Gemischt Forum



Polaroid mal anders.....



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 22 Jul, 2018 21:18

Einen ganz persönlichen Stil könntest du ja vielleicht kreieren, indem du das 18*24mm Hochformat durch den anamorphotischen Vorsatz auf z.B. 30*24 spreizt. Muss ohnehin ziemlich unpraktisch sein, die Olympus Pen F dauernd um 90 Grad zu verkanten. Jeder würde sich dann fragen, wie du bei diesem Format die schönen horizontalen Lensflares und die elliptischen Bokehs zusammengebracht hast ;-)




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 23 Jul, 2018 14:00

Habe es nicht verstanden..... schriftlich ja, geistig aber nicht! Nehme aber auch gerade Tabletten..... ;-)
Vorgehen: Ich entwickel die Negative, Scanne 1:33 und in Photoshop wird es dann 1:2.66

Ich habe schon reichlich Pana Fotos gemacht, die Kamera habe ich noch weiter optimiert. Aber mind. 72 Fotos pro Film ist schon gewaltig, habe noch keinen Film voll. Kamera 1 mit SW 400 Asa Negativ geladen (Kaffee Entwicklung); Kamera 2 mit Agfa Farbdia geladen für Falschfarben (C41); Kamera 3 mit alten ColorPlus 200 ASA Negativ; Kamera 4 mit modernen Kodak Gold Farbe...... für jedes Motiv die richtige analoge Unterlage.

Ich habe mir zur optischen SW Reizung meiner Synapsen einige tolle Bildbände bestellt - ja, liebe nach 1980 geborene, es gab früher analoge Bildsammlungen! Muss nicht nur alles in der Cloud sein ;-)
Z.B. von Zhang Liping "Misty Rain over the Lijiang River" (schwer zu bekommen) oder California Captured: Mid-Century Modern Architecture, Marvin Rand oder die alte Sau Nobuyoshi Araki mit seinen großartigen SW Bildbänden.....
Bild

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 24 Jul, 2018 14:35

Ich habe aus Anlass ein neues interessantes Thema: UV Fotografie......

Heute morgen konnte ich beim Straßenflohmarkt eine Nikon D40 mit defekten Blitz für 20,- erwerben. Die D40 ist nach meinen wissen einer der wenigen Kameras auf dem Markt, mit einem Sensor der noch kurzwellige Strahlung aufzeichnet - nach dem IR Filter entfernen vom Sensor sogar noch um Faktor 2 empfindlicher im UV Bereich. Habe dafür noch keine Zeit aber wie man sieht, die Bastelprojekte gehen mir die nächsten 20 Jahre nicht aus ;-)

Sensoren im Vergleich:
Bild

Bild

Es geht um die UV-A-Strahlung (350 – 370 nm), wie man oben sieht, ist da die uralte Nikon D40 Spitze und hat da noch um die 40% Empfindlichkeit. Ich könnte mir vorstellen, in dem Rucksack einen starken Akku und auf der Kamera eine kräftige UV-LED Lampe als Blitz. Ich muss mich nach Umbau der Kamera aber noch in das UV Thema einarbeiten. Passendes Objektiv habe ich schon, die alten E-Nikore sind aus einem Glas was UV nur schwach dämpft, ein echtes UV-Objektiv das nicht nur SD Auflöst kostet ab 5.000 Euro - wie ich erfahren habe. UV Fotografie:

Bild
Bild

Bestimmt eine interessante Lichtwelt. Man müsste testen ob auch UV Film möglich sein könnte, ich würde meine alte Pocket (wenn 4K Pocket verfügbar) dafür opfern. Kennt jemand die Bezeichnung vom Sensor?

Naja, ist eigentlich Elektronisch, sollte wohl ein eigenes Thema werden, hier ist ja alles noch wunderbar analog..... ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 24 Jul, 2018 16:28

Hach...... Röntgenfotografie wäre auch was für mich....... wo bekomme ich eine Bleischürze her?

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich empfehle daher für heute Abend den Film:

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 24 Aug, 2018 09:40

Gestern ist meine 400nm UV Lampe 30W aus China angekommen und ich habe gestern Nacht damit im Garten gespielt......... es lag eine gelbe Schutzbrille dabei.

Viele Pflanzen hat man so noch nie in tollen Farben leuchten gesehen, toll!
Nicht toll ist, ich habe in kurzen Hosen mit dem UV Licht gespielt und mir anscheinend dabei die Beine "verbrannt", zumindest fühlt es sich nach einem leichten Sonnenbrand an. Also wirklich Vorsicht mit der starken UV Strahlung.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Mo 27 Aug, 2018 07:13

Kann mir schon vorstellen, dass es da recht interessante Effekte zu beobachten gibt. Etwas nachhelfen könnte man vielleicht mit div. UV-Leuchtfarben:

https://www.eventlights.shop/uv-schwarz ... 3zEALw_wcB

Aber auch in fast allen Waschmitteln sind optische Aufheller vorhanden, die z.B. in Discos bei Schwarzlicht in bläulicher Farbe zu leuchten beginnen.
Vielleicht mal in einer Sprühflasche etwas ansetzen und die Wirkung testen.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 27 Aug, 2018 08:38

Ich sehe die Welt mit UV völlig anders... allerdings nun etwas vorsichtiger ;-)
Es wird Zeit meine Nikon nun auf UV Licht umzubauen, mal schauen was ein UV Empfindlicher Sensor noch so sieht - allerdings habe ich nur eine UV Makrolinse. Ich habe ein altes Physikbuch erstanden, von 1920, dort wurden auf über 1000 Seiten UV Experimente mit diversen Stoffen durchgeführt. Habe mir noch eine Teslaspule besorgt, UV und Hochspannung soll bei Pflanzen seltsame Fotografische Effekte auslösen.......

Nebeneffekt, unter UV Licht sieht bei mir ein Leberfleck auf dem Arm anders als die anderen aus, Zeit mir mal ein Termin beim Hautarzt zu holen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 06 Dez, 2018 17:54

Ohhhhh..... habe ich noch gar nicht auf meinen Schirm.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Fr 07 Dez, 2018 01:21

Wird witzig aussehen, wenn zum Auslösen auf einem Gruppenfoto gerade einer laut schreit.
Intessant ist jedenfalls, dass es dem Schein nach wieder Original Polaroid Filme gibt, z.B. den 640 ASA-Film für 8 Aufnahmen im Rahmenformat 8,8 x 10,8 cm, auch wenn diese von der Firma Impossible Camera GmbH vom Gründer Mag Oliver Heinzel (Wien) hergestellt werden.
Das hätte Polaroid wohl nicht gedacht, dass sie ihre eigene Filmherstellung wieder zurückkaufen müssen, derzeit 100% Anteil an Heinzels GmbH.
Aber für ihn hat sich der Deal bestimmt ausgezahlt.
Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Kosten jetzt schon über €50.- pro Stück.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 10:56

Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Siehe Anlage.


Polaroid ist nicht mehr Polaroid. Polaroid hat die Namensrechte dieses Jahr an Impossible abgegeben. Trotzdem, ich finde das Quadratische Polaformat noch das Beste....und dann noch in SW...cool!

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 2389

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von Funless » Fr 07 Dez, 2018 11:32

ruessel hat geschrieben:
Fr 07 Dez, 2018 10:56
Wieviele Fuji FP-100 hast du eigentlich noch im Kühlschrank?
Siehe Anlage.
So sollte jeder Kühlschrank befüllt sein: Bier, Sekt, Bratwürste, Negativfilme und noch'n bisschen Milch für das Gesundheitsalibi. ;o)

Prost!
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 12:40

Ja, was soll ich schreiben?

Neuer Lebensabschnitt, ich gehe nun essen...... da bleibt mehr Platz für Filme!

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 2389

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von Funless » Fr 07 Dez, 2018 12:45

ruessel hat geschrieben:
Fr 07 Dez, 2018 12:40
Ja, was soll ich schreiben?
Da musst du nichts schreiben, denn ich finde einen solch befüllten Kühlschrank super.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 12:58

Alles für die KUNST.

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Fr 07 Dez, 2018 13:39

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wabu
Beiträge: 124

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » Fr 07 Dez, 2018 18:02

Zu den Instant Filmen kann ich nix sagen - aber ich habe Farb- und SW Filme tiefgefroren gelagert.
KB Filme waren eine Stunde nach Entnahme verwendungsfähig....
man lernt nie aus




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 11:00

Polaroid brauchen zum Auftauen länger, da kleben sonst Bilder aneinander..... habe wegen meiner Ungeduld schon 2 Filme damit kaputt gemacht.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 11:02

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wabu
Beiträge: 124

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » So 09 Dez, 2018 11:40

Um 1981(?) wurde ein 20x25 Format eingeführt. Im Rahmen einer Promotion wurde eine Art Jägermeister Werbung gemacht.
Bei einer Aufnahme wurde ich verewigt - habe ich heute noch....
man lernt nie aus




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 14:54

habe ich heute noch....
Farbveränderungen bis heute?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 09 Dez, 2018 15:59

ruessel hat geschrieben:
So 09 Dez, 2018 11:00
Polaroid brauchen zum Auftauen länger, da kleben sonst Bilder aneinander..... habe wegen meiner Ungeduld schon 2 Filme damit kaputt gemacht.
Tieffrieren würde ich Packfilme generell nicht, weil in ihnen ja quasi Flüssigkeiten enthalten sind, die ev. auskristallisieren können. Ich habe sechs Stück davon noch im Kellergemüsefach, die sich bisher einwandfrei gehalten haben.
Du hast ja eine richtige Vermögenanlage in deinem Kühlschrank, die immer mehr wert wird.
Einen sicher "aufgetauten" Packfilm habe ich aber auch ruiniert, weil die beiden Walzen nicht mehr gängig genug waren, um ein einzelnes Bild herauszuziehen und ich in einem Wutanfall einen totalen Papier- und Bildsalat produzierte. Danach habe ich die Lager der Walzen mit Ballistol leicht eingeölt und alles ging wieder einwandfrei.
Was ich nicht wusste ist, dass man die gesamte Bildkassette zu jedem Zeitpunkt bedenkenlos entnehmen und wieder einfügen kann, man verliert dann nur das oberste Bild und es gibt keinen Lichteinfall auf die unteren Bilder.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » So 09 Dez, 2018 17:24

Nein, auf keinen Fall tieffrieren, aber auch bei meinen "warmen" 5 Grad fängt eine volle Kassette an zu klemmen, erst bei Raumtemperatur läuft es Problemlos.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » So 09 Dez, 2018 18:13

Darf ich mal fragen, was du so in Zukunft mit der LAND-Kamera zu fotografieren gedenkst?
Bei mir sind es in letzter Zeit eher so Vintage-Demonstrationen für ein jugendliches Publikum, was u.U gleichzeitig mitgefilmt wird.
Das taugt denen, so eine Balgenkamera mit Verschlussaufzug und Zeituhrsignal für das Trennen der Bilder zu erleben, um dann was Substantielles in Händen zu halten. Vorher lasse ich sie noch den Mischbildentfernungsmesser in der Praxis ausprobieren.
Sieht immer wieder erfrischend aus, wie vollkommen fremd solch ein Vorgehen auf unsere Digitalyoungsters wirkt, der Opa kommt wohl aus der Steinzeit.




wabu
Beiträge: 124

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von wabu » So 09 Dez, 2018 18:43

habe ich heute noch....
Farbveränderungen bis heute?
Nicht sichtbar
man lernt nie aus




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mo 10 Dez, 2018 11:12

Farbveränderungen bis heute?
Nicht sichtbar
Hmmmm...... ich habe das Gefühl, das meine Polaroids (Fuji) sich noch nach 1 Jahr etwas verändern. Ich lagere die Fotos in einer Pappschachtel hochkant und abgedunkelt. Manche Farben werden in der Zeit noch kräftiger, nicht viel aber doch sichtbar. Ist wie bei hochwertigen Weinen - sie werden mit der Zeit noch besserer.
Darf ich mal fragen, was du so in Zukunft mit der LAND-Kamera zu fotografieren gedenkst?
Weiss nicht. Jetzt wo es wieder SX70 Filme mit guten Farben gibt, wird Fuji noch länger im Kühlschrank liegen. Evtl. tausche ich Sie auch in SX70 Filme um, bzw. in das neue SX70 Format ohne Batterie..... für mich persönlich sind die Quadratischen Formate viel spannender..... 16:9 habe ich schon bei Video genug.
Dieses Jahr und die letzten Teile des letzten Jahres waren für mich durch Krankheit ein absoluter Stillstand....... jetzt habe ich mein Leben geändert und hoffe sehr tief in analoges Foto und Mikrofonie eintauchen zu können....mit ein wenig Wein, williges Weib und leisen Gesang. ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Di 11 Dez, 2018 07:58

Na dann wünsche ich dir recht gute Gesundheit durch deinen neuen Lebensstil.
Freut mich, dass du einige FP-100 für eine finale Verwendung in deinem Kühlschrank zwischenlagerst. Habe Interesse an einem Deal.
Mir gefallen die Farben beim FP-100 eindeutig besser als beim Impossible-Nachfolger und außerdem habe ich das Foto nach spätestens 2 Minuten ferig entwickelt in Händen und kann es als Negativ auch einscannen.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 11 Dez, 2018 11:11

Habe Interesse an einem Deal.
10ner Pack? Kein Problem...... habe 10 Stück FP100c original eingeschweißt - ohne Pappumverpackung aus Großverpackung. 35,-/Stck. ?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Di 11 Dez, 2018 12:26

Ja, nehme gerne 10 Stück.
Habe eine PN an dich versandt.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Di 11 Dez, 2018 12:35

Klebe Karton gerade zu.......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mi 12 Dez, 2018 10:10

Bin am überlegen, ob ich mir SX70 Filme für meinre alte SX70 Kamera bestelle (3,- teurer pro Film) oder in das Step one plus investiere. An der Kamera stört mich der dicke parallaxenfehler am Sucher sehr.....aber die Filme sind günstiger. Und es gehen auch 600er Filme rein......

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Mi 12 Dez, 2018 13:15

Es gibt wieder was spannendes mit SX70 Polaroid: Totalumbau zum OpenSX70

https://opensx70.com/

Bild

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Do 13 Dez, 2018 13:12

Habe zwar auch noch eine SX70, aber heute würde ich eher zur OneStep greifen, auch wenn mich der klobige Formfaktor mehr als der Parallaxefehler stören würde.
Die Ambitionen hinsichtlich der openSX70 finde ich etwas sonderbar: soviel Aufwand für ein paar Verbesserungen?
Interessant, wie man sich in etwas derart hineinsteigern kann.




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 13 Dez, 2018 14:39

wie man sich in etwas derart hineinsteigern kann.
Nanana..... das kennen wir doch auch gut, oder? ;-)

Komme gerade aus der Bremer Innenstadt mit der Straßenbahn, Foto Bischoff (ein kleiner Fotoladen) hatte tatsächlich Polaroid SX70 Filme vorrätig....nicht besonders billig aber zum sofort mitnehmen. Auch die Auswahl von Polaroidkameras war groß.
Die etwa 25 jährige Verkäuferin konnte nicht meine Frage nach den SX70 Farben beantworten, sie fotografiert mit Polaroid 600. Dort sind die Farben kühl, nach etwa 2 Jahre Lagerung der Filme bei 7 Grad dann endlich wärmer mit einem Rot/Honigton. Müßte bei der SX70 eigentlich die selbe Chemie sein.
Gerade habe ich einen schnellaufbau mit Farbtafeln draußen gemacht und das seit langen erste SX70 Foto geknipst, danach sofort mit meiner digitalen Nikon zum Vergleich..... mal schauen ob die alte SX70 Kamera noch funktioniert......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5188

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von ruessel » Do 13 Dez, 2018 15:30

Nach ca. 30 Minuten Entwicklungszeit im dunkeln...... siehe Anhang.
Scheint ein wenig in das bläuliche zu gehen, siehe Kodak Graukarte..... aber Farben sind da...... nach 24 Stunden soll angeblich erst der volle Kontrast da sein.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




domain
Beiträge: 10684

Re: Polaroid mal anders.....

Beitrag von domain » Do 13 Dez, 2018 15:48

Bei 30 Minuten Entwicklungszeit im Dunklen (eigentlich indiskutabel) ist das Ergebnis für Sofortbild beeindruckend gut.
Würde sich daran etwas verändern bei Entwicklung im Hellen?
Sofortbild bedeutet für mich eigentlich: Endergebnis nach 1,5 Minuten, wie beim Packfilm.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Youtube App Firestick Ton/Bild Asyncron
von Wilsondrake - Mi 9:07
» Kompressions Probleme h264
von Jost - Mi 8:58
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von vaio - Mi 8:56
» Deutscher Look
von Daniel P Rudin - Mi 8:52
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von DAF - Mi 8:46
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von DAF - Mi 8:31
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von iasi - Mi 6:13
» Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
von Darth Schneider - Mi 5:45
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von Alf_300 - Mi 2:41
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von Jott - Di 22:35
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 20:57
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Polaroid mal anders.....
von srone - Di 16:29
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.