerische Bandbreite zwischen Atmo mit Musik und Stummfilm. Allerdings könnte man in diesem Szenario wirklich sagen, daß die Musikindustrie zu hart vorgeht. Immerhin kann es hier ja wirklich einen gewissen Werbeeffekt geben. Jedenfalls ist es räudig, als regionaler Blogger Videos über kulturelle Veranstaltungen nur stark eingeschränkt drehen zu können, weil man ständig irgendwelche geschützten Werke in der Atmo hat. Das ist völlig übertrieben.

Paywall bei Online-Portalen von Zeitungen: Das ist ein heikles Kapitel, bei dem bislang noch keine Zeitung den goldenen Lösungsweg gefunden hat. Ich arbeite sehr viel für einen Zeitungsverlag einer Medien-Gruppe, die deutschlandweit ziemlich führend ist. Dort werden ausgerechnet die interessantesten Nachrichten gratis verteilt. D.h. der Abonnent hat sie mindestens einen Tag später, manchmal auch erst zwei. Der Gratis-Leser bekommt sie beinahe in Echtzeit. Zwar trägt sich das System durch Werbung, aber richtig ist es nicht. Die WAZ und die Rhein-Zeitung haben harte Paywalls, viele Zeitungen im Ruhrgebiet auch. Das wiederum schreckt wieder ab. Es ist nicht so einfach, aber m.E. kann der richtige Weg nur sein, Kurzformen der Berichte mit einem Bild gratis zu bringen, und die volle Leistung dann gegen Bezahlung. Mir fehlt die Phantasie, daß es so wie aktuell ewig weitergehen kann. Es sei denn, man kupfert mehr beim Fernsehen ab. Dort ist Werbung zwar massiv, aber nicht so extrem wie in Online-Portalen. Wobei die eigenen Mediatheken der Privatsender grauenhaft sind. Das ist so beschissen, da verzichte ich drauf.




handiro
Beiträge: 2986

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von handiro » Sa 17 Nov, 2018 03:06

Ich muss gerade grinsen:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... -kann.html

Ei verflixt nochmal, da ist dem Axel aber was durchgerutscht:-) Jetzt hoilt die Springerpresse...meine Fresse.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Darth Schneider
Beiträge: 2119

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Nov, 2018 08:04

Was für ein Theater, was ich dabei überhaupt nicht verstehe ist, wenn ich jetzt ein Lied mir immer wieder auf YouTube anhöre und das nicht gekauft habe, ist das dann nicht auch geklautes Gut ? Das müsste doch eigentlich so sein.
Oder anders herum gesagt, wenn ein Musiker seinen Song mit einem Musicvideo auf YouTube postet, ist es doch veröffentlicht, und alle Leute die wollen können es gratis hören, und sehen, das jederzeit, also was soll jetzt daran so viel weniger schlimm sein, als wenn jemand das beschissene MP3 File auf seinen Computer lädt ?
Durch das, das der Musiker den Song im INTERNET veröffentlicht, nimmt er sich somit ja eh die Chance mehr Musikträger in irgend einer Form zu verkaufen....also, klarer Fall von selber schuld.
Die Musikindustrie schafft sich so also langsam selber ab....
Früher haben wir vom Live Radio doch Musikaufnahmen gemacht....das war auch nicht illegal. Wir haben LPs auf Kassetten kopiert und verschenkt....
Also ich denke dieses Thema wird in Zukunft noch viel komplizierter werden als es heute ist, da gibt es keine klaren und keine logischen Gesetze, so wie ich das sehe.
Alle wollen am liebsten alles veröffentlichen und Millionen von Likes dazu, aber anschauen, oder gar kopieren, zum wieder anschauen darf man das Zeugs am Schluss dann nicht, wegen dämlichen Gesetzen, super !

Vom Recht aufs eigenen Bild fange ich gar nicht an zu schreiben.... der ganze Himmel voller versteckter Kameras, alles schön Globalisiert und vernetzt, fast alle schmeissen alles auf Facebook und Insta, und die Politiker reden über Gesetze über das Recht am eigenen Bild...
Das ist nur noch idiotisch und schon längst voll ausser Kontrolle.
Gruss Boris




dosaris
Beiträge: 523

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dosaris » Sa 17 Nov, 2018 09:32

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:04
... wenn ich jetzt ein Lied mir immer wieder auf YouTube anhöre und das nicht gekauft habe, ist das dann nicht auch geklautes Gut ? ...
ne, ist nicht geklaut (aka gestohlen).
Diebstahl setzt die Fortnahme voraus, der "geschädigte" hätte danach weniger.
Dies ist beim kopieren nicht gegeben, ergo ist es kein Diebstahl. Dies war nur
eine permanente Agitation, um einen banalen Vorgang zu kriminalisieren.
Die nächste Steigerung wäre dann vielleicht eine Anklage wegen Mord,
also Kunst-Mord od so ähnlich.
Alles absurd, aber irgendwas wird schon hängen bleiben...
Früher haben wir vom Live Radio doch Musikaufnahmen gemacht....das war auch nicht illegal. Wir haben LPs auf Kassetten kopiert und verschenkt....
ist für private Zwecke (incl Freunde) auch weiterhin erlaubt. Verboten ist die
gewerbliche Vervielfältigung und der unauthorisierte Verkauf/
öffentliche Aufführung (was ich auch i.O. finde)
da gibt es keine klaren und keine logischen Gesetze, so wie ich das sehe.
Alle wollen am liebsten alles veröffentlichen und Millionen von Likes dazu, aber anschauen, oder gar kopieren, zum wieder anschauen darf man das Zeugs am Schluss dann nicht, wegen dämlichen Gesetzen,
da hatten sich wohl einige rechte Politiker als Büttel (und Wahlkampfspenden-Empfänger)
der Verwertungsindustrie-Lobby erniedrigt, um derartige Gesetze zu produzieren.




Starshine Pictures
Beiträge: 2228

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Starshine Pictures » Sa 17 Nov, 2018 09:40

Seit wann kümmern sich Politiker in den obersten Kreisen um das Wohl der kleinen Menschen? Oder gar um das Recht von Darth Schneider an seinem eigenen Bild? Dieser Vorwand wird zwar öffentlich so dargestellt, die Intension hinter dem Gesetz ist aber mit Sicherheit eine andere.




Alf_300
Beiträge: 7443

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Sa 17 Nov, 2018 09:41

Ich war immer der Meinung bereits beim anhören werden die Daten in den Cache des PC kopiert




Jan
Beiträge: 9202

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Jan » Sa 17 Nov, 2018 13:49

nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 12 Sep, 2018 21:35
"Abstimmung des Voss-Berichts zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt mit Uploadfiltern und einem Leistungsschutzrecht für Presseverleger, von denen maßgeblich Springer profitiert."

https://pbs.twimg.com/media/Dm5phn4WwAEG_cx.jpg

verdammte uploadfilterseuche -.- ... gut, das wir einen satiriker vor ort haben, der von solcherlei spaßigen dingen berichtet.
Martin Sonneborn war doch der geniale Mann, der extra Redezeit beim Parlament beantragt hat und nichts sagen wollte, nur damit er die Redezeit von einem NPD-Mitglied verhindern wollte.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Giftpilz
Beiträge: 23

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Giftpilz » Fr 30 Nov, 2018 04:06

Wenn ich ein Buch oder einen Film produziere, will ich nicht, dass irgend jemand anders sich damit ne goldene Nase verdient. Wer die Arbeit hat, soll auch von den Früchten ernten dürfen.
Hab vor kurzem einen echt tollen Film auf YouTube gesehen. Gutes Drehbuch, gute Umsetzung. Stellt Euch mal vor, ich würde den Stoff für mich benutzen, und damit einen Haufen Kohle verdienen. Der Autor, Regisseur oder Produzent hätte nichts davon. Würdet Ihr das fair finden? Ich nicht!




Darth Schneider
Beiträge: 2119

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Darth Schneider » Fr 30 Nov, 2018 06:20

Ganz einfache Lösung, dann solltest du dein Buch und dein Film, oder deine Musiik halt nicht einfach so Online stellen, dann kann das auch niemand klauen.

Online stellen heisst ja mit anderen Worten „veröffentlichen“ das ist nun mal etwas öffentlich machen....lass dir das mal auf der Zunge vergehen, dann ist das eigentlich, klar wie Klosbrühe....
Also wenn ich ein Foto irgendwo hin poste, ist das doch eigentlich in diesem Moment der Veröffentlichung eigentlich schon geklaut.
Ich gehe im Kopf wenigstens davon aus, das erspart mir später böse Überraschungen, und so poste ich halt auch nix was ich nicht will das jemand das mir klaut...
Eigentlich ist es heute schon ein Risiko wenn man mit seinem Smartphone die eigenen Kinder oder die Frau fotografiert, ohne die Fotos ins Netz zu stellen, die Chancen sind überhaupt nicht klein das das Smartphone mitsamt den Fotos darauf geknackt wird, oder schon längst ist....
Das entspricht eher der Realität als diese Pseudo Sicherheit die die IT Welt uns vortäuscht, und ein paar idiotische Gesetze und Anti Virus Programme und tolle Passwörter. die unsere unsere Daten im Netz und auch den Geräten schützen sollen, nützen da höchst wahrscheinlich absolut fast gar nichts, und sind mehr Show, als eine Hilfe.
Gruss Boris




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 30 Nov, 2018 09:00

Giftpilz hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 04:06
Stellt Euch mal vor, ich würde den Stoff für mich benutzen, und damit einen Haufen Kohle verdienen. Der Autor, Regisseur oder Produzent hätte nichts davon. Würdet Ihr das fair finden? Ich nicht!
Dazu müßtest du erst mal einen viel größeren Haufen Kohle ausgeben, um mit dem Stoff deinen eigenen Film zu produzieren.




Darth Schneider
Beiträge: 2119

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Darth Schneider » Fr 30 Nov, 2018 09:26

Irgendeiner hat mal geschrieben:
Es gibt gar keine neuen Geschichten, es wurde jede schon erzählt, immer und immer wieder, mit kleinen Änderungen...
Es wird eh geklaut, übernommen, und kopiert bis zum abwinken, überall.
Beim Film sowieso.
Hab grad gestern mir den uralten Kampfstern Galactica Film angeschaut......da hat’s verdächtig viel von Star Wars drinn.
Aber in Star Wars hat’s auch sehr viel von den noch älteren Valerian et Laureline Comics drinn, Raumschiff Designs, wichtige Figuren, Story Elemente, bis hin zu Kostümen und coole Aliens....Alles abgekuckt, leicht abgeändert und frech übernommen.
Der Zauberer aus Merlin ist auch die absolut selbe Figur wie Gandalf aus Herr der Ringe, was wiederum die selbe Figur ist wie Dumbeldore aus Harry Potter.
Wobei auch schon die Figur Harry Potter sehr viel von Frodo hat.....und überhaupt, die ganze Geschichte vom kleinen schwächlichen Typ der mal eben schnell die Welt rettet...schon 100 000 mal erzählt, eigentlich immer die selbe Geschichte, eigentlich müsste Tolkien alle verklagen....Aber das könnte er gar nicht, weil ja die Brüder Grimm waren schon vorher da...
Gruss Boris




Giftpilz
Beiträge: 23

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Giftpilz » Fr 30 Nov, 2018 11:23

Wenn ich ein Bild veröffentliche, außer, es ist eine Public Domain, gehören die Rechte am Bild immer noch mir. Wenn also jemand mit meinem Bild Werbung macht, darf ich ihn zur Kasse bitten.
Wenn ich ein Drehbuch schreiben würde (oder ein Buch), und jemand verfilmt es ohne meine Erlaubnis, egal, ob ich es ins Internet gestellt habe oder nicht, darf derjenige ebenfalls zahlen.
Vor kurzem fand ich heraus, dass ein englischsprachiges Drehbuch von mir von einer Seite veröffentlicht wurde, die dazu keine Erlaubnis von mir hatte. Nachdem ich die angeschrieben hatte, mit der Bitte, das Drehbuch zu entfernen, da sonst ne Menge Gerichtskosten auf sie zukommen würden (Gerichtsstand wäre Deutschland, nicht die USA gewesen, was ihm noch zusätzliche Kosten bereitet hätte), willigte er ein, und meine Story wurde gelöscht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kompressions Probleme h264
von dosaris - Di 13:59
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von blueplanet - Di 13:51
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von dienstag_01 - Di 12:52
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von Kamerafreund - Di 12:42
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Schwermetall - Di 12:36
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von freezer - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Deutscher Look
von rob - Di 11:53
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von K.-D. Schmidt - Di 11:29
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Di 9:57
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 9:48
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von Jörg - Di 7:39
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von cantsin - Di 1:37
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
» Problem Ronin S und GH5
von Heinrich123 - Mo 15:54
» ΔNOMΔLY
von slashCAM - Mo 14:40
» achtung- brettsport video ;)
von didah - Mo 13:12
» Pocket 4K - Bootproblem?
von Sammy D - Mo 12:43
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von tom - Mo 10:45
» canon dv3i mc Cassette fährt nicht heraus
von Frank B. - Mo 7:55
» Welche Karte für 4K 10Bit Monitor?
von MK - Mo 2:19
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.