Postproduktion allgemein Forum



Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
slashomat
Beiträge: 114

Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von slashomat » So 09 Dez, 2018 17:12

Hallo,

ich mache selten mal Videos für Hotels (vielleicht 2-3 Stück im Jahr), bis jetzt mit Final Cut X.

Da mein uraltes Final Cut X auf Mojave nicht mehr läuft, überlege ich, die Software zu wechseln, statt upzudaten.
Was wäre mir wichtig?

-schnelle Lernkurve (wenn man von Final Cut kommt). Ich möchte maximal ca. einen Tag damit verbringen, die Software soweit zu verstehen, dass ich meine Filme machen kann

-nicht so teuer. Also ein etwas höherer Einmalpreis ist okay, wenn ich damit die nächsten Jahre auskomme.

Ob ich Premiere monatlich kündigen kann, weiss ich nicht (der Jahrespreis wäre mir zu hoch), aber ich glaube, Premiere hat auch eine eher langsamere Lernkurve, oder?

-eigentlich komme ich mir Final Cut gut klar. Was mir (bei meiner alten Version gefehlt hat), ist das einfach Einblenden wirklich moderner Schriften (also gut aussehende Typo, da fand ich die Bibliothek eher ästhetisch zu schwach). Aber vielleicht hat sich da was geändert in den letzten Versionen (ich weiss, dass es Plugins und Workarounds gibt, aber was schnelles unkompliziertes hat mir gefehlt).
-evt. was noch besseres mit Geschwindigkeitsänderungen.

Insgesamt möchte ich von der Art her sowas wie hier machen (Schrift am Anfang, Geschwindigkeitsänderungen wie ab Sekunde 30 immer wieder, gerne in verschiedenen Geschwindigkeiten gut regelbar., nur als Beispiel und als grobe Orientierung)

Was empfiehlt ihr mir . oder soll ich einfach Final Cut updaten?




schlaflos011
Beiträge: 578

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von schlaflos011 » So 09 Dez, 2018 18:00

Was spricht gegen das gratis Update?




Jott
Beiträge: 16010

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von Jott » So 09 Dez, 2018 18:15

Ja, das ist die ganz große Frage! :-)




PowerMac
Beiträge: 7465

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von PowerMac » So 09 Dez, 2018 19:09

Final Cut Pro 7 oder X?




Jott
Beiträge: 16010

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von Jott » So 09 Dez, 2018 19:23

X (erster Satz).

Time Ramps sind super einfach (nach einem Blick ins Manual jedenfalls), und die Unmengen an animierten Schrifteffekten in 2D oder 3D sollten nun wirklich reichen. Die sind ja auch nicht fertig, sondern jeweils noch umfangreich variier- und einstellbar.




slashomat
Beiträge: 114

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von slashomat » So 09 Dez, 2018 20:45

Alles klar, dann bleibe ich beiu Final Cut.
Nichts spricht gegen das Update.
Aber alle paar Jahre ist es ja trotzdem schlau, mal zu schauen, ob es nicht Produkte am Markt gibt, die für den gewünschten Zweck besser sind.




Jott
Beiträge: 16010

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von Jott » So 09 Dez, 2018 21:13

Ebenfalls kostenlos wäre die ganze Softwaresammlung von Blackmagic. Die ist aber nicht an einem Tag gelernt, so wie du das gerne hättest. Und wozu?




slashomat
Beiträge: 114

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von slashomat » So 09 Dez, 2018 21:33

Wozu? Ich habe mich ehrlich gesagt nie soo intensiv mit Final Cut beschäftigt, und kam immer irgendwie klar.
Aber ich fand die Text-Animationen nicht so richtig geil. Sowas vor der Art wie das hier http://store.pixelfilmstudios.com/produ ... t-layouts/ benötigte ein Plugin.
Ich hab irgendwann mal so ein Plugin gekauft, und fand es viel zu kompliziert.
Meine Hoffnung war, dass es vielleicht eine super-intuitive Software gibt, wo sich Text-Animationen viel einfacher realisieren lassen.




Jott
Beiträge: 16010

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von Jott » So 09 Dez, 2018 22:10

Du hast sie bereits. Musst dich nur näher damit beschäftigen (hier und da mal ein kleines Dreiecklein aufklappen und so).

Was Pixelfilmstudios verkauft, sind Effekte aus Motion. Und sie leben von Leuten wie dir, die Motion nicht lernen möchten. Win-win, faire Sache!




slashomat
Beiträge: 114

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von slashomat » So 09 Dez, 2018 23:56

Danke Jott.

Mein Problem mit dem Pixelfilmstudio-Plugin ist auch nicht, dass ich was extra zahlen muss, sondern das ich als Test mal eins gekauft hatte (dieses hier http://store.pixelfilmstudios.com/produ ... -typeface/ ) und es so zeitaufwändig zu nutzen ist (musste jeden Buchstaben einzeln setzen, und wenn man sich da nicht sehr viel Mühe gibt wird es unsauber, ich glaube es war auch nur eine Schriftart vorhanden), dass ich es nie genutzt habe. Keine Ahnung, ob ich da einfach was besonders kompliziertes gekauft hatte (weiss man ja vorher nicht), oder ob das immer so ist.




Jott
Beiträge: 16010

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von Jott » Mo 10 Dez, 2018 05:25

Jetzt lad mal das Update und spiel mit den Hunderten von Textanimationen und deren Parametern.




rainermann
Beiträge: 1391

Re: Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?

Beitrag von rainermann » Mo 10 Dez, 2018 09:48

slashomat hat geschrieben:
So 09 Dez, 2018 17:12
Da mein uraltes Final Cut X auf Mojave nicht mehr läuft, überlege ich, die Software zu wechseln, statt upzudaten.
Uralt? Kommen doch alle paar Monate neue Updates raus, hast Du nie ein Update gemacht? Oder redest Du von Final Cut und nicht Final Cut X? Wie kann man überhaupt ein FCPX Update so lange ignorieren - dann müsste man ja bei allen Updates vom Mac generell immer speziell FCPX mit Absicht überspringen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Motorisierter Kamera-Slider "DIY"
von migebonn - Mi 8:21
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von rush - Mi 8:20
» Matrix4 kommt
von klusterdegenerierung - Mi 8:06
» Export von Stereo Projekt auf vier audio spuren
von Kamerafreund - Mi 6:09
» Benro RedDog R1 Electronic Gimbal für Kameras bis 1,8kg Neu, ungenutzt
von mikuz1 - Mi 5:39
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von vaio - Mi 2:36
» Braucht Deutschland so ein Youtube Format?
von hellcow - Mi 1:41
» Kamera zum Filmen gesucht
von hellcow - Mi 1:34
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von mash_gh4 - Mi 1:16
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von Henning Bischof - Mi 0:23
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von markusG - Di 22:18
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von macwalle - Di 22:00
» Mount / Magic Arm für Field Monitor mit NP-F970 Akku
von rdcl - Di 21:11
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Cinealta 81 - Di 21:10
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Alf302 - Di 21:01
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - Di 19:20
» Hochzeitsfilm - Feedback erwünscht!
von Jan - Di 18:36
» Kinefinity MAVO LF - Der Large Format Preisbrecher?
von Kamerafreund - Di 18:32
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von otmar - Di 17:50
» Lanparte VMS-01 Schulterpolster mit VCT-14 - Kamerasupport
von rush - Di 16:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Di 15:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Di 15:20
» Was schaust Du gerade?
von rush - Di 15:06
» Hobbyfilmer verzweifelt
von ChillClip - Di 14:55
» Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
von iasi - Di 14:37
» *BIETE* Voigtländer Nokton MFT 25mm f0,95
von ksingle - Di 14:31
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von ChillClip - Di 14:28
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Di 14:11
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von -paleface- - Di 13:36
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von BOYWF - Di 12:46
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von tom - Di 12:28
» Gimbals Stand 01.2019
von Huitzilopochtli - Di 10:41
» Wo ist Arri?
von iasi - Di 9:44
» Standardwerk für Filmemachen
von 3Dvideos - Di 9:34
» Ronin SC an Rig befestigen
von klusterdegenerierung - Di 8:19
 
neuester Artikel
 
Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.