kultakala
Beiträge: 9

Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 10:42

Hallo Allerseits,

bin sonst eher im DSLR Forum unterwegs, aber jetzt hab ich mal eine Camcorder Frage...
Ich möchte eine Kamera haben mit der ich den Schlaf in einem dunklen Zimmer überwachen kann.
Eine "normale" Kamera habe ich (Sony RX-10) aber die kann nur 29 Minuten aufzeichnen und im Raum ist es auch zu dunkel.
Eine Nacht-fähige Kamera habe ich zwar auch aber die kann ebenfalls nur 29 Minuten aufnehmen.

Was ich brauche:
- Dauerbetrieb per Netzteil/USB-Kabel
- Daueraufnahme bis 12 Stunden ohne Überhitzung
- genug Lichtempfindlichkeit um in einem dunklen Zimmer die Person gut zu erkennen (wie man liegt, etc.)
- abschaltbares Display (keine Lichtquelle)
- Auflösung braucht nicht hoch sein, denke 720p oder sogar 480 sollte reichen
- Budget so niedrig wie möglich, vielleicht unter 200 Euro ?

Hab mich umgeschaut und es gibt einige Camcorder für den Preis, aber ich kann nicht beurteilen ob die nachts ein halbwegs brauchbares Bild liefern, denke eher nicht.
Evtl. geht eine Action Cam ? Eine alte Sony Kamera von mir hatte einen abschaltbaren IR Filter, die konnte nachts alles sehen, aber wie meine A7S die ich mal hatte ebenfalls nach 29 Minuten Aufzeichnung Ende...

Hat jemand einen Tipp oder geht das nur mit deutlich mehr Budget ?

Danke!




Jott
Beiträge: 17206

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 10:49

Guck nach Camcordern mit Night Shot (IR-Aufnahmen), das ist das, was du brauchst.

Die Gattung "Camcorder" überhitzt allgemein nicht und hat auch sonst keine Laufzeit- oder sonstigen Beschränkungen.

720p oder weniger gibt's schon lange nicht mehr, also guck mal, ob es z.B. einen Sony-Einsteiger-Camcorder mit Night Shot gibt. Könnte durchaus was geben zum Straßenpreis um 200 Euro. Oder halt gebraucht.




dosaris
Beiträge: 1039

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von dosaris » Di 14 Jan, 2020 10:53

da es ja nicht um Bildqualität geht könnte man einen Überwachungsmonitor nehmen.
Die haben zT direkt IR-LEDs eingebaut und sind ohne Zeitbegrenzung. Passable Qualität < 100EUR

Oder war Camcorder gemeint?

Für mehr als zB 8 h Aufnahmedauer ist iA kein regulärer Camcorder ausgelegt,
Da braucht man also ohnehin einen externen Recorder.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 10:58

@Jott:
Bei Sony hatte ich schon geschaut, aber nicht nach dem Begriff Nightshot... mal sehen was ich da so finde.

@dosaris:
Hmmm... 8 Stunden würden ja vielleicht reichen...
Externer Recorder wäre jedenfalls doof und sicher zu teuer.
Vielleicht ne Kamera am Laptop ?

Was wäre denn z.B. ein Überwachungsmonitor, hast Du da einen Link ?
Zuletzt geändert von kultakala am Di 14 Jan, 2020 11:00, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17206

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 10:59

Unsinn, also bitte, du kannst mit jedem Camcorder so lange aufnehmen, bis die Speicherkarte voll ist. In niedrigen Qualitätstufen von AVCHD gerne 20, 30, 40 Stunden am Stück.

Zockerseelen finden auf amazon kleine No-Name-Camcorder mit Infrarot-Night Vision (wird jedenfalls behauptet) für 50-60 Euro. Vielleicht tut's so was ja für den Zweck.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 11:04

Bei Sony finde ich zu Nightshot nicht viele Geräte... genau 2 Camcorder und die starten bei 800 Euro...




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 11:07

Vielleicht probiere ich mal so eine tolle "night Vision" Kamera von Amazon für 50 Euro aus...
Danke für den Tipp




Mediamind
Beiträge: 528

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Mediamind » Di 14 Jan, 2020 15:13

Wurde hier schon zu geraten. Überwachungskamera mit IR. Von Foscam gibt es sehr brauchbare Modelle, die gute Bildqualität liefern und per Wlan einen aufnehmbaren Strem liefern.
So etwas zB.:




dosaris
Beiträge: 1039

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von dosaris » Di 14 Jan, 2020 17:06

Jott hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 10:59
... kannst mit jedem Camcorder so lange aufnehmen, bis die Speicherkarte voll ist. In niedrigen Qualitätstufen von AVCHD gerne 20, 30, 40 Stunden am Stück.
genau dies ist das Problem, auf das ich mich bezog:

ich habe eine kleine cam, die nur max 32 GB ySD-Chips verdauen kann.
Für 'ne actionCam ist das aber egal.
Von anderen weiß ich, dass die max 128GB nutzen können.
Der Haken daran ist, dass die Cams umso mehr Datenrate benötigen je schwächer der Kompressor
darin ist. Das Speicherlimit wird also früher erreicht.
Höhere Kompression bei guter Bildqualität bedingt aber mehr Rechenpower.
mehr Rechenpower bedeutet unmittelbar mehr Wärmeentwicklung.
Deswegen ziehen einige Cams nach (ganz grob, je nach Randbedingungen) 1 Stunde die Notbremse um nicht zu
überhitzen.
Sony-CamCordern wird dieses Problem oft nachgesagt. Andere werfen den KühlQuirl an.

dh in der Konsequenz: gezielt nach max Aufnahmedauer vor der Entscheidung suchen.




Jott
Beiträge: 17206

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 17:31

Wie kommst du nur auf so ein Märchen? Du redest offensichtlich nicht von Camcordern. Das sind die länglichen Dinger mit der Handschlaufe und dem Motorzoom vorne dran. Camcorder überhitzen nicht. Never ever (außer meinetwegen mittags im Hochsommer bei 40 Grad in der prallen Sonne, aber selbst das ...). Da sagt auch niemand irgendwem was nach. Überhitzende DSLR, Bridge-Kameras, Actioncams, sogar Cinecams etc. sind eine relativ neue Erfindung der letzten Jahre! :-)

Selbst wenn nur eine 32GB-Karte gehen würde (das gibt's seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr), würde die schon für bis zu 10 Stunden Aufnahmezeit reichen, mit der niedrigsten der angebotenen AVCHD-Datenraten. Und für unbewegte Kamera und unbewegtes Motiv (schlafender Mensch) reicht das.

Wie sich diese 50 Euro-Dinger verhalten, weiß ich nicht. Kann aber eigentlich nicht anders sein, außer dass ggf. ein exotischer Fantasiecodec werkelt. Man kann ja mal zocken.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Mi 15 Jan, 2020 08:14

Ich hab jetzt mal so eine 30 Euro IP Cam bestellt, die wohl sehr gute Nachtsicht hat, Full HD und bis zu 24 Stunden auf eine SD Karte aufzeichnen kann.
Wenn dem nicht so ist schicke ich sie zurück und seh mich weiter um...




lygnforscha
Beiträge: 3

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von lygnforscha » Do 16 Jan, 2020 14:35

den Schlaf

ich frage nur unhöflich: DEINEN?

ich bekomme von der Phobie eine Dystopie :)




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Do 16 Jan, 2020 14:59

Klar, Meinen :)




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von aus Buchstaben » Do 16 Jan, 2020 18:46

Überwachungskamera mit IR
Genau wenn diese nicht Dimmbar sind brennt es dir die Augen aus!




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Do 16 Jan, 2020 19:44

aus Buchstaben hat geschrieben:
Do 16 Jan, 2020 18:46
Überwachungskamera mit IR
Genau wenn diese nicht Dimmbar sind brennt es dir die Augen aus!
Klar, genau so isses...

Hab jetzt eine bekommen, nur die sd Karte fehlt noch...
Total winzig das Teil, per App steuerbar/schwenkbar und macht in absoluter Dunkelheit ein richtig gutes Bild vom ganzen Zimmer.




aus Buchstaben
Beiträge: 267

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von aus Buchstaben » Do 16 Jan, 2020 19:47

per App steuerbar
gutes Bild vom ganzen Zimmer.
Super das alle Geheimdienste in echtzeit sehen was im Schlafzimmer vor sich geht. Genial...




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Fr 17 Jan, 2020 08:31

Sollte das ein Sicherheitshinweis sein ist der sarkastische Unterton etwas fehl am Platz, oder ?

Dass man sich in ein WLAN hacken kann geht schon, nur warum sollte ein Geheimdienst das bei mir tun ?
Und selbstverständlich kommt die Kamera nicht ins Internet sondern darf nur lokal im WLAN mit der App kommunizieren.
Und alle DNS Anfragen nach außen zum Platform Betreiber sind ebenfalls gesperrt (Firewall, Pi-Hole, etc.).
Also ich mach mir da keine Sorgen, abgesehen davon dass die Kamera nur Strom hat wenn ich sie benutze und sonst ist sie aus.

Aber Danke für den Hinweis ;-)

So, ich bin dann mal weg... Danke an alle!




Auf Achse
Beiträge: 3853

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Auf Achse » Fr 17 Jan, 2020 12:08

Wär nett wenn du dann auch von den Ergebnissen berichtest. Damit diejenigen die dich unterstützt haben auch erfahren ob's was gebracht hat.

Danke + Grüße,
Auf Achse




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Mi 22 Jan, 2020 10:20

Berichte gerne von den Ergebnissen...
Das Teil was ich bestellt hatte war leider mechanisch etwas fitzelig und ging dann plötzlich gar nicht mehr.
Und auch die WLAN Verbindung war etwas mau da die Kamera auch keine externe Antenne hat.
Hab das Teil zurück geschickt und bin grad am schauen welche ich alternativ nehmen werde.
Aber sicher sind 40 Euro auf jeden Fall zu wenig...

Werde berichten wenn ich eine Neue habe.

Edit:
Damit man auch weiß wovon ich rede... diese hier hatte ich gekauft:
https://www.amazon.de/gp/product/B07W4H5116/

Vom Bild her, auch in absoluter Dunkelheit, wirklich nicht schlecht.
Aber WLAN und mechanische Qualität, Naja.
Und wer sich nicht damit auskennt sein Netz abzusichern sollte die Finger davon lassen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Mein neues Reel
von Mantas - Sa 9:59
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 9:59
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von Jott - Sa 9:33
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 9:24
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 8:46
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - Sa 8:13
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von -paleface- - Sa 8:10
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von Jott - Sa 7:19
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von Jott - Fr 17:57
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von rob - Fr 15:38
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Fr 14:56
» Budget 5000€
von cantsin - Fr 14:03
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von prime - Fr 12:06
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von ruessel - Fr 11:10
» workflow video/audiobearbeitung
von Bluboy - Fr 9:49
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Fr 9:47
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
» UFC / Boxing
von 7River - Do 21:32
» Making of Moviesets from Alien
von Bluboy - Do 20:58
» Handbrake- Probleme
von AndySeeon - Do 20:29
» Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
von Darth Schneider - Do 19:50
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von Jan - Do 19:43
» unreal engine
von roki100 - Do 19:20
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.