Postproduktion allgemein Forum



Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Black-Magic019
Beiträge: 20

Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Black-Magic019 » Fr 13 Dez, 2019 18:52

Ich nutze seit neuem das sehr gute freeware Programm "Handbrake" um meine selbstgedrehten Projekte in H265 zu wandeln. Das Bild ist exzellent nur bei jeglichen roten Flächen/Gegenständen sind diese stark verpixelt und mit Artefakten übersäht. Ich kriege dieses Problem einfach nicht in den Griff. Kann man da was machen?




blueplanet
Beiträge: 1146

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von blueplanet » Fr 13 Dez, 2019 19:36

...mal die Qualität hochsetzten. Mit "24" machst Du bis FHD nix verkehrt. Und vorallem die Rendergeschwindigkeit reduzieren. Ggf. von "middle" auf "slow" oder "verry slow".
Wenn Du mit Adobe Premiere arbeitest versuchen direkt aus Premiere (Mediaencoder) heraus mit dem kostenlos erhältlichen plugin "voucoder R2" zu exportieren. Das ist praktisch die Weiterentwicklung vom standalone handbrake.




Jott
Beiträge: 18796

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Jott » Fr 13 Dez, 2019 20:04

Annahme, ohne die Bilder zu sehen: Rot-Sättigung viel zu hoch.




Black-Magic019
Beiträge: 20

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Black-Magic019 » Fr 13 Dez, 2019 20:51

Wie stelle ich die Rot Sättigung runter? Das Videofile hat ganz normales rot und trotzdem Pixel und Artefakte




Jott
Beiträge: 18796

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Jott » Fr 13 Dez, 2019 21:23

Im Schnittprogramm. Dort kannst das auch kontrollieren (Vektorscope). Zu sehr gesättigte Primärfarben sind immer problematisch für Encoder.

Aber das ist nur eine Vermutung, wenn man nichts sehen kann.




Black-Magic019
Beiträge: 20

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Black-Magic019 » Sa 14 Dez, 2019 16:33

Mit anderen convertern habe ich dieses Problem nicht, selbst wenn ich das rot absichtlich extrem übersteure. Dieser für mich einzige aber gravierende Makel macht das Programm für mich leider unbrauchbar, da auch das Schrauben an Geschwindigkeit und Qualität nichts ändert.




dosaris
Beiträge: 1361

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von dosaris » Sa 14 Dez, 2019 16:45

Black-Magic019 hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 16:33
Mit anderen convertern habe ich dieses Problem nicht, selbst wenn ich das rot absichtlich extrem übersteure.
Der Encoder kann nix dazu. Wenn andere das Problem nicht haben dann wird vor dem Encoder der
Amplitudenwert begrenzt.

versuch's mit dem funktionsgleichen AviDemux(.org). Das enthält ebenfalls denselben Codec x.264 u x.265
(die allgemein als die besten codecs angesehen werden). Darin sind auch Stellschrauben für die Parameter.
Derartige Probleme sind mir dort bisher nicht aufgefallen.




Framerate25
Beiträge: 1402

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Framerate25 » Sa 14 Dez, 2019 16:47

Black-Magic019 hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 16:33
Mit anderen convertern habe ich dieses Problem nicht, selbst wenn ich das rot absichtlich extrem übersteure. Dieser für mich einzige aber gravierende Makel macht das Programm für mich leider unbrauchbar, da auch das Schrauben an Geschwindigkeit und Qualität nichts ändert.
Mach doch mal nen Screenshot mit welcher Quelldatei (Mediainfo) zu welcher Exportdatei Du rausdrückst. Und vielleicht vom betroffenen Frame ein Screenshot, vom Vectorscope/Histogramm.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




roki100
Beiträge: 5828

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von roki100 » Sa 14 Dez, 2019 16:56

also ich nutze ausschließlich Handbrake für die Umwandlung nach h265 und hab da keine Probleme mit roten Flächen/Gegenstände.
Es kommt vielleicht auf das original File Format an, welches umgewandelt wird? Von CDNG oder ProRes aus DaVinci Resolve exportiere ich nach "DNxHR HQX", dann mit Handbrake nach h.265. Das liefert Beste Ergebnisse.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 14 Dez, 2019 17:25, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9570

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von srone » Sa 14 Dez, 2019 17:22

vielleicht würde es sinn machen, mal vom to ein paar weitere angaben zu bekommen, gedreht mit welcher kamera/codec? geschnitten/exportiert mit welcher software in welchem format? etc.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Black-Magic019
Beiträge: 20

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Black-Magic019 » Sa 14 Dez, 2019 20:24

Also ich drehe mit einer Blackmagic Pocket 4k in FullHD, schneide in Edius7 und gebe als unkomprimiertes YUY2 AVI aus. Ich habe eine h265 Ausgabe mit dem Tipard Video Converter versucht bei dem Das Bild jedesmal ausgezeichnet und fehlerfrei ist. Er braucht nur ewigkeiten zum konvertieren. den AvideMux hab ich auch versucht, selbes Ergebnis wie bei Handbrake




roki100
Beiträge: 5828

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von roki100 » Sa 14 Dez, 2019 20:54

Also ich drehe mit einer Blackmagic Pocket 4k
ich bin mir nicht sicher, aber vll. handelt es sich dabei um das bekannte Problem mit pocket 4K? Such mal bei google nach "pocket 4K red clipping".




mash_gh4
Beiträge: 3746

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von mash_gh4 » Sa 14 Dez, 2019 21:23

möglich wäre auch eine fehlinterpretation des video-levels (full swing vs. legal), so dass einzelne kanäle clippen.




Black-Magic019
Beiträge: 20

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Black-Magic019 » Sa 14 Dez, 2019 22:43

Es ist komischerweise nur bei rot. Sobald etwas rotes im Bild erscheint, auch recht dunkles rot, entstehen artefakte und Verpixelungen. Das Ausgangsfile ist allerdings fehlerfrei und kann von Tipard wie gesagt auch fehlerfrei gewandelt werden.




roki100
Beiträge: 5828

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von roki100 » Sa 14 Dez, 2019 22:52

Poste doch ein Beispielbild?




Darth Schneider
Beiträge: 6461

Re: Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake

Beitrag von Darth Schneider » So 15 Dez, 2019 06:45

Bringt nix darüber nachzudenken wenn wir die Einstellungen der Kamera nicht genau wissen, ich denke das liegt eher nicht an Handbreak...

Hast du mit ProRES oder mit BRAW aufgenommen ? Falls mit BRAW, in 3:1, 5:1.8:1 oder 12:1 ?. 12:1 kann zu Problemen führen, auch Pro Res LT, zusammen wenig Licht ist unter Umständen nicht gut.
Auch Slo Mo mit Pro Res, kann Probleme machen.
Mit welchem Dynamik Range nimmst du auf ? Video, Extended Video, oder mit Film ? Video und extended Video können ebenfalls Farb Probleme verursachen.

Also ich nehme mit meiner Pocket 4K immer in BRAW auf.
Kompression nie mehr als 8:1, Dynamik Range immer auf der Einstellung Film.
Ich verwende ausschliesslich die native Isos also 400 iso oder 3200 iso.
Ich verwende zum mastern „noch“ nicht mal Handbreak, nur Resolve 16, und komprimiere bisher nur in h264, weil die Filme am Schluss eh meistens nur auf BluRAY oder auf DVDs müssen.
Habe so wirklich überhaupt keine Probleme mit dem Rot oder mit sonstigen Farben...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Gabriel_Natas - Mo 14:30
» XAVC-I vs ProResHQ
von Mantas - Mo 14:27
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von MrMeeseeks - Mo 13:33
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...