st-production
Beiträge: 5

Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von st-production » So 20 Jan, 2019 15:13

Hallo liebes Forum,
ich bin dabei einer dieser Kameras mir zu kaufen . Man liest ja über den AX700, dass er Hybrid 272Auktofokus Punkte hat. und über den AX100 keine Angaben von Punkten. Jedoch sagt man, dass durch die Firmware 3.1 Update beim AX100 der Autofokus verbessert wurde.

Meine Frage, ist der AX100 Firmware 3.1 der Autofokus gleichzusetzten mit dem AX700 ? oder Fast genauso gut ? Schliesslich gibt es einen Preisunterschied von 500€ sonsten ist ja fast alles gleich zwischen den Modellen. bitte um Infomationen.

lg
Yunus




beiti
Beiträge: 4833

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von beiti » Mo 21 Jan, 2019 10:01

Der Bildsensor des AX700 enthält Phasen-AF-Punkte. Der AX100 kann hingegen nur Kontrast-AF. Das lässt sich nicht per Firmware angleichen.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




st-production
Beiträge: 5

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von st-production » Mo 21 Jan, 2019 12:14

Vielen Dank... Wie kann man das prozentual erklären. Wieviel Prozent wäre das autofokus beim d700 besser als das ax100? Bin kurz vor der Wahl




dosaris
Beiträge: 634

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von dosaris » Mo 21 Jan, 2019 12:29

st-production hat geschrieben:
Mo 21 Jan, 2019 12:14
Wieviel Prozent wäre das autofokus beim d700 besser als das ax100?
% was?
% Geschwindigkeit ?
% Focus-Genauigkeit?
% Fehlfokusierungen?
% falsche Focusebenen-Auswahl?




st-production
Beiträge: 5

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von st-production » Mo 21 Jan, 2019 12:32

Allgemein beim Video aufnehmen in 4k. Bei Urlaubsvideos möchte ich das der af super läuft und ich nicht ständig nach Regeln muss.. Ob es sich lohnt wegen den neueren verbesserte AF und 2sd card slots 500€ mehr auszugeben?




beiti
Beiträge: 4833

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von beiti » Mo 21 Jan, 2019 12:47

Das kann man nicht in Prozent ausdrücken. Sie arbeiten unterschiedlich.
Ich habe auch nicht AX100 und AX700 direkt verglichen, aber ich kenne den Unterschied zwischen Kontrast- und Phasen-AF von anderen Kameras und kenne den Kontrast-AF des AX100 (deren AF war immer ein lahmer Esel - kein Vergleich mit dem, was moderne AF-Systeme leisten können).

Ein Kontrast-Autofokus fährt suchend hin und her, bis er den bestmöglichen Kontrast findet. Wenn man ein Objekt verfolgt und sich dessen Entfernung ändert, muss er erst wieder suchen, d. h. er "pumpt". Mittlerweile haben einige Hersteller ihren reinen Kontrast-AF recht gut im Griff (besonders Panasonic), aber das gilt auch nur für neuere Kameramodelle. Wie gut der Kontrast-AF arbeitet, hängt auch von diversen Einstellungen ab, z. B. von der Blende und Belichtungszeit: Mit kurzen Belichtungszeiten kriegt man schärfere Einzelbilder, und auf die lässt sich präziser fokussieren. Aber aus gestalterischen Gründen will man eigentlich lieber etwas Bewegungsunschärfe für weichere Bewegungsabläufe - und die Unschärfe erschwert dann wieder die Arbeit des AF. Ferner spielt die Auslesegeschwindigkeit des Sensors eine Rolle; deswegen arbeitet am AX100 der AF im HD-Modus etwas besser als im UHD-Modus.

Ein Phasen-AF arbeitet mit Triangulation von Bildbereichen, die mehrfach durch verschiedene Seiten des Objektivs aufgenommen werden. Dazu hat er spezielle Phasen-AF-Pixel auf dem Sensor, die zwischen die normalen Bildpixel eingestreut sind. Ein Vorteil ist, dass der Phasen-AF nicht nur die Abweichungen erkennt, sondern auch bereits messen kann, in welche Richtung nachfokussiert werden muss. Das ermöglicht von vornherein eine geschmeidigere Nachfokussierung ohne so viel AF-Pumpen. Außerdem ist der Phasen-AF weitgehend unabhängig von der Belichtungszeit, d. h. er liefert auch noch dann gute Ergebnisse, wenn man mit "filmischer" Bewegungsunschärfe aufnimmt.

Wie stark sich die Unterschiede in der Praxis bemerkbar machen, hängt natürlich immer noch von den konkreten Umsetzungen in der Kameras ab. Ich kenne den Unterschied, wie gesagt, nur von anderen Kameras - nicht speziell von AX100 und AX700. Aber nach allem, was ich aus Testberichten weiß, ist die AF-Performance unter schwierigen Bedingungen (Nachführung bewegter Motive) der größte und wichtigste Unterschied dieser beiden Modelle.
Einen Phasen-AF bzw. ein Hybrid-AF (intelligente Kombination aus Phasen- und Kontrast-AF) kann man eben nur mit entsprecheder Hardware erzielen, nicht durch Firmware-Tricks.

Der AX100 (und das ähnliche Profi-Modell PXW-X70) war und ist ein beliebtes Camcorder-Modell, aber der AF gehörte noch nie zu seinen Stärken. Man konnte den AF für Standardsituationen (alles, was unbewegt ist und/oder der Kamera nicht zu nahe kommt) gut verwenden. Auch Schärfenverlagerungen per Tippen auf den Touchscreen funktionierten ganz ordentlich. Aber immer dann, wenn man sich wirklich einen nutzbaren AF gewünscht hätte (z. B. wenn eine Person schnell auf die Kamera zukommt), war er ein Totalausfall. Da konnte Sony vielleicht noch per Firmware feinjustieren und z. B. die Objekterkennung verbessern oder das Pumpen reduzieren, aber die hardwaremäßigen Beschränkungen bleiben bestehen.

Mein Vorschlag:
Wenn Du eher ruhige Motive filmst, reicht der AF des AX100 aus. Du könntest dann auch gleich "profimäßig" auf AF ganz verzichten und manuell fokussieren; der AF ist hier eher eine Komfortfrage und keine Notwendigkeit. Ich kann mir vorstellen, dass ein Großteil der üblichen Urlaubsfilmerei sich auf diese Weise gut bewältigen lässt.
Allerdings wenn Du öfter irgendwas filmst, was Motivverfolgung beinhaltet (also wenn Du wirklich ernsthaft AF brauchst), ist der AX700 den Aufpreis wert.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




vobe49
Beiträge: 499

Re: Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?

Beitrag von vobe49 » Di 22 Jan, 2019 11:12

Hallo st-production,
leider kann ich die AX700 nicht bewerten, aber die AX100 - die hatte ich etwa 1,5 Jahre in Verwendung. Damals wollte ich unbedingt einen 4k-Camcorder und habe deshalb meine damalige Canon XA20 abgestoßen. Ich merkte schnell, dass das ein großer Fehler war, denn die Nachteile der AX100 haben deren Vorteile um Längen überschritten. Das Fokuspumpen, insbesondere bei Lowlight, war nur einer der Gründe, die mich zum erneuten Wechsel gebracht haben. Miserabel ist das gesamte Tonmanagement - man kann ohne das nicht im Lieferumfang befindliche ca. 430 Euro teuer Sony XLR-k2m nicht mal den Lautstärkepegel bei laufender Videoaufzeichnung regeln und das Bild war - im Verhältnis zu meinen beiden anderen Sony-Kameras (RX10 M3 und Alpha 6300) ausgesprochen flau. Weitere Details erspare ich mir hier. Was die AX700 betrifft hatte ich mal gelesen, dass das Bildprofil besser geworden sei, aber ansonsten ist da wohl nicht viel Neues passiert.

Wenn ich heute einen Camcorder kaufen wollte, würde ich wahrscheinlich zur Canon GX10 oder zur XF405 greifen. Letztlich sind die Ansprüche an ein solches Gerät immer auch personenbezogen sehr unterschiedlich und letztlich gilt immer folgende Regel: "ob ein Gerät deinen Ansprüchen tatsächlich genügt merkst du immer erst dann, wenn du das Geld bereits ausgegeben hast" :-(
Gruß vobe49




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von cantsin - Do 19:17
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 19:05
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Jott - Do 18:05
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Do 17:45
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von 7nic - Do 15:38
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.