Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



V-Mount vs Np-F Akku



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Alexandergrobber
Beiträge: 179

V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Di 10 Jul, 2018 22:41

Ich möchte gerne meine Kamera extern mit Strom versorgen dazu auch mein Monitor. Hab bzgl. Strom / Akku nicht wirklich Ahnung und würde mich über Hilfe freuen.

Welches System ist besser NP-F oder V-Mount

In Frage würden folgende Produkte

NP-F 7,2 V / 7800 mAh

V-Mount 14,4 V / 6600 mAh

V-Mount 14,4 V / 13200 mAh

Bei der NP-F Version habe ich die Möglichkeit 2 einzusetzen im Rig. Was bringt somit am meisten Power

Was verbraucht so ein Monitor / Kamera überhaupt?

Lilput a7s

GH5

Und für die Zukunft ist die BM Pocket 4K geplant




cantsin
Beiträge: 4303

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von cantsin » Di 10 Jul, 2018 23:14

Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Di 10 Jul, 2018 23:16

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:14
Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.
Wieso?




cantsin
Beiträge: 4303

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von cantsin » Di 10 Jul, 2018 23:33

Alexandergrobber hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:16
cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:14
Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.
Wieso?
Wie in Deiner eigenen Auflistung zu sehen, ist die Kapazität leistungsstarker V-mount-Akkus ein Vielfaches der leistungsstärksten NP-F-Akkus (bis 4x in Deinem Beispiel, sogar 6x bei den leistungsstärksten 260Wh/17500mAh-Akkus). Ausserdem ist die V-Mount-Mechanik viel solider/robuster, während die NP-Fs an dünnen Plastikgraten hängen. Gute V-Mount-Akkus haben eine eingebaute Ladeanzeige, die es bei NP-F nicht gibt.




Jott
Beiträge: 13968

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Jott » Mi 11 Jul, 2018 07:38

V-Mount sind natürlich viel teurer, schwerer und unhandlicher (auch die Ladegeräte), und nicht jeder darf ins Flugzeug.

Was deine Geräte verbrauchen, steht im Manual. Dann steht Rechnen an!




markusG
Beiträge: 679

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von markusG » Mi 11 Jul, 2018 13:27

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:33
Gute V-Mount-Akkus haben eine eingebaute Ladeanzeige, die es bei NP-F nicht gibt.
Gibt ein paar Ausnahmen, z.B. Swit S-8972.

Und bei den V-Mount-Akkus gibt es auch inzwischen kompakte Versionen (Bebop V98MICRO, Hawk-Woods VL-M98 usw.)

Wenn man nicht gerade auf das Geld achten muss (da sind NP-F einfach unschlagbar) oder das Gewicht ne Rolle spielt ist V-Mount sicher sinnvoller (Handhabung)




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Mi 11 Jul, 2018 18:39

Ich habe 6 NPF 970 von Baxxerstar oder wie die Dinger heißen

Bin mega zufrieden, ich denke es wird eine npf Lösung werden




CyCroN
Beiträge: 3

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von CyCroN » So 15 Jul, 2018 08:37

Hallo zusammen,

leider muss ich cantsin in einem Punkt widersprechen. Es gibt bereits seit einiger Zeit auch NP-F Akkus, die eine Ladeanzeige besitzen. Sucht mal unter "PATONA", es gibt da auch extragroße Akkus mit 10400 mAh. Achtung, diese sind in der Bauform allerdings noch etwas ausladender als die NP-F970er. Kürzlich habe ich in einem Onlineshop eines Hamburger Händlers auch schon weitere Anbieter, ebenfalls mit Ladestandsanzeige, entdeckt. (Edit: markusG hatte die wohl auch entdeckt, wie ich gerade sehe :-O )
Kompatibilität mit Sony-Geräten ist recht gut, nur die Sony LED-Lampe akzeptiert die Akkus nicht. Bei einer HVR-Z5E/Z7E passt beim NP-F990er-Modell der Andockrecorder nicht mehr, per Firewire ließe er sich aber extern noch anschließen. Laufzeit und Entladeverhalten der Akkus ist auch angenehm, wie ich in mittlerweile über 1 Jahr regelmäßiger Anwendung bestätigen kann.

Bliebe also der Vorteil der noch deutlich höheren Kapazitäten und Robustheit der V-Mounts...

Grüße,
CyCroN




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » So 15 Jul, 2018 14:59

Auf einer Käseplatte auf dem Rig bekommt man 3 x NPF drauf somit wäre es Power von 3 x 10400mah möglich

Ein V Mount bekommt das nicht hin so Kompakt und für die selben Kosten

Mein Ziel ist es 2 x NPF 970 drauf zu bekommen - diese Kombination reicht sicherlich für mindestens 3h Rec-Zeit inkl. Externes Monitoring




markusG
Beiträge: 679

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von markusG » So 15 Jul, 2018 21:34

Was du vlt nicht vergessen solltest - die NPFs haben eine geringere Spannung. Soll damit z.B. später die Pocket betrieben werden, empfiehlt sich eine eher höhere Spannung, da diese dann effektiver läuft. Getestet hab ich das mit der alten Pocket zwar nicht und mich auf die Forumskollegen von Bmcuser.com verlassen, klang aber plausibel (weniger Stromstärke nötig usw.). Der Monitor (Lilput a7s) ist ja recht unproblematisch, und für die GH5 - wenn sie eh abgelöst wird - kann man ja übergangsweise einen Step-Down Regler zwischenschalten. Ist halt immer mit Verlust behaftet (in beide Richtungen).

Kann aber auch sein dass es Akkuplatten mit NPF in Serienschaltung gibt, k.A. - da erübrigt sich dann die Spannungsfrage. Aber ist halt nicht so gesund für die Akkus, unterschiedlich "wertige" miteinander zu kombinieren...




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » So 15 Jul, 2018 21:41

Wie meinst du dat genau?

Wenn in der BMPC4K ein Dummy rein kommt und dieser von der NPF bedient wird, wo liegt das Problem? Der Org. Canon Akku hat die selben Werte




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gopro Hero 6
von Jan - Mo 19:10
» Profi-Sprecherin mit eigenem Studio: www.sprachakrobatin.de
von Sprachakrobatin - Mo 19:00
» AOC Q3279VWFD8: IPS 10 Bit QHD 31.5 Zoll Monitor für 250 Euro
von zlois - Mo 17:59
» Rodelink Langzeittest und vier Empfänger - Erfahrungen?
von rush - Mo 17:44
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 17:39
» Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber
von MrMeeseeks - Mo 17:22
» Lichtempfindlichkeit
von Jan - Mo 15:59
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von DeeZiD - Mo 15:31
» EBAY-VERKAUF: Canon J11ax4.5B4, Walimex Pro 24mm T1.5, L.C.W. Fader ND MK II, Spyder 4 Pro u.v.m.
von ThoMused - Mo 14:26
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 14:00
» Blackmagic ATEM Television Studio Produktionsmixer zu verkaufen!
von skaenda - Mo 13:39
» Konforming 23,98 zu 25p, FCPX und Compressor scheitern
von Jott - Mo 13:09
» TV ist quasi tot
von acrossthewire - Mo 12:28
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Jörg - Mo 12:25
» Darsteller*innen für kreativen Kurzfilm/ Miniserie gesucht
von Marlena - Mo 12:05
» Neue HP Z2 Mini G4 Workstation mit Intel Xeon und Nvidia P6000
von slashCAM - Mo 10:12
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
von blindcat - Mo 9:28
» Warum kein Filmrauschen bei Nachtaufnahmen? Wie machen das Profis?
von Bruno Peter - Mo 8:48
» SONY FS5 inkl. RAW, 80h, Zustand A
von christophmichaelis - Mo 8:25
» Adobe Premiere CC2018 Projektspeicher-Fehler
von Georgius - Mo 4:13
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von kling - Mo 1:28
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Frank Glencairn - So 23:19
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - So 22:11
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von srone - So 21:48
» Verleih von S-VHS NTSC Geräten?
von bj_90 - So 21:01
» Das Internet der Dinge
von Roytle - So 20:55
» Netflix "Dark" Nebel
von Roytle - So 20:54
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Skeptiker - So 20:21
» Illuminate SD Kompaktblitzkopf 250Ws, Studioblitz, mit Stativ
von rottmi - So 20:04
» SENNHEISER EW100 G2 EK 100/SK 100 wireless Funkstrecke
von rottmi - So 20:02
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - So 19:46
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Friesenherd - So 18:57
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von Skeptiker - So 18:39
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von Frank Glencairn - So 18:09
» Somersault Pike
von slashCAM - So 17:40
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Launch der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - höchste Zeit, sich über innovative neue Funktionen der Pocket 4K sowie Zubehör Gedanken zu machen: Wie verändert die neue Pocket das Handling beim Dreh und welches Zubehör macht für szenisches Drehen, Run&Gun u.a. Sinn? weiterlesen>>

Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Somersault Pike

An Superzeitlupen hat man sich tendentiell satt gesehen, aber die Anfangssequenz hier ist schon sehr beeindruckend -- zum selbst Atem anhalten. Ein durchaus passendes Stilmittel für das Portrait einer Wasserspringerin.