Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Streak Filter Preisunterschiede



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
-paleface-
Beiträge: 4334

Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von -paleface- »

Hallo.
Ich suche nach nem Schraub-Streak Filter.

Was mich wundert ist der dramatische Preisunterschied.
Es gibt welche für 30€ und für 150€.
Kann man bei Streak filtern überhaupt schlechte Qualität bekommen?
Es sind ja prinzipiell nur Fäden.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Filtern gemacht und kann etwas dazu sagen?

Vg
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Frank Glencairn
Beiträge: 21082

Re: Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich würde mir einfach ne billige Rolle Angelschnur holen.

Also eigentlich würde ich sowas komplett lassen und bestenfalls - sehr kontrolliert - in der Post machen, wenn es denn unbedingt sein muß. Welchen Vorteil versprichst du dir von den Filtern?
De omnibus dubitandum



-paleface-
Beiträge: 4334

Re: Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von -paleface- »

Geht um ein "Glamour" Projekt.
Und ich wollte mir nen Filter mit Gold Charakter holen.

1 Schnur ist aber nicht das selbe wie bei den Streak Filtern die ja meist 20 Fäden da drinnen haben, oder?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Frank Glencairn
Beiträge: 21082

Re: Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von Frank Glencairn »

Ahh - verstehe.
De omnibus dubitandum



Bildlauf
Beiträge: 709

Re: Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von Bildlauf »

-paleface- hat geschrieben: Do 16 Nov, 2023 09:02
Kann man bei Streak filtern überhaupt schlechte Qualität bekommen?


Weiß nicht, ob es Dir noch hilft.

Ich habe den Nisi Streak Allure jeweils blau und orange (vor 1,5 Jahren habe ich 100 Euro bezahlt/Stück) und einen billigen Streak Filter der Firma "Wolffilms" in "Rainbow" (seinerzeit 30 Euro).

Der Preisunterschied ist denke gerechtfertigt, es gibt bestimmt qualitative Unterschiede.

Hinsichtlich Optik ist der Billig Filter weichzeichnender. Der Nisi bleibt schärfer. Farblich verändern alle das Bild.
Weichzeichnen ist ja perse nicht schlimm, deshalb mag ich auch den billigen Filter. Aber es ist anzumerken.

Mechanik/Verarbeitung. Der Billig Filter knarzt beim Drehen, als ob ganz feiner Sand zwischen den Ringen wäre. Eine Zeit lang kam da eine art Fett/Öl rausgelaufen, als ob die geschmiert worden sind. Zwar nur sehr wenig, aber dennoch kam da Fett/Öl.
Der Ring hat auch etwas Spiel beim Drehen. Das Gewinde fasst nicht so schön und kann sich eher blockieren.

beim Nisi ist diesbezüglich alles bestens, sehr gut verarbeitet, keine Beanstandungen.

Hinsichtlich der Striche kann ich nicht sagen, ob es da einen qualitativen Unterschied gibt. Das ist wohl eher Geschmack.

Vielleicht sind auch andere billige Streak Filter besser verarbeitet, das weiß ich nicht

Aber ich habe auch noch von Gobe so ein Star Filter Set (4/6/8 Stars, seinerzeit 35 Euro als Set), auch sehr cool einzusetzen. Aber auch hier merkt man Verarbeitungsmängel beim Drehen und Schrauben. Wegen Look, der ist aber cool bei den Star Filtern, weichzeichnend aber effektvoll und auch bei nicht direkten Lichtquellen ohne Generierung von Stars schön einzusetzen hin und wieder.

Also mechanische Defizite, aber was Look betrifft nicht unbedingt schlechter, eben nur anders und persönliche Vorliebe.
Denke bei Effektfiltern kann man ruhig bei den billigen stöbern um verschiedene Looks zu generieren., bei ND, Pol etc. würde ich persönlich allerdings bei Markenware bleiben, da das ja eher fachliche Filter sind und Farbstichkorrekturen ja eher zu vermeiden sind.



-paleface-
Beiträge: 4334

Re: Streak Filter Preisunterschiede

Beitrag von -paleface- »

Danke für die Infos!

Denke werde wohl zum Nisi greifen. Warte aber noch bis das Projekt nen Go bekommt.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von Skeptiker - So 14:54
» Lumix S5 II X Streaking in dunklen Bereichen.
von Chev - So 14:51
» FS7 - HDMI lässt sich nicht aktivieren?
von TomStg - So 14:27
» Der Veldensteiner Forst
von klusterdegenerierung - So 14:07
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - So 14:02
» Die Top 20 Filme für die VFX-Oscars: Napoleon, Spider-Man, The Creator aber kein Oppenheimer
von Darth Schneider - So 13:09
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Darth Schneider - So 11:48
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von rudi - So 10:51
» DVD klemmt in externem USB Apple SuperDrive
von Cinemator - So 9:45
» Ich finde die Filme einfach nicht!
von MK - So 3:16
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Sa 23:15
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Sa 21:48
» FUJIFILM GFX25 - 6K Mittelformat Kamera speziell für Filmer?
von iasi - Sa 19:59
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von MK - Sa 14:57
» Eine vernünftige Kamera
von Jost - Sa 13:35
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von SHIELD Agency - Sa 13:27
» Neon Idol - Concept-Trailer
von darth_brush - Sa 13:26
» SHURE SM7B selber bauen!
von ruessel - Sa 12:03
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Frank Glencairn - Sa 10:33
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>