Postproduktion allgemein Forum



AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Mediritter
Beiträge: 3

AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Mediritter » Mi 12 Feb, 2020 12:20

Hallo. Gibt es eine Möglichkeit im AVID Media Composer die Audiospuren auf R128 überprüfen zu lassen? Programme wie NUGEN LMCorrect2 bieten zwar technisch eine Überprüfung an, aber praktisch ist dies nicht möglich, da sich der Audioeffekt nur auf eine Spur bezieht. LG, Mediritter




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Feb, 2020 15:11

Mediritter hat geschrieben:
Mi 12 Feb, 2020 12:20
Hallo. Gibt es eine Möglichkeit im AVID Media Composer die Audiospuren auf R128 überprüfen zu lassen? Programme wie NUGEN LMCorrect2 bieten zwar technisch eine Überprüfung an, aber praktisch ist dies nicht möglich, da sich der Audioeffekt nur auf eine Spur bezieht. LG, Mediritter
Kann sein, dass man da erst einen Mixdown ins entsprechende Format machen muss.
Ich hatte mal mit LevelNorm eine Normalisierung für Stereo gemacht, ging problemlos. Ist aber eine Weile her.




Mediritter
Beiträge: 3

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Mediritter » Mi 12 Feb, 2020 15:41

Danke für die Antwort. Das hatte ich auch schon probiert. Problem ist nur, dass beim 5.1- bzw 7.1-Mixdown immer die SubSpur mit in den Mixdown reingemischt wird. Im ProTools funktioniert das problematisch, da dieser mit den Einzelspuren arbeitet, aber der Media Composer bekommt das irgendwie nicht hin.




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Feb, 2020 16:01

Mediritter hat geschrieben:
Mi 12 Feb, 2020 15:41
Danke für die Antwort. Das hatte ich auch schon probiert. Problem ist nur, dass beim 5.1- bzw 7.1-Mixdown immer die SubSpur mit in den Mixdown reingemischt wird. Im ProTools funktioniert das problematisch, da dieser mit den Einzelspuren arbeitet, aber der Media Composer bekommt das irgendwie nicht hin.
Sorry, mein Wissen ist da nur rudimentär.




xandix
Beiträge: 541

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von xandix » Mi 12 Feb, 2020 17:33

Ich würde sagen:
Dafür gibts bei AVID halt eben ProTools.
Soll ja auch der Audiomensch machen und nicht der Videofuzzi...
Gruss
Andreas

ATEM TVS, Smart Scope Duo, Datavideo HDR55, Datavideo ITC100, Canon XA25, JVC HM200, Sony A6400, MI Sphere, Feiyutech AK2000, Behringer DEQ2496, Behringer SRC2496, Rode NTG2, Sennheiser MKH 416, Sennheiser MKH 406, Rode NTG4+




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Feb, 2020 19:10

Was ist eigentlich die SubSpur?




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 19:13

.1 sprich der subwoofer.

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Feb, 2020 19:39

Den könnte man ja auch einfach durch eine leere Spur ersetzen, wenn er, wie oben beschrieben, nicht mit in die Lautheitsmessung einfließen soll.
Warum man Lautheit nicht über die gesamte Audioausgabe (alle Spuren) messen möchte, steht auf einem anderen Blatt, damit kenne ich mich auch nicht aus.




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 20:36

Die EBu Regel gilt natürlich nur für Wav(PCM)
einfacher ist, man gibt gleich in Dolby AC3 aus




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 20:40

Bluboy hat geschrieben:
Mi 12 Feb, 2020 20:36
Die EBu Regel gilt natürlich nur für Wav(PCM)
einfacher ist, man gibt gleich in Dolby AC3 aus
wo hast du denn diesen unsinn her?

seit wann hat das dateiformat was mit dem aussteuern zu tun?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 20:43

Srone
Probiers halt erst mal aus bevor Du was von Unsinn schreibst.




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 20:44

Bluboy hat geschrieben:
Mi 12 Feb, 2020 20:43
Srone
Probiers halt erst mal aus bevor Du was von Unsinn schreibst.
was ausprobieren?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 20:48

Gib einfach mal in AC3 aus und schau nach was Du dann für Pegel hast
bei mit ist das immer -9 dB und RMS -26 - Genau wie bei EBU Anpassung




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 20:53

aus welcher software?

womöglich da der ebu standard vorkonfiguriert in einem mastering tool?

das format ac3 ist älter wie der ebu standard, sodass mir eine implementierung seitens des ac3 codecs höchst unwahrscheinlich erscheint und du womöglich einfach bisher glück hattest?

wie misst du den pegel, sprich mit welcher software?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 20:58

Srone
Völlig egal welche software
Audition. Soundforge oder Premiere, Sonic Transdcoder oder Mainconcept




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 21:08

das format ac3 ist von 1992, warum sollte es der ebu128 norm von 2012 gerecht werden, zumal das eine ein dateiformat und das andere eine lautheitsbeschreibung ist?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 21:10

Vielleicht hat sich EBU dem Dolby Standart angepaßt ;-)




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 21:17

das wäre mir neu, ebu128 wurde aufgrund zu lauter werbung eingeführt und hat mal vorerst nichts mit mehrkanalton zu tun.

siehe auch hier https://tech.ebu.ch/docs/r/r128_2011_DE.pdf

da steht nichts von dolby...;-)

kannst du das mit nachvollziehbaren quellen belegen?

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Mi 12 Feb, 2020 21:21, insgesamt 1-mal geändert.




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 21:20

Wieso sollte ich irgendwas belegen, was jeder der AC3 verwendet täglich erlebt ?




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 21:24

das ist keine antwort, siehe nochmals mein eingefügter link oben, da steht absolut nichts von dolby...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 21:30

Vielleicht kannst Du mir sagen warum die öffentlich rechtichen mit Sptzenwerten statt mit EBU arbeiten und demnach viel zu leise sind
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 21:40

was hat denn das jetzt mit dem thema zu tun?

solange du hier nicht nachvollziehbare fakten lieferst, bin ich raus...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 21:46

Da kann man nix machen

Theorie und Praxis ist eben ein Unterschied schade dass Du noch Zei brauchst das zu erkennen.




srone
Beiträge: 9188

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von srone » Mi 12 Feb, 2020 21:49

da kann man wirklich nichts mehr machen...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bluboy
Beiträge: 1134

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Feb, 2020 22:03

Na dann empfehlen wir den Ungläubigen für Avid
Izotope Loudness Control für nur 350 Euronen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Mediritter
Beiträge: 3

Re: AVID MC - R128 bei 5.1 bzw 7.1

Beitrag von Mediritter » Do 13 Feb, 2020 07:01

srone hat geschrieben:
Mi 12 Feb, 2020 21:24
das ist keine antwort, siehe nochmals mein eingefügter link oben, da steht absolut nichts von dolby...;-)

lg

srone

Es muss alles, also nicht nur Werbung, sondern ganze Segmentblöcke auf R128 gepegelt sein. Auch Spielfilme und Co. Der Nugen bzw. Izotope und Co rechnen immer mit dem Spitzenpegel. Das ist in der Lautheitsberechnung so drin.

Mit Leerspur hatte ich das auch schon ausprobiert, aber da verfälschen sich die Ergebnisse auch, wenn man hinterher die Sub bearbeitet.

Oder kennt einer von euch eine geeignete Mixdown-Einstellung für Dolby, bei der jede Spur unangetastet durch andere bleibt?

Liebe Grüße, Mediritter




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Fr 6:29
» SAE ja oder nein - Digital Film & VFX Diploma?
von Darth Schneider - Fr 5:50
» Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps
von pillepalle - Fr 5:44
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von rdcl - Fr 4:36
» Grass Valley: Neue Infos zur IP-Kamera LDX 100
von ruessel - Fr 3:24
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Frank Glencairn - Fr 0:33
» Fraunhofer Institut zeigt 50% besseren HEVC Nachfolger VVC auf der // IBC 2018
von mash_gh4 - Fr 0:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:09
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von patfish - Do 21:22
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von slashCAM - Do 20:54
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von cantsin - Do 20:15
» Mevo Start Livestreaming Kamera wird per neuer App zur Webcam
von tom - Do 18:40
» Hilfe für Auskunft über eine cleane HDMI-Ausgabe an einer Kamera
von Jan - Do 17:42
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Do 17:26
» Sigma FP - Body only - Restgarantie!
von Rawberry - Do 17:01
» A Million Ways to die in the West.
von didah - Do 16:59
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von jogol - Do 16:35
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von acrossthewire - Do 16:28
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jott - Do 16:19
» Adobe MAX 2020: Online Konferenz mit über 350 Events
von ruessel - Do 13:46
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Do 13:35
» Adobe Premiere Elements 2021 verfügbar mit neuen Effekt-Funktionen
von R S K - Do 13:33
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von slashCAM - Do 9:51
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von Frank Glencairn - Do 8:42
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...