HeiHei
Beiträge: 2

Camcorder bis ca. 500 Euro

Beitrag von HeiHei » Fr 01 Jan, 2021 10:01

Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr!

Ich bin auf der Suche nach einem Camcorder bzw. "einem Gerät" mit dem ich Videos aufnehmen kann.
Zum einen möchte ich meine Grillerlebnisse aufnehmen (alles recht statisch) und zum anderen zieht im Frühjahr ein Welpe bei uns ein (alle andere als statisch).
Für beide "Themen" möchte ich immer mal wieder Videos bei Youtube hochladen. Und zwar nicht so wir "Oh, ich werde nun der nächste Youtube-Star" oder auch eben nicht in einer Qualität, die schlecht ist.
Vielleicht zur Info: Bisher habe ich ein Motorola One Vision. Dieses werde ich in den nächsten Wochen/Monaten gegen ein Google Pixel 4a eintauschen. Außerdem habe ich eine Canon EOS 450D mit drei Objektiven.
Bezüglich der Anschaffung habe ich zuerst und spontan an eine GoPro gedacht – den Gedanken dann aber schnell fallen lassen.
Oft wird die Panasonic DMC-G70 als "Vlogging"-Cam empfohlen. Gleichzeitig wird allerdings der schwache Autofokus kritisiert. Gerade bei den Aufnahmen mit einem Hund ist dieser sicher nicht unwichtig.
Die meisten Aufnahmen sollten in FullHD erfolgen. Einige sicher auch in 4K und ab und zu eine Zeitlupe – diese dann in FullHD.
Ich frage mich, bzw. Euch: Welches Gerät eignet sich für mich? Kann ich irgendwie die Objekte der Canon nutzen? Sollte ich zunächst das Pixel nutzen und ggf. gegen Ende des Jahres das Budget erhöhen? Wie "gut" eignet sich ein Handy für so etwas überhaupt?
Der im Betreff genannte Preis muss nicht "erreicht" werden. Falls es die Eierlegende Wollmilchsau für ein paar Euro mehr gibt, investiere ich diese auch gerne. Zubehör (Miro etc) verfügen über ein "extra Budget" und sind in den 500 Euro nicht enthalten.
Für Euren Input bin ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Christian

Edit: Oder eben ganz anders: Woher weiß ich, ob ein Camcorder oder ein "Fotoapparat" das geeignete Gerät ist?




cantsin
Beiträge: 8633

Re: Camcorder bis ca. 500 Euro

Beitrag von cantsin » Fr 01 Jan, 2021 10:49

Mein Tip: Probier's erst einmal mit Deinem Google Pixel-Handy, dessen Videoqualität und -funktionen prima sind.

Wenn Du höhere Ambitionen bei der Bildqualität hast, mit der App Filmic Pro ifilmen, die höhere Bitraten und feste Bildwiederholraten sowie Abschaltung der künstlichen Nachschärfung erlaubt.

Ggfs. das Smartphone mit einem externen für Smartphones konstruiertes Mikrofon von Rode o.ä. kombinieren.

Alternativ würde ich mir für Deine Einsatzzwecke den DJI Osmo Pocket bzw. Pocket 2 gut ansehen. Wegen des eingebauten Gimbals und der erstaunlich guten Videoqualität macht der sehr gute Handkamera-Aufnahmen.

Für 500 Euro ist keine Kamera aufzutreiben, die gute Autofokus-Aufnahmen mit Deinen Canon-Objektiven hinkriegt.




Mediamind
Beiträge: 966

Re: Camcorder bis ca. 500 Euro

Beitrag von Mediamind » Fr 01 Jan, 2021 17:36

Eine gebrauchte Sony Ax100 von Ebay. Gibt es für nicht viel mehr und bietet eine Menge Qualität für das Geld. habe ich für unter 800 Euro gesehen.




HeiHei
Beiträge: 2

Re: Camcorder bis ca. 500 Euro

Beitrag von HeiHei » Sa 09 Jan, 2021 09:37

cantsin hat geschrieben:
Fr 01 Jan, 2021 10:49
Mein Tip: Probier's erst einmal mit Deinem Google Pixel-Handy, dessen Videoqualität und -funktionen prima sind.

Wenn Du höhere Ambitionen bei der Bildqualität hast, mit der App Filmic Pro ifilmen, die höhere Bitraten und feste Bildwiederholraten sowie Abschaltung der künstlichen Nachschärfung erlaubt.

Ggfs. das Smartphone mit einem externen für Smartphones konstruiertes Mikrofon von Rode o.ä. kombinieren.

Alternativ würde ich mir für Deine Einsatzzwecke den DJI Osmo Pocket bzw. Pocket 2 gut ansehen. Wegen des eingebauten Gimbals und der erstaunlich guten Videoqualität macht der sehr gute Handkamera-Aufnahmen.

Für 500 Euro ist keine Kamera aufzutreiben, die gute Autofokus-Aufnahmen mit Deinen Canon-Objektiven hinkriegt.
Vielen Dank für Deinen Hinweis.

Ich werde wohl beides machen. Erstmal mit dem Pixel glücklich werden - und der von Dir erwähnten App. Damit belaufen sich die Kosten ja auf etwa 15 Euro.
Und dann schau ich mal nach einem Angebot für den Pocket 2. Insbesondere für "dynamische" Aufnahmen. (für die ich auch noch einen Verwendungszeck habe).

Einen weitere Cam habe ich ebenfalls empfohlen bekommen und somit in der Hinterhand, falls es noch etwas "größeres" werden soll. Den Pocket 2 verbuche ich damit erstmal unter einem anderen Posten. ;-)

Danke!




photo3112
Beiträge: 6

Re: Camcorder bis ca. 500 Euro

Beitrag von photo3112 » Sa 23 Jan, 2021 10:21

Hallo zusammen,

ja das Google Pixel Handy hat wirklich eine super Qualität. Ein Freund von mir hat es und wir haben damit schon super Aufnahmen gemacht. Den Tipp mit der App, werde ich meinem Freund gleich mitteilen, dann werden die Ergebnisse noch besser. Danke dafür!

Liebe Grüße
In dem Moment, in dem die Kamera ein Teil von dir wird,
in dem du aufhörst, Schnappschüsse zu machen
und anfängst in Winkeln, Belichtungen und Blenden zu denken,
hast du auf wunderbare Art ein zweites Mal sehen gelernt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von andieymi - Do 11:57
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von lensoperator - Do 11:44
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Do 11:33
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 10:13
» FInalCut als Mietsoftware
von motiongroup - Do 10:13
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Do 10:08
» Wie unbedeutend...
von Frank Glencairn - Do 10:07
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Resolve 17.0
von Bruno Peter - Do 8:31
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Rode Wireless Go II
von pillepalle - Do 3:22
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Di 14:07
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Asynchron nach Export
von TomStg - Di 12:06
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...