Off-Topic Forum



k



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
3Dvideos
Beiträge: 272

k

Beitrag von 3Dvideos » Di 22 Jan, 2019 11:49

Ein gut strukturierter Trailer mit eindeutiger Botschaft. Die Bilder könnten eindrucksvoller sein. Offenbar eine Initiative engagierter Laien.




fmgraphix
Beiträge: 124

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von fmgraphix » Di 22 Jan, 2019 12:03

3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 11:49
Offenbar eine Initiative engagierter Laien.
Danke, ich mache das seit 14 Jahren hauptberuflich.




Jack43
Beiträge: 978

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Jack43 » Di 22 Jan, 2019 13:26

3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 11:49
Ein gut strukturierter Trailer mit eindeutiger Botschaft. Die Bilder könnten eindrucksvoller sein. Offenbar eine Initiative engagierter Laien.
wann sperrt man den endlich? Hat nur an Anderen auszusetzen, aber selber kann er nichts!




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Di 22 Jan, 2019 18:15

fmgraphix hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 12:03
3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 11:49
Offenbar eine Initiative engagierter Laien.
Danke, ich mache das seit 14 Jahren hauptberuflich.
Warum fängt dann der Trailer mit der Drohnenaufnahme einer Straßenkreuzung an? Ist Suhlingen eine Straßenkreuzung? Warum sind die Fassaden verschattet aufgenommen? Warum sieht man keine Suhlinger auf dem wichtigsten Platz von Suhlingen im Trailer?




Jack43
Beiträge: 978

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Jack43 » Di 22 Jan, 2019 19:24

3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 18:15
fmgraphix hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 12:03


Danke, ich mache das seit 14 Jahren hauptberuflich.
Warum fängt dann der Trailer mit der Drohnenaufnahme einer Straßenkreuzung an? Ist Suhlingen eine Straßenkreuzung? Warum sind die Fassaden verschattet aufgenommen? Warum sieht man keine Suhlinger auf dem wichtigsten Platz von Suhlingen im Trailer?
einfach nur noch peinlich was der von sich gibt!




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Mi 23 Jan, 2019 16:59

r.p.television hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 15:22
fmgraphix hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 10:28


So ist es geplant, es wird fast überall ein Off Text gesprochen. Bei wichtigen Dialogszenen setzten
wir Schauspieler ein.
Der Sprecher fungiert gleichzeitig als Moderator, der durch die Doku führt. Er zeigt uns vor Ort Relikte
aus der Vergangenheit, die als Startpunkt für einen Rückblick genutzt werden können.

Ja, das klingt gut.
Das Making-of vermittelt es nach meiner Meinung leider ein wenig anders. Vielleicht habe ich es übersehen, aber ansonsten solltet Ihr das vielleicht irgendwo anmerken. So jedenfalls könnte es Leute abschrecken die ansonsten bereit wären da ehrenamtlich mitzuarbeiten.
Aufgrund der mäßigen Bilder des Trailers hatte ich mir das Making-Of zunächst gar nicht angeschaut. Auch wenn das Making-Of nicht der eigentliche Film ist, sollte das Making-Of als Film für sich ernst genommen werden. Da geht es natürlich auch um die Story, ums Plotten, um ein Finale. Vor allem sollte der Film, wenn er denn Komparsen werben will, nicht unbedingt von Rumstehen und Warten am Set erzählen. Immer geht es um Action - natürlich auch des Teams, aber vor allem der Komparsen. Nie geht es um Wiederholungen. Es sei denn, sie vermitteln Komik zum Beispiel oder Spaß beim Dreh. Auch Schnittfehler sind beim Making-Of zu vermeiden. Sonst bleibt doch das Gefühl, dass mit großem technischen Aufwand Laien am Werk sind.




Jott
Beiträge: 15039

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Jott » Mi 23 Jan, 2019 17:26

Da gibt's schon Sachen, die man ankreiden kann. Die wackelige Drohnenaufnahme gleich am Anfang ist arg störend. Wenigstens das schlimmste Eiern am Ende wegschneiden?

Aber deine Kommentare vor dem Hintergrund der eigenen Leistung (deine hier geposteten überbelichteten Ausflugsfilmchen) schon arg überheblich. Findest du nicht?

Auf nach Sulingen, schnell mit der kleinen Sony ein 3D-Filmchen drehen und den Jungs und Mädels mal zeigen, wo der Hammer hängt.
Zuletzt geändert von Jott am Mi 23 Jan, 2019 17:35, insgesamt 1-mal geändert.




r.p.television
Beiträge: 2787

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von r.p.television » Mi 23 Jan, 2019 17:33

Jott hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 17:26
Ziemlich unverschämt von dir, vor dem Hintergrund der eigenen Leistung (deine hier geposteten wackeligen und konsequent überbelichteten Ausflugsfilmchen). Findest du nicht?
Das habe ich mir auch gedacht.
Konstruktive Kritik ist das eine, aber der Ton ist unangemessen - erst recht weil er offensichtlich keine Ahnung hat.
Vielleicht sollte man ihm keine Bühne geben und ab sofort jeden Post ignorieren. Don't feed the Troll.




Funless
Beiträge: 2528

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Funless » Mi 23 Jan, 2019 17:50

Ich hab's euch schon vor Monaten gesagt, dass Ihr euch nicht auf ihn einlassen sollt.

Aber ihr wolltet ja nicht hören ...
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




r.p.television
Beiträge: 2787

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von r.p.television » Mi 23 Jan, 2019 18:52

Funless hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 17:50
Ich hab's euch schon vor Monaten gesagt, dass Ihr euch nicht auf ihn einlassen sollt.

Aber ihr wolltet ja nicht hören ...

Ich kenn den ehrlich gesagt erst seit er meinen Thread vollgespamt hat.
Vermutlich weil mich Threads die 3D-Inhalte thematisieren nicht interessieren.




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 25 Jan, 2019 17:25

r.p.television hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 17:33
Jott hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 17:26
Ziemlich unverschämt von dir, vor dem Hintergrund der eigenen Leistung (deine hier geposteten wackeligen und konsequent überbelichteten Ausflugsfilmchen). Findest du nicht?
Das habe ich mir auch gedacht.
Konstruktive Kritik ist das eine, aber der Ton ist unangemessen - erst recht weil er offensichtlich keine Ahnung hat.
Vielleicht sollte man ihm keine Bühne geben und ab sofort jeden Post ignorieren. Don't feed the Troll.
Nur nicht gleich beleidigt sein, weil ich nicht zum Kreis der Anbeter gehöre, sondern Spreu vom Weizen trenne und meinen eigenen Stil habe, den eine wachsene Minderheit mag, aber noch keine Mehrheit.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Auf Achse » Fr 25 Jan, 2019 18:09

Irgendwie geht der Herr 3Dvideos immer nach dem selben Muster vor. Weil ihm bei seinen Themen offensichtlich niemand recht gibt nörglet er bei Themen anderer so lang rum bis einer die Nerven verliert und ihn anmotzt. Und dann, ja dann läßt er sich genüßlich über den Anmotzer aus, weil dann ist er ja tatsächlich(?) im Recht ... anmotzen tut man nicht ... ganz pöse.

Vielleicht mal einen Seelenklemptner konsultieren?

Auf Achse

PS: @fmgraphix: Tut mir sehr leid deinen Thread zu stören .... aber vielleicht bringts ja was.




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 25 Jan, 2019 18:16

Wir wollen sachlich werden.

Wir schauen uns das Sulingen-Projekt nicht an, weil der Trailer seine Funktion erfüllt hat, sondern weil wir konstruktiv Gutes und Schlechtes anmerken.

Verständlich ist, dass derzeit Drohnen als technisch aktuell empfunden und daher übertrieben eingesetzt werden. Wenn wir wie der liebe Gott gnädig auf die St. Nicolai-Kirche und die leere Straßenkreuzung Sulingen herabschauen sollen, ist der Einsatz sogar motiviert.




r.p.television
Beiträge: 2787

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von r.p.television » Fr 25 Jan, 2019 18:53

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 17:25
r.p.television hat geschrieben:
Mi 23 Jan, 2019 17:33


Das habe ich mir auch gedacht.
Konstruktive Kritik ist das eine, aber der Ton ist unangemessen - erst recht weil er offensichtlich keine Ahnung hat.
Vielleicht sollte man ihm keine Bühne geben und ab sofort jeden Post ignorieren. Don't feed the Troll.
Nur nicht gleich beleidigt sein, weil ich nicht zum Kreis der Anbeter gehöre, sondern Spreu vom Weizen trenne und meinen eigenen Stil habe, den eine wachsene Minderheit mag, aber noch keine Mehrheit.
Mein Post war auf Deinen Post hier in diesem Thread bezogen dessen Wortwahl ich einfach unangemessen empfinde.
Ich habe ja selbst einiges kritisiert, aber man sollte schon eine Formulierung wählen die nicht gleich im ersten Satz beleidigend und abwertend ist. Erst recht wenn man selbst hier Videos einstellt die gestalterisch auf keinen Fall gut genug sind, um Deinen selbstgefälligen Oberlehrerton zu rechtfertigen.

Bei meinem Thread über meinen Film fand ich nichts abwertend oder beleidigend, keine Sorge. Eher verwirrend um ehrlich zu sein. Weil Du immer wieder mit Anmerkungen um die Ecke kamst die aufgegriffen und von irgendwoher aufgeschnappt und quergelesen wirkten und als ob Du die frisch angelesenen Schlauheiten versuchst unters Volk zu bringen.

Man sollte fähig sein eine Empathie zu entwickeln um zu merken dass man nichts konstruktives beiträgt sondern nur nervt. Aber vielleicht willst Du ja nerven. Du erinnerst mich an so nen Jungen in der Schule den wir mehrmals am Tag in der Kloschüssel die Haare gewaschen haben, aber er kam immer wieder zu uns und hat genervt. Immerhin hatte er die Eier uns von Angesicht zu Angesicht auf den Sack zu gehen. Das grenzte schon an Masochismus.
Im Internet, wo sich alle hinter Avataren oder Nicknames verstecken geht leider der Trend dahin dass diejenigen, die daheim nix zu melden haben im Schutz der Anonymität die Ärmel aufplustern. Ich finde so ein Verhalten bedauernswert. Und Zeitverschwendung.

Ich habe gehofft man kriegt Dich mit Ignorieren zum Schweigen, aber das ist wie mit der dicken Fliege die man nicht los wird.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Auf Achse » Fr 25 Jan, 2019 19:13

Es gibt in letzter Zeit schon x Threads wo ein Admin die hochgehenden Wogen abtrennen und ins Off Topic verschieben mußten. Auslöser war immer Herr 3Dvideos.

Unterschiedlicher Meinung sein ist gut und zwecks Vielfalt auch gewünscht. Aber überhebliche, verletzende Kritik ohne selbst was zustande zu bringen was anderes.

Auf Achse




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 25 Jan, 2019 19:20

r.p.television hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 18:53
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 17:25

Nur nicht gleich beleidigt sein, weil ich nicht zum Kreis der Anbeter gehöre, sondern Spreu vom Weizen trenne und meinen eigenen Stil habe, den eine wachsene Minderheit mag, aber noch keine Mehrheit.
Mein Post war auf Deinen Post hier in diesem Thread bezogen dessen Wortwahl ich einfach unangemessen empfinde.
Ich habe ja selbst einiges kritisiert, aber man sollte schon eine Formulierung wählen die nicht gleich im ersten Satz beleidigend und abwertend ist.
Ich habe im Verlauf des Threads Positives und Negatives erwähnt, bin aber immer sachlich geblieben und nie ( persönlich ) beleidigend geworden. Kritischer bin ich geworden, als sich fmgraphix als Hauptberufler vorstellte, weil ich engagierten Laien gegenüber nachsichtig bin.
Erst recht wenn man selbst hier Videos einstellt die gestalterisch auf keinen Fall gut genug sind, um Deinen selbstgefälligen Oberlehrerton zu rechtfertigen.
Ich präsentiere auf Youtube 3D-Videos für alle, die 3D mögen oder sich in 2D fürs Thema interessieren. Ich freue mich über wachsende Zustimmung, zumal mein Angebot für die Nutzer kostenlos ist. Die einen fühlen sich durch mich kostenlos informiert, andere belehrt. Das liegt nicht zuletzt am Auge und Ohr des Lesers oder Hörers. Ich habe selbst zu Lost Places gesagt, was mir gefällt und wo ich Chancen sehe.
Bei meinem Thread über meinen Film fand ich nichts abwertend oder beleidigend, keine Sorge. Eher verwirrend um ehrlich zu sein. Weil Du immer wieder mit Anmerkungen um die Ecke kamst die aufgegriffen und von irgendwoher aufgeschnappt und quergelesen wirkten und als ob Du die frisch angelesenen Schlauheiten versuchst unters Volk zu bringen.
Mit Kritik gehe ich tolerant um. Manche fragen sich nach dem Nutzen meiner Schlauheiten. Die Cleversten machen das Beste daraus. Ich selbst lerne ständig dazu.
Man sollte fähig sein eine Empathie zu entwickeln um zu merken dass man nichts konstruktives beiträgt sondern nur nervt. Aber vielleicht willst Du ja nerven. Du erinnerst mich an so nen Jungen in der Schule den wir mehrmals am Tag in der Kloschüssel die Haare gewaschen haben, aber er kam immer wieder zu uns und hat genervt. Immerhin hatte er die Eier uns von Angesicht zu Angesicht auf den Sack zu gehen. Das grenzte schon an Masochismus.
Im Internet, wo sich alle hinter Avataren oder Nicknames verstecken geht leider der Trend dahin dass diejenigen, die daheim nix zu melden haben im Schutz der Anonymität die Ärmel aufplustern. Ich finde so ein Verhalten bedauernswert. Und Zeitverschwendung.

Ich habe gehofft man kriegt Dich mit Ignorieren zum Schweigen, aber das ist wie mit der dicken Fliege die man nicht los wird.
Ich hab nichts gegen Sie persönlich. Zeigen Sie Ihre nächste Story. Ich hab ja schon gesagt, dass Ihre Speisekarte auf das eine oder andere Appetit gemacht hat. Aber ich werde auch dann wohl nicht den Teppich ausbreiten und Sie vergöttern. ;-)

In diesem Thread sind Sie leider off topic. Nun wollte ich Sie nicht allein im Regen stehen lassen.




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 25 Jan, 2019 19:22

Auf Achse hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 19:13
Es gibt in letzter Zeit schon x Threads wo ein Admin die hochgehenden Wogen abtrennen und ins Off Topic verschieben mußten. Auslöser war immer Herr 3Dvideos.
Das entspricht nicht der Wahrheit.
Unterschiedlicher Meinung sein ist gut und zwecks Vielfalt auch gewünscht. Aber überhebliche, verletzende Kritik ohne selbst was zustande zu bringen was anderes.
Dafür gibt's keinen Daumen hoch.
Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 25 Jan, 2019 19:43

Ich weiß ich bin nicht Rob oder Thomas, aber mir wird der echt zu viel und erteile zumindest von mir einen imagineren Platzverweiß!

Ich bin hier seit 2008 und bin hier schon durch dick & dünn gegangen, aber soo eine Nervensäge hatten wir die letzten 10 Jahre hier noch nicht!!

Wie kann jemand der dem r.p. nicht im entferntestem das Wasser reichen kann, jemand so hart auf den Sack gehen, was muß man sich dafür einwerfen????
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2787

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von r.p.television » Fr 25 Jan, 2019 20:25

3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 11:49
Aufgrund der mäßigen Bilder des Trailers hatte ich mir das Making-Of zunächst gar nicht angeschaut. (....)
3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 18:15
fmgraphix hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 12:03


Danke, ich mache das seit 14 Jahren hauptberuflich.
Warum fängt dann der Trailer mit der Drohnenaufnahme einer Straßenkreuzung an? Ist Suhlingen eine Straßenkreuzung? Warum sind die Fassaden verschattet aufgenommen? Warum sieht man keine Suhlinger auf dem wichtigsten Platz von Suhlingen im Trailer?
Das sind alles Sätze die suggestiv sehr abwertend sind.
Du schreibst von mässigen Bildern ohne darauf einzugehen was Du besser machen würdest. Du willst beleidigen und abwerten, weil Du selbst einen Stil fährst für den sich hier niemand begeistert.
Du wirfst da wie ein Oberlehrer mit patzigem Ton Fragen in den Raum als hätte ein Schüler die Hausaufgaben nicht gemacht. Wer bist Du?
Auch der Ton zwischen Zeilen macht den Unterschied.

Du relativierst Deine Entgleisung weil der TO sagt er wäre ja kein Laie sondern Profi und könnte deswegen von Dir unangemessen mit Schlauberger-Sprüchen angegangen werden? Ich ziehe meinen Hut vor Profis die bei solchen Projekten pro bono mitmachen. Nicht jeder hat Lust sich sowas aufzuhalsen. Mit ungewissem Ausgang weil Laienschauspieler etc. mitwirken. Sowas kann fürs eigene Ansehen regional auch eher mal nach hinten losgehen. Man kann hier Kritik anbringen um dem TO eine POV von aussen näher zu bringen, um Raum für Verbesserungen zu haben. Die Hälfte Deiner Posts wirken aber als wären sie vom eigenen Frust motiviert und nicht wie eine Hilfestellung oder konstruktive Kritik.




3Dvideos
Beiträge: 272

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von 3Dvideos » Sa 26 Jan, 2019 05:51

r.p.television hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 20:25
3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 11:49
Aufgrund der mäßigen Bilder des Trailers hatte ich mir das Making-Of zunächst gar nicht angeschaut. (....)
3Dvideos hat geschrieben:
Di 22 Jan, 2019 18:15

Warum fängt dann der Trailer mit der Drohnenaufnahme einer Straßenkreuzung an? Ist Suhlingen eine Straßenkreuzung? Warum sind die Fassaden verschattet aufgenommen? Warum sieht man keine Suhlinger auf dem wichtigsten Platz von Suhlingen im Trailer?
Das sind alles Sätze die suggestiv sehr abwertend sind.
Du schreibst von mässigen Bildern ohne darauf einzugehen was Du besser machen würdest.
Konstruktive Vorschläge habe ich bereits gemacht.
Du willst beleidigen und abwerten, weil Du selbst einen Stil fährst für den sich hier niemand begeistert.
Sachliche Kritik ist nicht beleidigend, auch wenn jemand beleidigt reagieren sollte. Sie werden persönlich. Das ist der Unterschied.
Du wirfst da wie ein Oberlehrer mit patzigem Ton Fragen in den Raum als hätte ein Schüler die Hausaufgaben nicht gemacht. Wer bist Du?
Auch der Ton zwischen Zeilen macht den Unterschied.

Du relativierst Deine Entgleisung weil der TO sagt er wäre ja kein Laie sondern Profi und könnte deswegen von Dir unangemessen mit Schlauberger-Sprüchen angegangen werden? Ich ziehe meinen Hut vor Profis die bei solchen Projekten pro bono mitmachen. Nicht jeder hat Lust sich sowas aufzuhalsen. Mit ungewissem Ausgang weil Laienschauspieler etc. mitwirken. Sowas kann fürs eigene Ansehen regional auch eher mal nach hinten losgehen. Man kann hier Kritik anbringen um dem TO eine POV von aussen näher zu bringen, um Raum für Verbesserungen zu haben. Die Hälfte Deiner Posts wirken aber als wären sie vom eigenen Frust motiviert und nicht wie eine Hilfestellung oder konstruktive Kritik.
Sind Sie frustriert, r.p.? Sie sagen, der Beruf füllt Sie nicht aus; deshalb würden Sie zu Lost Places pilgern. Sie sagen, wir sollten Ihnen helfen, Ihr Hobby zu vermarkten.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von Auf Achse » Sa 26 Jan, 2019 11:18

3Dvideos, es kann ja mal passieren daß das Bild das man von sich selbst hat und das was die anderen von einem haben nicht übereinstimmt. Scheint bei dir der Fall zu sein.

Ein gutes Regulativ und Überprüfungsmöglichkeit fürs Selbstbild ist das Feedback der anderen. Wenn man meint man macht's eh richtig aber man trotzdem ständig aneckt, Shitstorms auslöst und die Admins deswegen Threads abtrennen müssen dann kann was nicht stimmen.
Anderen konstruktive Kritik geben ist etwas sehr wertvolles. Man kann lernen sich so auszudrücken daß es nicht verletzend ist.

Auf Achse

@fmgraphix: Ich muß mich nochmals entschuldigen, es tut mir sehr leid daß dein Thread diese Wendung nimmt. Aber 3Dvideos zieht etlichen Forumsusern seit Wochen den Nerv mit solchen Beiträgen, Tendenz und Intensität steigend.

Ich hoffe es trägt zu gesteigerter Selbstreflektion bei wenn man ihm das mal sagt ....




klusterdegenerierung
Beiträge: 11997

Re: Das Sulingen-Projekt

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 26 Jan, 2019 12:00

Mir tuts auch leid, das muß ich auch noch mal loswerden, denn es steckt dort so viel Arbeit drin und es sind bis jetzt auch wunderschöne Aufnahmen entstanden.

Das bei einem derartigen Projekt nicht immer alles läuft wie gedacht, oder das es keine Hollywood Produktion werden kann, sollte jedem klar sein, ebenso das hier ganz viel Freizeit und Engagement von vielen drin steckt, da gebührt es schon der Respekt und der normale Menschenverstand, das man da nicht als erstes wie ein Oberlehrer mit der Fräse durch das ganze rennt!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von pixelschubser2006 - Do 9:09
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank Glencairn - Do 8:53
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Schwermetall - Do 8:29
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 8:05
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Darth Schneider - Do 6:57
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mi 21:35
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von Mediamind - Mi 19:32
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von slashCAM - Mi 18:27
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.