Sologitarrist
Beiträge: 14

Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Mi 09 Sep, 2020 14:46

Hallo,

habe mir einen Panasonic GH5 Body zugelegt und suche nun nach dem passenden Objektiv.

Ich möchte mich beim Gitarrenspielen für meinen Youtubel-Kanal filmen.
Die Kamera wird ausschließlich auf einem Stativ vor mir stehen und möchte gerne meine Gitarre freistellen bspw. möglichst den Hintergrund weichzeichnen, falls man das so nennt.
Ist das Panasonic Lumix G 25mm 1.7 ASPH dafür geeignet???

[img]https://www.directupload.net]Bild




roki100
Beiträge: 8969

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von roki100 » Mi 09 Sep, 2020 14:58

Ist das Panasonic Lumix G 25mm 1.7 ASPH dafür geeignet???
Ja. Sehr gute Schärfe auch bei f1.7, schönes Bokeh usw. usf. Das Objektiv ist zwar günstig aber Top Bildqualität!
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Sammy D
Beiträge: 2176

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Mi 09 Sep, 2020 22:08

Mit dem obigen Bildauschnitt auf einer GH5 kannst du den Hintergrund nur minimalst "weichzeichnen", wenn er nicht gerade einige Meter entfernt ist.




Cinemator
Beiträge: 687

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Cinemator » Mi 09 Sep, 2020 22:33

Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
Er: Was ist mit dir? Sie: Nichts, was du ändern könntest. (Casablanca)




hellcow
Beiträge: 166

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von hellcow » Do 10 Sep, 2020 01:09

Cinemator hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:33
Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
#1
- mehr hass -




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 10:01

Hab als Licht "erstmal" ein Softbox-Set.
Habt Ihr dazu ein paar Empfehlungen im unteren Preisbereich?

Trotzdem ist das Panasonic für solche Aufnahmen zu empfehlen?




srone
Beiträge: 10117

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von srone » Do 10 Sep, 2020 10:06

Cinemator hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:33
Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
...nicht nur vermutlich...;-)

lg

srone
ten thousand posts later...




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:32

.....oder soll ich lieber etwas mehr ausgeben und mir das Sigma 1.4 30mm zulegen???




Sammy D
Beiträge: 2176

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Do 10 Sep, 2020 11:45

Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 10:01
...

Trotzdem ist das Panasonic für solche Aufnahmen zu empfehlen?
Wie oben geschrieben, Bokeh ("Weichzeichnung") kriegst du damit in deinem Fall nicht hin.

Wenn du die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf deine Gitarre lenken willst, musst du eben den Hintergrund entsprechend gestalten.
Also wenig hinstellen, was ablenkt oder entsprechend leuchten, so dass dieser dunkler ist.
Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 10:01
Hab als Licht "erstmal" ein Softbox-Set.
Habt Ihr dazu ein paar Empfehlungen im unteren Preisbereich?
...
Was ist "unterer Preisbereich" für Dich?

Z.B. LEDs von Yongnuo. Das ist das günstigste bei angemessener Qualität, was mir einfällt.

Hiervon zwei/drei Stück:

www.amazon.de/YONGNUO-Adjustable-Temper ... 343&sr=8-4

Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 11:32
.....oder soll ich lieber etwas mehr ausgeben und mir das Sigma 1.4 30mm zulegen???

Erzähl doch mal, wie viel Platz du hast; vor der Gitarre und dahinter. Wenn Du unbedingt Bokeh haben willst, ist das am wichtigsten.

Aber Hintergund gestalten wäre bei der GH5 einfacher...




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:50

Platz zu den Hintergrundobjekten ist gerade mal 1m. Von der Kamera zu mir ca. 1,5m.
Sorry, hab halt noch keine Ahnung.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:50

Für das Objektiv kann ich bis maximal 350€ ausgeben.




Sammy D
Beiträge: 2176

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Do 10 Sep, 2020 12:14

Ich habe mal schnell ein Quick&Dirty-Foto gemacht mit der GH5 und einem 25mm-Objektiv bei f1.8.

(Sorry hab fast kein Licht hier und nur die alte, verstaubte Gitarre meiner Tochter :P )
1.png
Wenn dir das Bokeh reicht, passt das 25mm. Hintergrund ist 1m entfernt. Abstand zur Kamera ca. 50cm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 12:23

Wow.... vielen Dank das Du dir die Arbeit gemacht hast.
Ergebnis finde ich schon ok so. :-)

Ich frag mich halt, ob ich mit dem Sigma 1.4 30mm noch wesentlich bessere Ergebnisse erziele.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 12:57

Meine nicht ein besseres Bokeh, sondern schärferes Bild insgesamt.




Sammy D
Beiträge: 2176

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Fr 11 Sep, 2020 10:49

Die Fotoobjektive sind generell sehr scharf, die GH5 schärft auch nochmal kräftig nach; für mich viel zu viel.

Ich denke nicht, dass man zwischen dem Sigma und dem Panasonic in Sachen Bildqualität einen großartigen Unterschied sieht (vielleicht auf einem Testchart), zumal du ja selbst sagst, dass du noch am Anfang stehst.

Ich würde das 25mm kaufen und die Preisdifferenz in Licht investieren. Denn das macht den größten Unterschied überhaupt. Ich würde mich intensiv mit Lichtsetzung beschäftigen. Denn damit steht und fällt die zu erzeugende Stimmung und der Bildeindruck.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Fr 11 Sep, 2020 11:21

Vielen Dank für die vielen Infos!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen
von Darth Schneider - Do 5:58
» Wenn ihr was verlegt habt?
von 7River - Do 5:54
» Nightmare Alley — Guillermo del Toro/Kim Morgan
von Map die Karte - Do 5:19
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von nachtaktiv - Do 4:58
» Auch hinter Nikons neuem Video RAW Codec verbirgt sich TICO RAW
von pillepalle - Do 4:34
» Windows 7 Fire Wire noch möglich?
von Bluboy - Mi 23:37
» Qualität h265 Konvertierung?
von cantsin - Mi 22:42
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von roki100 - Mi 22:15
» SUPERPOSITION GPU Benchmark
von roki100 - Mi 19:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 17:46
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 17:31
» BIETE: Kuper Controls 16-Achsen Motion Control System
von mocomuenster - Mi 15:32
» Wie bitte? Warum Filmdialoge immer schlechter zu verstehen sind
von MK - Mi 15:04
» MacBook Pro 16“ M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic … Teil 2
von Jominator - Mi 14:13
» MacBook Pro 16“ M1 Max im Performance-Test mit ARRI, Sony, Canon, Panasonic, Blackmagic … Teil 1
von Lorphos - Mi 12:38
» Zoom R20: neuer Multi-Track Recorder mit 16 Spuren und Touchscreen
von teichomad - Mi 12:33
» „Der Wunsch“ - Penny/Werbeclip
von doelevideo - Mi 12:33
» Ich investiere in Licht...
von srone - Mi 12:07
» Suche Sony A7sIII
von iflybleifrei - Mi 10:51
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 10:28
» Sony ZV-E10: Neue Firmware 2.0 - und Produktionsstopp
von Bruno Peter - Mi 3:27
» Audiofehler nach dem rendern
von entko123 - Di 21:19
» Sony FS 7 aus Versehen XQD Karte formatiert....
von Tomtom03 - Di 19:51
» art vs film "7 moments of oblivion" trailer
von srone - Di 18:23
» MPAA - Der Filmproduktionscode
von Sammy D - Di 14:12
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von berlin123 - Di 11:07
» Voightlander Nokton 50mm f1.5 VM (ähnlich wie Leica)
von KaremAlbash - Di 9:13
» Fujifilm Fujinon XF 23mm f/2 R WR
von KaremAlbash - Di 9:06
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» laowa 9mm 2,8 zero-d, foto oder cine-housed?
von Darth Schneider - Di 8:34
» Grafikkarte mit h265 Beschleunigung?
von helgaaah - Mo 20:47
» Canon EOS R3 und einige Objektive erst in vielen Monaten lieferbar
von -paleface- - Mo 20:46
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Funless - Mo 20:24
» DSLM Audio in - Buchse _Splitter/ Y Kabel L & R getrennt
von mikroguenni - Mo 18:26
» erneuter Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Mo 17:21
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 16" M1 Max im 5K-12K Performance-Test

Im zweiten Teil unseres Apple MacBook Pro 16" M1 Max Performance Test geht es richtig zur Sache, denn hier schauen wir uns die Schnittperformance von Bewegtbildmaterial oberhalb von 4K Auflösung an. Von 5K bis 12K Material - von 10 Bit H.265 bis RAW testen wir die Grenzen der Schnittperformance des aktuellen MacBook Pro in der M1 Max 64 GB Variante. weiterlesen>>

Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...