Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Fernsehen aus meiner Kindheit



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 7690

Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von ruessel » Do 19 Nov, 2020 07:27

https://www.ardmediathek.de/ndr/ndr-retro/

Bild

Unter dem Label NDR Retro beteiligt sich der Norddeutsche Rundfunk an dem Gesamtprojekt mit einer vierstelligen Zahl an Sendungen und Beiträgen. Neben der aktuellen Berichterstattung der damaligen Sendereihen Nordschau und Berichte vom Tage laden unter der Rubrik "Norddeutsche Geschichte(n)" eine Vielzahl interessanter Langformate dazu ein, in Alltag, Arbeit, Leben, und Gesellschaft der damaligen Zeit einzutauchen. Ergänzt wird das Angebot durch ausgewählte Sendungen und Beiträge aus den Bereichen Sport und Kultur.
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von ruessel » Do 19 Nov, 2020 07:31

Natur gab es auch Früher.....

Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/

Zuletzt geändert von ruessel am Do 19 Nov, 2020 07:33, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von Frank Glencairn » Do 19 Nov, 2020 07:32

Das waren noch Zeiten, als ganz selbstverständlich ein Aschenbecher auf dem Tisch des Moderators stand :D




cantsin
Beiträge: 9552

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von cantsin » Do 19 Nov, 2020 08:09

Fernsehen war damals im Wortsinne filmischer, mit der 16mm-schwarzweiß-Dokumentarfilmästhetik. Aber auch der Schnitt und die Erzählweise war näher am Kinofilm.




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von ruessel » Do 19 Nov, 2020 09:57

Das waren noch Zeiten, als ganz selbstverständlich ein Aschenbecher auf dem Tisch des Moderators stand :D
Und es wurde auch reichlich gesoffen. Ich erinnere mich an Sonntags, wenn Vater den "internationaler frühschoppen" gegen Mittag geschaut hat. Da wurde geraucht, gehustet und Weißwein Literweise gesoffen..... herrliche Zeiten?








Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von Frank Glencairn » Do 19 Nov, 2020 10:38

ruessel hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 09:57
..... herrliche Zeiten?

Ja, damals waren wir schon viel weiter als heute.




nicecam
Beiträge: 2040

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von nicecam » Do 19 Nov, 2020 10:56

ruessel hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 09:57
Ist das slashCAM 🤔 😎
Gruß Johannes




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von ruessel » Do 19 Nov, 2020 11:09

Fernsehen war damals im Wortsinne filmischer,
Heute sind es nur noch Shows........ und fast immer die gleichen Köpfe.

Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




TomStg
Beiträge: 2511

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von TomStg » Do 19 Nov, 2020 11:48

Viel wichtiger als Rauchen oder Trinken finde ich, dass es damals noch nicht diesen unglaublichen großen Moloch der Öffentlichen mit Zwangsgebühren gab und einigermaßen journalistische Qualität und Information geliefert wurde.
Heute gibt es bei den Öffentlichen nur noch linksgrüne Volkserziehung für 8 Mrd Euro pro Jahr.




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von ruessel » Do 19 Nov, 2020 12:24

einigermaßen journalistische Qualität und Information geliefert wurde.
Da fällt mir gleich Günter Gaus ein. Unaufgeregt aber auf dem Punkt gebracht, ohne das primitive Gejohle der Studiogäste.




Youtube Kommentar (den ich Teile):
Was mich am meisten beeindruckt, ist, neben dem Niveau und der Gesprächskultur, die hier gelebt wird, schlicht und ergreifend die Tatsache, dass Dutschke ganz konkret auf die gestellten Fragen antwortet. Dass der Antwortende in einem politischen Interview nicht einfach Phrasen drischt bzw. einen rhetorischen Eiertanz aufführt, um ja nicht konkret zu werden, habe ich schon ewig nicht mehr gesehen
.
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von Frank Glencairn » Do 19 Nov, 2020 12:35

..auch da waren wir früher schon mal weiter.




iasi
Beiträge: 17859

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von iasi » Do 19 Nov, 2020 12:55

cantsin hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 08:09
Fernsehen war damals im Wortsinne filmischer, mit der 16mm-schwarzweiß-Dokumentarfilmästhetik. Aber auch der Schnitt und die Erzählweise war näher am Kinofilm.
Zwangsläufig - man konnte ja schlecht mal eben das ganze Magazin durchlaufen lassen. Daher bekam man eben die kurzen Takes und eine Montage wie beim Kinofilm.
Heute wird draufgehalten bis die Hand ermüdet.




iasi
Beiträge: 17859

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von iasi » Do 19 Nov, 2020 12:59

TomStg hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 11:48
Viel wichtiger als Rauchen oder Trinken finde ich, dass es damals noch nicht diesen unglaublichen großen Moloch der Öffentlichen mit Zwangsgebühren gab und einigermaßen journalistische Qualität und Information geliefert wurde.
Heute gibt es bei den Öffentlichen nur noch linksgrüne Volkserziehung für 8 Mrd Euro pro Jahr.
"linksgrün"?! :)
Wo denn?
Was denn?
Wie denn?

Aber schon klar: Früher war alles anders und natürlich besser. ;)

Darüber zu jammern, ist natürlich einfacher, als die Zukunft zu gestalten.




Jott
Beiträge: 19620

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von Jott » Sa 21 Nov, 2020 22:00

Rechtsblaue Erziehung als Alternative - das wär‘s, hm?




TomStg
Beiträge: 2511

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von TomStg » So 22 Nov, 2020 08:10

Jott hat geschrieben:
Sa 21 Nov, 2020 22:00
Rechtsblaue Erziehung als Alternative - das wär‘s, hm?
Das ist keine Alternative, denn Erziehung ist nicht der Auftrag der Öffis.

Es geht mir um ausgewogene journalistische Qualität auf dem Niveau eines Peter Scholl-Latour, Gerhard Konzelmann oder Winfried Scharlau. Das dümmliche gehaltlose Geplärre der Leute vom Morgen-, Mittags und Abendmagazin bei ARD und ZDF ist unerträglich geworden.
Die permanente Indoktrination durch die Gestalten bei Tagesthemen und Heute ist so offensichtlich, dass man das Gefühl hat, es handele sich um die rotgrünen Parteiorgane.

So etwas ist schlicht ein Skandal:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton ... 38169.html




Bluboy
Beiträge: 2142

Re: Fernsehen aus meiner Kindheit

Beitrag von Bluboy » So 22 Nov, 2020 08:28

So etwas ist schlicht ein Skandal:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von pillepalle - Di 9:51
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 8:47
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von iasi - Di 8:44
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von cantsin - Mo 19:33
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Bluboy - So 5:48
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...