Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Blackout, mein neuer Spielfilm



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 20:01

Jörg hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 19:55
tja Paul, da haben es nun die beiden ..... geschafft, dein prima Stück in ihre wirre Welt zu verlegen...
Schade drum, ärger dich nicht, es gibt genug Leute hier, die damit etwas anfangen können...
habe mir gerade dein "Frühwerk" (Porschefahrer) ins Gedächtnis gerufen ;-)))

danke für Deine tröstenden Worte Jörg;-) Ich habe damit eigentlich kein Problem, da ich seit Langem Filme mache und zeige, und da gibt, und gab es immer wieder mal ganz spezielle Meinungen, damit kann ich Leben, bin quasi immun dagegen;-)

Gruß, Paul




klusterdegenerierung
Beiträge: 12795

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 20:02

Jörg hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 19:55
tja Paul, da haben es nun die beiden ..... geschafft, dein prima Stück in ihre wirre Welt zu verlegen...
Das warst Du jetzt, sonst wäre es hier einfach ganz normal weiter gegeangen, aber Du mußt ja auch immer Deinen Senf dazu geben. Mach doch ein eigenes Forum auf, da kannst Du schalten und walten wie DU willst!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jörg
Beiträge: 6862

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jörg » Fr 17 Mai, 2019 20:06

Das warst Du jetzt, sonst wäre es hier einfach ganz normal weiter gegeangen,
ganz normal? mit solchen Sprüchen von Dir?
Mir geht es eher darum, das hier im Minutentakt gefaselt wird, aber wenn man was fragt, kommt keine Antwort mehr. Nun gut, weiß man halt bescheid, ist ja auch ne Antwort. :-)
Junge Junge, hier laufen welche rum, muß wohl am Alter liegen!




klusterdegenerierung
Beiträge: 12795

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 20:09

Jörg, schon mal auf die Idee gekommen Deine eigenen Sprüche zu lesen?
Ich gebe Dir mal einen Tipp, tue so als würdest Du den Author Jörg nicht kennen oder denke ich hätte es geschrieben, bleibt sich gleich oder?!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 20:12

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 20:09
Jörg, schon mal auf die Idee gekommen Deine eigenen Sprüche zu lesen?
Ich gebe Dir mal einen Tipp, tue so als würdest Du den Author Jörg nicht kennen oder denke ich hätte es geschrieben, bleibt sich gleich oder?!


so, seid lieb miteinander und versaut mir nicht den Thread!;-)




Framerate25
Beiträge: 549

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Framerate25 » Fr 17 Mai, 2019 20:19

;))) Jack, Du musst auf dem Handy den Promt "nach" dem [/Quote] setzen. Ich weiß das Iphone das nicht gerne mag, es geht aber. Dann ist Deine Aussage auch "nicht-selbst-zitiert". ;)
(nett gemeint)




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:17

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 20:19
;))) Jack, Du musst auf dem Handy den Promt "nach" dem
setzen. Ich weiß das Iphone das nicht gerne mag, es geht aber. Dann ist Deine Aussage auch "nicht-selbst-zitiert". ;)
(nett gemeint)

Hm...ich schreibe nicht von meinem Handy, sondern von meinem PC...Prompt? Was ist das denn?

sorry ich bin nicht so der Spezialist in so Sachen:-(

Gruß, Paul




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:18

sorry, ich schnalle es nicht:-(




klusterdegenerierung
Beiträge: 12795

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 21:22

Wenn Du auf zitieren klickst, steht der Zitattext in "qoute".
Am Ende des Textes was mit "qoute" in Klammern endet, fängst Du mit "Deinem" Text an, nicht davor oder dazwischen. ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:24

ok, ich will gleich mal probieren, danke Guido:-)




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 21:22
Wenn Du auf zitieren klickst, steht der Zitattext in "qoute".
Am Ende des Textes was mit "qoute" in Klammern endet, fängst Du mit "Deinem" Text an, nicht davor oder dazwischen. ;-)
so, hoffentlich habe ich es jetzt geschnallt! Oh es hat geklappt:-)

Danke und Gruß,
Paul




Framerate25
Beiträge: 549

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Framerate25 » Fr 17 Mai, 2019 21:27

Jehaw 😎👍




klusterdegenerierung
Beiträge: 12795

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 21:29

Tip top Paul, jetzt hast Du es, jetzt kannst Du hier richtig durchstarten! :-))))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:29

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 21:29
Tip top Paul, jetzt hast Du es, jetzt kannst Du hier richtig durchstarten! :-))))
ab sofort nur noch so:-))
Danke!




3Dvideos
Beiträge: 385

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Sa 18 Mai, 2019 06:59

Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:49

Ist ja nicht ungwöhnlich, dass jemand gerne gelobt werden möchte und auf konstruktive Kritik dünnhäutig reagiert. Aber kann man sich weiterentwickeln, wenn man nicht von der Stelle rückt? ...

Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
;-)




3Dvideos
Beiträge: 385

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Fr 24 Mai, 2019 10:43

Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56



Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 24 Mai, 2019 11:33

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 10:43
Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56



Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.
Oh danke! Ich habe noch nie gehört, wie man Spannung erzeugt, im Gegensatz zu Dir, der Du ja der große Macher in Sachen Spannungsaufbau bist:-))




3Dvideos
Beiträge: 385

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Fr 24 Mai, 2019 13:31

Jack43 hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 11:33
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 10:43

Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.
Oh danke! Ich habe noch nie gehört, wie man Spannung erzeugt, im Gegensatz zu Dir, der Du ja der große Macher in Sachen Spannungsaufbau bist:-))
Spannung ist etwas anderes als Suspense und etwas anderes als Überraschung. Das hängt mit dem Wissen des Protagonisten und dem Wissen des Zuschauers zusammen. Wenn beide keine Ahnung haben und es passiert etwas, nennt man das Überraschung. Also, wie unterscheiden sich Spannung und Suspense? :-))




Jack43
Beiträge: 1062

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 24 Mai, 2019 13:42

Spannung in englisch: Suspense
so, nun reichts!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 10:52
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von Funless - Di 10:42
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Framerate25 - Di 10:39
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 10:04
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von JoDon - Di 8:43
» DIY DSLR Kamera Rig
von speven stielberg - Di 7:55
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von -paleface- - Di 7:44
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von rdcl - Di 7:43
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Mo 23:55
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Framerate25 - Mo 19:34
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von MR20 - Mo 19:32
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von rob - Mo 10:06
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von rudi - Mo 8:41
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Mo 4:46
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von sedimagic - So 22:35
» Zehn kostenlose DaVinci Resolve Titel-Templates
von Jörg - So 22:17
» Suche passende Musik für Naturaufnahmen...
von roki100 - So 21:36
» 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6
von dienstag_01 - So 20:55
» Videoschnittrechner gesucht
von Frank Glencairn - So 20:19
» Voking scharf! Saturn verkauft Chinalinsen unter neuem Label
von Frank B. - So 20:15
» Sony A7III Video ruckelt
von dosaris - So 17:27
» Verkaufe Sony PDW700 / 680 XDCAM HD422 mit Canon WW
von camerastilo - So 12:43
» Welche Fernsehzeitung ist die beste?
von speven stielberg - So 12:19
 
neuester Artikel
 
AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?

Wir haben den Autofokus im Videobetrieb der aktuellen Sony Alpha 6400 gegen die Referenz im Autofokusbereich, das Canon Dual Pixel AF System in Form der EOS C200, antreten lassen und uns die Frage gestellt: Wer verfügt über das derzeit beste Autofokussystem im S35 Sensorbereich? Sony mit seinem Hybrid AF oder Platzhirsch Canon mit seinem Dual Pixel AF? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.