Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Venedig: Piazza San Marco



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
3Dvideos
Beiträge: 276

Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 08:54

Das ist die klassische Edition:




Jack43
Beiträge: 978

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jack43 » Sa 12 Jan, 2019 08:58

kann Deine 3D Kamera UHD?




klusterdegenerierung
Beiträge: 12000

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 12 Jan, 2019 11:40

Ich kann die Fortschritte nicht ignorieren, was mich aber immer noch stört.
- zu hohe Framerate
- zu ausgebrannte highlights
- zu lange Szenen
- notwendigkeit für 3D sehe ich immer noch nicht
- muß der Text soo groß?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 17:53

Jack43 hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 08:58
kann Deine 3D Kamera UHD?
Erstaunlich, nicht?




Jack43
Beiträge: 978

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jack43 » Sa 12 Jan, 2019 18:00

was ist das für ein Modell?




Jott
Beiträge: 15048

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jott » Sa 12 Jan, 2019 18:09

Sony TD30, würde ich sagen.




StanleyK2
Beiträge: 872

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von StanleyK2 » Sa 12 Jan, 2019 18:44

3Dvideos hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 17:53
Jack43 hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 08:58
kann Deine 3D Kamera UHD?
Erstaunlich, nicht?
Na ja, zu dem Thema gab es hier vor einiger Zeit schon Diskussionen.

Egal welche Quelle da zu was aufgeblasen wurde, effektiv ist das kaum mehr als 720p Niveau.




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 18:45

Jack43 hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 08:58
kann Deine 3D Kamera UHD?
Offenbar.




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 18:46

Jott hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 18:09
Sony TD30, würde ich sagen.
Das ist richtig. UHD erfolgt durch Upsampling.




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 18:49

StanleyK2 hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 18:44
3Dvideos hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 17:53

Erstaunlich, nicht?
Na ja, zu dem Thema gab es hier vor einiger Zeit schon Diskussionen.

Egal welche Quelle da zu was aufgeblasen wurde, effektiv ist das kaum mehr als 720p Niveau.
Das ist falsch. Denn nativ liefert die TD30 Doppel-HD. Die Playstation liefert auch die volle Youtube-Auflösung auf einem Full-HD-Fernseher, dessen eigener Prozessor nur 720p darstellt.




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » Sa 12 Jan, 2019 18:54

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 11:40
Ich kann die Fortschritte nicht ignorieren,
Das freut mich.
was mich aber immer noch stört.
- zu hohe Framerate
Kaum vorstellbar.
- zu ausgebrannte highlights
Chancen und Grenzen der Automatik sind sicher hinlänglich diskutiert.
- zu lange Szenen
Kürzere Szenen sind 90-er Jahre. Durch VR hat sich die Ästhetik verändert.
- notwendigkeit für 3D sehe ich immer noch nicht
Einäugige begnügen sich mit 2D.
- muß der Text soo groß?
Für die Titelgestaltung gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Warum nicht mal soo groß? Man kann sich Anregungen bei anderen Youtubern holen oder von Zeitschriften-Layouts...




Jott
Beiträge: 15048

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jott » Sa 12 Jan, 2019 20:20

Deine Kamera liefert kein Doppel HD. Die Teilbilder teilen sich eine völlig normale AVCHD-Aufnahme in 1080i50 mit 28 MBit Datenrate, haben also jeweils nur „halbes“ HD. Also das genaue Gegenteil von deiner Annahme.

Das kannst du dem Handbuch entnehmen, wenn du es nicht glaubst.

Mit UHD hat das nicht im Entferntesten irgendwas zu tun.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12000

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 12 Jan, 2019 21:22

3Dvideos hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 18:54
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 11:40
Ich kann die Fortschritte nicht ignorieren,
Das freut mich.
was mich aber immer noch stört.
- zu hohe Framerate
Kaum vorstellbar.
- zu ausgebrannte highlights
Chancen und Grenzen der Automatik sind sicher hinlänglich diskutiert.
- zu lange Szenen
Kürzere Szenen sind 90-er Jahre. Durch VR hat sich die Ästhetik verändert.
- notwendigkeit für 3D sehe ich immer noch nicht
Einäugige begnügen sich mit 2D.
- muß der Text soo groß?
Für die Titelgestaltung gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Warum nicht mal soo groß? Man kann sich Anregungen bei anderen Youtubern holen oder von Zeitschriften-Layouts...
Wenn Du eigentlich so null Bock auf Kritik hast, warum postest Du dann hier immer noch Deine Videos?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » So 13 Jan, 2019 07:54

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 21:22
3Dvideos hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 18:54

Das freut mich.

Kaum vorstellbar.

Chancen und Grenzen der Automatik sind sicher hinlänglich diskutiert.

Kürzere Szenen sind 90-er Jahre. Durch VR hat sich die Ästhetik verändert.

Einäugige begnügen sich mit 2D.

Für die Titelgestaltung gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Warum nicht mal soo groß? Man kann sich Anregungen bei anderen Youtubern holen oder von Zeitschriften-Layouts...
Wenn Du eigentlich so null Bock auf Kritik hast, warum postest Du dann hier immer noch Deine Videos?
Ich gehe in Diskussionsforen, um zu diskutieren. Da höre ich mir dann andere Meinungen an, sage meine eigene und überlasse dem Leser, wie er das selber beurteilt. So funktioniert halt eine Debatte.




Jack43
Beiträge: 978

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jack43 » So 13 Jan, 2019 08:00

3Dvideos hat geschrieben:
So 13 Jan, 2019 07:54
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 21:22


Wenn Du eigentlich so null Bock auf Kritik hast, warum postest Du dann hier immer noch Deine Videos?
Ich gehe in Diskussionsforen, um zu diskutieren. Da höre ich mir dann andere Meinungen an, sage meine eigene und überlasse dem Leser, wie er das selber beurteilt. So funktioniert halt eine Debatte.
sturer geht wohl kaum...Weshalb sollte man hier nicht diskutieren können?




klusterdegenerierung
Beiträge: 12000

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von klusterdegenerierung » So 13 Jan, 2019 09:49

Tja, bauchpinseln will er sich wohl lassen, aber auf dem anderen Ohr blind wie ein Maulwurf.
Das hat nichts mit Diskussion zu tun, höchstens ständig seine eigene Meinnung proklamieren, mehr nicht, ich finde es mittlerweile richtig abstossend,
so einen habe ich hier noch nie getroffen und im echten Leben würde ich das auch nie wollen!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jack43
Beiträge: 978

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jack43 » So 13 Jan, 2019 09:51

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 13 Jan, 2019 09:49
so einen habe ich hier noch nie getroffen und im echten Leben würde ich das auch nie wollen!
geht mir auch so Kluster!




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » So 13 Jan, 2019 10:21

Jott hat geschrieben:
Sa 12 Jan, 2019 20:20
Deine Kamera liefert kein Doppel HD. Die Teilbilder teilen sich eine völlig normale AVCHD-Aufnahme in 1080i50 mit 28 MBit Datenrate, haben also jeweils nur „halbes“ HD. Also das genaue Gegenteil von deiner Annahme.

Das kannst du dem Handbuch entnehmen, wenn du es nicht glaubst.

Mit UHD hat das nicht im Entferntesten irgendwas zu tun.
Die Sony TD30 ist ursprünglich als Kamera für Shutterbrillen konstruiert. Dazu liefert sie zwei Full-HD-Bilder für jedes Auge, entweder 25 Vollbilder oder 50 Halbbilder. Vollbilder liefern bessere Standbilder, doppelte Halbbilder eine bessere Darstellung von Bewegung.

Youtube liefert jedoch kein 3D für Shutterbrillen, sondern 3D im Side-by-Side-Format. Stellt man zwei HD-Bilder nebeneinander, erhält man halbes UHD SBS. Durch Upsampling erzielt man dann die UHD-Auflösung.

Eigentlich ist halbes UHD bereits 4K nach der ursprünglichen Definition als Produkt der Seitenlängen in Pixel, während 4K nach der ursprünglichen Definition 8K ist.

4K-Kameras liefern 4K nur mit 25 Vollbildern für deutsche Bildschirme (nach der Fernsehnorm PAL). Bei dieser Auflösung sind die Bilder sehr scharf, für kleine Bildschirme zum Teil zu scharf. Allerdings können Schwenks zum Beispiel ruckeln. Für flüssige Bewegungen verzichtet man daher auf Schärfe.

Das Schärfenproblem ist relativ. Kleinere Bildschirme - etwa 42 Zoll - erfordern kein UHD. Kleinere Räume erfordern auch keine größeren Bildschirme. Deshalb benutzt man einen 42-Zoll-Monitor auch nicht als Computerbildschirm. Denn für diesen Zweck ist der Abstand zum Bildschirm zu gering.

Für Schärfe bei der Aufnahme kommt es auf viele Komponenten an. Zooms, dunkle und bewegte Aufnahmen sind in der Regel weniger scharf. Bei der Nachbearbeitung kann man die Schärfe etwas erhöhen.




dosaris
Beiträge: 634

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von dosaris » So 13 Jan, 2019 10:54

3Dvideos hat geschrieben:
So 13 Jan, 2019 10:21

Eigentlich ist halbes UHD bereits 4K nach der ursprünglichen Definition als Produkt der Seitenlängen in Pixel, während 4K nach der ursprünglichen Definition 8K ist.
da geistern wohl unterschiedliche Definitionen durch's digitale Universum.

IIRC war es mal so definiert:
UHD meint die (lin) Verdoppelung von FHD, also 3840*2160 bit, was in X-Richtung etwa 4k entspricht

4K-TV meint die Pixelauflösung als 2er-Potenz, also 4096*2304
beide sind also sehr nah bei einander.

Die Darstellung in Wikipedia ist nicht immer absolut eindeutig/zuverlässig
(ich hatte dort auch schon einige Korrekturen angebracht)

Aber was kommt denn nun real aus der Cam raus?
Laut Datenblatt hat die 4Mpx effektive Chip-Auflösung
(eine sehr sinnvolle Größe für ein kleines Chip, damit die Sensel nicht zu klein werden),
was ganz grob 2560*1440 entspräche (WQHD, also 4*HD) od 2560*1600 (WQXGA)
Es wird ja vermutlich kein MVS-Stream sein (paralleler Kanaldifferenz-Stream) !?!

also SBS-Ausgabe in einmal 1920*1080 25/50 ?




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » So 13 Jan, 2019 11:36

dosaris hat geschrieben:
So 13 Jan, 2019 10:54
3Dvideos hat geschrieben:
So 13 Jan, 2019 10:21

Eigentlich ist halbes UHD bereits 4K nach der ursprünglichen Definition als Produkt der Seitenlängen in Pixel, während 4K nach der ursprünglichen Definition 8K ist.
da geistern wohl unterschiedliche Definitionen durch's digitale Universum.

IIRC war es mal so definiert:
UHD meint die (lin) Verdoppelung von FHD, also 3840*2160 bit, was in X-Richtung etwa 4k entspricht

4K-TV meint die Pixelauflösung als 2er-Potenz, also 4096*2304
beide sind also sehr nah bei einander.

Die Darstellung in Wikipedia ist nicht immer absolut eindeutig/zuverlässig
(ich hatte dort auch schon einige Korrekturen angebracht)

Aber was kommt denn nun real aus der Cam raus?
Laut Datenblatt hat die 4Mpx effektive Chip-Auflösung
Und 4Mpx sind 4K, mal 2 ( zwei Linsen, zwei Chips ).
(eine sehr sinnvolle Größe für ein kleines Chip, damit die Sensel nicht zu klein werden),
was ganz grob 2560*1440 entspräche (WQHD, also 4*HD) od 2560*1600 (WQXGA)
Es wird ja vermutlich kein MVS-Stream sein (paralleler Kanaldifferenz-Stream) !?!

also SBS-Ausgabe in einmal 1920*1080 25/50 ?




Jott
Beiträge: 15048

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von Jott » So 13 Jan, 2019 13:12

Die Kamera nimmt im 3D-Modus AVCHD in 1080i50 auf (1080p50 geht nur in 2D), worin beide Bilder untergebracht werden (MVC - Multi View Coding) und sich den normalen Datenstrom teilen. Daran kann auch die fantasievollste Märchenstunde nicht rütteln.

Wir reden von einem 900 Euro-Camcorder aus 2013, nicht von High Tech.




3Dvideos
Beiträge: 276

Re: Venedig: Piazza San Marco

Beitrag von 3Dvideos » So 13 Jan, 2019 19:52

Wir reden darüber, in welchem Rahmen mit der Sony TD30 Bilder in Doppel-HD zu UHD upgesampelt werden. Die einfache Antwort lautet: Ja, UHD ist möglich.

Ansonsten kann man heute auch mit dem Smartphone Kino machen. Nur in Sachen 3D ist die Sony TD30 den anderen Kameras überlegen. Vielleicht auch noch bei der Bildstabilisierung.

Um die volle Raumwirkung zu erhalten, empfiehlt sich bei der Wiedergabe auf einem LG-3D-Fernseher die Einstellung: Blickpunkt -9 oder -10.

Das gilt auch für die Piazza San Marco.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Fr 1:43
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von Sammy D - Do 23:13
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 22:37
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Do 22:32
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von Jott - Do 21:30
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.