Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



kreative Spielereien mit der Insta One X



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
marty_mc
Beiträge: 172

kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von marty_mc » Di 21 Mai, 2019 17:02

Ich möchte diese 360Grad Kameras anfangs nicht so. Nun bin ich mit der Insta One X auf den Geschmack gekommen und zwar für 2D Aufnahmen.

Da man ja "alles" in der Postpro machen kann, gibts ne Menge Spielereien für verwinkelte und aufwendige Kamerafahrten. Die Postpro mit Premiere funktioniert noch nicht ganz glatt, aber es geht schon einiges. Hier meine ersten Spielereien aus meinem Urlaub an der Westküste:



Demnächst kommen noch Inhalte wie z.B. "Kleinste Snorricam/Bodycam", "Aufnahmen am Fahrrad/Auto" und vielleicht auch ein paar Cinematic Shots, mal sehen... :-)
Gruß vom Martin




Frank Glencairn
Beiträge: 10275

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von Frank Glencairn » Di 21 Mai, 2019 17:08

Ich weiß ja ned...




roki100
Beiträge: 3160

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von roki100 » Di 21 Mai, 2019 17:17

für ab und zu ok, aber ansonsten? Starte Blackmagic Fusion: Shape3D-Kugel oder ImagePlane+Bender... und lass ein Video über die Oberfläche laufen. Kann man ja auch ab und zu machen. Ist zwar kein 360° doch es sieht irgendwie ähnlich aus.
Zuletzt geändert von roki100 am Di 21 Mai, 2019 17:19, insgesamt 2-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17235

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von Jott » Di 21 Mai, 2019 17:17

Rätselhafte Idee - wieso nicht in 360 schneiden und das Rumgucken dem Zuschauer überlassen? Gerne ohne Nerdhelm, mit Fingerwipes auf Smartphones/Tablets geht's ja via YouTube auch prima und macht Spaß.




marty_mc
Beiträge: 172

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von marty_mc » Di 21 Mai, 2019 17:24

Jott hat geschrieben:
Di 21 Mai, 2019 17:17
Rätselhafte Idee - wieso nicht in 360 schneiden und das Rumgucken dem Zuschauer überlassen? Gerne ohne Nerdhelm, mit Fingerwipes auf Smartphones/Tablets geht's ja via YouTube auch prima und macht Spaß.
Ja, mal schaun. Ich will nen kleinen Fahrradkanal eröffnen und vielleicht bringts auch die 360 Funktion. Werd ich bestimmt mal ausprobieren. Danke für diese Erinnerung, hatt ich nicht mehr aufn Schirm. Den Wald vor lauter Bäumen....

Mir ist schon klar, dass es bessere 360Grad Kameras mit besserer Bildquali gibt. Aber die Insta One X ist so schön klein und wenn die Qualität irgendwann mit neuen Versionen zu nimmt, ne spannende Sache.




anamorphic
Beiträge: 82

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von anamorphic » Di 21 Mai, 2019 17:40

Habe mir die Insta auch letzte Woche geholt. Eher Spielerei als für ernsthafte Drehs. Wobei die Qualität schon nicht sooo schlecht ist und z.B. bei Skidrehs sicher mal zum Einsatz kommen wird.

Nutzt du denn ausser dem Stick irgendein Zusatzequipment... Case o.ä.?




marty_mc
Beiträge: 172

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von marty_mc » Di 21 Mai, 2019 20:02

anamorphic hat geschrieben:
Di 21 Mai, 2019 17:40
Habe mir die Insta auch letzte Woche geholt. Eher Spielerei als für ernsthafte Drehs. Wobei die Qualität schon nicht sooo schlecht ist und z.B. bei Skidrehs sicher mal zum Einsatz kommen wird.

Nutzt du denn ausser dem Stick irgendein Zusatzequipment... Case o.ä.?
Nein, nur der Stick bis jetzt.

Habe mir noch die "besseren Akkus" und das originale Ladegerät bestellt. Blöderweise. Denn nun denke ich, ein Powerbank würde auch völlig reichen für Aufnahmen, die länger als 40min sind.




Erik01
Beiträge: 81

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von Erik01 » Mi 22 Mai, 2019 11:34

Ja, ist schon ein witziges Teil. Die Qualität ist für das was die kleine Kamera macht wirklich nicht so schlecht, z.T. so gar recht gut. Leider kann man die Ausgabe-Qualität in der App nicht einstellen (Artefakte) und in der Desktop-Software funktionieren machen Sachen nicht.
Ich probiere gerade aus, ob man daraus bei einem Projekt quasi ohne Drehbuch noch etwas zusammenstellen kann. Erstaunlich ist es schon, was man alles hat, wenn man in 360° aufnimmt.




marty_mc
Beiträge: 172

Re: kreative Spielereien mit der Insta One X

Beitrag von marty_mc » Mi 22 Mai, 2019 13:40

Erik01 hat geschrieben:
Mi 22 Mai, 2019 11:34
Ja, ist schon ein witziges Teil. Die Qualität ist für das was die kleine Kamera macht wirklich nicht so schlecht, z.T. so gar recht gut. Leider kann man die Ausgabe-Qualität in der App nicht einstellen (Artefakte) und in der Desktop-Software funktionieren machen Sachen nicht.
Ich probiere gerade aus, ob man daraus bei einem Projekt quasi ohne Drehbuch noch etwas zusammenstellen kann. Erstaunlich ist es schon, was man alles hat, wenn man in 360° aufnimmt.
Mit Premiere und dem GoPro Reframe plugin gehts auch. Leider sehr buggy. Hab dazu auchn Clip im Kanal mit premiere.
Hier mal noch ein aktueller, wie man die Insta als Snorriecam benutzen kann:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Funless - Do 21:24
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Funless - Do 21:12
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Do 19:48
» PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
von rudi - Do 18:50
» Mac Pro 2020
von Sammy D - Do 18:48
» Filmt in 8K: Neues LG V60 ThinQ 5G Smartphone mit Dual Screen vorgestellt
von Jonu - Do 18:00
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von R S K - Do 17:32
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Do 17:17
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von CameraRick - Do 17:13
» Kurzfilm Idee
von Funless - Do 17:05
» Framerate ändern
von srone - Do 16:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Do 15:33
» Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
von Stephan82 - Do 14:37
» UHD TV
von Bluboy - Do 14:03
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Do 13:07
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von prime - Do 12:47
» HLG beim Fernseher nur bei HD nicht bei 4K?
von Bluboy - Do 12:25
» Eizo FlexScan EV2760: 27" WQHD-Monitor
von slashCAM - Do 11:39
» kein Sound wenn man frame für frame springt
von dustdancer - Do 11:34
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Jörg - Do 10:30
» Was hörst Du gerade?
von Gysenberg - Do 10:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von dosaris - Do 9:24
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Do 6:35
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
 
neuester Artikel
 
4K-8K Videoschnitt-PC 2020: Welche CPU, GPU und HDD/SSD?

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten. weiterlesen>>

ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.