Gemischt Forum



Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
dudelsack44
Beiträge: 468

Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » So 02 Sep, 2012 12:23

Hallo,

ich habe mir vor einem halben Jahr ein manuelles Objektiv, Festbrennweite, bei eBay gekauft. Mir ist zwar schon früh aufgefallen, dass es leicht wackelt, also der Bereich über den Blendenwerten (siehe Foto), aber dass das ein Problem sein könnte, ist mir erst Monate später aufgefallen. Und zwar wirken sich diese paar Millimeter Verschiebung - gerade bei weit geöffneter Blende - sehr stark auf den Fokus-Punkt aus. Die Schrauben sind aber fest. Woran könnte es also sonst liegen? Kann ich das selber reparieren oder muss ich das Experten überlassen? Ich habe keine Erfahrung mit der Reperatur von Objektiven und wäre daher sehr dankbar bei Ratschlägen.

Lg,
dudelsack44
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




EddiLomax
Beiträge: 157

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von EddiLomax » So 02 Sep, 2012 15:25

Ist das ein Autorevuenon 50mm 1.4 mit Pentax K Bajonett?

Ich hab das 50mm 1.7, das wackelt auch. Schließe mich also mal dem Hilfegesuch an. Gehe aber schon beinahe davon aus, dass das irreparabel ist.




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » So 02 Sep, 2012 20:10

EddiLomax hat geschrieben:Ist das ein Autorevuenon 50mm 1.4 mit Pentax K Bajonett?
Ja, genau das.




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » Di 11 Sep, 2012 13:52

gibt es jmd der uns etwas dazu sagen kann?




Filmo

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von Filmo » Di 11 Sep, 2012 14:06

EddiLomax hat geschrieben:Ist das ein Autorevuenon 50mm 1.4 mit Pentax K Bajonett?

Ich hab das 50mm 1.7, das wackelt auch. Schließe mich also mal dem Hilfegesuch an. Gehe aber schon beinahe davon aus, dass das irreparabel ist.
Irreparabel in dem Sinn,daß es schlicht zu teuer wird,müßte wohl der Schneckengang zumindest neu gefettet werden,d.h. Objektiv vollständig zerlegen.
Das Großkaufhaus Quelle hat diese Objektive mal unter dem Namen Revue verkauft,wer sie hergestellt hat-keine Ahnung.
Wenn Ihr nicht selber dran basteln wollt-zu Forschungszwecken oder aus Neugier und mit nicht vorhersehbarem Ergebnis-wirds sichs wohl nicht rechnen:-(




MLJ
Beiträge: 2031

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von MLJ » Di 11 Sep, 2012 20:59

@Dudelsack
"Revuenon" ist eigentlich "Beroflex" aus der Schmiede von Pentacon, ebenfalls als "Revue" von Quelle vertieben. "Pentacon" und "Beroflex" waren in der damaligen DDR. Ich fotografiere noch analog (35mm) und habe einige Revue und Praktika (gleicher Hersteller, nur Name anders) mit Beroflex und Revuenon Obejktiven. Mein Tip: Foto-Brell in Frankfurt am Main kontaktieren, die haben ein paar sehr gute Techniker, die schon andere hoffnungslose Fälle gerettet haben.

Beste Grüsse, Mickey Lee
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




domain
Beiträge: 11031

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von domain » Mi 12 Sep, 2012 08:33

Was versteht ihr unter Wackeln? Lässt sich der gesamte vordere Teil inkl. Frontlinse kippen oder hat nur der Fokuseinstellring etwas Spiel, also quasi einen Rechts-Linksanschlag bevor er "greift" ? In dem Fall ist eine Reparatur nämlich ziemlich einfach und kann vermutlich auch selbst erledigt werden.




srone
Beiträge: 9225

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von srone » Mi 12 Sep, 2012 17:30

dudelsack44 hat geschrieben: Die Schrauben sind aber fest.
die, die du siehst ;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » Mi 12 Sep, 2012 19:11

domain hat geschrieben:Was versteht ihr unter Wackeln? Lässt sich der gesamte vordere Teil inkl. Frontlinse kippen oder hat nur der Fokuseinstellring etwas Spiel, also quasi einen Rechts-Linksanschlag bevor er "greift" ? In dem Fall ist eine Reparatur nämlich ziemlich einfach und kann vermutlich auch selbst erledigt werden.
hab doch ein foto hochgeladen (oder wird es nicht korrekt angezeigt?). es sind quasi zwei feste teile: der unter dem pfeil und der über dem pfeil

@srone: ja..ist mir schon klar :D




domain
Beiträge: 11031

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von domain » Mi 12 Sep, 2012 19:22

Der gesamte obere feste Teil lässt sich also gegenüber dem unteren festen Teil verkanten bzw. kippen (inkl. Frontlinse)? Wackeln ist ein sehr unspezifischer Ausdruck und demgemäß sagt ein statisches Foto so gut wie gar nichts über die Art des Wackelns aus.




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » Mi 12 Sep, 2012 22:48

Der eine/obere Teil lässt sich, wenn das Objektiv aufrecht steht, nach oben und wieder in die Normal-Position hoch-und runterschieben. Also so, dass beim Ziehen nach oben eine Lücke an der Stelle vom Pfeil entsteht. Wenn das Objektiv waagerecht steht, passiert so etwas ja auch gerne mal durch die Schwerkraft. Seitliches "Wackeln" der zwei Teile kommt auch vor, aber ist irrelevant, da es sich nur um wenige Millimeter (oder weniger, habs nicht gemessen) handelt bzw. nicht die Fokussierung stört.

Ich hoffe, ich konnte es verständlich formulieren...sonst muss ich wohl ein Video hochladen.




domain
Beiträge: 11031

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von domain » Mi 12 Sep, 2012 23:18

Jetzt hast du es sehr gut beschrieben :-)
Ich nehme daher an, dass sich der gesamte optische Teil gegenüber der Kamera-Auflage verschieben lässt, erkennbar daran, dass auch die Frontlinse mitmacht. In dem Fall kannst du das Objektiv wohl mehr oder weniger abschreiben. Es ist wichtig, dass du die Frontlinse beobachtest, wenn diese nämlich beim Wackeln mitmacht ist es ein Zeichen dafür, dass der gesamte optische Teil Spiel hat, denn eine reine Frontlinsenfokussierung gibt es schon lange nicht mehr.




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » Mi 12 Sep, 2012 23:45

domain hat geschrieben:In dem Fall kannst du das Objektiv wohl mehr oder weniger abschreiben
Außer für (Portrait-)Fotos und Close-Ups (natürlich mit Stativ)..und Aufnahmen bei Low-Light. Das sind die drei Punkte, wo dieses Objektiv stark meine anderen Objektive dominiert. Außerdem ist die Bildqualität (besonders bei Video bzw. Nahaufnahmen von Gesichtern) sehr gut.

Ich sollte mir vielleicht ein 28mm/35mm-Objektiv f2.8 zulegen. Aber da gibt es, im Gegensatz zu den 50mm f1.4/f1.8-Objektiven, größere Unterschiede in der Abbildungsqualität und Bildschärfe, oder? Manche kosten 1-20 Euro (z.B. Beroflex) und andere wiederum 100 Euro (Asahi Pentax Takumar SMC-Objektive - sollen auch sehr hochwertig sein)




MLJ
Beiträge: 2031

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von MLJ » Do 13 Sep, 2012 00:02

@Dudelsack
Für Portrait solltest du eher ein mittleres Tele nehmen (85-135mm). Damit kannst du den Hintergrund besser "wegfliegen" lassen (unschärfe) damit die Person besser zur Geltung kommt. Ich fotografiere noch analog (35mm) und bin damit bisher am besten gefahren. Das 50mm nehme ich meist für "normale" Aufnahmen und 28mm für Landscape/Panorama. 45-55mm nennt sich auch "Normal-Objektiv" weil das am ehesten dem normalen Blickfeld des menschlichen Auges entspricht.

Beste Grüsse, Mickey Lee
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




dudelsack44
Beiträge: 468

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dudelsack44 » Do 13 Sep, 2012 08:48

naja, nicht ganz. wahrscheinlich hast du eine vollformat-kamera. meine hat einen krop-sensor (1,6). somit sieht bei mir alles ganz anders aus: das 50mm-objektiv ist dann nämlich schon ein tele-objektiv. deswegen rede ich von 35mm: 35mm*1,6=56 bzw. 28mm*1,6=45mm

und den hintergrund kann ich doch problemlos "wegfliegen" lassen, da ich die möglichkeit habe, die blende sehr weit zu öffnen. das entspricht dann auch der schärfentiefe meiner tele-objektive (natürlich abhängig von der entfernung zur fotografierten person) :)




funkytown
Beiträge: 779

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von funkytown » Mi 08 Mai, 2019 10:15

domain hat geschrieben:
Mi 12 Sep, 2012 08:33
Was versteht ihr unter Wackeln? Lässt sich der gesamte vordere Teil inkl. Frontlinse kippen oder hat nur der Fokuseinstellring etwas Spiel, also quasi einen Rechts-Linksanschlag bevor er "greift" ? In dem Fall ist eine Reparatur nämlich ziemlich einfach und kann vermutlich auch selbst erledigt werden.
Es ist zwar ein alter Thread, ich würde gerne trotzdem eine Bemerkung aufgreifen:

Ich habe ein Voigtländer 17,5mm / 0,95mm, welches ein leichtes Spiel beim Fokussieren hat. Domain hat es in seinem alten Post mit dem "Rechts-Linksanschlag" gut beschrieben. Mehr noch: Er sagt, es sei leicht zu reperarieren. Weiß jemand wie?




dosaris
Beiträge: 1335

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von dosaris » Mi 08 Mai, 2019 11:47

funkytown hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 10:15
mit dem "Rechts-Linksanschlag" gut beschrieben. Mehr noch: Er sagt, es sei leicht zu reperarieren. Weiß jemand wie?
also ein Drehspiel?

seine cam kenne ich natürlich nicht.
aber iA sind die Sitzringe an der Cam einfach zu tauschen, ohne die zu öffnen
(wenn man den als Ersatzteil bekommt).
Am Objektiv ist die Breite der möglichen Probleme natürlich viel größer.




funkytown
Beiträge: 779

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von funkytown » Mi 08 Mai, 2019 12:00

Ein Drehspiel am Objektiv, genau. Wenn man links oder rechts fokussiert, braucht es einen Tick bis es "greift". In dem alten Thread hatte domain geschrieben, dieses Problem sei leicht zu beheben. Ich wüßte gerne wie.




funkytown
Beiträge: 779

Re: Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe

Beitrag von funkytown » Di 29 Sep, 2020 22:57

funkytown hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 12:00
Ein Drehspiel am Objektiv, genau. Wenn man links oder rechts fokussiert, braucht es einen Tick bis es "greift". In dem alten Thread hatte domain geschrieben, dieses Problem sei leicht zu beheben. Ich wüßte gerne wie.
Kann niemand dazu was sagen?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Multicam mit 30 und 25 Frames. Workflow-Hilfe.
von Jott - Do 4:55
» Neue AMD "Big Navi" Karten sind da
von motiongroup - Do 4:55
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von pillepalle - Do 4:46
» Lock playhead - scroll timeline?
von Frank Glencairn - Do 2:35
» CATWEAZLE
von Frank Glencairn - Do 2:33
» Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos
von Frank Glencairn - Do 2:24
» Verstehe Einwohnerzahlen nicht
von Sammy D - Mi 23:40
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von videofreund23 - Mi 23:29
» CDA-TEK AFX Adapter: Autofocus per LIDAR für jede Kamera
von jakob123 - Mi 22:42
» Insta360 ONE X2 -- wasserfeste 360° Kamera mit neuen Funktionen vorgestellt
von rush - Mi 22:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 22:07
» !!BIETE!! APPLE Alu Tastatur
von klusterdegenerierung - Mi 21:43
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - Mi 21:24
» Schwarzweiss Projekt mit der Pocket 4k
von cantsin - Mi 21:21
» EXIT - KI im "Ersten"
von nicecam - Mi 21:14
» Lieferschwierigkeiten bei der Alpha 7S III?
von Axel - Mi 20:05
» Tolle Combi
von klusterdegenerierung - Mi 19:53
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von fth - Mi 19:48
» XC-10: HDMI Timecode / Trigger bei 4K
von troescherw - Mi 19:46
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - Mi 19:15
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Mi 19:01
» Sony HVR-MRC1
von rogerberglen - Mi 18:51
» Adobe Premiere nun mit GPU decoding
von markusG - Mi 18:31
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 18:12
» Objekt entfernen
von klusterdegenerierung - Mi 17:31
» ** BIETE ** Canon 50mm f1,2 L USM
von ksingle - Mi 17:11
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Jörg - Mi 16:16
» Neuer Camcorder für die Arbeit
von Addie - Mi 16:15
» Empfehlung für lower thirds?
von klusterdegenerierung - Mi 16:10
» ISLANDIA
von Addie - Mi 16:00
» Fujifilm X-T2 zu verkaufen
von Jörg - Mi 15:40
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von nicecam - Mi 15:33
» ruckler nach dem rendern
von Jost - Mi 15:19
» ++BIETE++ SLR Magic MicroPrime Cine 12mm T2.8 Lens (MFT) CInelens
von panalone - Mi 10:52
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 9:26
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...