Postproduktion allgemein Forum



4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
ugoe
Beiträge: 10

4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von ugoe » Mo 24 Mär, 2014 10:20

Wer kann mir helfen,
ich möchte mir einen neuen Camcorder kaufen (vielleicht die neue Sony FDR-AX 100E).
Die Frage, kann ich das Filmmaterial (4k) mit Adobe Premiere CS6 schneiden. Ich werde auf keinen Fall ein Update auf CC machen. Ich kaufe nur Programme, die mir ohne zukünftige Einschränkungen gehören
Danke für die Antwort
ugoe




pixler
Beiträge: 540

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von pixler » Mo 24 Mär, 2014 10:26

Kann ich absolut nachvollziehen. Dann würde ich aber erst gar nicht mit PremierePro anfangen sondern gleich zu Avid MediaComposer o.ä. greifen.




ugoe
Beiträge: 10

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von ugoe » Mo 24 Mär, 2014 10:52

Ich bin reiner Amateur, schneide aber schon länger( leidlich) mit Adobe Pro Familie und mit verschiedenen Updates. Habe keine große Lust, wieder von vorne anzufangen. Lieber verzichte ich auf 4k man muss ja mal „genügsam“ (vernünftig“) sein
Danke für deine Antwort
ugoe




pixler
Beiträge: 540

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von pixler » Mo 24 Mär, 2014 11:15

PremierePro CS6 bietet ja diverse Vorgaben für 4K Material....also sollte das gehen. Musst halt mal intensiv austesten welchen Codec für Deinen Schnittplatz am ehesten geht: AVCIntra, ProRes, XAVC...




annatolo
Beiträge: 49

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von annatolo » Mo 24 Mär, 2014 14:09

Irgendwo will ich gelesen haben, dass es ohne Weiteres möglich ist. Falls eine Vorlage nicht da sein sollte, so kann man auch manuelle Vorgabe machen...




Jörg
Beiträge: 6997

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von Jörg » Mo 24 Mär, 2014 14:14

Die Frage, kann ich das Filmmaterial (4k) mit Adobe Premiere CS6 schneiden.
Ja.




speven stielberg
Beiträge: 184

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von speven stielberg » So 16 Jun, 2019 12:15

Schneiden von 4K-Material mit CS6 funktioniert tatsächlich sehr gut. Leider bin ich aber offenbar zu blöd 4K zu exportieren. Oder geht das womöglich gar nicht?




rush
Beiträge: 9160

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von rush » So 16 Jun, 2019 12:22

4k ist nicht gleich 4k - genauso wenig wie avi immer gleich avi gewesen ist. Entscheidend ist was im jeweiligen Container steckt, also welcher Codec bei welchen Profil etc pp.

Ob sich bspw ein 4k Clip im mov/mp4 Container nebst h.265 Codierung in CS6 importieren lässt sollte man eher testen - h.264 Derivate wiederum sollten schon eher spielen in der Theorie genauso wie gängige Intra Abhandlungen "professionellerer" Codes.

Idealerweise also vorher originale Testclips von der gewünschten Kamera im Netz suchen - also unbearbeitetes Footage - und dieses dann Mal durch das eigene NLE jagen um zu sehen was "geht".
keep ya head up




speven stielberg
Beiträge: 184

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von speven stielberg » So 16 Jun, 2019 12:29

Testclip? Wie gesagt: meine a6400 4K-Clips lassen sich hervorragend mit CS6 bearbeiten. Beim Exportieren wird auch die Quelle als 4K erkannt und angegeben. Nur kann ich eben nicht größer als FullHD exportieren. Selbst wenn ich "Ausgabegröße an Quelle anpassen" wähle, wird's kein 4K, sondern nur FullHD.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von Alf_300 » So 16 Jun, 2019 12:30




Jörg
Beiträge: 6997

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von Jörg » So 16 Jun, 2019 12:44

Es wäre nicht Premiere, wenn das nicht selbst in einer "Steinzeitversion" klappen würde...
CS6 4KExport.JPG
ist eben abhängig vom codec und, tlws, der Bildwierholfreq.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




speven stielberg
Beiträge: 184

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von speven stielberg » So 16 Jun, 2019 12:53

Cool! Das war's. Danke! :-)




speven stielberg
Beiträge: 184

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von speven stielberg » So 16 Jun, 2019 13:06

Noch was: ich schau mir das 4K-Material der a6400 vorher mit MediaInfo an. Dabei erfahre ich: "56,1 Mb/s ... AVC (High@L5.1)(CABAC / 2 Refg Frames)".

Ich exportiere wahrscheinlich mit maximal der o. angegebenen Datenrate - richtig?

"High@L5.1" wäre bei Premiere "Profil" und "Pegel" - richtig?

Was sagt mir "(CABAC / 2 Refg Frames)"?




Jörg
Beiträge: 6997

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von Jörg » So 16 Jun, 2019 13:44

High@L5.1" wäre bei Premiere "Profil" und "Pegel" - richtig?
wie oben im shot zu sehen, ja

CABAC white paper
http://www.staroceans.org/e-book/vcodex ... bac_wp.pdf

früher hätte das wowu hier erklärt ;-(((




dienstag_01
Beiträge: 9496

Re: 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6

Beitrag von dienstag_01 » So 16 Jun, 2019 20:55

Cabac ist Bestandteil des De- und des Encodings. Es geht, glaube ich, um Werteumwandlung. Die ältere und einfachere Version (Cavlc) arbeitet mit einer festen Struktur, wohingegen Cabac die Struktur im Stream mitliefern kann. Daher braucht es deutlich mehr Rechenleistung, ist aber auch deutlich genauer.
Mal ein Beispiel (selbst ausgedacht, zur Veranschaulichung, hat nichts mit Encoding zu tun): ich habe als Struktur eine Skala von 1 bis 100, kann also einhundert Werte als ganze Zahlen darstellen. Meine Rechenergebnisse sind gebrochene Zahlen zwischen 90 und 100. Bei Cavlc bleibt die Skala wie sie ist und es muss gerundet werden - ich habe 10 (ganz genau 11) Werte für diesen Bereich zur Verfügung. Bei Cabac ändere ich für eine bestimmte Zahl von Ergebnissen meine Skala, ich nehme jetzt 100 ganze Zahlen für den Bereich, der ursprünglich zwischen 90 und 100 lag, habe dort also jetzt 100 Werte zur Verfügung. Es wird sozusagen das Wertesystem flexibel angepasst (Für eine andere Anzahl von Ergebnissen nehme ich z.B. 42 bis 45). Damit wird die Datenmenge im Stream kleiner - Cabac ist also effizienter.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Alf302 - Di 5:21
» Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei
von carstenkurz - Di 0:15
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von Kintaro360 - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
von jakob123 - Mo 22:56
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von roki100 - Mo 22:51
» IR Cut bei Nacht?
von -paleface- - Mo 22:34
» Frage zu Fahraufnahmen
von roki100 - Mo 21:58
» Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
von roki100 - Mo 21:42
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 21:33
» [BIETE] Glidecam XR-PRO
von Olllllllli - Mo 20:32
» [BIETE] Walimex Pro Director III Video Rig mit Gegengewicht
von Olllllllli - Mo 20:31
» Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
von TomStg - Mo 19:13
» BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?
von Sammy D - Mo 18:59
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von R S K - Mo 18:28
» Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look
von rush - Mo 17:39
» Davinci Resolve 15/16 Gemeinsam experimentieren / Workshop in Bonn
von GaToR-BN - Mo 16:42
» Sony Cyber-shot DSC RX100M5A mit Gimbel feiyu tech g6 plus
von arcon30 - Mo 16:25
» DaVinci Resolve Windows oder Linux?
von Frank Glencairn - Mo 16:03
» Verkaufe Sony PMW 350 K
von bm900 - Mo 15:04
» Funkstrecke an Cam vs Recorder?
von Frank Glencairn - Mo 15:02
» Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air
von chackl - Mo 14:14
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - Mo 13:36
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von Bruno Peter - Mo 13:29
» Suche Effekt - Druckpunkte
von dixone - Mo 13:27
» SMALLRIG RX100 Cage Kit für Sony RX100 M5 / M5A / M4 / M3 mit Wooden Handlef und Integriert NATO Rail - 2105
von arcon30 - Mo 13:04
» Sony A7s Body + Batterygrip + 5 Original-Akkus, 700 EUR
von cantsin - Mo 12:07
» Fragen zur FZ2000
von vobe49 - Mo 12:03
» Sigma fp -- kompakte RAW-Kamera mit Vollformat-Sensor und L-Mount
von balkanesel - Mo 11:35
» Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2
von slashCAM - Mo 10:54
» Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
von Kamerafreund - Mo 8:41
» Canon 5D Mark IV / Probleme beim Video download
von Jott - Mo 5:18
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Mo 1:39
» YouTube: Änderungen bei manuell beanstandeten Copyright-Verletzungen
von handiro - Mo 1:16
» Mit angezogener Handbremse: H.265/HEVC Decoding und Scrubbing im Jahre 2019
von Knut55 - So 23:10
» Zubehör für die BM Pocket 4K
von ksingle - So 22:08
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.