Postproduktion allgemein Forum



Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Moik
Beiträge: 71

Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von Moik » Sa 13 Apr, 2019 08:05

Ich hab gestern ein Interview mit meiner BMPCC4k gefilmt (war der erste Clip damit. hab sie seit ein paar Tagen), da es neben einem Fenster war hab ich sicherheitshalber in Raw gefilmt um die Highlights noch etwas zurückzuholen, Belichtung hat gut gepasst, das Problem was ich jetzt hab ist allerdings. dass Premiere kein komprimiertes CDNG unterstützt (4:1). Meine Zweitcam war meine GH5, ich möchte aber gerne in Premiere Pro schneiden, da ich da ziemlich versiert bin darin und die letzten 10 Jahre damit gearbeitet hab. Nun könnte ich zwar von Resolve in irgend ein Format exportieren aber abgesehen davon dass es ewig dauert müsste ich dann immer wieder falls sich am Grading an der CDNG Sequenc was ändert einen neuen Clip aus Davinci exportieren. Ich hätte lieber so eine Lösung. dass ich zum Beispiel die Timeline von Davinci in Premiere öffne, weil ich muss in dem Interview dann Farbmarkierungen setzen und den Ton mit der GH5 synchronisieren, auf der war die Funkstrecke fürs Lavalier oben. Mein logischer Gedanke war Resolve Export nach Premiere XML. Das hab ich vor ein paar Tagen schonmal mit iener kurzen Sequenz versucht, nun hab ich aber ein 2h langes Interview mit ca. 500GB, da dauert der XML Export ca. 11h??? Gibt's da nicht eine andere Möglichkeit?

Edit: Ich hab gerade gesehen bei mir war der Videoexport noch angeklickt, ich glaube es lag daran haha, geht auf jeden Fall schonmal wesentlich schneller jetzt, logischerweise...

LG Mike




Axel
Beiträge: 12329

Re: Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von Axel » Sa 13 Apr, 2019 08:31

Kein Premiere-Nutzer, aber ein ACC-Abonnent (PS und AAE), der dann und wann mal die 7-Tage-Test-Offerte nutzt. Ich versuchte vor etwa 2 Jahren, CDNG der Pocket HD (2:1) mit dem alten Shortcut cmd. + i zu importieren, und es funzte nicht. Dann wies mich Premiere-Crack blickfeld darauf hin, dass man den übergeordneten CDNG-Ordner über den Medienbrowser unten links auswählen muss. Sollte das nur deswegen nicht funktionieren, weil du statt 2:1 eben 4:1 hast? Kann ich mir nicht vorstellen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Moik
Beiträge: 71

Re: Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von Moik » Sa 13 Apr, 2019 10:23

.
Zuletzt geändert von Moik am Sa 13 Apr, 2019 10:25, insgesamt 1-mal geändert.




Moik
Beiträge: 71

Re: Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von Moik » Sa 13 Apr, 2019 10:24

Oje also ja scheinbar liegt es wirklich daran (an der Raw Kompression), hab im Adobe Forum schon mehrere mit dem Problem gefunden, aber leider auch keine gute Lösung dafür :(




klusterdegenerierung
Beiträge: 12341

Re: Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Apr, 2019 10:29

Axel hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 08:31
Kein Premiere-Nutzer, aber ein ACC-Abonnent (PS und AAE), der dann und wann mal die 7-Tage-Test-Offerte nutzt. Ich versuchte vor etwa 2 Jahren, CDNG der Pocket HD (2:1) mit dem alten Shortcut cmd. + i zu importieren, und es funzte nicht. Dann wies mich Premiere-Crack blickfeld darauf hin, dass man den übergeordneten CDNG-Ordner über den Medienbrowser unten links auswählen muss. Sollte das nur deswegen nicht funktionieren, weil du statt 2:1 eben 4:1 hast? Kann ich mir nicht vorstellen.
Genau Axel, mit dem Workflow sollte eigentlich jedes DNG egal ob kompremmiert oder nicht importiert werden können.
Über den alten Weg wie üblich geht sowas nicht.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Moik
Beiträge: 71

Re: Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci

Beitrag von Moik » So 14 Apr, 2019 20:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 10:29
Axel hat geschrieben:
Sa 13 Apr, 2019 08:31
Kein Premiere-Nutzer, aber ein ACC-Abonnent (PS und AAE), der dann und wann mal die 7-Tage-Test-Offerte nutzt. Ich versuchte vor etwa 2 Jahren, CDNG der Pocket HD (2:1) mit dem alten Shortcut cmd. + i zu importieren, und es funzte nicht. Dann wies mich Premiere-Crack blickfeld darauf hin, dass man den übergeordneten CDNG-Ordner über den Medienbrowser unten links auswählen muss. Sollte das nur deswegen nicht funktionieren, weil du statt 2:1 eben 4:1 hast? Kann ich mir nicht vorstellen.
Genau Axel, mit dem Workflow sollte eigentlich jedes DNG egal ob kompremmiert oder nicht importiert werden können.
Über den alten Weg wie üblich geht sowas nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Strukturen aufbrechen in Photoshop
von Hesse - Fr 12:37
» Drone footage Notre Dame
von Frank B. - Fr 12:37
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Fr 12:36
» NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019
von -paleface- - Fr 12:33
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von micha2305 - Fr 12:29
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Jott - Fr 12:23
» Neue kostengünstige Videofunkstrecke von Teradek: Ace 500 // NAB 2019
von j.t.jefferson - Fr 12:18
» verkaufe Canon EF 100mmf/2.8L Macro IS USM
von stiffla123 - Fr 11:29
» verkaufe Sigma MC 11 Adapter
von stiffla123 - Fr 11:25
» Arbeitsspeicher Noob
von dosaris - Fr 11:24
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Fr 11:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von domain - Fr 10:06
» FS5 + Shogun Inferno: 4K und HFR auch ohne RAW möglich?
von Jott - Fr 10:03
» Zhiyun Crane 2 frage
von roki100 - Fr 9:53
» "Bike Porn" Motorrad mit Siony 7RIII und mcvic Air
von domain - Fr 9:51
» Mikrofonbuchsen H4n pro
von beiti - Fr 9:39
» GANES - Dolasila
von klusterdegenerierung - Fr 0:47
» Blackmagic MultiDock 10G - 4x Vollmetall Rack-Wechselrahmen mit USB-C // NAB 2019
von srone - Do 23:48
» Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?
von srone - Do 23:33
» Austria, das intellektuellere Deutschland?
von handiro - Do 23:13
» B: GoPro Hero 3+ Black Edition mit Touchscreen & Zubehör
von handiro - Do 23:01
» BRAW ist nicht RAW
von iasi - Do 22:50
» verkaufe Sigma Sport 150-600
von stiffla123 - Do 22:21
» verkaufe Sony A7sii, SmallRig Cage
von stiffla123 - Do 22:17
» DJI Mavic 2 Firmware 1.00.0400 ist erschienen
von Auf Achse - Do 20:19
» Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
von klusterdegenerierung - Do 18:48
» Mikroskop videokamera
von fabstyle - Do 16:57
» Neues von NewTek: Spark Plus 4K HDMI-to-NDI und mehr // NAB 2019
von slashCAM - Do 14:54
» Panasonic NV-FS200 (Blaupunkt RTV 950)
von xandix - Do 13:19
» Diverse Filme mit Cary Grant an Ostern auf 3-Sat
von Funless - Do 13:00
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Do 11:18
» Brennweite 4k Crop
von shellbeach - Do 10:50
» [Biete] Panasonic AG-90, Display defekt
von erni - Do 10:14
 
neuester Artikel
 
NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019

Wir sind zwar immer noch fleissig am NAB News aufbereiten aber trotzdem oder gerade deshalb der perfekte Zeitpunkt, um ein Fazit unter die NAB 2019 zu ziehen. Welche Trends lassen sich im Bewegtbildbereich ausmachen - und nicht weniger spannend - welche Hypes sind wieder in der Versenkung verschwunden? weiterlesen>>

Hands-On Manfrotto: Mobiles, lichtstarkes Lykos 2.0 LED Panel + Nitrotech Fluidköpfe 608/6012 // NAB 2019

Wir hatten am Stand von Manfrotto Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit dem von Grund auf neu entwickelten und für den mobilen Einsatz entworfenen Lykos 2.0 LED-Panels. Darüber hinaus haben wir uns auch gleich die aktualisierten Stativköpfe Nitrotech 608 u. 6012 genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.