Kamera Kaufberatung / Vergleich Forum



Kamera für Filme



Vergleiche, Bewertung von Ausstattungsmerkmalen uä.
Antworten
LipFilms
Beiträge: 4

Kamera für Filme

Beitrag von LipFilms » Mo 03 Jun, 2019 17:40

Hi, ich bin 20 Jahre alt, hab noch nie großartig etwas gefilmt und hab quasi kein Know-How.

Mein langfristiges Ziel lautet: ein Kurzfilm bzw. Einen Spielfilm zu drehen. D.h. Ggf auch Kinoleinwand (Filmfestivals etc.)

Jetzt gehts natürlich um die Frage mit welchem Equipment so ein Projekt möglich wäre. Ist es überhaupt möglich soetwas mit einer Dslr zu filmen oder sollte man eine Profikamera mieten? Wenn ja ist eine Alpha 6300 ausreichend oder sollte man eher in Richtung A7S etc streben. Oder ist eine dslr überhaupt die richtige Entscheidung..

Fragen über Fragen - vielleicht könnt ihr ja etwas Licht ins Dunkel bringen.

Vielen Dank im Vorraus




StanleyK2
Beiträge: 965

Re: Kamera für Filme

Beitrag von StanleyK2 » Mo 03 Jun, 2019 17:53

Technik ist sekundär, Erfahrung und Know-How alles.

Plonk.




LipFilms
Beiträge: 4

Re: Kamera für Filme

Beitrag von LipFilms » Mo 03 Jun, 2019 17:57

Das ist natürlich sowieso klar. Aber grade wenn es mal auf ne Leinwand soll dann ist ja ein gewisser Technischer Stand unerlässlich. Ich will lieber gleich etwas vernünftiges kaufen statt 2 mal




Jott
Beiträge: 17202

Re: Kamera für Filme

Beitrag von Jott » Mo 03 Jun, 2019 18:03

Eine korrekte bediente saugünstige A6300 oder A6400 mit Kitoptik (die kostet gerade auf amazon nur zehn Euro Aufpreis) passt prima und ist durchaus vernünftig. Basislook wie Hollywood (S35-Sensor hier wie dort). Blende, Shutter, ISO bla bla ist da keinen Deut anders als bei einer Kamera für's Hundertfache. Das musst du ja alles erst mal lernen.

Lies dazu mal den aktuellen Slashcam-Artikel.

"Professionell" sein musst du, nicht die Kamera, die macht gar nichts von selber.
Meinst du, das Ausleihen einer Red - kostet mehr pro Tag Miete als der Kauf der genannten kleinen Sonys - macht dich über Nacht zum Könner? Das ist Quatsch. Deine Idee mit der A6300 ist völlig in Ordnung. Solltest du tatsächlich ernsthaft Feuer fangen und große Beträge raushauen wollen, dann wird das immer noch deine B-Cam sein.

Viel Spaß!




Henning Bischof
Beiträge: 54

Re: Kamera für Filme

Beitrag von Henning Bischof » Mo 03 Jun, 2019 18:24

Wenn sie sich vor dem Kauf einer Kamera schon einmal in der Postproduktion umsehen möchten würde sich anbieten Material mit einem Smartphone zu erstellen. Ich gehe mal davon aus das sie die Nachbearbeitung auch erlernen wollen? In jedem Fall würde ich auch eine Kamera mit Wechseloptik empfehlen. Die dort gegebenen Möglichkeiten der Adaptierung von zb älteren manuellen Objektiven sind mMn gerade für ihr Vorhaben lohnenswert.
Eine alpha 6xxx ist eigentlich ein no-Brainer.
Kameras: Sony DCR TRV60e, Canon EOS m3, Canon Ixus 110is, Canon Powershot 210is, Canon EOS 600D, Canon HF G40, Canon EOS 100D
Software: Lightworks, FinalCut X




DAF
Beiträge: 374

Re: Kamera für Filme

Beitrag von DAF » Mo 03 Jun, 2019 18:30

LipFilms hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 17:57
... wenn es mal auf ne Leinwand soll dann ist ja ein gewisser Technischer Stand unerlässlich. Ich will lieber gleich etwas vernünftiges kaufen statt 2 mal
Du kaufst eh 2 Mal. Einmal jetzt zum Lernen - und wenn das gelungen ist hat sich die Technik soweit fortentwickelt das du was Neues brauchst/willst. Denn bis "zur Leinwand" ist es weit...
Also was Günstiges, dabei erst mal lernen die eigenen Ansprüche selbst definieren zu können - und dann was passendes kaufen.
Grüße DAF

Konfuzius sagt: Wer seinen Kopf in den Sand steckt, bringt seinen Arsch in eine verdammt gefährliche Position




ruessel
Beiträge: 5889

Re: Kamera für Filme

Beitrag von ruessel » Di 04 Jun, 2019 08:54

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von pillepalle - Sa 0:54
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von GaToR-BN - Fr 22:57
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von pillepalle - Fr 22:56
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von klusterdegenerierung - Fr 22:17
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von klusterdegenerierung - Fr 22:12
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - Fr 20:33
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Fr 20:19
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von Jott - Fr 17:57
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von dosaris - Fr 15:58
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von rob - Fr 15:38
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Fr 14:56
» Budget 5000€
von cantsin - Fr 14:03
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von prime - Fr 12:06
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von ruessel - Fr 11:10
» workflow video/audiobearbeitung
von Bluboy - Fr 9:49
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Fr 9:47
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von eitlefilme - Fr 7:15
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
» UFC / Boxing
von 7River - Do 21:32
» Making of Moviesets from Alien
von Bluboy - Do 20:58
» Handbrake- Probleme
von AndySeeon - Do 20:29
» Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
von Darth Schneider - Do 19:50
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von Jan - Do 19:43
» unreal engine
von roki100 - Do 19:20
» Eurocom Tornado F7W: Notebook mit bis zu 28 TB SSD Speicherplatz
von pillepalle - Do 19:04
» Canon MV930 Fehlermeldung
von StanleyK2 - Do 18:53
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.