roki100
Beiträge: 11005

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von roki100 » Mi 22 Jun, 2022 16:47

andieymi hat geschrieben:
Mi 22 Jun, 2022 16:34
Clavius gibt's keine Neuen mehr - und 3D Druck und Rehousing in einem Satz, seriously?
Die Dinger sehen gar nicht schlecht aus^^
Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.24.56.png
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 22 Jun, 2022 17:25, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 11415

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 22 Jun, 2022 16:56

@roki
Ich denke nach deinem Text zu urteilen, du verstehst einiges gaaanz anders als ich es eigentlich meine. Sorry..
Aber egal, ich hab ja eigentlich nur auf deinen einen Satz reagiert….

Zurück zum Thema:
Ich hab mir schon zig mal mir überlegt schöne Gläser zu kaufen, so wie die Anamorphoten von Siuri, alte Festbrennweiten, von Zeiss, irgendwelche Kontax Scherben, aus Cine Gläser von Laowa, bis hin zu grossen, mehrere Kilo schweren gebrauchten echten TV Objektiven, mit Servozoom…
Aber weisst du was ?
So ein stinknormales Olympus 12-40 oder ein ödes Panasonic 12-35, oder ganz einfach ein noch mehr lichtstarkes schönes Samjang 35mm würde mir jetzt wahrscheinlich eigentlich viel mehr nützen…..;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 22 Jun, 2022 16:59, insgesamt 1-mal geändert.




andieymi
Beiträge: 918

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von andieymi » Mi 22 Jun, 2022 16:59

Jetzt weißt Du, was ich mit "wüst" meinte. ^^




Darth Schneider
Beiträge: 11415

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 22 Jun, 2022 17:02

Sieht toll aus.
Eine live „Lens Modeschau am besten gleich in Paris wäre doch mal angesagt ?
Die sehr teuren Damen präsentieren die Vintage Gläser anstelle von Kleidern…;))
Toll aussehen müssen die Gläser…..
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 11005

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von roki100 » Mi 22 Jun, 2022 17:05

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 22 Jun, 2022 16:56
Zurück zum Thema:
Ich hab mir schon zig mal mir überlegt schöne Gläser zu kaufen, so wie die Anamorphoten von Siuri, alte Festbrennweiten, von Zeiss, irgendwelche Kontax Scherben, aus Cine Gläser von Laowa, bis hin zu grossen, mehrere Kilo schweren gebrauchten echten TV Objektiven, mit Servozoom…
Aber weisst du was ?
So ein stinknormales Olympus 12-40 oder ein ödes Panasonic 12-35, oder ganz einfach ein noch mehr lichtstarkes schönes Samjang 35mm würde mir jetzt wahrscheinlich eigentlich viel mehr nützen…..;)
Gruss Boris
Das ist aber eine andere Thema^^

Thema ist eigentlich: ein Zuschauer hat etwas gesehen was ihm gefällt und wir alle versuchen herauszufinden was das ist^^
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11415

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 22 Jun, 2022 17:43

Womit wurde denn gefilmt ?
Kann man das überhaupt herausfinden ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




benani22
Beiträge: 24

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von benani22 » Mi 22 Jun, 2022 20:37

Danke dass ihr nochmal so intensiv auf meine Frage eingegangen seid.
Ich hatte meine Testbilder mit einem ordinären tamron af 18-200mm f/3 5-6 3 di ii vc
an einer billigen Nikon d3200 gemacht. Aber wie ihr gesagt hattet sollte man den gewünschten Effekt ja auch mit einfachen Equipment hinbekommen. Hat aber meiner Meinung nach nicht wirklich funktioniert.

In den Bildern von roki100 weiter oben sehe ich noch am ehesten diesen welligen Bokeh. Vor allem im 2. 3. und letzten Bild. Das anamorphe gefällt mir übrigens auch sehr gut und kann ich auch irgendwie im Werbefilm von Echo wiedererkennen (auch wenn jetzt einige protestieren und das Video garnicht mit einem anamorphen Objektiv gedreht wurde)

Die letzte Frage von Darth Schneider bringt es eigentlich auf den Punkt.
Kann man es überhaupt herausfinden mit welchen Equipment/Technik gefilmt und fotografiert wurde.
Ich meine ich könnte bei Echo mal anrufen und nachfragen. Nur ob ich da eine Antwort bekomme kann ich mir glaube ich selbst beantworten




roki100
Beiträge: 11005

Re: Welche Kamera bzw. Linse wurde hier verwendet?

Beitrag von roki100 » Mi 22 Jun, 2022 20:50

benani22 hat geschrieben:
Mi 22 Jun, 2022 20:37
In den Bildern von roki100 weiter oben sehe ich noch am ehesten diesen welligen Bokeh. Vor allem im 2. 3. und letzten Bild. Das anamorphe gefällt mir übrigens auch sehr gut und kann ich auch irgendwie im Werbefilm von Echo wiedererkennen (auch wenn jetzt einige protestieren und das Video garnicht mit einem anamorphen Objektiv gedreht wurde)
Alles Helios, ebenso das (fake) anamorphe mit oval modding.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von MK - Mo 1:50
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - So 23:16
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 22:56
» Super 8 scan verbessern
von MK - So 22:30
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von roki100 - So 21:45
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von dienstag_01 - So 21:00
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 20:16
» Fundament(al) erneuert - 4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X
von tommy823 - So 20:07
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 19:15
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 19:07
» Suche Erfahrung mit Slypod Pro
von klusterdegenerierung - So 18:44
» Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxistest - inkl. Sennheiser HD 25 Vergleich
von pillepalle - So 18:39
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - So 16:29
» FilmLight: Awards für Color Grading
von iasi - So 15:22
» Nicht mehr nur Pro: Sony baut wieder Consumer-Monitore
von slashCAM - So 10:48
» footage eindampfen
von roki100 - So 1:36
» Wieviel Rechner für Topgun Schnitt
von berlin123 - Sa 21:03
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Sa 20:40
» Übersicht der Schoeps Mikrofonverstärker für's Colette System
von freezer - Sa 16:58
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 13:11
» Die Frau des Zeitreisenden (The Time Traveler’s Wife) — Steven Moffat/David Nutter
von Map die Karte - Sa 11:56
» Tiffen ND-Filter-Set für die DJI Mini 3 Pro angekündigt
von slashCAM - Sa 10:45
» SONY FE 24-70MM F/4.0 ZA OSS ZEISS VARIO-TESSAR T*
von klusterdegenerierung - Fr 22:28
» Monitor 32" 4k & USB-C für Macbook bis 1000€
von markusG - Fr 20:16
» KI revolutioniert die Photographie: Objektbasiertes Editing mit Hilfe von DALL-E 2
von blindcat - Fr 16:40
» Anamorphotischer Adapter von Moment - kompatibel mit vielen Objektiven
von roki100 - Fr 15:59
» Dummy Akku Panasonic S5
von webmover - Fr 15:38
» Meike 16mm T2.5 Cine-Objektiv für Vollformat angekündigt
von slashCAM - Fr 15:27
» Z-Cam E2 - Problem mit Ninja V+
von micha2305 - Fr 12:41
» Panasonic HC-X1 Backupcamera mit 23 Betriebsstunden
von jumpit - Fr 12:36
» "Nikolausi" - Gerhard Polt Klassiker als PLAYMOBIL VERSION
von 3Dvideos - Fr 10:30
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Fr 8:22
» Ist BMD down?
von nachtaktiv - Fr 1:48
» Xiaomi 12S Ultra Smartphone wird mit 1" Sensor filmen
von nachtaktiv - Fr 1:45
» Biete: AF Nikkor 85mm 1:1.8
von beiti - Do 20:48
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>