Fernsehen Forum



Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
Cinealta 81
Beiträge: 196

Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Cinealta 81 » Mo 09 Dez, 2019 15:41

In der aktuellen Staffel der Talksendung "Late Night Berlin" erreichte der Sender über Online-Ausspielkanäle mehr Zuschauer als mit der klassischen TV-Ausstrahlung - ein Novum in der Sendergeschichte.

Quelle: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/das ... 29994.html

UND

Überlebenschancen des klassischen TV schrumpfen: Jüngere entscheiden lieber selbst über Programm, statt sich berieseln zu lassen

Während die ältere Generation gerne das lineare TV einschaltet, bevorzugen immer mehr jüngere Menschen Videoplattformen und Video-on-Demand-Angebot. Das zeigt eine repräsentative Studie von Statista [...]

Quelle: https://www.absatzwirtschaft.de/ueberle ... en-151391/

Als Info zum Thema Mediengewichtung der Zukunft. Brauchen demnach die ÖR in Zukunft mehr Geld? Eher nicht, denn sie nehmen sich und ihre angestammten Denk- und Handlungsweisen in die Zukunft mit. Mehr Realitätssinn und eine große Schere, um alte, verfilzte Zöpfe abzuschneiden wären besser.




MrMeeseeks
Beiträge: 798

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 09 Dez, 2019 15:46

"Überlebenschancen des klassischen TV schrumpfen: Jüngere entscheiden lieber selbst über Programm, statt sich berieseln zu lassen"

Ach wir haben dir Wahl? Könnte schwören ich muss alle 3 Monate so eine schwachsinnige Gebühr zahlen ohne auch nur einen Funken Gegenwert dafür zu bekommen.




dosaris
Beiträge: 1003

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von dosaris » Mo 09 Dez, 2019 16:40

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 15:46
Könnte schwören ich muss alle 3 Monate so eine schwachsinnige Gebühr zahlen ohne auch nur einen Funken Gegenwert dafür zu bekommen
klingt doch schon mal relativ gut:
ich zahle jeden Tag den Werbekostenanteil an jeder Kasse beim Einkauf,
in Summe macht das für alle ca 500 Mrd EUR p.a. in der EU.
Und das obwohl ich seit min 3 Monaten nicht mehr Pro7 eingeschaltet hatte.
Es gab bei Pro7 einfach nichts von Belang, dass sich anzusehen lohnen würde.
Also würde ich auch eher zufällig per link-clicken auf deren homepage geraten,
so wie's dargestellt wurde.

Und was nun?




roki100
Beiträge: 2790

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von roki100 » Mo 09 Dez, 2019 20:02

Überlebenschancen des klassischen TV schrumpfen: Jüngere entscheiden lieber selbst über Programm, statt sich berieseln zu lassen
So ist es. GEZ abschaffen und Teil von den Kosten die man für Internetanschluss bezahlt, an die öffentliche und privatsender abgeben.
Scheiß GEZ, für nix muss ich zahlen.




Frank Glencairn
Beiträge: 9970

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 09 Dez, 2019 20:14

Oh jeh, ab jetzt wird vertikal produziert ;-)




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank B. » Mo 09 Dez, 2019 20:22

Während die ältere Generation gerne das lineare TV einschaltet...


Ich nicht.




Jott
Beiträge: 17002

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Jott » Mo 09 Dez, 2019 20:26

Deine „Sender“ gibt‘s ja auch gar nicht linear! :-)




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank B. » Mo 09 Dez, 2019 20:31

Eben




Cinealta 81
Beiträge: 196

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Cinealta 81 » Mo 09 Dez, 2019 21:05

Es geht in diesem Zusammenhang primär um die Gewichtung der verschiedenen Medien und um diesbezügliche Tendenzen, bzw. Zukunftsperspektiven. Und es sieht - mittlerweile auch hierzulande - so aus, dass das Internet, TV kassieren wird. "Die Alten" werden TV noch eine Weile am Leben halten, aber der Verfall ist nicht mehr wegzudiskutieren.

Spannend ist dabei die Chancenvielfalt, die sich daraus ergibt. Ganz spannend zu sehen in den USA (Kalifornien) und Südostasien, wo beispielsweise TikTok richtig Furore macht. Wir haben beispielsweise vor einigen Wochen (und nach langen Diskussionen mit einem italienischen Modelabel) eine Kampagne dort ausgespielt - die Ergebnisse waren spektakulär...

Blickt man nach Kalifornien, so sprudeln dort Ideen und Konzepte zu neuen Formaten, Monetarisierung, etc. Mit TV so nicht zu machen.

Die Demokratisierung der Ausspielungsmöglichkeiten (hier das Internet) hat einen ganz netten Schwung in die Sache reingebracht. Schöne Zeiten für Kreative und Experimentierfreudige, die nun ein Projekt von A nach Z durchziehen können, ohne irgend eine(n) Senderpappnase / via Zwangsgeld alimentierten Wichtigtuer fragen zu müssen.
Das verpflichtet allerdings auch. Wenn man es jetzt versägt, müsste man folglich auch zugeben, dass man es selbst (von A nach Z) zu verantworten hat.




carstenkurz
Beiträge: 4609

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von carstenkurz » Mo 09 Dez, 2019 21:42

dosaris hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 16:40
Es gab bei Pro7 einfach nichts von Belang, dass sich anzusehen lohnen würde.
...

Und was nun?
Du könntest noch 70€ HD+ Jahresgebühr oben drauf satteln, damit Du Pro7 wenigstens in HD nicht sehen willst.


- Carsten
and now for something completely different...




Frank Glencairn
Beiträge: 9970

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank Glencairn » Di 10 Dez, 2019 03:48

Cinealta 81 hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 21:05

Blickt man nach Kalifornien, so sprudeln dort Ideen und Konzepte zu neuen Formaten, Monetarisierung, etc. Mit TV so nicht zu machen.

Die Demokratisierung der Ausspielungsmöglichkeiten (hier das Internet) hat einen ganz netten Schwung in die Sache reingebracht. Schöne Zeiten für Kreative und Experimentierfreudige, die nun ein Projekt von A nach Z durchziehen können, ohne irgend eine(n) Senderpappnase / via Zwangsgeld alimentierten Wichtigtuer fragen zu müssen.
Yup, das hat man inzwischen auch in Neuland bemerkt, und versucht dem deshalb gleich einen Riegel vorzuschieben - Demokratisierung der Ausspielungsmöglichkeiten geht ja gar nicht, wo kommen wir denn da hin, wenn jetzt plötzlich jeder einfach so sein eigenes Fernsehen macht?
Das muß jetzt erst mal staatlich voll durchreguliert (sprich entdemokratisiert) werden.




iasi
Beiträge: 13782

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von iasi » Di 10 Dez, 2019 07:20

Die Art der Verbreitung ändert doch nichts am Programminhalt und der Finanzierung.

Nun sind also die Internetzugänge so schnell, dass man (stark eingedampftes) UHD übertragen kann.
Hat das denn etwas an dieser Pro7-Show geändert?
Hat das denn die Finanzierung über Werbung verändert?

Wer über die GEZ jammert, sollte sich mal fragen, woher das Geld für TV-Produktionen kommt, das der Produzent für Gagen, Hotel- und Frahrtkosten, Catering, Arri-Kamera und - Licht etc ect etc gefälligst zu bezahlen hat.

Gebühren, Werbeeinnahmen, Abo - dann noch Querfinanzierungen (z.B. Amazon, Disney, Apple) und schlichte Investitionen (Netflix).

Unsere ÖR hatten in der Vergangenheit für sich eher ungünstige einmalige Ausstrahlungsrechte erworben und können nun nicht einfach mal alles, was früher gesendet wurde, in einen Streamingkanal setzen. Aber dennoch dürfte sich der Streaming-Kanal der ÖR sehr viel schneller füllen, als z.B. der von Apple.

Netflix dürfte bald seinen Zenit erreicht haben, nachdem die kurze Periode der Konkurenzlosigkeit nun zu Ende geht - denn letztlich kommt es auf die Inhalte an.

Pro7 & Co müssen sich den Werbekuchen mit anderen werbefinanzierten Internetkanälen teilen.




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Darth Schneider » Di 10 Dez, 2019 07:32

Schrumpfen tut hier gar nix, wenn dann höchstens die Zeitungen und sonstigen Print Medien.
Ob die produzierten Sendungen jetzt beim Kunden Online oder auf der Glotze landen, spielt eigentlich überhaupt keine Rolle. Die angestaubten TV Sender werden etwas Energie und Geld in Umstrukturierung investieren müssen, aber sonst wird sich in dieser Hinsicht erstmal gar nicht viel verändern, denke ich.
Und die Streaming Portale müssen im Moment sehr aufpassen , die meisten Leute haben überhaupt keinen Bock für mehrere Abos zu bezahlen.
Also wenn Disney, Netflix, Amazon und Co sich nicht irgendwie wieder finden, dann wird es eher schwierig und zu teuer für uns Zuschauer.
Dann finden die Leute schon einen Weg und streamen halt die Filme dann am Schluss gratis, und illegal....
Jetzt mal im Ernst, holt ihr euch etwa neben Netflix, noch das Apple Streaming, Disney, HBO und als Bonus dann noch PornHub und bezahlt dann für das alles ???
Dann bleibt ja gar kein Geld mehr fürs Kino :)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




dienstag_01
Beiträge: 9852

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von dienstag_01 » Di 10 Dez, 2019 08:47

iasi hat geschrieben:Unsere ÖR hatten in der Vergangenheit für sich eher ungünstige einmalige Ausstrahlungsrechte erworben und können nun nicht einfach mal alles, was früher gesendet wurde, in einen Streamingkanal setzen. Aber dennoch dürfte sich der Streaming-Kanal der ÖR sehr viel schneller füllen, als z.B. der von Apple.
Die Verweildauer in den Mediatheken regelt neben den für die einzelne Produktion spezifischen Lizenzrechten der Rundfunkstaatsvertrag. Und da wird auf das gesamte Umfeld - TV, Print und Online - Rücksicht genommen.
https://www.daserste.de/specials/ueber- ... r-100.html




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank B. » Di 10 Dez, 2019 08:51

Den ÖR kann es zumindest ganz egal sein, wie viele Menschen sie sehen. Deshalb braucht man auch nichts zu beachten und nichts zu sparen und nichts in die Qualität zu investieren.




Mantas
Beiträge: 485

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Mantas » Di 10 Dez, 2019 09:34

Frank B. hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 08:51
Den ÖR kann es zumindest ganz egal sein, wie viele Menschen sie sehen. Deshalb braucht man auch nichts zu beachten und nichts zu sparen und nichts in die Qualität zu investieren.
und gleichzeitig ist genau das, das Schöne daran.




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank B. » Di 10 Dez, 2019 10:16

Ganz wunderbar




Mantas
Beiträge: 485

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Mantas » Di 10 Dez, 2019 10:38

Frank B. hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:16
Ganz wunderbar
es muss nicht zwangsweise für die Masse produziert werden, dabei entstehen viele guten Sachen.

Mir kommts oft vor, dass in der Bevölkerung gern gegen GEZ gewettert wird, ohne zu wissen was es ist und dass die meisten auch was davon haben.




iasi
Beiträge: 13782

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von iasi » Di 10 Dez, 2019 11:04

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 08:47
iasi hat geschrieben:Unsere ÖR hatten in der Vergangenheit für sich eher ungünstige einmalige Ausstrahlungsrechte erworben und können nun nicht einfach mal alles, was früher gesendet wurde, in einen Streamingkanal setzen. Aber dennoch dürfte sich der Streaming-Kanal der ÖR sehr viel schneller füllen, als z.B. der von Apple.
Die Verweildauer in den Mediatheken regelt neben den für die einzelne Produktion spezifischen Lizenzrechten der Rundfunkstaatsvertrag. Und da wird auf das gesamte Umfeld - TV, Print und Online - Rücksicht genommen.
https://www.daserste.de/specials/ueber- ... r-100.html
Früher hatten die ÖR jedenfalls die Senderechte immer pro Sendedatum gekauft - für Wiederholungen wurde dann nochmal bezahlt.
Die Privaten bezahlten etwas mehr als für eine einmalige Ausstrahlung, sicherten sich aber unzählige Wiederholungen.




dienstag_01
Beiträge: 9852

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von dienstag_01 » Di 10 Dez, 2019 12:25

iasi hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 11:04
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 08:47

Die Verweildauer in den Mediatheken regelt neben den für die einzelne Produktion spezifischen Lizenzrechten der Rundfunkstaatsvertrag. Und da wird auf das gesamte Umfeld - TV, Print und Online - Rücksicht genommen.
https://www.daserste.de/specials/ueber- ... r-100.html
Früher hatten die ÖR jedenfalls die Senderechte immer pro Sendedatum gekauft - für Wiederholungen wurde dann nochmal bezahlt.
Die Privaten bezahlten etwas mehr als für eine einmalige Ausstrahlung, sicherten sich aber unzählige Wiederholungen.
Du bist lustig. Die endlosen Bond-Wiederholungen im ÖR verpasst?
Was veranlasst dich eigentlich, solchen Quatsch zu verbreiten? Es gibt doch eigentlich überhaupt keinen Grund, sich hier über Themen auszulassen, von denen man überhaupt keinen Schimmer hat.
Verstehe ich nicht, dich zwingt doch niemand oder.




Cinealta 81
Beiträge: 196

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Cinealta 81 » Di 10 Dez, 2019 13:10

iasi hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 07:20
Die Art der Verbreitung ändert doch nichts am Programminhalt und der Finanzierung.
Ihre Aussage ist bezüglich Programminhalte diskutabel. Was die Finanzierung betrifft ist das Geschriebene unsinnig - oder unterstellen Sie, das der Betrieb einer TV-Sendeanstalt, von den technischen Voraussetzungen und damit einhergehenden Kosten her, vergleichbar mit einer Übertragung von Inhalten via Internet ist?
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 03:48
wo kommen wir denn da hin, wenn jetzt plötzlich jeder einfach so sein eigenes Fernsehen macht?
Das muß jetzt erst mal staatlich voll durchreguliert (sprich entdemokratisiert) werden.
Tja, Content Creation ohne Absegnung durch die Hohepriester der medialen Kakistokratie müsste unverzüglich verboten werden. Wo kommen wir denn dahin, wenn jeder seinen eigenen Begriff von Kunst und Kultur definiert? Man muss endlich mit der unsäglichen Relativierung aufhören: "Sehenswert" ist ein durch die ÖR geschützter Begriff, ein bildungspolitischer Imperativ. Absolut alternativlos.




aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von aus Buchstaben » Do 12 Dez, 2019 00:26

Ach wir haben dir Wahl? Könnte schwören ich muss alle 3 Monate so eine schwachsinnige Gebühr zahlen ohne auch nur einen Funken Gegenwert dafür zu bekommen.
Bei mir ist es so kein Fernseher, Radio in der Wohnung = keine Gebühr!
Blickt man nach Kalifornien, so sprudeln dort Ideen und Konzepte zu neuen Formaten, Monetarisierung, etc. Mit TV so nicht zu machen.
Dank der Gebühren werden Staatliche Sender in Europa auch noch lange bestehen bleiben.
Sowas gibt es in den USA zb. nicht! Dort ist das "Fernsehen" auch komplett anders.
Du könntest noch 70€ HD+ Jahresgebühr oben drauf satteln, damit Du Pro7 wenigstens in HD nicht sehen willst.
Was meinst du? Es sind Pro7 Austria HD immer noch 118,80€ über Sat mindestens.
Hat das denn die Finanzierung über Werbung verändert?
Klar meines wissens gibt es keine regulierung was die Online Werbung betrifft. Deswegen scheint ARTE gerne die sachen auch vorher auf Youtube auszustrahlen damit Sie Werbung schön ausstrahlen können.

Abgesehen davon sollte man die meisten Privatsender wegen deren Nationalsozialistischer Weltanschauung sowieso meiden wo es nur geht!




Frank Glencairn
Beiträge: 9970

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von Frank Glencairn » Do 12 Dez, 2019 06:56

Mantas hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:38
es muss nicht zwangsweise für die Masse produziert werden, dabei entstehen viele guten Sachen.

Mir kommts oft vor, dass in der Bevölkerung gern gegen GEZ gewettert wird, ohne zu wissen was es ist und dass die meisten auch was davon haben.
Und deshalb gibt es auch keinen Grund, warum zwangsfinanzierte Pay-TV Staatsender überhaupt irgendwelche Lizenzen kaufen sollten.

Eigentlich würde ein einziger Staatsender mit Eigenproduktionen ausreichen um dem Bildungsauftrag gerecht zu werden, mit denen kann man dann auch das Streaming bestreiten, ohne das die einzelnen Filme nach ner Weile gelöscht werden müßten.




dosaris
Beiträge: 1003

Re: Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV

Beitrag von dosaris » Do 12 Dez, 2019 09:40

... warum zwangsfinanzierte Pay-TV Staatsender überhaupt irgendwelche Lizenzen kaufen sollten.

Eigentlich würde ein einziger Staatsender mit Eigenproduktionen ausreichen um dem Bildungsauftrag gerecht zu werden, mit denen kann man dann auch das Streaming bestreiten, ohne das die einzelnen Filme nach ner Weile gelöscht werden müßten.
da ist doch einiges durcheinander geraten:

welcher Staatsender soll das denn sein?
Parliament-TV?
Gibt's (gab's?) mW nur im Kabel in Berlin.
ist D-weit als broadcast mW nicht etabliert.
Vielleicht DWelle?

Oder waren hier ÖffRechies gemeint?

Diese Rechtskonstruktion der ÖR wurde damals gerade deswegen gewählt, um eben KEIN gefügiges Staats-TV
zu bekommen (Vorbild BBC nach Kriegsende u ReichsRundfunk). Dies gefällt insbesondere rechten Politikern nicht,
weswegen sie ständig versuchen, das Prinzip der Rundfunk-Unabhängigkeit zu torpedieren.
Bevorzugt durch finanzielles austrocknen, denn dies ist der formale Hebel, den sie verfügbar haben.

Dass Beiträge der ÖRs in der Mediathek gelöscht werden müssen war ein Kotau einiger Politiker vor der Wirtschaft,
damit das ÖR-TV nicht zu gut wird gegenüber dem Kommerz-TV. Und dies obwohl die
Mediathek-Beiträge per Gebühr schon alle bezahlt und nutzbar waren. Es war nicht die Entscheidung der ÖRs.

Inhalte im KommerzTV lassen sich von der Politik schlicht einfacher kaufen und beeinflussen.
Von der Basislogik her werden dort ohnehin keine Kommerzsystem-kritischen Beiträge erscheinen.
Aber natürlich versuchen einige Politiker dennoch, möglichst auch Einfluss auf's ÖR-Programm zu bekommen
und freie Presse zu diskreditieren (zB per Fakenews-Agitation, wobei Beweise obligatorisch nie vorgelegt werden).

An den ÖRs wäre einiges zu verbessern. Aber es wird nicht dadurch besser, indem man es kastriert oder als
StaatsTV diffamiert. Dass ÖRs kein gefügiges Staats-TV sind sieht man schon daran, dass sie ständig von
(bevorzugt rechten) Politikern attackiert werden.
Einem gefügigen StaatsTV würden die natürlich nicht an's Bein pin***n.

Es sei denn, die Agitation gegen ÖR war nur zur Privatisierungs-Förderung/Entdemokratisierung gedacht.
Die Hilights dieses Prinzips waren gestern wieder 'mal recht anschaulich im König von Köln dargestellt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von Sven_82 - So 20:09
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von domain - So 19:56
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von roki100 - So 19:54
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Pianist - So 19:46
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von anamorphic - So 19:03
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» Magie: Kerze an und aus
von Framerate25 - So 17:42
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
» Verkaufe Sachtler Soom XL Stativ System inkl. Stativkopf FSB6
von SeenByAlex - Sa 13:11
» Was bedeutet Aperture Height und Width?
von mash_gh4 - Sa 12:07
» Rode Video Mic Pro+ Alternative (Handgeräusche Bewegungen)
von Sammy D - Sa 11:45
» Seltsames Geräusch Sony AX700
von John - Sa 10:45
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).