Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Monitoring fürs Live-Streaming



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Sammy D
Beiträge: 1781

Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von Sammy D » Fr 05 Jun, 2020 23:22

Hallo zusammen,

für die Vorschau beim Livestreaming brauche ich einen größeren Monitor. Meine 5- bzw. 7-Zoller sind mir zu klein.

Mein uralter PC-Monitor streikt bei einer Ausgabe unter 60fps. So auch zwei Monitore vom Elektromarkt (die ich wieder zurückgegeben habe).

Ich bräuchte einen Monitor bis 21", der relativ blickwinkelstabil ist, Framerates ab 24 handeln kann und nicht komplett zerfällt bei Gradienten auf dunklen oder hellen Flächen. Nur FHD mit einem HDMI-Eingang, VESA 100.

Da ich ihn wirklich nur zum Streamen brauche, soll er lediglich um die 200 Euro kosten.

Danke!




Jott
Beiträge: 18435

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von Jott » Sa 06 Jun, 2020 11:52

Ein Fernseher halt.




Sammy D
Beiträge: 1781

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von Sammy D » Do 17 Sep, 2020 20:28

Heute habe ich mir einen Monitor geholt.

Der Verkäufer versicherte mir, der Monitor könne auch mit 30Hz umgehen. Zusätzlich habe ich das vor Ort mit einer Kamera getestet. Zu Hause nochmal direkt am ATEM (Output: 1080p 30fps). Ging alles wunderbar.

Allerdings will ich einen BMD Video Assist für Focus Peaking bzw. False Color dazwischenschalten.

Jetzt sagt der Monitor "Out of Range".

Ich verstehe nicht ganz, warum das nicht funktioniert.

Was macht der VA anders als das Signal direkt aus dem ATEM oder aus der Kamera?


Vielen Dank!




DAF
Beiträge: 558

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von DAF » Do 17 Sep, 2020 22:06

Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 20:28
...
Was macht der VA anders als das Signal direkt aus dem ATEM oder aus der Kamera?
...
Wenn du noch nen Fieldmonitor hast, häng vielleicht den mal dran. Die sagen ja oft was am Eingang anliegt.

Ansonsten - solltest du den Monitor nochmal tauschen (wollen/müssen). Ich hab so einen als Preview-Monitor am ATEM:
https://www.ebay.de/itm/312938327717

Die "Hülle" ist abnehmbar. Das Teil hat hinten VESA-Mutterngewinde. Da kannst du adaptieren und beispielsweise mit nem Schwanenhals auf ein stabiles Mikrofon-Tischstativ wie das https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/MUS ... 002030-000 oder ähnliches. Abgebaut passt alles in so https://www.ebay.de/itm/iKayaa-Waffenko ... SwMiFevPPw nen Koffer
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




Sammy D
Beiträge: 1781

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von Sammy D » Do 17 Sep, 2020 22:45

DAF hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 22:06
Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 20:28
...
Was macht der VA anders als das Signal direkt aus dem ATEM oder aus der Kamera?
...
Wenn du noch nen Fieldmonitor hast, häng vielleicht den mal dran. Die sagen ja oft was am Eingang anliegt.

Ansonsten - solltest du den Monitor nochmal tauschen (wollen/müssen). Ich hab so einen als Preview-Monitor am ATEM:
https://www.ebay.de/itm/312938327717

Die "Hülle" ist abnehmbar. Das Teil hat hinten VESA-Mutterngewinde. Da kannst du adaptieren und beispielsweise mit nem Schwanenhals auf ein stabiles Mikrofon-Tischstativ wie das https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/MUS ... 002030-000 oder ähnliches. Abgebaut passt alles in so https://www.ebay.de/itm/iKayaa-Waffenko ... SwMiFevPPw nen Koffer
Der ATEM gibt 30fps aus, so wie es eingestellt ist. Dies zeigt auch der Fieldmonitor an. Und wie gesagt, direkt am ATEM funktioniert der Monitor, hinter dem Fieldmonitor hingegen nicht (ATEM - Fieldmonitor - Monitor).

Sollte der Monitor tatsächlich nur 60fps darstellen können, würde er am ATEM nicht funktionieren. Oder der ATEM macht irgendwas mit der HDMI-Schnittstelle, was der Fieldmonitor nicht kann. Hmm...

Danke für den Tip. Schau ich mir an. Wandhalterung ist vorhanden.

EDIT:

Bei anderen Framerates funktioniert es! Also 23.98, 24, 25, nur bei 30 nicht. Es steht zwar auch "Out of Range" da, aber ich bekomme ein Bild.




DAF
Beiträge: 558

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von DAF » Fr 18 Sep, 2020 07:19

Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 22:45
...
Der ATEM gibt 30fps aus, so wie es eingestellt ist. Dies zeigt auch der Fieldmonitor an. Und wie gesagt, direkt am ATEM funktioniert der Monitor, hinter dem Fieldmonitor hingegen nicht (ATEM - Fieldmonitor - Monitor).
...
Ich hatte noch nen Fieldmonitor - also ein anderer Fieldmonitor hinter dem VA - gemeint.
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




prime
Beiträge: 960

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von prime » Fr 18 Sep, 2020 07:38

Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 20:28
Was macht der VA anders als das Signal direkt aus dem ATEM oder aus der Kamera?
Sowohl bei SDI als auch HDMI sind die Ausgänge keine klassischen Loop-Through Ausgänge, der VA kann da am Signal schon hin und her wandeln (z.B. auch von SDI zu HDMI und andersherum). Hab das Teil schon ewig nicht mehr in der Hand gehabt, einfach nochmal in den Einstellungen schauen ob man da was umstellen kann.




Sammy D
Beiträge: 1781

Re: Monitoring fürs Live-Streaming

Beitrag von Sammy D » Fr 18 Sep, 2020 12:24

Ich habe jetzt auch einen Loop-Through von einer Kamera über einen Fieldmonitor gemacht. Auch hier zeigt der gekaufte Monitor keine 30 bzw. 29.98fps an. Alle andere Formate jedoch schon.
Dabei spielt es keine Rolle, welchen Fieldmonitor ich nehme (ich habe drei davon).

Allgemein: mit meinen Eizo-Monitoren ist dies alles kein Thema; die nehmen jede Framerate. Doch die brauche ich anderweitig.
DAF hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 07:19
Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 22:45
...
Der ATEM gibt 30fps aus, so wie es eingestellt ist. Dies zeigt auch der Fieldmonitor an. Und wie gesagt, direkt am ATEM funktioniert der Monitor, hinter dem Fieldmonitor hingegen nicht (ATEM - Fieldmonitor - Monitor).
...
Ich hatte noch nen Fieldmonitor - also ein anderer Fieldmonitor hinter dem VA - gemeint.
Ach so. Ein weiterer Fieldmonitor zeigt ebenfalls 30fps an.

prime hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 07:38
Sammy D hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 20:28
Was macht der VA anders als das Signal direkt aus dem ATEM oder aus der Kamera?
Sowohl bei SDI als auch HDMI sind die Ausgänge keine klassischen Loop-Through Ausgänge, der VA kann da am Signal schon hin und her wandeln (z.B. auch von SDI zu HDMI und andersherum). Hab das Teil schon ewig nicht mehr in der Hand gehabt, einfach nochmal in den Einstellungen schauen ob man da was umstellen kann.
Der VA stellt das ein, was er als Signal bekommt. Manuelle Einstellungen gibt es nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von cantsin - Di 18:55
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von srone - Di 18:48
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Di 18:42
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 18:06
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von TheSquarecow - Di 18:00
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von Hayos - Di 17:28
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von slashCAM - Di 17:27
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Frank Glencairn - Di 17:04
» ruckler nach dem rendern
von Jörg - Di 16:13
» +Bite+ Baveyes AF Adapter Canon-EF auf Micro-Four-Third x0,7 der Firma KIPON (Art. 22175)
von LarryHAL9000 - Di 16:13
» +Biete+ Beyerdynamic "MCE 86 S II Cam" mit Rode Windschutz/Deadcat WS6
von LarryHAL9000 - Di 16:10
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
von slashCAM - Di 12:18
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von slashCAM - Di 12:02
» >Der LED Licht Thread<
von Cinemator - Di 11:55
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ksingle - Di 11:01
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Di 10:43
» Samsung: Cinematic 4K-Ultrakurzdistanz-Projektor
von ruessel - Di 10:01
» Fernsehen damals - von WDR Retro
von K.-D. Schmidt - Di 9:41
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von beiti - Di 9:20
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Di 9:03
» Stress im Aquarium
von Ziggy Tomcat - Di 8:03
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von klusterdegenerierung - Di 7:30
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von klusterdegenerierung - Di 7:18
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - Mo 20:14
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für viele Videofilmer steht der 504er Manfrotto am Anfang ihrer Bewegtbildkarriere Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...