Postproduktion allgemein Forum



Filmscanner für Super und normal 8



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Merlin2504
Beiträge: 105

Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mo 23 Sep, 2019 07:33

Ich will mir einen Filmscanner für Super und normal 8 zulegen. Jetzt gibt es meiner Meinung nach baugleiche von verschiedenen Firmen. Stimmt das?
- Rybozen, Reflectra, Braun usw.

Der Super 8 - Normal 8 Film Scanner der Marke BRAUN der Reflecta GmbH steht in allen Vergleichen an erster Stelle.
Was könnt ihr aus Erfahrung dazu sagen oder mir Tipps geben?


Gruss Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Bruno Peter
Beiträge: 3748

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Bruno Peter » Mo 23 Sep, 2019 08:53

Wenn es Dir nicht auf die Qualität ankommt, ohne Ton digitalisieren willst, nur mit kleinen Spulen arbeitest.
viel Zeit hast und mit ständigen Transportstörungen sowie einem minderwertigen Scannergebnissen arbeiten
möchtest, dann ist das vermutlich etwas für Dich.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




cantsin
Beiträge: 6251

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von cantsin » Mo 23 Sep, 2019 09:10

Diese Scanner kommen alle vom selben chinesischen Hersteller und taugen nichts. Entsprechende Erfahrungsberichte kam man in diesem spezialisierten Schmalfilm-Forum lesen:

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/188 ... a/?page=10

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/250 ... ent-297208

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/305 ... ne-grauen/




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mo 23 Sep, 2019 09:11

Bruno Peter hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 08:53
Wenn es Dir nicht auf die Qualität ankommt, ohne Ton digitalisieren willst, nur mit kleinen Spulen arbeitest.
viel Zeit hast und mit ständigen Transportstörungen sowie einem minderwertigen Scannergebnissen arbeiten
möchtest, dann ist das vermutlich etwas für Dich.
Zum Ton: Ich und mein Umfeld haben zu 99% kein Filme mit Ton, da die damals bei uns zu teuer waren. Und wenn könnte man diese über den Projektor einspielen und dann die Spuren zusammensetzen.

Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Mo 23 Sep, 2019 09:27

Es gibt leider echt nichts, nichts und wieder nichts auf dem Scanner-Markt, was wirklich zufriedenstellende Ergebnisse bringt und einigermaßen bezahlbar ist.

Auch bei den Dienstleistern kann ich für Schmalfilm eigentlich nur AVP oder Ochoypico empfehlen.

Ich gehe aber auch davon aus, dass man nicht nur "irgendwie" das Bewegtbild digitalisieren will, sondern es soll wirklich ein feinauflösender Scan werden, der auch Farb- und Kontrastdichte möglichst originalgetreu überträgt. Leider ist das noch relativ teuer.

Bei den obig genannten Dienstleistern kannst Du Dir aber sicher sein, dass dir kein Scharlatan einen SD-Scan für 2K verkauft.




cantsin
Beiträge: 6251

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von cantsin » Mo 23 Sep, 2019 09:30

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:11
Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?
Gehe zu einem guten Dienstleister (AVP, Ochoypico, Korn Manufaktur...) und lasse da scannen. Brauchbare Scanner kosten tausende, die bei diesen Dienstleistern eingesetzten Geräte zehntausende Euro. Da müsstest Du schon extrem viel Filmmaterial haben, bis sich ein Scanner-Kauf amortisiert, die Arbeitsstunden einmal nicht mitgerechnet.

EDIT: Schleichmichel war schneller - wir schreiben effektiv dasselbe.




Bruno Peter
Beiträge: 3748

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Bruno Peter » Mo 23 Sep, 2019 09:50

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:11

Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?
Na klar doch: http://www.videoundbild.de/
Beispiel:
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mo 23 Sep, 2019 10:23

cantsin hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:30
Gehe zu einem guten Dienstleister (AVP, Ochoypico, Korn Manufaktur...) und lasse da scannen. Brauchbare Scanner kosten tausende, die bei diesen Dienstleistern eingesetzten Geräte zehntausende Euro. Da müsstest Du schon extrem viel Filmmaterial haben, bis sich ein Scanner-Kauf amortisiert, die Arbeitsstunden einmal nicht mitgerechnet.
Könnt ihr mal von paar Anbietern ein link einstellen oder mir per PN senden? Danke

Ich sehe immer SD oder HD. Welches Format nehmt ihr da immer?
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




cantsin
Beiträge: 6251

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von cantsin » Mo 23 Sep, 2019 10:47

AVP: https://avp-vt.de
Ochoypico: https://ochoypico.com/en/

Ich würde HD scannen lassen. Zumindest die Kornstruktur von Super 8 kommt dann besser 'rüber, und die gehört IMHO zum Bild.




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mo 23 Sep, 2019 10:54

Danke. Bei AVP gibt es keine Preise?
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




wabu
Beiträge: 173

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von wabu » Mo 23 Sep, 2019 21:07

Was ich dazu beitragen kann:

Mit dem Dienstleister war ich sehr zufrieden
man lernt nie aus




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mo 23 Sep, 2019 21:12

wabu hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 21:07
Mit dem Dienstleister war ich sehr zufrieden

Genau dahin sind heute meine Filme gegangen. Mal sehen, was ich zurückbekomme.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Di 24 Sep, 2019 09:08

Ok, das ist Meilen von AVP und Ochoypico entfernt. Ich hoffe auch entsprechend günstiger.




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Di 24 Sep, 2019 09:14

Schleichmichel hat geschrieben:
Di 24 Sep, 2019 09:08
Ok, das ist Meilen von AVP und Ochoypico entfernt. Ich hoffe auch entsprechend günstiger.
Ich denk mal ich kann mit der Qualität leben. Es sind ja keine Dokumentarfilme (Und wenn ich seh mit was manche zufrieden sind, dann glaube ist das noch um Welten besser.)
Habe mich auch so entschieden, da alle beide Firmen nicht transparent sind. AVP und Ochoypico keine Preise auf der Homepage und Ochoypico kommt aus Spanien.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Di 24 Sep, 2019 09:29

Ja, AVP ist leider noch nicht so im hic et nunc angekommen. Die setzen noch gerne auf Telefonkontakt und die Preisliste ist schon ewig in Vorbereitung.

Aber die kennen sich wirklich aus und haben gute Technik dort. Die Ergebnisse fand ich bisher dort immer fantastisch. Man muss es halt selber wissen:

Wenn man seinen Schmalfilme digitalisieren will, um sie einfach nur mal in der Verwandschaft zu zeigen oder zu teilen, dann genügt "abfilmen" (eine Videokamera "filmt" ja nicht) oder dieser Dienstleister über den YouTube-Link.

Wenn man dagegen das Material so gut übertragen möchte, dass man die Originalfilme erst mal bis auf weiteres einlagern kann und keinen Bedarf an Projektion hat, weil die Kopie so gut aussieht, wie es das Material tatsächlich hergibt, dann sollte man wirklich etwas Geld in die Hand nehmen. Den Unterschied zwischen dieser Medienrettung und AVP wirst Du ganz sicher deutlich sehen können.




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Di 24 Sep, 2019 09:31

Schleichmichel hat geschrieben:
Di 24 Sep, 2019 09:29
Den Unterschied zwischen dieser Medienrettung und AVP wirst Du ganz sicher deutlich sehen können.
Aber ich denke auch im Preis. Und rumtelefonieren ist ohne Vorkenntnisse nicht mein Ding.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




wabu
Beiträge: 173

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von wabu » Di 24 Sep, 2019 11:50

Mein Dienstleister filmt nicht ab sondern scant
man lernt nie aus




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Di 24 Sep, 2019 12:07

wabu hat geschrieben:
Di 24 Sep, 2019 11:50
Mein Dienstleister filmt nicht ab sondern scannt
Und welcher ist das?
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




wabu
Beiträge: 173

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von wabu » Di 24 Sep, 2019 12:30

https://www.medienrettung.de/
Im Beispielfilm steht genau der Scan im Vergleich zum abfilmen
man lernt nie aus




MK
Beiträge: 1328

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von MK » Di 24 Sep, 2019 12:49

Schleichmichel hat geschrieben:
Di 24 Sep, 2019 09:29
Ja, AVP ist leider noch nicht so im hic et nunc angekommen. Die setzen noch gerne auf Telefonkontakt und die Preisliste ist schon ewig in Vorbereitung.
Vor nicht all zu langer Zeit wurden dort Angebote noch mit Nadeldrucker auf Endlospapier gedruckt und dann eingescannt per E-Mail geschickt... kein Witz.




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Di 24 Sep, 2019 21:40

Bei soliden Scanergebnissen darf der seine Angebote mit Schiefer und Kreide erstellen :D

Aber er sollte wirklich mal eine zeitgemäße Preisliste online stellen. Das hat schon viele abgeschreckt, die keine Lust auf Emailanfrage oder Telefon haben. Bin da auch eher ein Muffel.




Bruno Peter
Beiträge: 3748

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Bruno Peter » Di 24 Sep, 2019 21:50

Was kostet das dort?
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Mi 25 Sep, 2019 08:19

Hatte gestern einen Anruf von AVP. Ein sehr sympathischer Mensch. Denke aber mal für die Allgemeinheit sind die Preise nicht unbedingt. Die Firma scheint eine anders Interessengebiet zu haben.

Schmalfim (super 8, normal 8):
- Mindestberechnung 10 Minuten, pro Minute 4,50 Euro netto Full HD
- Pro Spule nochmals 5 Euro
- Daten bekommst du als mp4 in 50MB/s auf Stick oder Festplatte (mindestens USB3)

Wer es sich das leisten kann, gerne.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Nikocam
Beiträge: 20

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Nikocam » Fr 18 Okt, 2019 02:43

Bin auch an einer Lösung von S8-Digitalisierung interessiert. Hatte schon den lahmen Reflecta Super 8+ Scanner (66021) ins Auge gefasst. Meine eigenen Film-Meter und die inzwischen dazu gekommenen Meter aus meinem Familien- und Bekanntenkreis würden bei einem Dienstleister etliche tausend Euros kosten. Da lohnt sich es, nach preiswerten Alternativen zu suchen, deren Kosten man sich dann auch teilt. Ich dachte da auch schon an die gleichzeitige Anschaffung von 2 bis 3 Reflecta-Scannern, um die Meter-Menge in einem absehbaren Zeitraum abzuwickeln. Preiswertere Alternativen werden wohl nur in pfiffigen Nischenlösungen auftauchen, denn großartige Neuentwicklungen wird es in diesem schwindenden Markt nicht mehr geben. Oder soll man noch abwarten, bis sich die Meter/Minutenpreise der Dienstleister letztendlich drastisch reduzieren?




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von carstenkurz » Fr 18 Okt, 2019 02:52

Das lässt sich nur über den Qualitätsanspruch lösen.

Einige wollen einfach nur Material digital abspielen können, das ihnen ansonsten vollständig unerschlossen bliebe, Qualität fast egal.

Andere wollen das Maximum aus dem Material rausholen - größmöglicher Dichteumfang, mindestens FullHD Auflösung (wegen des Super 8 Seitenverhältnisses von ca. 1.34:1 sind das eher so 1448*1080), unkomprimierte Einzelbilder, etc.

Diese ganzen bezahlbaren Scanner sind für erstere Zielgruppe konzipiert. Und ein Dienstleister, der passable Qualität liefern will, muss nunmal einen angemessenen Preis dafür nehmen, denn der Vorgang ist zeitintensiv. Die Vorstellung, dass ein Dienstleister mal eben nen Film einfädelt, auf Start drückt und dann Kaffee trinken geht trifft auf die guten/anspruchsvollen Dienstleister nicht zu. Der Umgang mit dem Material ist fricklig.
Ich glaube daher und im Übrigen nicht, dass der Preis bei den Dienstleistern tendenziell fallen wird.

Warum kaufst Du nicht nen funktionierenden Projektor und guckst die Originale an? Das gibt einem meistens mehr als das Digitalisat, kommt halt die Authentizität des Mediums dazu.

- Carsten
and now for something completely different...




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Fr 18 Okt, 2019 10:22

Vor allem, wenn es einem nur um das betrachten geht, ist ein Projektor die beste Lösung. Bevor man unnötig Geld ausgibt, um eventuell mal Abtastungen an Verwandte weiterzugeben, die es eh nicht wirklich wertschätzen. Es macht eh mehr spass, gemeinsam einen (vielleicht aufs wesentliche zusammengeschnittenen) Schmalfilm in der Projektion zu schauen. Meine Kinder haben da auch spass dran.




Merlin2504
Beiträge: 105

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Merlin2504 » Fr 18 Okt, 2019 10:30

Trotzdem ist es zukunftsorientiert sinnvoller zu digitalisieren.
Ich hätte mir das größere Gerät gekauft. Aber das kann nur super8. 🙄

Habe inzwischen 3x super8 und 1x normal 8 bei medienrettung digitalisieren lassen.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Schleichmichel
Beiträge: 2165

Re: Filmscanner für Super und normal 8

Beitrag von Schleichmichel » Fr 18 Okt, 2019 13:03

Wenn ich an die Zukunft denke, falle ich in den Denkmodus von Archivaren: Ist das Material noch solide genug, dass man es riskieren kann, es noch länger einzulagern, um später vom technologischen Fortschritt zu profitieren? Oder zerfällt es bald, so dass man mechanische Beanspruchung durch Abtastung (eine möglichst hochwertige) in kauf nehmen muss.

Klar geht es nicht darum, eine Separationskopie von einem Tarkowski anzufertigen oder Metropolis zu restaurieren. Aber Schmalfilm ist in der Regel echt solide. Solange nichts nach Essig riecht, kein krasser Pilz auf dem Material befindet oder die Farben noch satt genug sind, braucht nichts „gerettet“ werden.

Wenn es doch um zerfall geht, würde ich nicht auf Reflecta setzen. Ich würde es später sehr bereuen, nicht doch etwas Knete investiert zu haben und einen Dienstleister meines Vertrauens zu konsultieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
von RAMSESIII - Mi 13:28
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von Frank B. - Mi 13:28
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von andieymi - Mi 13:28
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von Darth Schneider - Mi 13:28
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von CandyNinjas - Mi 13:09
» Looking Glass 8K: Das erst holographische 8K Display
von teichomad - Mi 13:00
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von R S K - Mi 12:47
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von Frank B. - Mi 12:14
» Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von Frank B. - Mi 11:25
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Mi 11:23
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Mi 11:22
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Mi 11:20
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von roki100 - Mi 10:32
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von dienstag_01 - Mi 9:11
» Reparatur Externes Display FS5..
von Oli Krause - Mi 0:43
» Sony a6400 + Zubehör
von hellcow - Di 23:43
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Jott - Di 23:07
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von acrossthewire - Di 22:16
» The Color of Film
von Frank Glencairn - Di 21:24
» Sony FS5 App zum Sichten der Clips
von Oli Krause - Di 20:47
» Easy Superzoom Effekt?
von klusterdegenerierung - Di 20:32
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Di 15:15
» Martin Scorsese’s „The Irishman"
von rob - Di 13:05
» DSLR Cam 1DC oder BM…?
von Leopold Jessner - Di 11:10
» Razor Raptor 27: 10-Bit WQHD-Monitor mit 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - Di 10:12
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von Funless - Di 10:09
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Di 9:09
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von roki100 - Di 8:32
» The Cage Fight
von Darth Schneider - Di 8:19
» Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps
von Darth Schneider - Di 7:54
» Panasonic S1: Kein All-Intra mit V-Log Upgrade??
von rush - Di 7:04
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 2:08
» Ip Man 4 Final Chinese Trailer (Donnie Yen, Scott Adkins)
von roki100 - Mo 23:41
» Ausrüstungsverkauf Lenovo Thinkpad X1 Extreme, Resolve Studio, Sachtler, Objektive, Ton etc.
von Jörg - Mo 22:16
 
neuester Artikel
 
James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hats erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).