Postproduktion allgemein Forum



Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
bigben24
Beiträge: 34

Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von bigben24 » Mi 18 Jul, 2018 11:38

Hallo Zusammen,
ich bin kurz davor Wahnsinnig zu werden und frage daher um einen Rat.
Eigentlich sollte das Ganze recht einfach sein. Ich habe ein Künstervideo auf DVD, das in einer Ausstellung gezeigt und dort von einem Medienplayer abgespielt werden soll. Dazu soll dann noch ein weiteres HD Video hinzugefügt werden. Die .vob Dateien der DVD besitzen 1 Tonspur, auf der der original Ton, sowie eine deutsche Übersetzung drauf ist.
Also DVD gerippt und 3 .vob Videos erhalten. Die gerippten .vob als auch die zu .mp4 gewandelten Videos sind einzeln alle OK. Diese in ein neues Projekt auf Premiere gezogen und gut - leider ein Irrtum. Sobald ich eine .vob Datei in Premiere ziehe ist NUR der deutsche Ton verzerrt. Ziehe ich eine gewandelt .mp4 Datei rein ist der Ton zum original versetzt, er passt nicht mehr zu den Mundbewegungen, obwohl die einzelnen Videodateien alle OK sind. Ich kriege da gerade eine Krise, da ich keine Idee mehr habe. Es spielt dabei auch keine Rolle mit welchem Programm ich die .vob Dateien zu mp4 umwandel. Das ist ja eh nur eine "Krücke" bzw.ein Umweg, da Premiere ja .vob eigentlich importiert. Dabei ist es auch egal, welches Programm ich für die Umwandlung nutze. Quicktime hängt sich beim umwandeln auf, AnyDVD und Handbrake funktionieren, aber auch diese Dateien haben, sobald ich sie in Premiere importiere einenversetzen Ton.

Ich bin da gerade ratlos. habt Ihr da eine Idee, was ich noch tun kann. Ich versuche mir gerade mit Final Cut X zu helfen, da scheint es zu funktionieren, aber ich mag FCP nicht und es wäre mir lieber es würde mit PR gehen.

Danke und mit ratlosen Grüßen




dienstag_01
Beiträge: 8673

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von dienstag_01 » Mi 18 Jul, 2018 11:41

Der Klassiker zum Konvertieren ist MPEGStreamclip.

Wenn mich nicht alles täuscht, kann man das Video auch einfach ungewandelt durchreichen.




bigben24
Beiträge: 34

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von bigben24 » Mi 18 Jul, 2018 12:02

MPEG Streamclip fehlen die MPEG 2 Komponenten, fällt daher aus und "durchreichen" funktioniert eben nicht -> Tonversatz -> Tonverzerrungen




Alf_300
Beiträge: 7382

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von Alf_300 » Mi 18 Jul, 2018 12:07

Ich würd die 3 VOBs mit TS_muxer erst zusammenfügen und dann demuxen




dienstag_01
Beiträge: 8673

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von dienstag_01 » Mi 18 Jul, 2018 12:09

bigben24 hat geschrieben:
Mi 18 Jul, 2018 12:02
MPEG Streamclip fehlen die MPEG 2 Komponenten, fällt daher aus und "durchreichen" funktioniert eben nicht -> Tonversatz -> Tonverzerrungen
Ja, kann sein, dass man Quicktime braucht.

Es bliebe ja noch, die Clips in FCP zu wandeln. Dort soll es ja funktionieren.




bigben24
Beiträge: 34

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von bigben24 » Mi 18 Jul, 2018 12:35

QT 7 braucht auch die QuickTimeMPEG2.component und die habe ich bis jetzt nicht gefunden, bei Apple gibt es die nicht mehr




dienstag_01
Beiträge: 8673

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von dienstag_01 » Mi 18 Jul, 2018 12:38

bigben24 hat geschrieben:
Mi 18 Jul, 2018 12:35
QT 7 braucht auch die QuickTimeMPEG2.component und die habe ich bis jetzt nicht gefunden, bei Apple gibt es die nicht mehr
Ich kenne es nur von Windows, sorry.




bigben24
Beiträge: 34

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von bigben24 » Mi 18 Jul, 2018 20:57

Ich habe es mit einem Workaraound gemacht von in mp4 in FCP -rausgerendert und in PR aufgeblasen und komplettiert.

ABER Warum kann Premiere das nicht. Der verzerrte Ton ist auch da wenn man den Media Encoder benutzt




blickfeld

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von blickfeld » Mi 18 Jul, 2018 22:08

ist die dvd den nach den standarts erstellt worden? ich würde drauf tippen, dass dies nicht der fall ist.




bigben24
Beiträge: 34

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von bigben24 » Mi 18 Jul, 2018 23:31

wie kann ich das überprüfen? Ich erinnere mich, das der Ton als undefiniert AC-3 angemerkt wurde, glaube ich zumindest




Skeptiker
Beiträge: 4447

Re: Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!

Beitrag von Skeptiker » Mi 18 Jul, 2018 23:49

Nur kurz:

Alle Infos (hoffentlich) zu Deinem VOB:
MediaInfo
https://sourceforge.net/projects/mediainfo/

Alle Infos (hoffentlich) zum Video-DVD-Format:
DVD-Video:
https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video

Audio in DVD-Video ist normalerweise 48 KHz (nicht 44, wie CD).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von mash_gh4 - Do 4:26
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Bertholt4 - Do 1:01
» verschiedene objektive....?
von FCPX - Do 0:05
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 23:55
» Neues von den Robotern
von cantsin - Mi 23:43
» Milchbubi neuer James Bond?
von Skeptiker - Mi 23:38
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von -paleface- - Mi 23:38
» Focus pumpen rausrechnen
von Jott - Mi 22:19
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von Roland Schulz - Mi 20:43
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Mi 20:09
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Rick SSon - Mi 19:40
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Mi 19:06
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von Blackbox - Mi 19:01
» Kopter oder Drohne gesucht - soll 400g tragen können, sonst nichts
von rush - Mi 17:43
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von R S K - Mi 16:53
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von TK1971 - Mi 16:01
» Verkaufe Sennheiser MKE 400
von Jörg - Mi 15:54
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von srone - Mi 14:44
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von Jörg - Mi 13:54
» Probleme mit Beamer
von mario.simon - Mi 12:57
» Live Bild per Beamer
von carstenkurz - Mi 12:21
» Zukunft der Jaunt VR-Kamera ungewiss: Extended Reality statt (cinematischer) VR
von slashCAM - Mi 10:54
» GH5 & Atomos Ninja V
von Sammy D - Mi 10:45
» Codecs: Eilig TV-taugliches Material verschicken.
von Jost - Mi 10:44
» Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
von wabu - Mi 10:22
» Interview Schnitt
von dosaris - Mi 9:25
» Hohenschönhausen
von manfred52 - Mi 9:11
» Software gegen Verwackeln
von wabu - Di 20:18
» Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
von pillepalle - Di 18:44
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Di 18:44
» Bmpcc4k SSD Halter
von MrMeeseeks - Di 17:51
» PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
von slashCAM - Di 14:36
» Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
von Jommnn - Di 12:59
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von TheGadgetFilms - Di 12:30
» Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
von Surfy - Di 11:37
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.