Gemischt Forum



Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1136

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von tom » Fr 22 Aug, 2014 23:01

Ich hab der Übersichtlichkeit wegen der Diskussion zu GlobalPlayers Teenie Mobbing Musical Film einen eigenen Thread gegeben:
http://forum.slashcam.de/teenie-musical ... 19091.html

Thomas
slashCAM




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Skeptiker » Fr 22 Aug, 2014 23:10

Macht Sinn!

Gruss
Skeptiker




Natalie
Beiträge: 1107

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Natalie » Sa 23 Aug, 2014 17:47

cantsin hat geschrieben:
Natalie hat geschrieben:Ion Tichy !!
Der allerdings ein Geschöpf von Stanislaw Lem ist, und somit aus Polen.
Was die Frage aufwirft ab wann ein Film "Deutsch" ist , ich behaupte die Umsetzung ist da ausschlaggebender als das Buch bzw. der Autor ... Außer es war schon immer ein Drehbuch ..

Richtig ist schon , Lemm hat wirklich viele der Weltraumstorys erfunden.. Prometheus und wie sie alle heißen .. wobei ich selbst von Lemm nur Solaris gelesen habe - wobei sich die Handlung auch in ewig vielen Produktionen widerspiegelt - von Star Trek bis Hollywood
Habe konsumiert




nachtaktiv
Beiträge: 2842

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von nachtaktiv » So 24 Aug, 2014 02:04

... wenn deutsche versuchen, eine amerikanische geschichte zu erzählen :

Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




7River
Beiträge: 1170

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von 7River » So 24 Aug, 2014 06:22

Das wirkt schon etwas albern, halt Overacting. Da kommt ein Film wie "Vorstadtkrokodile" (2009) schon um einiges besser. Der hat mir sogar gut gefallen. Den haben sie auch recht zeitgemäß hinbekommen. Das Original ist schon eine Ewigkeit her wo ich das zum letzten Mal gesehen hab... "TKKG" war auch nicht schlecht, schon klar, die Hörspiel-Kassetten waren/sind Kult. Kenn' ich noch von früher, vom Kumpel her...




Gore
Beiträge: 92

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Gore » So 24 Aug, 2014 19:16

Die Vorstadtkrokodile von 2009 haben ein genauso albernes overacting. Und Sprüche wie "Ey Alter!" tun dann leider ihr übriges.




Jolly D Roger
Beiträge: 1

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Jolly D Roger » Di 09 Jul, 2019 16:51

Hmm also ich weiß ja nicht...ganz besonders den Fachausdruck für folgendes:

Mein Problem mit deutschen Film & Serien Produktionen ist, dass die im Gegensatz zu USA, Großbritannien, China, Japan usw...die deutschen Produktionen wirken, als hätte jemand den eigenen Geburtstag mit einer normalen, vielleicht sogar teuren, Kamera aufgenommen und unbearbeitet auf Youtube geladen. Es wirkt sozusagen viel realer als die scheinbar professionelleren Produktionen der anderen Länder.

Mein Problem sind nicht die Synchros (also Studioaufnahmen oder direkt vom Set), denn ich schaue auch vieles in originaler Sprache. Und es liegt wohl auch nicht an der Technik, wenn stimmt was in manchen Antworten zu diesem Thema bzgl Technik steht.

Meine Vermutung ist, dass es an der Nachbearbeitung liegt (also zu engl. post-processing), denn da scheinen die meisten Länder auf die Art & Weise der USA zu setzen. Ich finde die Produktionen von da, jedenfalls die Blockbuster und Sitcoms usw. wirken weniger real oder so, bei den deutschen Produktionen wirkt es als wäre man direkt dran, also sehr real. Aber ich will da kein Realismus und bin auch noch den USA Stil gewohnt. Filme und Serien sind zum entspannen. Dokus um zu lernen, da ist das was anderes.

Vielleicht kann ja jemand meine Vermutung bestätigen, möglichst mit Beweisen bzw Quellen, möchte mir endlich sicher darüber sein. Und im klaren.😁




Darth Schneider
Beiträge: 3240

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Jul, 2019 17:54

Das mit der Sprache stimmt, ich finde man sollte möglichst alle Filme in Originalsprache schauen, weil ja sonst der Schauspieler mit einer fremden Stimme redet, das fand ich schon immer schräg und auch diese Sychronisiererei irgendwie respektlos den Schauspielern gegenüber, man nimmt ihnen einfach die Stimme weg.

Aber verallgemeinern würde ich dieses Thema trotzdem nicht, es gab schon zu frühen Black and Withe Zeiten deutsche Produktionen die durchaus wie amerikanische Hollywoodfilme, gar nicht wie deutsche Filme wirken, und auch viele andere die eben nicht so wirken. Heute ist das überhaupt nicht anders, es gibt nur viel mehr Filme und Serien.

In Amerika ist es auch nicht soo viel anders, nur viel grösser, dort gibt es und gab es schon immer auch zig, Serien und auch Filme die gar nicht cineastisch oder überhaupt nicht amerikanisch wirken.

Genau dasselbe kann man auch über englische, französische, oder italienische Filmproduktionen schreiben.

Wobei die Amis sind natürlich schon etwas extrem, die haben das ganze zeitgenössische Showbuissnes ( wovon ja die Filme und Serien ja auch ein Teil sind) ja eigentlich erfunden. ( Jetzt mal abgesehen von den ganz alten Griechen, Chinesen, Ägyptern und den Römern.) Die haben das Theater ja schon vor tausenden von Jahren salonfähig gemacht...
The „Big Show“ ist dort in den USA in jeder Hinsicht fest verankert in der Lebensweise, darum wird dort alles zur Show, sogar die Politik, und unter Umständen das ganze Leben.
Ich konnte das schon sehr stark spüren, als ich 4Jahre lang dort gelebt und gearbeitet habe.
Es ist schon klar das dieses Lebenseinstellung halt unter Anderem einen starken Einfluss auf die bewegten Bilder hat.

Die Kultur in Deutschland ist da schon etwas differenzierter, (zum Glück ) und nicht so protzig.
Schaut euch nur mal als kleines Beispiel den sehr bescheuerten politischen Wahlspruch von Trump an:
„America First“
Was hat Angela Merkel für einen Wahlspruch ?
Eigentlich sollte der ja dann lauten:
„Wir nehmen alle Menschen in Deutschland auf die in Not sind weil mit der Politik von Amerika ein Problem haben.“
Bingo !!!
Und viele von uns Europäer sehen die Russen oder die Chinesen als zukünftige Feinde, aber merken nicht das die wirklichen Feinde nur ein paar machtgeile Amerikaner, ein paar Araber und noch eine Hand voll andere reiche Bösewichte sind, die womöglich sogar in der Schweiz noch ein Konto und mindestens eine Villa besitzen.

Sorry, ich bin, gegen den Schluss, ein ganz kleines Bisschen vom Thema abgekommen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




handiro
Beiträge: 3099

Re: Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P

Beitrag von handiro » Di 09 Jul, 2019 20:03

Ich erkenne beim zappen einen deutschen Film am Ton. Da brauche ich keinen Schpauschieler zu sehen es reicht der O-Ton. Der ist so klinisch rein und hochkomprimiert, dass man hört an welchem Auge sich die unsichtbare Stubenfliege putzt :-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamera zum Filmen gesucht
von Darth Schneider - Di 7:06
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von domain - Di 7:01
» Ronin SC an Rig befestigen
von Messiahs100 - Di 4:07
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Alf302 - Di 2:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Alf302 - Di 0:39
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Di 0:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:28
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von patfish - Mo 23:27
» Wo ist Arri?
von roki100 - Mo 23:07
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - Mo 21:05
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Mo 20:56
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 20:41
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von Drushba - Mo 19:32
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Mo 13:04
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Mo 12:08
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von rush - Mo 12:03
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rob - Mo 10:10
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 10:02
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rainermann - Mo 9:50
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.