Postproduktion allgemein Forum



GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
kschiff
Beiträge: 3

GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von kschiff » Fr 01 Feb, 2019 19:12

Schönen guten Abend,

erstmals großes Dankeschön an die Community. Hab meine Fragen die letzten 15 Jahre alle über die Suchfunktion beantwortet können. Nun steh ich tatsächlich mal an.

Was ist der Grund, warum in Premiere die GPU-Auslastung bei 4K-Videodateien (egal ob ProRes oder DNxHR, unabhängig von der Bitrate, egal ob ich die Vorschau auf "Voll" oder "1/8" stelle) auf 100% raufschießt und das ganze System zum Stocken bringt und ich in Resolve dieselben Files problemlos bei 30% GPU-Auslastung schneiden kann, ohne dass etwas ruckelt, und das bei "Proxy Mode: Off"?

Gibts da eine Erklärung?

System:
Intel - Core i7-5820K Prozessor 6x 3.30GHz
Palit - 5C29002 - Palit - GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
Samsung - SSD 850 EVO 1TB
32GB Arbeitsspeicher

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Beste Grüße
k




Fader8
Beiträge: 1223

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von Fader8 » Di 26 Feb, 2019 07:05

Grund ist die 'Programm-Architektur' - Resolve ist einfach viel effizienter aufgestellt als Premiere. Ich rendere in Resolve auch doppelt so schnell wie in Premiere. Gerade wenns um GPU-Nutzung geht ist Premiere ganz weit hinten und AE hinter dem Mond




dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von dienstag_01 » Di 26 Feb, 2019 09:46

kschiff hat geschrieben:
Fr 01 Feb, 2019 19:12
Schönen guten Abend,

erstmals großes Dankeschön an die Community. Hab meine Fragen die letzten 15 Jahre alle über die Suchfunktion beantwortet können. Nun steh ich tatsächlich mal an.

Was ist der Grund, warum in Premiere die GPU-Auslastung bei 4K-Videodateien (egal ob ProRes oder DNxHR, unabhängig von der Bitrate, egal ob ich die Vorschau auf "Voll" oder "1/8" stelle) auf 100% raufschießt und das ganze System zum Stocken bringt und ich in Resolve dieselben Files problemlos bei 30% GPU-Auslastung schneiden kann, ohne dass etwas ruckelt, und das bei "Proxy Mode: Off"?

Gibts da eine Erklärung?

System:
Intel - Core i7-5820K Prozessor 6x 3.30GHz
Palit - 5C29002 - Palit - GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
Samsung - SSD 850 EVO 1TB
32GB Arbeitsspeicher

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Beste Grüße
k
Beim Schnitt - also ohne Effekte - sollte die GPU-Auslastung in Premiere nahe Null liegen. Die GPU unterstützt erst bei (einigen, nicht allen) Effekten.




kschiff
Beiträge: 3

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von kschiff » Fr 27 Mär, 2020 16:40

Danke für die Rückmeldungen.

Resolve hat hier allerdings massive Schwierigkeiten, das 4K-Material der GH5 (H.264) zu verarbeiten (10bit, 150MBit/s).
GPU-Auslastung 100% bei Proxy Mode "Quarter Resolution" - Rechner geht voll in die Knie.
In Premiere läuft dasselbe Videofile bei einer Wiedergabeaufösung von "1/8" zwar auch nicht ideal, aber dennoch halbwegs flüssig (CPU hüpft immer wieder auf die 100%).

Im Vergleich dazu kann ich in Resolve das 4K-Material mit ProRes vom Atomos Ninja V (10bit, 300MBit/s) ruckelfrei ohne Proxy Mode laufen lassen (GPU bei 30%). Bei Premiere muss ich bei diesem File auf "1/2" runterschrauben, damit ich´s ruckelfrei bearbeiten kann (CPU bei 33%).

Dasselbe 4K-File der GH5 (H.264, 150MBit/s) in 8Bit läuft in Premiere flüssig (CPU: 30% - GPU: 90%); in Resolve Auslastung 100% bei Proxy Mode "Quarter Resolution".

Irgendwie kommt´s mir vor, als läuft hier die Kommunikation zwischen Hard- und Software bzw. Treiber/H.264-Codec nicht ganz rund? Hat jemand Ideen? - Merci!




dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von dienstag_01 » Fr 27 Mär, 2020 19:40

Dasselbe 4K-File der GH5 (H.264, 150MBit/s) in 8Bit läuft in Premiere flüssig (CPU: 30% - GPU: 90%);
Die 90% GPU bezweifle ich. Wenn das Videomaterial in Premiere einfach nur abgespielt wird, dann macht die GPU so gut wie gar nichts. Bei interner Intel GPU wäre das anders, dieser Prozessor hat aber keine.




srone
Beiträge: 8724

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 21:27

"x-log is the new raw"




kschiff
Beiträge: 3

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von kschiff » Sa 28 Mär, 2020 18:09

Danke, srone, das hab ich schon alles durchprobiert - ohne Erfolg.

@dienstag_01:
Bild
Das getestete 4k-File hat 400MBit/s. Wenn ich dagegen bei Renderer "Nur Mercury Playback Engine-Software-Modus" auswähle, läuft die GPU auch auf 50% mit. Ist das normal? (Bei Mercury Playback Engine – GPU-Beschleunigung bleibt die GPU auf 90-100%).

Neue Erkenntnis (in Premiere): lässt man das H.264-File 25 Sekunden abspielen, geht die CPU von 100% auf 50% runter. Bei ProRes dauerts 10 Sekunden bis die CPU von 100% auf 4% runtergeht (aber auch hier läuft die GPU mit 65% mit).




srone
Beiträge: 8724

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von srone » Sa 28 Mär, 2020 20:02

gerne, ich fürchte nun nur, dass deine hardware eben an ihrer grenze spielt, die ist ja nun nichtmehr ganz neu.

und btw prores ist per se deutlich performanter im schnitt als h-264.

was mir zu resolve noch einfällt, hast du die hardwaredekodierung aktiv?

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 10451

Re: GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere

Beitrag von dienstag_01 » Sa 28 Mär, 2020 20:26

kschiff hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 18:09
Danke, srone, das hab ich schon alles durchprobiert - ohne Erfolg.

@dienstag_01:
Bild
Das getestete 4k-File hat 400MBit/s. Wenn ich dagegen bei Renderer "Nur Mercury Playback Engine-Software-Modus" auswähle, läuft die GPU auch auf 50% mit. Ist das normal? (Bei Mercury Playback Engine – GPU-Beschleunigung bleibt die GPU auf 90-100%).

Neue Erkenntnis (in Premiere): lässt man das H.264-File 25 Sekunden abspielen, geht die CPU von 100% auf 50% runter. Bei ProRes dauerts 10 Sekunden bis die CPU von 100% auf 4% runtergeht (aber auch hier läuft die GPU mit 65% mit).
So wie in diesem Bild kann ich das schon eher nachvollziehen, hier ist die CPU auf fast 100% (die GPU ignorieren wir mal, mit der an der Grenze arbeitenden CPU kann man das unter *rumspinnen* einordnen ;) )
Für Premiere ist also dein Prozessor nicht der richtige.

Bei Resolve (Studioversion) sollte die Hardwaredekorierung für h264 die nötige Leistung bringen (wie schon geschrieben).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von pillepalle - Mi 2:03
» Brandons Tripod Hack
von klusterdegenerierung - Mi 2:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:55
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - Di 23:21
» Hier stimmt doch was nicht!
von Jörg - Di 23:16
» Monitorexperten! Eve Spectrum 4K P/L?
von rush - Di 22:42
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von DAF - Di 22:23
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von susy - Di 22:15
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Di 21:44
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Di 21:34
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von roki100 - Di 21:28
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Di 21:11
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
» THE FAKE ARRI TRINITY
von handiro - Mo 23:09
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von prime - Mo 21:31
» Eure ersten Gehversuche?
von klusterdegenerierung - Mo 21:24
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.