Postproduktion allgemein Forum



Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
rdcl
Beiträge: 1192

Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf

Beitrag von rdcl » Mo 16 Sep, 2019 14:16

Hallo Freunde,
Ich habe mal eine Frage zu Resolve: Ich habe UHD Material aus der Pocket 4K in BRAW. Die Timeline für das Projekt ist 1080p. Input sizing ist auf "scale entire image to fit" gestellt. Manche Shots sind jetzt in der Edit Page hochskaliert, z.B. auf 1.8. Diese Shots sind jetzt aber sehr unscharf und wirken eher, als wären sie hochskalierte HD Bilder, statt runterskalierte UHD Bilder.

Habe ich irgendwelche Settings beim Scaling falsch oder kennt jemand das Problem?

Tausend Dank schonmal für eure Antworten.




cantsin
Beiträge: 7904

Re: Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf

Beitrag von cantsin » Mo 16 Sep, 2019 14:41

rdcl hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 14:16
Ich habe UHD Material aus der Pocket 4K in BRAW. Die Timeline für das Projekt ist 1080p. Input sizing ist auf "scale entire image to fit" gestellt. Manche Shots sind jetzt in der Edit Page hochskaliert, z.B. auf 1.8. Diese Shots sind jetzt aber sehr unscharf und wirken eher, als wären sie hochskalierte HD Bilder, statt runterskalierte UHD Bilder.
Bei Zoomfaktor 1.8 bist Du fast schon auf 1:1-Sensorpixelauflösung, also findet da praktisch keine Runterskalierung mehr statt. Durchs Debayering kommt ein Auflösungsverlust von ca. 33% hinzu, daher dürfte die Realauflösung des so bearbeiteten Material klar unter 1080p liegen und das Bild sichtbar geringer auflösen/weicher aussehen als runterskaliertes Material.

Wenn Du auf der sicheren Seite sein willst, zoomst Du bei einer 1080p-Timeline maximal auf 1450p bzw. 2,6K im Ausgangsmaterial. Bei UHD-Ausgangsmaterial wäre das also maximal Zoomfaktor 1.5.




mash_gh4
Beiträge: 3577

Re: Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf

Beitrag von mash_gh4 » Mo 16 Sep, 2019 15:06

du musst auf jedenfall die tatsächlich gerenderten ergebnisse für beurteilung der schärfe heranziehen, weil die voransicht im resolve durch div. optimierungen im hinblick auf die verarbeitungsgeschwindigkeit hier tlw. etwas geringfügig anderes anzeigen kann.

was die auflösungsverluste beim debayern angeht, scheint es mir auch ein bisserl zu einfach zu sein, nur einen einzigen faktor anzugeben. in wahrheit kann bspw. die dabei erzielbare helligkeits- und farbauflösung deutlich unterschiedlich ausfallen. das spielt auch insofern eine rolle, als ja auch fast alle gängigen delivery-formate diese eigenschaft teilen, also letztlich ohnehin keine nennenswerten einschränkungen daraus erwachsen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 16 Sep, 2019 17:00

rdcl hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 14:16
Hallo Freunde,
Ich habe mal eine Frage zu Resolve: Ich habe UHD Material aus der Pocket 4K in BRAW. Die Timeline für das Projekt ist 1080p. Input sizing ist auf "scale entire image to fit" gestellt. Manche Shots sind jetzt in der Edit Page hochskaliert, z.B. auf 1.8. Diese Shots sind jetzt aber sehr unscharf und wirken eher, als wären sie hochskalierte HD Bilder, statt runterskalierte UHD Bilder.

Habe ich irgendwelche Settings beim Scaling falsch oder kennt jemand das Problem?

Tausend Dank schonmal für eure Antworten.
Ich stelle in sizing immer auf Center crop with no resizing, so sehe ich immer ganz gut wie viel ein gezoomt werden kann, bzw ob ich schon ausserhalb der Zielauflösung bin.
Vorteil auch ich kann viel besser überblicken ob da vielleicht was auf Größe gezoomt wurde was als Quelle nicht so groß ist. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Franky3000 - Fr 20:30
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von CameraRick - Fr 20:16
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Fr 19:52
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von dosaris - Fr 18:36
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von cantsin - Fr 18:18
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von srone - Fr 16:26
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Fr 8:07
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...