Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



The Rise of Skywalker



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
motiongroup
Beiträge: 2811

The Rise of Skywalker

Beitrag von motiongroup » Fr 12 Apr, 2019 20:47



naja




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Fr 12 Apr, 2019 21:12

Blöder Titel und ziemlich öder Trailer.




Funless
Beiträge: 2673

Re: Star Wars - The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Sa 13 Apr, 2019 10:31

Hmm .. als blöde würde ich den Titel nicht bezeichnen und öde finde ich den Teaser Trailer nicht, im Gegenteil. Es wird nichts gespoilert.

Bis zum 19.12. ist ja noch etwas hin, mal abwarten.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Sa 13 Apr, 2019 11:00

Der Beginn wie aus einem Ritter- oder Barbarenfilm, nur dass statt einem Gegner hoch zu Ross nun eben ein jaulender Flieger daherkommt - Gott wie originell.
Dann einige nichtsagende Einstellungen und ein paar Effekte - und am Ende ein Lachen, das wohl böse klingen soll - wohlgemerkt soll.
Da war so ziemlich nichts in diesem Trailer, was mich ins Kino locken würde. Dabei bin ich früher in Star Wars -Filme gepilgert.
Das Problem: J.J.A. macht eben immer eine große Sache auf, bekommt am Ende aber den Sack nicht zu.
Er ist schlicht einfallslos und bläht eigentlich nur Zitate auf.

The Rise of Skywalker - da klingt ja sogar The Rise of the Silver Surfer besser




7River
Beiträge: 1153

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Sa 13 Apr, 2019 12:09

Der offizielle Trailer kommt ja noch, also abwarten.

Das Lachen am Schluss müsste von Palpatine, dem Imperator, sein. Das gibt (viel) Raum für Spekulationen.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Apr, 2019 14:25

Ich bin eigentlich schockiert und finde keine Worte, und das soll jetzt der krönende Abschluss der Star Wars Film Saga werden ?
Ich hoffe inständig das der Trailer dann aber viel überzeugender wird, sonst wird das der erste Star Wars Film den ich mir im Kino nicht mal anschauen werde.
Apropos, no Spoiler:
Der dämliche Titel erläutert ja schon welchen Familiennamen mindestens ein Elternteil von Rey trägt...
Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)




Funless
Beiträge: 2673

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Sa 13 Apr, 2019 15:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 14:25
Apropos, no Spoiler:
Der dämliche Titel erläutert ja schon welchen Familiennamen mindestens ein Elternteil von Rey trägt...
Gruss Boris
Sorry aber diese Spekulation ist Blödsinn. Bzw. kann ich mir gut vorstellen, dass man mit der Art des Teasers auf diese (falsche) „Fährte“ gelockt werden soll. Kylo Rens Mutter ist eine Skywalker also könnte genau so gut gemeint sein, dass er sich „erheben wird“.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Sa 13 Apr, 2019 15:54

Spekulation ist Blödsinn, da es doch eh nicht mehr weit her ist mit Logik in Filmen ala Star Wars & Co.

Hab mir gestern die letzte Folge von Star Trek: Discovery angesehen.
Zwar lege ich bei solcher Unterhaltungsware nicht alles auf die Goldwaage, aber an einer Stelle war der Schlag gegen den Intellekt dann doch zu heftig. Mir schoss dann durch den Kopf: Für wie blöd oder leidensfähig halten die Macher eigentlich ihre Zuschauer?

Die Erwartungen sind doch sowieso schon derart hochgeschraubt worden, dass die Macher von Star Wars, Star Trek, GoT, Avengers sie wahrscheinlich gar nicht erfüllen können - ein J.J.A. schon gar nicht.

Passend dazu:
https://www.focus.de/kultur/kino_tv/gam ... 58186.html

Und mal ehrlich: Nach den ersten beiden Star Wars-Filmen kamen Ewoks, eine neue Nummerierung, Jar Jar Binks und so manch anderer Schmarn.




7River
Beiträge: 1153

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Sa 13 Apr, 2019 16:07

Na ja, mit irgendwelchen Wesen müssen die Welten ja bevölkert werden. Oder nicht? Außerdem gibt es auch noch jüngere Zuschauer, die besagte Figuren gut finden.

„Super 8“ fand ich persönlich sehr gut.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Sa 13 Apr, 2019 16:12

„Super 8“ - was war da nochmal Originelles?




7River
Beiträge: 1153

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Sa 13 Apr, 2019 16:28

Muss denn immer alles originell sein? Dann dürfte man sich ja gar nichts mehr anschauen. Es war halt ein schöner Film - nicht mehr und nicht weniger. Eine Mischung aus „E. T.“ und „Stand by me“.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Sa 13 Apr, 2019 17:06

7River hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 16:28
Muss denn immer alles originell sein? Dann dürfte man sich ja gar nichts mehr anschauen. Es war halt ein schöner Film - nicht mehr und nicht weniger. Eine Mischung aus „E. T.“ und „Stand by me“.
Wenn ein derart großes Fass wie bei den Star Wars-Filmen aufgemacht wird - nicht nur finanziell, sondern eben auch von den Fans - dann muss man schon auch etwas mehr erwarten können.

Super 8 hat man gesehen und dann aber auch schnell wieder vergessen.




7River
Beiträge: 1153

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Sa 13 Apr, 2019 18:59

iasi hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 17:06

Wenn ein derart großes Fass wie bei den Star Wars-Filmen aufgemacht wird - nicht nur finanziell, sondern eben auch von den Fans - dann muss man schon auch etwas mehr erwarten können.

Super 8 hat man gesehen und dann aber auch schnell wieder vergessen.
Disney hat sehr viel Geld für Lucasfilm und Star Wars usw. bezahlt. Da ist es natürlich selbstverständlich, dass sie das wieder einspielen wollen. Ist halt ein Unternehmen, wo viele Menschen arbeiten.

Super 8 war doch recht erfolgreich. Kritik auch.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




7River
Beiträge: 1153

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Sa 13 Apr, 2019 19:01

7River hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 18:59
iasi hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 17:06

Wenn ein derart großes Fass wie bei den Star Wars-Filmen aufgemacht wird - nicht nur finanziell, sondern eben auch von den Fans - dann muss man schon auch etwas mehr erwarten können.

Super 8 hat man gesehen und dann aber auch schnell wieder vergessen.
Disney hat sehr viel Geld für Lucasfilm und Star Wars usw. bezahlt. Da ist es natürlich selbstverständlich, dass sie das wieder einspielen wollen. Ist halt ein Unternehmen, wo viele Menschen arbeiten.

Super 8 war doch recht erfolgreich. Und gute Kritiken.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Funless
Beiträge: 2673

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Sa 13 Apr, 2019 20:02

iasi hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 17:06
Wenn ein derart großes Fass wie bei den Star Wars-Filmen aufgemacht wird - nicht nur finanziell, sondern eben auch von den Fans - dann muss man schon auch etwas mehr erwarten können.
Was erwartest du denn bitte wahnsinnig originelles bei einem reinen Entertainment Franchise wie Star Wars, das auf größtmögliche Gewinnmaximierung ausgelegt ist? Vielleicht ein bisschen LGBT Thematik? Soll es zu einer Sitcom werden? Oder ein Splatterfilm? Freddy Krueger als Cameo? Mach doch mal bitte ein paar Vorschläge, schließlich bist du ja selbst kreativ unterwegs.

Was also müsste bei Star Wars passieren, damit iasi es als originell bewertet, bzw. was würdest du aus Episode IX machen wenn Drehbuch und Regie bei dir liegen würde? Würde mich wirklich interessieren.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Sa 13 Apr, 2019 23:35

Funless hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 20:02

Was erwartest du denn bitte wahnsinnig originelles bei einem reinen Entertainment Franchise wie Star Wars, das auf größtmögliche Gewinnmaximierung ausgelegt ist?
Gegen reine Unterhaltung und Gewinnstreben hab ich nichts - gerade hab ich mir die 2.Staffel von The Tick gegeben.
Es ist der Fan-Kult und der Bierernst, mit dem Star Wars & Co. hochgekocht werden.

Da wird z.B. darüber tiefgründig sinniert, ob es Sporenantrieb zur Discovery-Sternzeit überhaupt geben kann, aber an Plot-Löchern und regelrechtem Schwachsinn stört sich keiner: Beim Meditieren am Strand spürt der Stiefpapa Schlimmes und fliegt mal eben zum Töchterchen, das umringt von Feinden in größter Bedrängnis alles Leben im Universum retten will, um sich tränenreich zu verabschieden. Dannach geht´s dann wieder nach Hause.

Ähnliches bekommt man bei den Star Wars-Filmen immer häufiger auch geboten. Diskutiert wird jedoch, ob jemand zur blaublütigen Linie der Jedi gehört oder vom niederen Stand ist.




Funless
Beiträge: 2673

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » So 14 Apr, 2019 01:10

Der Fancult und Bierernst wird doch nicht nur bei Star Wars & Co. hochgetrieben, sondern bei allen Massenphänomenen mit denen Einnahmen generiert werden. Das ist Teil vom Business. Schau dir doch z.B. Fußball an, da ist es doch nicht anders, im Gegenteil sogar noch schlimmer.

Das ist ein menschliches Sozialdefizit mit dem sich nun einmal eine Menge Geld machen lässt. Und diese geeckmäßigen Nerddiskussionen gibt es auch nicht erst seit Star Wars oder Star Trek, sondern schon seit es TV-Serien gibt. Also auch nix neues. Und die Macher der Franchises sind sich dessen natürlich bewusst und schüren es auch dementsprechend. Einmaleins des Marketings.

Und entweder man lässt sich in diesen Strudel mit reinziehen und wird vom Entertainment berieselt oder man lässt es sein. Aber irgendwelche Originalität sollte man aus meiner bescheidenen Sicht nicht erwarten.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Apr, 2019 09:22

Ist ja alles schön und gut und auch durchaus verständlich wenn Disney Geld machen möchte mit Star Wars. Aber dann sollten die Produzenten darauf achten das die neuen Filme halt zu den alten passen und sich auf einem ähnlichen Niveau bewegen.
Mit Episode 7 und 8 werden neue Hauptfiguren vorgestellt, Han Solo und Luke Skywalker kriegen einen bescheuerten Abgang, blöd ist nur das weder Ray noch Finn, oder Po wirklich gute Figuren sind, Han und Luke ersetzen die neuen überhaupt nicht.
Die alten (Haupt) Figuren hatten noch Träume und Ziele, die machten in den alten Filmen eine persönliche Entwicklung durch, brachten uns Fans zum Lachen und zum weinen.
Ich denke die neuen Star Wars (Haupt) Charaktere sind platt, grösstenteils langweilig, und die entwickeln sich in überhaupt keine Richtung weiter.

Genau so wie die neuen Trekkis, Michael und Captain Pike und co, können halt leider auch weder mit der Kirk Crew, der Picart Crew , noch mit der Vojager Crew mithalten....
Mit solchen Aktionen werden zwangsläufig immer mehr Fans abspringen, und weniger neue dazu kommen, das ist dann schlussendlich gar nicht gut fürs Portemonnaie.
Sorry Disney, aber George Lucas hat seinen Job tausendmal besser gemacht.
Und Sorry Netflix aber Rodenberry würde sich im Grab umdrehen....zum Glück bleiben ihm der gar nicht ins Star Trek Universum passende Sporenantrieb und die bescheuerten Intellektuellen Klingonen erspart.
Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 14 Apr, 2019 09:41, insgesamt 4-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 289

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von rdcl » So 14 Apr, 2019 09:28

Darth Schneider hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 09:22
Ist ja alles schön und gut und auch durchaus verständlich wenn Disney Geld machen möchte mit Star Wars. Aber dann sollten die Produzenten darauf achten das die neuen Filme halt zu den alten passen und sich auf einem ähnlichen Niveau bewegen.
Mit Episode 7 und 8 werden neue Hauptfiguren vorgestellt, Han Solo und Luke Skywalker kriegen einen bescheuerten Abgang, blöd ist nur das weder Ray noch Finn, oder Po wirklich gute Figuren sind, Han und Luke ersetzen die neuen überhaupt nicht.
Die alten (Haupt) Figuren hatten noch Träume und Ziele, die machten in den alten Filmen eine persönliche Entwicklung durch, brachten uns Fans zum Lachen und zum weinen.
Ich denke die neuen Star Wars (Haupt) Charaktere sind platt, grösstenteils langweilig, und die entwickeln sich in überhaupt keine Richtung weiter.

Genau so wie die neuen Trekkis, Michael und Captain Pike und co, halt auch weder mit der Kirk Crew, der Picart Crew , noch mit der Vojager Crew mithalten können....
Mit solchen Aktionen werden zwangsläufig immer mehr Fans abspringen, und weniger neue dazu kommen, das ist dann schlussendlich gar nicht gut fürs Portemonnaie.
Sorry Disney, aber George Lucas hat seinen Job tausendmal besser gemacht.
Gruss Boris
Da schwingt halt aber auch eine ordentliche Portion Nostalgie mit. Die originalen Star Wars Filme waren nie so genial wie wir sie heute sehen. Und auch die Charaktere würde man heute als langweilig und platt bezeichnen.




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Apr, 2019 09:56

Also dir ist schon klar das Star Wars eigentlich ein Märchen ist ?
Also klar waren bei den alten Filmen die Storys simpel und die Charaktere ebenfalls.
Ich will auch nicht behaupten das früher irgendwas besser war, aber die neuen Star Wars Filme und Figuren berühren mich eigentlich fast nicht mehr.,
Bei ( allen sechs ) Filmen unter George Lucas kriege ich heute noch Gänsehaut....
Keine Ahnung warum das so ist...
Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)




rdcl
Beiträge: 289

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von rdcl » So 14 Apr, 2019 10:07

Darth Schneider hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 09:56
Also dir ist schon klar das Star Wars eigentlich ein Märchen ist ?
Also klar waren bei den alten Filmen die Storys simpel und die Charaktere ebenfalls.
Ich will auch nicht behaupten das früher irgendwas besser war, aber die neuen Star Wars Filme und Figuren berühren mich eigentlich fast nicht mehr.,
Bei ( allen sechs ) Filmen unter George Lucas kriege ich heute noch Gänsehaut....
Keine Ahnung warum das so ist...
Gruss Boris
Wie gesagt, Nostalgie. Vor 42 Jahren hatte man so etwas einfach noch nicht gekannt, und evtl. warst du da auch noch etwas einfacher zu beeindrucken als heute.




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Apr, 2019 10:37

Nun ja, beim zweiten Mal hat mir der neue Trailer schon einiges besser gefallen, auch wenn ich kein Fan von der (Ray) Schauspielerin bin.
Aber Spannung wird aufgebaut....(wer hat Ray eigentlich beigebracht so herumzuspringen und kämpfen....der alte grimmige Luke ? Oder Prinzessin Lea (durchs All schwebende) Poppins ?

Also bin ich immer noch leicht zu beeindrucken, ich freue mich ja eh auf jeden Star Wars Film....schon alleine wegen den saucoolen Raumschiffen.
Ps, kennt ihr den da ?
(Nicht nur) Für Star Wars Fans zum totlachen, ich liebe versteckte Kameras.

Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)




BigT
Beiträge: 22

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von BigT » So 14 Apr, 2019 16:35

@Darth Schneider: Danke für den wirklich lustigen Clip! :-)

Ansonsten hoffe ich als Fan der ersten Stunde einfach, daß JJ aus dem bislang ziemlich drögen Plot noch was schlaues gemacht hat, daß letztlich doch noch den Sinn dieser Trilogie offenbart. Sein kürzliches Interview lässt zumindest tief blicken, was die Ausgangslage betraf.

Visuell und schauspielerisch fand ich die beiden ersten Filme sehr überzeugend und der Entertainmentfaktor war durchaus hoch. Aber für eine Saga fehlt mir einfach die Herausarbeitung eines plausiblen Schicksal-Verlaufs der Protagonistin, einer der mich wirklich bewegt.
Bislang sah ich nur ein tapferes Kriegermädchen dass von Ereignis zu Ereignis rennt und ständig im Trüben stochert. Gerade Rian Johnson hätte es in der Hand gehabt aber der gefiel sich ja mehr als Tabubrecher und Gag-Geek.

Und was dieser Snoke sollte, ist ja auch noch eine Frage die ich gerne mit einem gewissen Überraschungswert präsentiert bekommen möchte. Er soll ja angeblich in der animierten Serie (Resistance) weiter ausgeführt worden sein.
Wenn es aber künftig darauf herauslaufen sollte, daß man zum Verständnis eines Kinofilms auch noch animierte Serien, Bücher oder Comics kaufen muss, dann werde ich mich dann doch langsam entspannt von diesem "Franchise" verabschieden.




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Apr, 2019 17:14

Das Lachen am Schluss des Teasers verwirrt mich, das tönt irgendwie nicht nach Snoke auch nicht nach Palpatine.....eher nach Darth Jar Jar....(grins)
Keine Ahnung wer das sein könnte, jetzt für den letzten Film dieser Saga noch einen neuen Imperator, oder Sith Lord einzuführen wäre doch irgendwie sinnlos...Wahrscheinlich isses dann schon Snoke...mit einem grossen Loch im Bauch.
Ich denke auch das Abrams die Saga sicher noch retten könnte, die Frage ist nur ob die Produzenten von Disney und Miss Kathleen Kennedy dann alles was er dann dreht (schon wieder) über den Haufen werfen werden.
Ich freue mich auf jeden Fall auch auf den neuen, Weinachten ist es dann soweit.
Witzig ist überigens, wenn man sich dann im Herbst die kommenden Lego Star Wars Sets genauer anschaut werden dann bestimmt viele Fragen was den Plot betreffen leicht zu beantworten sein.
Das war bei den letzten Filmen auch so.
Die neuen Lego Sets von Marvels Infinty War Part 3 sind überigens schon im Netz....die Fotos verraten einiges über den kommenden Marvel Film.
Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)




rdcl
Beiträge: 289

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von rdcl » So 14 Apr, 2019 18:17

Darth Schneider hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 17:14
Das Lachen am Schluss des Teasers verwirrt mich, das tönt irgendwie nicht nach Snoke auch nicht nach Palpatine.....eher nach Darth Jar Jar....(grins)
Keine Ahnung wer das sein könnte, jetzt für den letzten Film dieser Saga noch einen neuen Imperator, oder Sith Lord einzuführen wäre doch irgendwie sinnlos...Wahrscheinlich isses dann schon Snoke...mit einem grossen Loch im Bauch.
Ich denke auch das Abrams die Saga sicher noch retten könnte, die Frage ist nur ob die Produzenten von Disney und Miss Kathleen Kennedy dann alles was er dann dreht (schon wieder) über den Haufen werfen werden.
Ich freue mich auf jeden Fall auch auf den neuen, Weinachten ist es dann soweit.
Witzig ist überigens, wenn man sich dann im Herbst die kommenden Lego Star Wars Sets genauer anschaut werden dann bestimmt viele Fragen was den Plot betreffen leicht zu beantworten sein.
Das war bei den letzten Filmen auch so.
Die neuen Lego Sets von Marvels Infinty War Part 3 sind überigens schon im Netz....die Fotos verraten einiges über den kommenden Marvel Film.
Gruss Boris
Es ist Palpatine. Wurde wohl auch schon bestätigt.




Darth Schneider
Beiträge: 2832

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Apr, 2019 18:31

Hä ? Aber warum ist dann Snoke in der animierten neuen Serie ?
Kommen alle Toten zurück ins Kino, oder nur die die in ein grosses Loch gefallen sind ?
Vielleicht kommt ja Luke auch zurück, ich denke Abrams wollte ihn wahrscheinlich eh nicht in Episode 8 sterben lassen, und schliesslich ist er ja einfach verschwunden, hat sich in Nichts aufgelöst, vieleicht ist der grimmige alte Sack gar nicht gestorben, sondern hat nur alle getäuscht...
Gruss Boris
Das berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.
(Zitat von Werner Ackermann, mein Opa.)




BigT
Beiträge: 22

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von BigT » So 14 Apr, 2019 19:06

Ja Palpatine jetzt noch ins Spiel zu bringen ist/wäre eine unglaubliche Steilwandkurve.

Vielleicht hat er ja am Ende von Episode VI unten im Energieschacht mit letzten Machtkräften seine Überreste zu Snoke zusammengebacken und ihn dann vom Jenseits aus als Machtgeist ferngesteuert und noch rasch weggeschmuggelt oder sicher verwahrt, bevor der Todesstern II platzte. Letztere Spekulation würde zu den Todesstern-Resten im neuen Teaser passen...

Es gibt eine Geschichte inkl. Comicadaption (Dark Empire) von 1991, in welcher ein geklonter Imperator neues Unheil anrichtet. Obwohl sich der neue Film wohl kaum daran orientiert hat, wäre so eine Variante zumindest keine allzu abenteuerliche oder abwegige für Fans.




Funless
Beiträge: 2673

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » So 14 Apr, 2019 19:30

Ja, dass Palpatine dabei sein wird ist inzwischen offiziell. Und offenbar war wohl George Lucas im Plot von IX stark involviert (man spekuliert, dass Palpatines Mitwirkung sogar Lucas‘ Vorschlag war), da Abrams wohl vor fast unlösbaren kreativen Herausforderungen stand wie er Rian Johnsons Episode VIII zum Abschluss bringen sollte.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » So 14 Apr, 2019 19:32

BigT hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 19:06
Ja Palpatine jetzt noch ins Spiel zu bringen ist/wäre eine unglaubliche Steilwandkurve.

Eigentlich ist das nur mal wieder typisch J.J.A.
Da wird einfach wieder etwas aufgekocht.
Nur weil man aber etwas in den Topf wirft, das im Regal steht, kommt noch lange kein guter Eintopf dabei heraus.

Eigentlich ist das nur mal wieder ein Zeichen für mangelnden Einfallsreichtum oder eben schlicht Mut.




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » So 14 Apr, 2019 19:46

Funless hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 19:30
... wie er Rian Johnsons Episode VIII zum Abschluss bringen sollte.
Das gelingt J.J.A. sicherlich so gut wie bei Lost. :)

Lucas haben wir ja immerhin die Ewoks, den grandiosen Befreiungsplan bei den Wüstenlöchern und andere "High Lights" zu verdanken.

Technisch ist man eben mittlerweile derart am Limit, dass wohl solche albernen Zweikampfszenen wie im Trailer den Machern als etwas Besonderes erscheinen.

Und: Mit so einem Lichtschwert drückt man neuerdings ja auch seine Gegner zu Boden - wow - welch eine Innovation.

Aber ich hab eh den Überblick verloren, seit die ersten 3 Teile neu durchnummeriert wurden. War der letzte Star Wars-Film nun eigentlich davor oder dannach? Oder war es eine Neuverfilmung eines dieser Teile? Die Handlungsmuster wirkten jedenfalls bekannt. ;)




Steelfox
Beiträge: 287

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Steelfox » So 14 Apr, 2019 20:45

Find ihn gut.
Bei SW gibt's natürlich auch einen vorher festgelegten groben Handlungsbogen über jede Triologie. Es ist ja bekannt, dass Johnson sich etwas "kreativ" über die Storyline hinweggesetzt hat. Scheinbar hatte er aber soviel Handlungsspielraum, dass seine Version quasi von oben abgesegnet wurde. Warum auch immer. Das Ergebnis kam natürlich nicht bei jedem gut an.
JJ muß nun alles zu einem vernünftigen Ende bringen, welches nicht nur den Konzern sondern auch die Nerds zufrieden stimmt. Also Schadensbegrenzung. Das stelle ich mir schwierig vor. Und er weiß auch, sollte das nicht funktionieren, er der Prügelknabe sein wird. Obwohl Kennedy hier wohl eher gefeuert gehört.

Seltsam ist allerdings, dass man Johnson nun eine neue Triologie entwickeln lässt, obwohl er sein SW-Teil - nach Meinung vieler - vergeigt hat.

Nervig finde ich nur, das in vielen Foren über den Trailer sinnlos rumgeätzt wird. Einfach nur, weil man es heute machen kann. Habe kein Problem mit berechtigter Kritik, aber einen Film zerreissen Anhand von 2 min. Material? Da denke ich manchmal, Leute, stellt erstmal selber sowas auf die Beine, mit all den Bonzen im Rücken, die dir die Richtung vorgeben.

Ich hab die Urtriologie erstmals Anfang der 90er gesehen. Fand die cool. Aus heutiger Sicht, haben die Teile natürlich immernoch ihren Charme, aber manchmal finde ich sie auch etwas, hm, ... peinlich. Gut die Technik war damals eine andere. Die haben das Beste draus gemacht. Die Prequels waren dann schon deutlich besser. Nicht nur in technischer Hinsicht. Die Abschluss-Triologie ist ebenfalls für eine komplett andere Generation gemacht. Das merkte man schon bei T7. Klar dass das Ur-Nerds sauer aufstößt. Ich vermute, das ist Disney aber Schnuppe. Trotzdem werde ich mir diesen auch ansehen. Hoffe er hat ein versöhnliches Ende.




iasi
Beiträge: 12167

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » So 14 Apr, 2019 22:45

Steelfox hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 20:45

Nervig finde ich nur, das in vielen Foren über den Trailer sinnlos rumgeätzt wird. Einfach nur, weil man es heute machen kann. Habe kein Problem mit berechtigter Kritik, aber einen Film zerreissen Anhand von 2 min. Material? Da denke ich manchmal, Leute, stellt erstmal selber sowas auf die Beine, mit all den Bonzen im Rücken, die dir die Richtung vorgeben.

Würdest du das dann auch über ein Auto sagen, dessen Hersteller schließlich auch was auf die Beine stellen.

Der Film soll schließlich ein ganz großes Ereignis Ende des Jahres sein. Da darf man doch auch gewisse Ansprüche an den Trailer stellen.
J.J.A. hat den Job - mal wieder - übernommen. Er kann aus dem Vollen schöpfen und hat dabei ziemlich viele Freiheiten. Dass er überfordert ist, den Abschluss alleine zu finden, ist schon bezeichnend und kein gute Zeichen.
Wie schon bei Teil 7 wird´s wohl ein einziges populärkulturelles Sammelbecken und nur ein Aufguss. Der mutlos ist. Genau dies deutet der Trailer leider nun einmal an.

Bei Star Wars hab ich eh irgendwie das Gefühl, dass da doch eigentlich gar nicht wirklich etwas begonnen hat, das ein Ende verlangt. Anderes als bei GoT oder Avengers ist mir der 9.Teil daher eigentlich ziemlich egal. Bietet sich die Gelegenheit, schaue ich ihn mir wahrscheinlich an, aber der Trailer hat nicht dafür gesorgt, dass ich ihn im Kalender eintrage - anderes als z.B. beim Joker-Trailer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019
von Wingis - Fr 12:44
» Drone footage Notre Dame
von dienstag_01 - Fr 12:44
» Strukturen aufbrechen in Photoshop
von Hesse - Fr 12:37
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Fr 12:36
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von micha2305 - Fr 12:29
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Jott - Fr 12:23
» Neue kostengünstige Videofunkstrecke von Teradek: Ace 500 // NAB 2019
von j.t.jefferson - Fr 12:18
» verkaufe Canon EF 100mmf/2.8L Macro IS USM
von stiffla123 - Fr 11:29
» verkaufe Sigma MC 11 Adapter
von stiffla123 - Fr 11:25
» Arbeitsspeicher Noob
von dosaris - Fr 11:24
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Fr 11:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von domain - Fr 10:06
» FS5 + Shogun Inferno: 4K und HFR auch ohne RAW möglich?
von Jott - Fr 10:03
» Zhiyun Crane 2 frage
von roki100 - Fr 9:53
» "Bike Porn" Motorrad mit Siony 7RIII und mcvic Air
von domain - Fr 9:51
» Mikrofonbuchsen H4n pro
von beiti - Fr 9:39
» GANES - Dolasila
von klusterdegenerierung - Fr 0:47
» Blackmagic MultiDock 10G - 4x Vollmetall Rack-Wechselrahmen mit USB-C // NAB 2019
von srone - Do 23:48
» Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?
von srone - Do 23:33
» Austria, das intellektuellere Deutschland?
von handiro - Do 23:13
» B: GoPro Hero 3+ Black Edition mit Touchscreen & Zubehör
von handiro - Do 23:01
» BRAW ist nicht RAW
von iasi - Do 22:50
» verkaufe Sigma Sport 150-600
von stiffla123 - Do 22:21
» verkaufe Sony A7sii, SmallRig Cage
von stiffla123 - Do 22:17
» DJI Mavic 2 Firmware 1.00.0400 ist erschienen
von Auf Achse - Do 20:19
» Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
von klusterdegenerierung - Do 18:48
» Mikroskop videokamera
von fabstyle - Do 16:57
» Neues von NewTek: Spark Plus 4K HDMI-to-NDI und mehr // NAB 2019
von slashCAM - Do 14:54
» Panasonic NV-FS200 (Blaupunkt RTV 950)
von xandix - Do 13:19
» Diverse Filme mit Cary Grant an Ostern auf 3-Sat
von Funless - Do 13:00
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Do 11:18
» Brennweite 4k Crop
von shellbeach - Do 10:50
» [Biete] Panasonic AG-90, Display defekt
von erni - Do 10:14
 
neuester Artikel
 
NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019

Wir sind zwar immer noch fleissig am NAB News aufbereiten aber trotzdem oder gerade deshalb der perfekte Zeitpunkt, um ein Fazit unter die NAB 2019 zu ziehen. Welche Trends lassen sich im Bewegtbildbereich ausmachen - und nicht weniger spannend - welche Hypes sind wieder in der Versenkung verschwunden? weiterlesen>>

Hands-On Manfrotto: Mobiles, lichtstarkes Lykos 2.0 LED Panel + Nitrotech Fluidköpfe 608/6012 // NAB 2019

Wir hatten am Stand von Manfrotto Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit dem von Grund auf neu entwickelten und für den mobilen Einsatz entworfenen Lykos 2.0 LED-Panels. Darüber hinaus haben wir uns auch gleich die aktualisierten Stativköpfe Nitrotech 608 u. 6012 genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.