Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Blackout, mein neuer Spielfilm



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 20:01

Jörg hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 19:55
tja Paul, da haben es nun die beiden ..... geschafft, dein prima Stück in ihre wirre Welt zu verlegen...
Schade drum, ärger dich nicht, es gibt genug Leute hier, die damit etwas anfangen können...
habe mir gerade dein "Frühwerk" (Porschefahrer) ins Gedächtnis gerufen ;-)))

danke für Deine tröstenden Worte Jörg;-) Ich habe damit eigentlich kein Problem, da ich seit Langem Filme mache und zeige, und da gibt, und gab es immer wieder mal ganz spezielle Meinungen, damit kann ich Leben, bin quasi immun dagegen;-)

Gruß, Paul




klusterdegenerierung
Beiträge: 14658

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 20:02

Jörg hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 19:55
tja Paul, da haben es nun die beiden ..... geschafft, dein prima Stück in ihre wirre Welt zu verlegen...
Das warst Du jetzt, sonst wäre es hier einfach ganz normal weiter gegeangen, aber Du mußt ja auch immer Deinen Senf dazu geben. Mach doch ein eigenes Forum auf, da kannst Du schalten und walten wie DU willst!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jörg
Beiträge: 7659

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jörg » Fr 17 Mai, 2019 20:06

Das warst Du jetzt, sonst wäre es hier einfach ganz normal weiter gegeangen,
ganz normal? mit solchen Sprüchen von Dir?
Mir geht es eher darum, das hier im Minutentakt gefaselt wird, aber wenn man was fragt, kommt keine Antwort mehr. Nun gut, weiß man halt bescheid, ist ja auch ne Antwort. :-)
Junge Junge, hier laufen welche rum, muß wohl am Alter liegen!




klusterdegenerierung
Beiträge: 14658

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 20:09

Jörg, schon mal auf die Idee gekommen Deine eigenen Sprüche zu lesen?
Ich gebe Dir mal einen Tipp, tue so als würdest Du den Author Jörg nicht kennen oder denke ich hätte es geschrieben, bleibt sich gleich oder?!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 20:12

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 20:09
Jörg, schon mal auf die Idee gekommen Deine eigenen Sprüche zu lesen?
Ich gebe Dir mal einen Tipp, tue so als würdest Du den Author Jörg nicht kennen oder denke ich hätte es geschrieben, bleibt sich gleich oder?!


so, seid lieb miteinander und versaut mir nicht den Thread!;-)




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Framerate25 » Fr 17 Mai, 2019 20:19

;))) Jack, Du musst auf dem Handy den Promt "nach" dem [/Quote] setzen. Ich weiß das Iphone das nicht gerne mag, es geht aber. Dann ist Deine Aussage auch "nicht-selbst-zitiert". ;)
(nett gemeint)
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:17

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 20:19
;))) Jack, Du musst auf dem Handy den Promt "nach" dem
setzen. Ich weiß das Iphone das nicht gerne mag, es geht aber. Dann ist Deine Aussage auch "nicht-selbst-zitiert". ;)
(nett gemeint)

Hm...ich schreibe nicht von meinem Handy, sondern von meinem PC...Prompt? Was ist das denn?

sorry ich bin nicht so der Spezialist in so Sachen:-(

Gruß, Paul




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:18

sorry, ich schnalle es nicht:-(




klusterdegenerierung
Beiträge: 14658

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 21:22

Wenn Du auf zitieren klickst, steht der Zitattext in "qoute".
Am Ende des Textes was mit "qoute" in Klammern endet, fängst Du mit "Deinem" Text an, nicht davor oder dazwischen. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:24

ok, ich will gleich mal probieren, danke Guido:-)




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 21:22
Wenn Du auf zitieren klickst, steht der Zitattext in "qoute".
Am Ende des Textes was mit "qoute" in Klammern endet, fängst Du mit "Deinem" Text an, nicht davor oder dazwischen. ;-)
so, hoffentlich habe ich es jetzt geschnallt! Oh es hat geklappt:-)

Danke und Gruß,
Paul




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Framerate25 » Fr 17 Mai, 2019 21:27

Jehaw 😎👍
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14658

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Mai, 2019 21:29

Tip top Paul, jetzt hast Du es, jetzt kannst Du hier richtig durchstarten! :-))))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 17 Mai, 2019 21:29

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 21:29
Tip top Paul, jetzt hast Du es, jetzt kannst Du hier richtig durchstarten! :-))))
ab sofort nur noch so:-))
Danke!




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Sa 18 Mai, 2019 06:59

Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:49

Ist ja nicht ungwöhnlich, dass jemand gerne gelobt werden möchte und auf konstruktive Kritik dünnhäutig reagiert. Aber kann man sich weiterentwickeln, wenn man nicht von der Stelle rückt? ...

Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
;-)




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Fr 24 Mai, 2019 10:43

Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56



Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 24 Mai, 2019 11:33

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 10:43
Skeptiker hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 18:56



Paul hält's vielleicht eher mit Kubrick:

Er präsentiert seine Version - eine von vielen möglichen Versionen - der Geschichte und überlässt die Interpretation und Kommentierung dem Publikum.

Und während das Publikum noch debattiert, bereitet er im Stillen - "learning by doing" .. schon wieder was gelernt! - seinen nächsten Film vor ...
Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.
Oh danke! Ich habe noch nie gehört, wie man Spannung erzeugt, im Gegensatz zu Dir, der Du ja der große Macher in Sachen Spannungsaufbau bist:-))




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von 3Dvideos » Fr 24 Mai, 2019 13:31

Jack43 hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 11:33
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 24 Mai, 2019 10:43

Dann noch einen Tipp für Suspense, Jack. Damit sich das Publikum mit der richtigen Figur ( etwa Ermittler ) identifiziert und nicht mit der falschen ( etwa einem Straftäter ), kommt es bei Aufname und Schnitt auf die größere Nähe der Kamera zur richtigen Figur an. Im konkreten Fall bedeutet richtige Identifikation die Vorfreude: Gleich haben wir dich. Suspense benötigt also immer mindestens zwei handelnde Figuren und ist damit komplexer als das vorliegende Remake.
Oh danke! Ich habe noch nie gehört, wie man Spannung erzeugt, im Gegensatz zu Dir, der Du ja der große Macher in Sachen Spannungsaufbau bist:-))
Spannung ist etwas anderes als Suspense und etwas anderes als Überraschung. Das hängt mit dem Wissen des Protagonisten und dem Wissen des Zuschauers zusammen. Wenn beide keine Ahnung haben und es passiert etwas, nennt man das Überraschung. Also, wie unterscheiden sich Spannung und Suspense? :-))




Jack43
Beiträge: 1103

Re: Blackout, mein neuer Spielfilm

Beitrag von Jack43 » Fr 24 Mai, 2019 13:42

Spannung in englisch: Suspense
so, nun reichts!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von rdcl - Do 22:05
» Resolve Projekt nach Crash weg
von rkunstmann - Do 22:02
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Do 21:57
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von roki100 - Do 21:41
» HLG beim Fernseher nur bei HD nicht bei 4K?
von joney - Do 21:28
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Do 19:48
» PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
von rudi - Do 18:50
» Mac Pro 2020
von Sammy D - Do 18:48
» Filmt in 8K: Neues LG V60 ThinQ 5G Smartphone mit Dual Screen vorgestellt
von Jonu - Do 18:00
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von R S K - Do 17:32
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Do 17:17
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von CameraRick - Do 17:13
» Kurzfilm Idee
von Funless - Do 17:05
» Framerate ändern
von srone - Do 16:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Do 15:33
» Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
von Stephan82 - Do 14:37
» UHD TV
von Bluboy - Do 14:03
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Do 13:07
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von prime - Do 12:47
» Eizo FlexScan EV2760: 27" WQHD-Monitor
von slashCAM - Do 11:39
» kein Sound wenn man frame für frame springt
von dustdancer - Do 11:34
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Jörg - Do 10:30
» Was hörst Du gerade?
von Gysenberg - Do 10:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von dosaris - Do 9:24
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Do 6:35
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
 
neuester Artikel
 
4K-8K Videoschnitt-PC 2020: Welche CPU, GPU und HDD/SSD?

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten. weiterlesen>>

ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.