Postproduktion allgemein Forum



FTP Upload deutlich zu langsam



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
DoubleTyme
Beiträge: 2

FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von DoubleTyme » Mi 16 Jan, 2019 20:37

Hallo allerseits,

ein freundliches und unverbrauchtes Hallo in die Runde! Ist mein erster Post :)

Ich drehe derzeit als 1st Unit Kamera eine Fernseh-Reportage für eine Produktionsfirma. Es fallen jeden Tag zwischen 50 - 100GB Material an, die Firma bat mich, die Daten über einen andauernden Upload auf ihren FTP zu laden. Da ich einen PC frei habe, ist das kein Problem. Ich komme von der Arbeit, sichere das Material und pack es in die Upload-Warteschleife. Soweit, sogut.

Leider leistet der FTP Upload nicht, was er hier leisten könnte. Ich habe eine 100er Leitung von Unitymedia, frisch vom Techniker durchgemessen. Es ergeben sich volle 100 Mbit im Download und 5 Mbit im Upload. Seiten mit guter Serveranbindung haben auch sehr gute Werte, z.B. WeTransfer. Ich habe ein paar Tests gemacht, deren Ergebnisse ich hier mal zusammenfassen möchte:

- Ich benutze Filezilla und hab auch Cyberduck probiert
- Kein Unterschied zwischen WLAN und Ethernet
- Ich benutze ein MacBook pro 15" mit El Capitan (erste Wahl) sowie einen Acer Nitro 5 Gaming Laptop (für weitere Tests) für den Upload
- Der gleiche PC schafft über den gleichen FTP per WLAN bei mir nur ca. 600 KB/s im Upload, an eine Hotel-Leitung angeschlossen bis zu 20 MB/s
- Ich kann auf beiden Rechnern gleichzeitig den FTP Upload anschmeissen und komme insg. nicht über die 600 KB/s, es verteilt sich auf beide PCs

Die Daten stauen sich bei mir. Hat jemand ne, wie ich den Upload beschleunigen könnte? Ich freu mich über jeden Hinweis!

LG
Christoph




Alf_300
Beiträge: 7584

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von Alf_300 » Mi 16 Jan, 2019 20:44

Bei 5Mbit Upload ist 600-750 KB/s normal
abgesehen davon mußt Du drauf achten wann die Zwangstrennung stattfindet.

Was Du also brauchst ist ein 50-100 Stunden Tag ;-)
Zuletzt geändert von Alf_300 am Mi 16 Jan, 2019 20:57, insgesamt 2-mal geändert.




MK
Beiträge: 1218

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von MK » Mi 16 Jan, 2019 20:49

Ja, der Wert ist komplett normal für eine Leitung mit 5 Mbit Upoad... mit wie viel hattest Du gerechnet wenn Du das als deutlich zu langsam empfindest?




DoubleTyme
Beiträge: 2

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von DoubleTyme » Mi 16 Jan, 2019 21:01

Habs grad nochmal nachgerechnet und omg, ich hab wohl einfach die MB und MBit mal wieder vertauscht. Ich komme rechnerisch auf 625 KB/s bei 5 MBit Leitungsgeschwindigkeit. Danke für den Reminder!
Alf_300 hat geschrieben:
Mi 16 Jan, 2019 20:44
abgesehen davon mußt Du drauf achten wann die Zwangstrennung stattfindet.
Was genau ist denn diese Zwangstrennung?




Alf_300
Beiträge: 7584

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von Alf_300 » Mi 16 Jan, 2019 21:12

Einmal am Tag meist zwischen 4-5 Uhr wird die Leitung getrennt und in der Regel kriegst Du dann eine andere IP Adresse,

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangstrennung




-paleface-
Beiträge: 2278

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von -paleface- » Mi 16 Jan, 2019 22:02

Alf_300 hat geschrieben:
Mi 16 Jan, 2019 21:12
Einmal am Tag meist zwischen 4-5 Uhr wird die Leitung getrennt und in der Regel kriegst Du dann eine andere IP Adresse,

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangstrennung
Glaube bei Unity Media ist das nicht so. Da hat man auch eine feste IP.

Aber 50-100GB am Tag. Ist ne Ansage. Würde da vorschlagen der Schnittplatt muss zum Drehort bis das Projekt durch ist.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dosaris
Beiträge: 631

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von dosaris » Mi 16 Jan, 2019 22:50

das ist per ADSL-Netzzugang ?

dann schlägt das A zu: asymmetrisch
dh download ist ca 8fach schneller als upload (je nach Anbieter)

Da hilft zwar heute nix, aber man kann den Provider fragen, ob er VDSL anbietet




pillepalle
Beiträge: 425

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von pillepalle » Mi 16 Jan, 2019 23:04

VDSL war früher schon exorbitant teuer. Da schlägt vielleicht eher die Stunde des guten alten Kuriers, falls die Produktionsfirma das zahlen möchte.

VG




rdcl
Beiträge: 238

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von rdcl » Mi 16 Jan, 2019 23:20

5 MB Upload ist aber auch wirklich extrem wenig. Da würdest du ja selbst bei voller Geschwindigkeit ewig brauchen.

Ist ein Kurier evtl. eine Option?




pillepalle
Beiträge: 425

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von pillepalle » Mi 16 Jan, 2019 23:24

Oder vielleicht sind Proxies ja auch eine Option. Zum Sichten und schneiden könnte das ja vielleicht auch reichen.

VG




beiti
Beiträge: 4829

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von beiti » Do 17 Jan, 2019 10:45

Vielleicht gibt es statt Kabel-Internet vor Ort auch VDSL von der Telekom (ggfs. billiger über Zwischenhändler wie 1&1)?
Das ist zwar immer noch asymmetrisch, aber man kriegt als Upload immerhin 10 MBit/s ohne Vectoring bzw. 40 MBit/s mit Vectoring.

@pillepalle
Kann es sein, dass Du VDSL mit SDSL verwechselst? VDSL ist nicht exorbitant teuer.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




MK
Beiträge: 1218

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von MK » Do 17 Jan, 2019 11:07

Oder man fragt Studenten... die Wohnheime sind über das Netz der Uni meistens extrem schnell angebunden und ein paar Euros sind dort auch immer willkommen.




Alf_300
Beiträge: 7584

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von Alf_300 » Do 17 Jan, 2019 11:09

100/5 ist sowie4so etwas eigenartig, denn üblich ist 50/10 oder 100/40 Mbit/s




carstenkurz
Beiträge: 4268

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von carstenkurz » Do 17 Jan, 2019 11:16

https://www.unitymedia.de/privatkunden/ ... er-upload/

Vergleichsweise preiswert.

- Carsten
and now for something completely different...




pillepalle
Beiträge: 425

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von pillepalle » Do 17 Jan, 2019 11:22

@ Beiti

Ja, ich meinte natürlich symmetrisches DSL. Die schnellen Leitungen sind ja auch nicht überall verfügbar. Hängt also mit vom Standort ab.

VG




TheBubble
Beiträge: 1374

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von TheBubble » Do 17 Jan, 2019 11:26

Mehr als die erreichte Geschwindigkeit, gibt Deine Anbindung bzw. der gewählte Tarif nicht her.

Aber Achtung: Bei dem Datenvolumen liegt der monatliche Upload im Terrabyte-Bereich! Rechne damit, dass dem Anbieter dieses derzeit ungewöhnlich hohe Datenvolumen auffällt.

Wenn Kupfer-Telefonkabel genutz werden soll, dann würde ich momentan eine aktuelle VDSL-Variante mit passendem Tarif wählen. Je nach Standort gibt es aber ggf. Alternativen (z.B. Glas).




Alf_300
Beiträge: 7584

Re: FTP Upload deutlich zu langsam

Beitrag von Alf_300 » Do 17 Jan, 2019 18:26

Unimedia ...
Das wären dann 10 Minuten pro Gigabyte
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - So 12:40
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von rush - So 12:36
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von freezer - So 12:31
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - So 12:30
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 12:22
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von slashCAM - So 10:40
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - Sa 11:02
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.