Postproduktion allgemein Forum



Lebensdauer von BetaCam Playern



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
JVCFan
Beiträge: 49

Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von JVCFan » Do 20 Feb, 2020 19:20

Hallo zusammen,

ich habe das Forum und auch Google länger durchsucht aber nichts gefunden.

Ich muss einige BetaSP und DigiBeta Tapes digitalisieren.

Daher suche ich aktuell nach Beta-Playern.

Nun die Frage: Ein Sony DigiBeta Player, für wieviele Betriebsstunden wurden die damals ausgelegt?

Hätte da ein Angebot für einen mit rund 12'000 Betriebsstunden, 4000 TapeRun Stunden und rund 13'900 Tapes die drinnen waren....


kann mir da irgendjemand was dazu sagen?

Danke




Jott
Beiträge: 17411

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von Jott » Do 20 Feb, 2020 19:27

Ist arg viel. Von Interesse sind die Kopfstunden.

Du musst bereit sein zu zocken. Die Geräte wegen normalerweise nur dann verkauft, wenn sie am Ende sind. Sonst kann man sie ja noch brauchen!




MK
Beiträge: 1403

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von MK » Do 20 Feb, 2020 23:28

Bei guter Pflege sind über 6000 Kopfstunden möglich, bei schlechter und vielen abgenudelten Bändern kann es auch schon bei 3000 zu Aussetzern kommen.

Die Betriebsstunden sind nicht so wild... das ist halt die Zeit wo das Teil an war, in der Regel hat man die kaum ausgeschaltet wenn man die jeden Tag benutzt hat (was bei rund 14.000 Bändern in 12.000 Stunden wahrscheinlich ist).

Die Frage ist auch ob regelmäßig der Service durchgeführt wurde, Andruckrollen tauschen, reinigen, schmieren, etc...

Wenn das Teil billig ist dann teste es mit einer wertlosen Kassette, Reparatur lohnt heutzutage kaum noch. Wenn es nicht so viele Kassetten sind dann lasse es wo machen, ist stressfreier.

Bei Betacam SP ist das Bild auf Digital Betacam Geräten wiedergegeben (Aufpassen: nicht alle Digital Betacam Geräte konnten Betacam SP abspielen) merklich besser als auf analogen Betacam SP Geräten.




JVCFan
Beiträge: 49

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von JVCFan » Fr 21 Feb, 2020 01:15

MK hat geschrieben:
Do 20 Feb, 2020 23:28
Bei guter Pflege sind über 6000 Kopfstunden möglich, bei schlechter und vielen abgenudelten Bändern kann es auch schon bei 3000 zu Aussetzern kommen.

Die Betriebsstunden sind nicht so wild... das ist halt die Zeit wo das Teil an war, in der Regel hat man die kaum ausgeschaltet wenn man die jeden Tag benutzt hat (was bei rund 14.000 Bändern in 12.000 Stunden wahrscheinlich ist).

Die Frage ist auch ob regelmäßig der Service durchgeführt wurde, Andruckrollen tauschen, reinigen, schmieren, etc...

Wenn das Teil billig ist dann teste es mit einer wertlosen Kassette, Reparatur lohnt heutzutage kaum noch. Wenn es nicht so viele Kassetten sind dann lasse es wo machen, ist stressfreier.

Bei Betacam SP ist das Bild auf Digital Betacam Geräten wiedergegeben (Aufpassen: nicht alle Digital Betacam Geräte konnten Betacam SP abspielen) merklich besser als auf analogen Betacam SP Geräten.
Vielen Dank für die ganzen Infos.

Eine SP Maz habe ich, die war praktisch neu... 103 Betriebsstunden und 12 Kopfstunden, also eigentlich komplett neu :D und das für 170€...

ich hab die andere BetaDigi jetzt gekauft für 190€ und lasse mich überraschen.

Aber Service isn guter Punkt. kann das heute noch jemand machen?




MK
Beiträge: 1403

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von MK » Fr 21 Feb, 2020 09:03

JVCFan hat geschrieben:
Fr 21 Feb, 2020 01:15
Aber Service isn guter Punkt. kann das heute noch jemand machen?
In den Medienstädten gibt es noch genug Werkstätten die das machen, einfach mal da anfragen wo auch sonst Broadcast-Technik gewartet wird. Der kleine Service (Andruckrollen wechseln, reinigen, etc.) kostet aber schon 200 - 300 EUR zuzüglich MwSt. Wenn sonst noch was defekt ist entsprechend mehr, daher lohnt sich das eigentlich nicht mehr wenn es nur für ein paar Bänder ist.




ruessel
Beiträge: 5987

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von ruessel » Fr 21 Feb, 2020 09:26

Sony Geräte Ende 80er Jahre bis Mitte 90er hatten massiv Probleme mit Kondensatoren, die sind schnell bei Wärmestau ausgetrocknet und verloren dabei ihre Kapazität (bei Panasonic anscheinend nicht). Also auch da testen ob noch alles funktioniert. Meist gehen die Geräte gar nicht mehr an oder zeigen einen Fehlercode an...... das ist dann leicht zu merken ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




MK
Beiträge: 1403

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von MK » Fr 21 Feb, 2020 09:29

ruessel hat geschrieben:
Fr 21 Feb, 2020 09:26
Sony Geräte Ende 80er Jahre bis Mitte 90er hatten massiv Probleme mit Kondensatoren
Es gab auch Baureihen bei denen die Gummizusammensetzung der Drucktasten im Frontpanel die Leiterbahnen über die Jahre zerfressen hat... ;)




JVCFan
Beiträge: 49

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von JVCFan » Fr 21 Feb, 2020 10:46

MK hat geschrieben:
Fr 21 Feb, 2020 09:29
ruessel hat geschrieben:
Fr 21 Feb, 2020 09:26
Sony Geräte Ende 80er Jahre bis Mitte 90er hatten massiv Probleme mit Kondensatoren
Es gab auch Baureihen bei denen die Gummizusammensetzung der Drucktasten im Frontpanel die Leiterbahnen über die Jahre zerfressen hat... ;)
Also funktionieren tut das Gerät, habe mir vor dem Kauf Videos senden lassen, auf dem Video läuft das Gerät und der Vorbesitzer geht auch das ganze Menü durch mit den Laufzahlen etc.

ich lasse mich jetzt mal überraschen ob und vorallem wie lange das ding nachher noch lebt ;)




ruessel
Beiträge: 5987

Re: Lebensdauer von BetaCam Playern

Beitrag von ruessel » Fr 21 Feb, 2020 11:10

Wenn es geht, stelle das Gerät von 220V auf 230V, zur Not auch 240V um!
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wiedereinsteiger- GH5 + Welche Schnitthardware?
von Mediamind - Mo 7:39
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von pillepalle - Mo 5:28
» Blackmagic Micro Studio Camera 4K - RAW
von roki100 - Mo 2:37
» Festgerammter Step-down-Ring
von srone - So 23:03
» Ronin S/SC auf Slider?
von Jonu - So 22:17
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - So 21:34
» Hilf deinem Kino: mit Spenden, Gutscheinen -- und Kinospots daheim
von Sebastian - So 21:05
» Adobe MAX Europe 2020 wird abgesagt
von macaw - So 20:55
» Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
von kameradennis - So 20:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von RUKfilms - So 20:24
» Hilfe! Imac erkennt externe G-Technology Festplatte über Thunderbolt nicht mehr!
von Sammy D - So 17:53
» Affinity für 3 Monate gratis
von rush - So 17:28
» Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
von handiro - So 17:00
» Kamera-Cage Vergleich: Zacuto, Manfrotto, SmallRig, Shape, 8Sinn ... Wer baut den besten Cage für DSLM/DSLRs?
von marcszeglat - So 15:45
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 14:13
» Lectrosonics MTCR Recorder mit Timecode
von pillepalle - So 14:09
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - So 13:40
» EB-Look und Workflow für FS5ii
von Jott - So 12:20
» Auflösung - Film - Export
von HansImUnglück - So 10:09
» danke...:-)
von Cinemator - So 9:49
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von srone - Sa 22:58
» Kundenansprache in Zeiten der Pandemie
von srone - Sa 22:54
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Sa 21:41
» GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
von dienstag_01 - Sa 20:26
» Coronavirus: Mikrofon mit Plastikbeutel?
von Blackbox - Sa 19:02
» Resolve öffnet sich nicht bei Arbeit mit zwei Bildschirmen
von srone - Sa 18:24
» Freud auf Netflix (keine Spoiler)
von Axel - Sa 16:40
» Lut macht Bild kaputt?
von roki100 - Sa 16:14
» Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung
von pillepalle - Sa 15:22
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Pianist - Sa 11:45
» Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Sa 9:09
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von prime - Sa 7:14
» Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
von Jörg - Fr 19:18
» Erbitte Rat zu Fuji XT-AF-Optiken
von markusG - Fr 16:52
 
neuester Artikel
 
BM Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

Videoschnitt auf dem Notebook

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.