Gemischt Forum



Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1303

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von tom » Fr 22 Aug, 2014 23:01

Ich hab der Übersichtlichkeit wegen der Diskussion zu GlobalPlayers Teenie Mobbing Musical Film einen eigenen Thread gegeben:
http://forum.slashcam.de/teenie-musical ... 19091.html

Thomas
slashCAM




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Skeptiker » Fr 22 Aug, 2014 23:10

Macht Sinn!

Gruss
Skeptiker




Natalie
Beiträge: 1107

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Natalie » Sa 23 Aug, 2014 17:47

cantsin hat geschrieben:
Natalie hat geschrieben:Ion Tichy !!
Der allerdings ein Geschöpf von Stanislaw Lem ist, und somit aus Polen.
Was die Frage aufwirft ab wann ein Film "Deutsch" ist , ich behaupte die Umsetzung ist da ausschlaggebender als das Buch bzw. der Autor ... Außer es war schon immer ein Drehbuch ..

Richtig ist schon , Lemm hat wirklich viele der Weltraumstorys erfunden.. Prometheus und wie sie alle heißen .. wobei ich selbst von Lemm nur Solaris gelesen habe - wobei sich die Handlung auch in ewig vielen Produktionen widerspiegelt - von Star Trek bis Hollywood
Habe konsumiert




nachtaktiv
Beiträge: 2928

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von nachtaktiv » So 24 Aug, 2014 02:04

... wenn deutsche versuchen, eine amerikanische geschichte zu erzählen :

Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




7River
Beiträge: 1414

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von 7River » So 24 Aug, 2014 06:22

Das wirkt schon etwas albern, halt Overacting. Da kommt ein Film wie "Vorstadtkrokodile" (2009) schon um einiges besser. Der hat mir sogar gut gefallen. Den haben sie auch recht zeitgemäß hinbekommen. Das Original ist schon eine Ewigkeit her wo ich das zum letzten Mal gesehen hab... "TKKG" war auch nicht schlecht, schon klar, die Hörspiel-Kassetten waren/sind Kult. Kenn' ich noch von früher, vom Kumpel her...




Gore
Beiträge: 93

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Gore » So 24 Aug, 2014 19:16

Die Vorstadtkrokodile von 2009 haben ein genauso albernes overacting. Und Sprüche wie "Ey Alter!" tun dann leider ihr übriges.




Jolly D Roger
Beiträge: 1

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Jolly D Roger » Di 09 Jul, 2019 16:51

Hmm also ich weiß ja nicht...ganz besonders den Fachausdruck für folgendes:

Mein Problem mit deutschen Film & Serien Produktionen ist, dass die im Gegensatz zu USA, Großbritannien, China, Japan usw...die deutschen Produktionen wirken, als hätte jemand den eigenen Geburtstag mit einer normalen, vielleicht sogar teuren, Kamera aufgenommen und unbearbeitet auf Youtube geladen. Es wirkt sozusagen viel realer als die scheinbar professionelleren Produktionen der anderen Länder.

Mein Problem sind nicht die Synchros (also Studioaufnahmen oder direkt vom Set), denn ich schaue auch vieles in originaler Sprache. Und es liegt wohl auch nicht an der Technik, wenn stimmt was in manchen Antworten zu diesem Thema bzgl Technik steht.

Meine Vermutung ist, dass es an der Nachbearbeitung liegt (also zu engl. post-processing), denn da scheinen die meisten Länder auf die Art & Weise der USA zu setzen. Ich finde die Produktionen von da, jedenfalls die Blockbuster und Sitcoms usw. wirken weniger real oder so, bei den deutschen Produktionen wirkt es als wäre man direkt dran, also sehr real. Aber ich will da kein Realismus und bin auch noch den USA Stil gewohnt. Filme und Serien sind zum entspannen. Dokus um zu lernen, da ist das was anderes.

Vielleicht kann ja jemand meine Vermutung bestätigen, möglichst mit Beweisen bzw Quellen, möchte mir endlich sicher darüber sein. Und im klaren.😁




Darth Schneider
Beiträge: 5363

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Jul, 2019 17:54

Das mit der Sprache stimmt, ich finde man sollte möglichst alle Filme in Originalsprache schauen, weil ja sonst der Schauspieler mit einer fremden Stimme redet, das fand ich schon immer schräg und auch diese Sychronisiererei irgendwie respektlos den Schauspielern gegenüber, man nimmt ihnen einfach die Stimme weg.

Aber verallgemeinern würde ich dieses Thema trotzdem nicht, es gab schon zu frühen Black and Withe Zeiten deutsche Produktionen die durchaus wie amerikanische Hollywoodfilme, gar nicht wie deutsche Filme wirken, und auch viele andere die eben nicht so wirken. Heute ist das überhaupt nicht anders, es gibt nur viel mehr Filme und Serien.

In Amerika ist es auch nicht soo viel anders, nur viel grösser, dort gibt es und gab es schon immer auch zig, Serien und auch Filme die gar nicht cineastisch oder überhaupt nicht amerikanisch wirken.

Genau dasselbe kann man auch über englische, französische, oder italienische Filmproduktionen schreiben.

Wobei die Amis sind natürlich schon etwas extrem, die haben das ganze zeitgenössische Showbuissnes ( wovon ja die Filme und Serien ja auch ein Teil sind) ja eigentlich erfunden. ( Jetzt mal abgesehen von den ganz alten Griechen, Chinesen, Ägyptern und den Römern.) Die haben das Theater ja schon vor tausenden von Jahren salonfähig gemacht...
The „Big Show“ ist dort in den USA in jeder Hinsicht fest verankert in der Lebensweise, darum wird dort alles zur Show, sogar die Politik, und unter Umständen das ganze Leben.
Ich konnte das schon sehr stark spüren, als ich 4Jahre lang dort gelebt und gearbeitet habe.
Es ist schon klar das dieses Lebenseinstellung halt unter Anderem einen starken Einfluss auf die bewegten Bilder hat.

Die Kultur in Deutschland ist da schon etwas differenzierter, (zum Glück ) und nicht so protzig.
Schaut euch nur mal als kleines Beispiel den sehr bescheuerten politischen Wahlspruch von Trump an:
„America First“
Was hat Angela Merkel für einen Wahlspruch ?
Eigentlich sollte der ja dann lauten:
„Wir nehmen alle Menschen in Deutschland auf die in Not sind weil mit der Politik von Amerika ein Problem haben.“
Bingo !!!
Und viele von uns Europäer sehen die Russen oder die Chinesen als zukünftige Feinde, aber merken nicht das die wirklichen Feinde nur ein paar machtgeile Amerikaner, ein paar Araber und noch eine Hand voll andere reiche Bösewichte sind, die womöglich sogar in der Schweiz noch ein Konto und mindestens eine Villa besitzen.

Sorry, ich bin, gegen den Schluss, ein ganz kleines Bisschen vom Thema abgekommen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




handiro
Beiträge: 3254

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von handiro » Di 09 Jul, 2019 20:03

Ich erkenne beim zappen einen deutschen Film am Ton. Da brauche ich keinen Schpauschieler zu sehen es reicht der O-Ton. Der ist so klinisch rein und hochkomprimiert, dass man hört an welchem Auge sich die unsichtbare Stubenfliege putzt :-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt
von muellerbild - Sa 9:28
» Wim Wenders (75) Umfangreiche Werkschau
von DWUA y - Sa 7:30
» Canon R6 oder doch Pana S1
von MrMeeseeks - Sa 6:45
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Sa 4:58
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von Hayos - Sa 2:28
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 23:48
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Fr 22:55
» Simples Rig für DSLR 2 Mics und evt Leuchte
von Ficeduld - Fr 22:25
» Prokrastinierst du zuviel im Homeoffice?
von -paleface- - Fr 21:35
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von opa38 - Fr 21:30
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von cantsin - Fr 20:30
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von Jost - Fr 19:06
» Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
von klusterdegenerierung - Fr 17:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 16:53
» Neu: Zoom PodTrack Podcasting Recorder P4 und ZDM-1 Podcast Mic Pack
von Drushba - Fr 16:31
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von 7River - Fr 16:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 14:55
» AviSynth - QTGMC - Reverse Pulldown
von matze22 - Fr 14:52
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Fr 13:41
» Sandisk extreme pro 256 im Angebot, dass kann böse teuer werden
von Mediamind - Fr 12:42
» Muster im Video entfernen
von nicecam - Fr 11:49
» Hab ich ein Problen mit Premiere CC2015
von Bluboy - Fr 11:38
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Jott - Fr 11:08
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:26
» Filmic Pro Speicherproblem
von Bruno Peter - Do 18:59
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von myUPENDO - Do 18:38
» Zhiyun Quick Setup Kit für Ronin?
von Axel - Do 17:44
» Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor
von -paleface- - Do 17:38
» Asus kündigt weltweit ersten Monitor mit HDMI 2.1 für 4K mit 120Hz an
von Drushba - Do 16:25
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von Christian Schmitt - Do 15:23
» Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
von rush - Do 13:20
» GH5 Display und Sucher gleichzeitig an lassen?
von gutentag3000 - Do 11:42
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Do 11:30
» Motion Tracking für das iPhone / iPad: CamTrackAR App von FXhome
von CameraRick - Do 10:40
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Do 8:27
 
neuester Artikel
 
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne

Wir haben unseren ersten Sony A7S III Videoclip für unseren ausführlichen Praxistest fertiggestellt und werfen erstmal einen Blick auf die Hauttonwiedergabe im LOG/LUT Workflow mit DaVinci Resolve 16 sowie auf die Sensorstabilisierung der Sony A7S III. Alle Aufnahmen in 4K 10 Bit 4:2:2
weiterlesen>>

EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...