Fernsehen Forum



Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
beiti
Beiträge: 4900

Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von beiti » Di 09 Jul, 2019 10:15

Mein neuer Fernseher wird keine Klinkenbuchse für den Kopfhörer mehr haben, nur noch Bluetooth.

Vor ein paar Jahren hatte ich am alten Fernseher schon mal mit externen Bluetooth-Lösungen herumprobiert, aber die litten alle unter deutlich hörbarer Verzögerung. Jetzt frage ich mich, wie ich das vermeiden kann. Ist die Technik heute weiter?

Hängt die Synchronität mehr vom Fernseher ab oder mehr vom verwendeten Kopfhörer? Ich frage, weil Sony einen sehr teuren Bluetooth-Ohrhörer damit bewirbt, dass die Latenz gegenüber dem Vorgängermodell "nochmal reduziert" worden sei - was immer das nun heißt.

Ich hätte gern eine In-Ohr-Lösung - also möglichst keinen ohrumschließenden Kopfhörer (und auf gar keinen Fall einen, der flach auf den Ohren aufliegt). Ob es zwei separate kabellose Stöpsel sind oder eine Lösung mit Verbindungskabel/Nackenbügel, lasse ich erst mal offen.
Das Angebot ist auf den ersten Blick groß, aber zu 99,9 % sind diese Teile offenbar für den Betrieb an Smartphones gedacht. Sie haben alle auch Mikrofone für die Nutzung als Headset. Außerdem werden sie damit beworben, "beim Joggen" sicher zu sitzen und die Umgebungsgeräusche gut auszublenden.
Jetzt frage ich mich, wie gut oder schlecht diese Dinger als Fernseh-Kopfhörer geeignet sind. Ein zu fester Sitz ist beim Fernsehschauen auf dem Sofa wohl eher ein Nachteil, da unbequem. Mikrofon (Headset-Funktion) brauche ich nicht. Umgebungsgeräusche, die ich ausblenden müsste, gibt es in meinem Wohnzimmer auch nicht. Dafür ist mir das Thema Latenz/Synchronität sehr wichtig - was ja beim Musikhören per Smartphone überhaupt keine Rolle spielt und daher auch in Rezensionen nicht erwähnt wird.

Gibt es hierzu Erfahrungen?
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




dosaris
Beiträge: 802

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von dosaris » Di 09 Jul, 2019 10:27

beiti hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 10:15
... nur noch Bluetooth.

Vor ein paar Jahren hatte ich am alten Fernseher schon mal mit externen Bluetooth-Lösungen herumprobiert, aber die litten alle unter deutlich hörbarer Verzögerung. Jetzt frage ich mich, wie ich das vermeiden kann. Ist die Technik heute weiter?

Hängt die Synchronität mehr vom Fernseher ab oder mehr vom verwendeten Kopfhörer?
ging mir mit einem (älteren) Kopfhörer ähnlich.

Mein Funkmicro für die Cam hat dagegen via BT ca 9 msec delay (selber gemessen, entspricht 3m akustische Distanz).
Das ist nicht mehr wahrnehmbar.

Aber:

unterhalb von BT gibt's unterschiedliche Audio-encodings (-> Wikipedia), die je unterschiedliche delay haben.
Das Unterscheidungskriterium ist also nicht BT, das kann "schnell".




carstenkurz
Beiträge: 4403

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von carstenkurz » Di 09 Jul, 2019 10:56

Sowohl Fernseher als auch Kopfhörer müssten idealerweise apt-X low latency unterstützen. Das ist beim Fernseher möglicherweise nicht eindeutig herauszufinden (Kopfhörer werden sehr häufig explizit damit beworben).

Allerdings bewegt sich 'normale' Latenz bei Bluetooth im Bereich 3-4 frames, gut möglich, dass der Fernseher im Rahmen seiner Bildverarbeitung das Bild ebenso verzögern kann und das Problem sich für dich einfach in Luft auflöst.

- Carsten
and now for something completely different...




Auf Achse
Beiträge: 3532

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von Auf Achse » Di 09 Jul, 2019 11:18

beiti hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 10:15
Mein neuer Fernseher wird keine Klinkenbuchse für den Kopfhörer mehr haben, nur noch Bluetooth.


Der Fernseher hat doch sicher Line Out? Dann kannst du deinen Kabelgebundenen doch hier anstöpseln!

Auf Achse




beiti
Beiträge: 4900

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von beiti » Di 09 Jul, 2019 11:24

Auf Achse hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 11:18
Der Fernseher hat doch sicher Line Out?
Nur optisch.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Auf Achse
Beiträge: 3532

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von Auf Achse » Di 09 Jul, 2019 13:06

Keine Kableverbindungen mehr .... ist das wirklich eine Verbesserung?

Auf Achse




beiti
Beiträge: 4900

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von beiti » Di 09 Jul, 2019 13:18

Auf Achse hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 13:06
Keine Kableverbindungen mehr .... ist das wirklich eine Verbesserung?
Wird sich zeigen. Ich hätte schon gern mehr Kabelanschlüsse gehabt, habe dann aber andere Prioritäten gesetzt. Klinkenbuchsen für Kopfhörer sind ja inzwischen überall auf dem Rückzug (siehe iPhone).

Wenn es gut funktioniert, stelle ich mir einen drahtlosen Kopfhörer durchaus praktisch vor. Bis jetzt nutze ich einen herkömmlichen Ohrhörer, für den ich ein flaches Verlängerungskabel gebastelt und unter dem Teppich zum Sofa gezogen habe. Mit Bluetooth wäre ich dann künftig flexibler.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




rainermann
Beiträge: 1353

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von rainermann » Di 09 Jul, 2019 13:59

passt vielleicht nicht 100%ig hier rein, aber ich hab mir den hier gekauft:


Ist schon ein älteres Teil (2014), aber nach vielen Vergleichen mit anderen muss ich sagen - Oberhammer! Zumindest für mein ganz persönliches Empfinden :) Hab mir das Teil aus familiären Gründen (..) zugelegt, weil da 5.1 Lautsprecher nicht immer ganz "praktisch" sind. Kann ich wirklich weiterempfehlen.




Jan
Beiträge: 9357

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von Jan » Di 09 Jul, 2019 18:48

Sony wie auch Bose haben das bei ihren Topmodellen (1000XM3/QC35II) zuletzt offiziell kommuniziert, dass es bei der Wiedergabe mit Youtube oder eben beim TV mit den Bluetooth-Kopfhörern immer noch spürbare Ton-Verzögerungen gibt. Funk ist da immer noch die beste Wahl, oder mit Kabel, was ja bei grob 90% aller Bluetooth-Kopfhörer auch benutzbar ist. Funkkopfhörer gibt es aber auch mit optischen Ausgängen von Sennheiser und Sony beispielsweise.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




beiti
Beiträge: 4900

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von beiti » Mi 10 Jul, 2019 09:41

rainermann hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 13:59
Ist schon ein älteres Teil (2014), aber nach vielen Vergleichen mit anderen muss ich sagen - Oberhammer! Zumindest für mein ganz persönliches Empfinden :)
Interessante Option - zumindest längerfristig als Ergänzung und für bestimmte Spielfilme. (Als Alltagslösung für Nachrichten etc. wäre mir so ein ohrumschließendes Modell zu unbequem.)
Ich nehme an, das könnte ich auch am optischen Ausgang des Fernsehers betreiben? Oder muss es zwingend per HDMI eingebunden werden? Die Beschreibung ist da etwas schwammig.
Jan hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 18:48
dass es bei der Wiedergabe mit Youtube oder eben beim TV mit den Bluetooth-Kopfhörern immer noch spürbare Ton-Verzögerungen gibt. Funk ist da immer noch die beste Wahl, oder mit Kabel, was ja bei grob 90% aller Bluetooth-Kopfhörer auch benutzbar ist.
Bin mir da inzwischen gar nicht mehr so sicher. Zuerst müsste man ja mal einen Ausgang haben, der wirklich synchron zum Bild läuft. Gestern habe ich mir testweise und als Übergangslösung einen regelbaren Kopfhöreranschluss an den Line-Ausgang meines Receivers gebastelt. Das funktioniert soweit gut und ist für den Hausgebrauch auch synchron, aber im Vergleich zwischen dem Ton aus dem TV-Lautsprecher und dem Ton aus dem Receiver hört man schon einen ganz leichten Versatz. Also auch die Übertragung per HDMI ist offenbar nicht ganz latenzfrei. Daher würde ich langfristig eher auf den von Carsten ins Spiel gebrachten Effekt setzen:
carstenkurz hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 10:56
gut möglich, dass der Fernseher im Rahmen seiner Bildverarbeitung das Bild ebenso verzögern kann und das Problem sich für dich einfach in Luft auflöst.
Wenn das klappt, wäre es die eleganteste Lösung.

Inzwischen habe ich gesehen, dass mein Technisat-Receiver eine Synchronitätseinstellung im Menü bietet, wo man innerhalb gewisser Grenzen Bild und Ton gegeneinander verschieben kann. Das nährt meine Hoffnung, dass der Fernseher das vielleicht auch kann. (Regeln am Receiver ist keine Dauerlösung, weil ich auch andere Videoquellen habe.)
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




rainermann
Beiträge: 1353

Re: Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher

Beitrag von rainermann » Mi 10 Jul, 2019 10:03

beiti hat geschrieben:
Mi 10 Jul, 2019 09:41
rainermann hat geschrieben:
Di 09 Jul, 2019 13:59
Ist schon ein älteres Teil (2014), aber nach vielen Vergleichen mit anderen muss ich sagen - Oberhammer! Zumindest für mein ganz persönliches Empfinden :)
Interessante Option - zumindest längerfristig als Ergänzung und für bestimmte Spielfilme. (Als Alltagslösung für Nachrichten etc. wäre mir so ein ohrumschließendes Modell zu unbequem.)
Ich nehme an, das könnte ich auch am optischen Ausgang des Fernsehers betreiben? Oder muss es zwingend per HDMI eingebunden werden? Die Beschreibung ist da etwas schwammig.
Ja, geht auf jeden Fall eher Richtung Heimkino - für jemanden, der z.B. aus familiären Gründen nicht jederzeit seine Surroundanlage einschalten kann und trotzdem nicht auf den guten "Kinosound" verzichten möchte. Hat auch verschiedene Raummodi und einen sehr guten Bass. Möchte fast sagen, sauberer, als mit meinem Subwoofer (der aber auch kein HighEnd Modell ist!). Anschlüsse hat er HDMI und optisch! Selbst die guten (naja) alten Cinch sind noch dabei. Ich mag ihn jedenfalls sehr und bin immer wieder beeindruckt. Für rein TV kucken wäre er mir auch zu klobig.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Fr 2:44
» Top Gun: Maverick (2020) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 2:35
» Feedback please
von roki100 - Fr 0:28
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von carstenkurz - Do 23:17
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Do 23:12
» Fujinon XF 16-80mm F4 R OIS WR von Fujifilm ab September für 849,- Euro UVP. verfügbar
von Jörg - Do 22:45
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Jan - Do 22:34
» Steadycam Neewer
von hellcow - Do 22:15
» Dokumentarfilmer ergreifen Verfassungsbeschwerde gegen DSGVO
von Alf302 - Do 21:35
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Do 20:50
» IT - Chapter Two - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Do 20:00
» AI simuliert menschliche Stimmen täuschend echt
von Talker Gott - Do 18:38
» warum ist meine curve rot?
von roki100 - Do 17:28
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Do 16:25
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von mash_gh4 - Do 14:56
» DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
von Axel - Do 14:39
» Neu: Weltweit schnellster USB-C Hub Sony MRW-S3 und robuste Sony SF-M TOUGH SD-Karten
von slashCAM - Do 13:45
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von Forchi - Do 13:18
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Do 10:29
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von Kamerafreund - Do 9:55
» [BIETE] ANDYCINE Kontrollmonitor A6 PLUS
von ksingle - Do 9:40
» Fragen zur FZ2000
von Fabia - Do 9:22
» Meinung zur GoPro TradeUp-Aktion
von Auf Achse - Do 8:08
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Rick SSon - Mi 23:22
» Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
von Rick SSon - Mi 23:21
» Premiere Pro ruckelt extrem
von mweitmann - Mi 20:25
» Framerates "nachträglich" ändern
von ChristophMZ - Mi 19:52
» Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher
von R S K - Mi 19:52
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von nedag - Mi 19:29
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Mi 19:27
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Mi 19:21
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Alf302 - Mi 18:59
» Fahraufnahmen
von Auf Achse - Mi 17:09
» Austausch von TV Aufnahmen in DaVinci Resolve 16
von Fassbrause - Mi 16:38
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von nic - Mi 14:02
 
neuester Artikel
 
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.