ChristianSDI
Beiträge: 3

Modellberatung Semi-Pro

Beitrag von ChristianSDI » Mo 18 Jan, 2021 20:21

Moin zusammen,

gerne würde ich nach Studium der Daten und Querlesen durch die Foren Eure geschätze Meinung hören: In die Auswahl dürfen Camcorder für den Semi-Profibereich kommen - ich werfe mal Sony NX80 bis etwa Z190 (oder vergleichbar) ins Rennen (gerne bis 3000€, ggf. leidlich darüber, Zubehör exklusive :) Gerne für die nächsten fünf Jahre plus nutzbar, bei dem Preisbereich sollte das Gerät anstandslos und zuverlässig laufen. Da habe ich mit Sony bislang sehr gute Erfahrungen gemacht.

Anwendungsbereich:
2/3 Live-Events, meistens mit genug Licht, hier gerne manueller Eingriff vor allem Fokus und motorischer Zoom (LANC). Ausgespielt gerne per SDI bzw. HDMI, bislang reicht eigentlich 1980 60p. Einsatz 90% Stativ, evtl. mal frei oder Gimbal. Ton läuft i.d.R. eh separat. Baugröße egal, ja die drei Ringe ab Z150 sind netter und der fix gekoppelte Fokusring irgendwann auch... Mit Abstrichen bei der Haptik/Bedienung würde es ja schon die AX700 tun.
1/3 würde ich dennoch für hochqualitative Aufnahmen (mehr Richtung Reportage, Reisedoku) verwenden - hier also mehr Augenmerk auf Speicherung, dann doch Ton-Aufnahme (also XLR). Alternativ könnte man den Bereich eher ausblenden und auf eine vorhandene Canon DSLM setzen bzw. diesen Ausbauen...

Fragen: Die Anforderungen dürften sich mit den genannten Geräten wohl mehr oder weniger gut erfüllen lassen. Gibt es noch sinnvolle Hinweise und vor allem welche vergleichbaren Geräte anderer Marken sollte ich nicht übersehen?

Wer hat die Sony-Baureihen in den Fingern gehabt und kann mehr zum Verhalten der Sensoren sagen? Mit der Z190 kommen wir zu 3Chip aber gleichzeitig auch kleinerer Sensorfläche. Sieht man das oder ist das Theorie? Wie groß ist das der Unterschied zu den "kleineren" Modellen - bei welchen Lichtverhältnissen sieht man das?

Bonusfrage: Mittel bis langfristig könnte es auch in ein Mehr-Kamera-Setup gehen: Wie wäre da Eure Strategie? Gleich eine vernünftge Kamera oder Entwicklung und exakten Anspruch abwarten?

Vielen Dank schon jetzt!




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Modellberatung Semi-Pro

Beitrag von Tscheckoff » Mo 18 Jan, 2021 22:33

Panasonic CX350 vielleicht mal ansehen (4K60, SDI, full-size-HDMI, LANC, TC in/out, 10bit rec, 1" Sensor, Dual-SD Slots etc.). Über SDI kriegt man 1080P (10bit 4:2:2), über HDMI auch die vollen 4k (10bit 4:2:2).

Bezüglich 3 Chip vs. 1" Single-Chip ist so ne Sache. Man hat bei der Z190 z.B. einen Chip pro Farbe (mit je 1/3 Zoll). Beim CX350 oder den kleineren Sonies bekommt man hingegen nur einen Chip mit Debayering für alle Farben. Was jetzt lichtstärker ist bzw. im Endeffekt die bessere Bildqualität liefert müsste man man im Netz suchen ob es jemand direkt verglichen hat. Die kleineren Sonies haben aber auch nur einen Kontroll-Ring (vs. den mehrfachen beim CX350 bzw. Z190 z.B.). LANC funktioniert aber ganz ok (hatte mal ne Zeit lang die Sony MC88 - Also das 1080P Modell von den NX80 bzw. Z90 Modellen). Hat ganz gut geklappt (auch mit der Speed-Limiter Funktion vom Manfrotto MVR901ECLA LANC Controller - Nettes Feature wenn man immer nur ne bestimmte Maximal-Geschwindigkeit braucht). Nur GANZ flüssig starten und stoppen ging so nicht (es gab eben ne Mindest-Geschwindigkeit bei der Kombi MC88 + MVR901ECLA Controller - Diese war aber ganz ok und "verwendbar". Und wenn man das Zoomen etwas mit ner Bewegung der Kamera verknüpft hat, fiel es auch weniger auf - Man darf aber nicht davon ausgehen, dass es "super smooth" startet und stoppt - Das klappte mit der Kombi z.B. nicht. Ob das mit dem MVR901ECLA mit nem Z190 oder CX350 Camcorder besser läuft - Kann ich leider nicht sagen. Müsste man wohl auspribieren / bei nem Händler mal anfragen (falls die so ein Ding in der Ausstellung haben / oder mal dort vorbei fahren mit genau dem LANC Controller).

Die Frage ist aber auch, ob endlich mal was kompakteres mit 4K60 auf den Markt Kommt. Ein Sony NX80 / Z90 Nachfolger wäre mal wirklich nötig (mit 4K60). Oder ein günstigeres Canon Modell (XF505 wurde ja schon mal gemunkelt dass mal kommt - Ne günstigere Variante des XF705er Modells). Irgendwie braucht man 4K60 dann doch ab und zu (bzw. könnte es brauchen). Auch wenn es nur um Dokus oder Reportagen geht. 1080P ist zwar auch ok (für slow-mos mit 60P oder noch höher) wenn man es hier und da für solche Aufnahmen verwendet. Aber es nervt wenn man immer umschalten muss (und ab und zu weiß man ja auch nicht, wo und in welcher Form man es dann im Schnitt brauchen kann). Btw.: Die MC88 war ne gute Cam - Aber nur AVCHD 1080P (das X70 4K Update als Option haben sie auch nicht frei geschalten für die MC88 - Wieso auch immer - Daher hab ich sie wieder abgegeben). Mit 4K hätte ich sie wohl behalten ^^. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




ChristianSDI
Beiträge: 3

Re: Modellberatung Semi-Pro

Beitrag von ChristianSDI » Mo 25 Jan, 2021 11:55

Danke Tscheckoff für die Anmerkungen und den Vorschlag. Das kann auf jeden Fall auch eine Alternative sein, liegt dann aber auch schon im Bereich der Z190. Scheint halt eher so, als ob es eher auf der Grenze der Marktsegmente zwischen "etwas günstiger und in Funktionen beschnitten" und "Features freigeschaltet bzw. hier können wir auch gleich 1-2k€ mehr nehmen" liegt.
Was jetzt lichtstärker ist bzw. im Endeffekt die bessere Bildqualität liefert müsste man man im Netz suchen ob es jemand direkt verglichen hat.
Das ist auch genau ein Punkt an dem ich etwas gedanklich "festhänge" und nicht direkt etwas gefunden habe - daher die Hoffnung ob in diesem Forum nicht mal jemand die gleiche Auswahl in den Fingern gehabt hat...




ChristianSDI
Beiträge: 3

Re: Modellberatung Semi-Pro

Beitrag von ChristianSDI » Mi 03 Feb, 2021 15:44

Ein kurzes Update, da in diesem Thread ja nicht mehr sehr viel zu erwarten ist:
In englischsprachigen Foren finden sich mit etwas Sucherei tatsächlich einige brauchbare Aussagen bzw. Videos.

Vereinfacht gesagt:
Z190 bietet wesentlich bessere Bedienbarkeit gegenüber Z90 und Einstelloptionen. Zu den Sensorunterschieden ist die Z90 wohl etwas lichtstärker (1-1.5 Blenden) und scheint sogar häufig ein mir etwas gefälligeres Bild zu ergeben. Bei guten Lichtbedingungen wiederum fällt der Unterschied kaum merklich aus. Autofocus dürfte sogar bei etwas älteren Z90 besser zupacken. Die Schärfentiefe korreliert logischerweise mit der Sensorgröße - hier mag man jeweils einen Vorteil in der geringen / größeren Ausdehnung sehen...

Geschlagen werden beide Modelle erst wieder von der deutlichen teureren Z280 - verwundert nicht, diese Kamera kann dann doch mit deutlich weniger Licht auskommen als Z90 oder Z190. Z150 lohnt eigentlich nicht.




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Modellberatung Semi-Pro

Beitrag von Tscheckoff » Mi 03 Feb, 2021 16:46

Nur aufpassen eben bei der Z90 bez. der möglichen Frameraten. Da ist mit 4K30 schluss (die Z190 und CX350 Modelle bieten beide 4K60).
Bzw. von der Bedienbarkeit her sind die beiden größeren Modelle eben in einer komplett anderen Klasse ^^.
(Nebenbei hat die Z190 auch einen elektronischen ND Filter. Ist schon auch "nice to have" ^^.)

Optional eben warten ob in nächster Zeit was neues auf den Markt kommt.
(OB denn bald mal was sinnvolles / eine direkte Alternative auf den Markt kommt - Fraglich.
Canon legt ja auch lieber immer wieder die gleichen Camcorder neu auf anstatt was neues zu bringen ...)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:04
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von TomStg - Sa 17:56
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Sa 17:56
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Pianist - Sa 17:55
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von dosaris - Sa 16:26
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Wie unbedeutend...
von markusG - Sa 13:53
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - Sa 12:36
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 21:39
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von rush - Fr 13:13
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von Friesenherd - Fr 10:30
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von Jalue - Fr 6:22
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...