bixle
Beiträge: 2

Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von bixle » Fr 10 Aug, 2012 22:02

Hallo,

ich mache öfters Videos mit meinem Handy (MP4-Format).
Wenn ich solch ein Video dann in ein Pinnacle-Projekt lade, sind Bild und Ton asynchron.
Ich tausche dann die Tonspur gegen ein andere aus und erstelle dann wieder eine MP4-Datei (ich mache Gitarrenvideos).
Logischerweise passt dann auch diese Tonspur nicht zu dem Bildmaterial.
Wenn ich das Video z.B. mit dem WMP oder VLC abspiele, ist alles bestens.

Woran liegt das bzw, was kann ich dagegen tun?




MLJ
Beiträge: 2102

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von MLJ » Sa 11 Aug, 2012 23:05

@bixle
Ich benutze zwar kein Pinnacle Studio 14 aber ich hatte das gleiche Problem mit diversen MP4 Filmen. Ursache war schlichtweg das die Framerate nicht mit dem Ausgabeformat übereinstimmte. Es wurden beim aufnehmen des Videos (auch Handy) nicht alle Frames aufgezeichent (skipped Frames) und das Audio lief munter weiter. An den betreffenden Stellen habe ich einfach mit Still's die Lücken gefüllt, damit es wieder Synchron wurde. War zwar kein IPhone (glaube Samsung), aber konnte mir so behelfen.

Möglichkeit 2: Versuche es mit einem AviSynth-Script in VirtualDub zu laden und erstelle eine AVI. Damit dürfte dann auch Bild/Ton wieder Synchron werden. Wenn es WMP und VLC sauber abspielen, würde ich es zuerst mit einem AviSynth-Script und VirtualDub probieren.

Möglichkeit 3: Lade es im QuickTime Player und gebe es als AVI raus.

Möglichkeit 4: Nero Recode. Funktioniert auch recht gut, aber nicht immer.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Beste Grüsse, Mickey Lee.

P.S.: Es wäre hilfreich wenn du die genauen Daten hier mal reinstellst von dem betreffenden MP4 File. (Framerate, Audio, Codecs)
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von thos-berlin » Sa 11 Aug, 2012 23:58

Man darf beim Betrachten am PC nie vergessen, daß Bild und Ton auch mal durch unterschiedliche aufwändige Bearbeitung durch die Grafikkarte und die Soundkarte bei der Betrachtung am PC auseinanderlaufen können.

Vielleicht läuft der Recher bezüglich der Videobearbeitung am Limit. (Handy nehmen immerhin schon Full-HD auf....). Das Schnittprogramm braucht wegen der Schnittfunktionen mehr Systemressourcen, als ein einfacher Player.

Dafür spricht, daß das gleiche Material mit einem simplen Player synchron abgespielt wird. Also ist das Material im Prinzip OK:

Mache doch spaßeshalber mal eine einfache DVD und schaue Dir die mal an (am Besten sogar mit einem richtigen DVD-Player am Fernseher)
Gruß
thos-berlin




bixle
Beiträge: 2

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von bixle » So 12 Aug, 2012 16:12

Danke erst mal für eure Tipps.

Hier die Infos zum Video:

Video:
MPEG-4
mp4v
1280x720
23 frames/second

Audio:
mp4a: MPEG-4 AAC LC
48 kb/s

_______________________

Denke nicht, dass es an meinem PC liegt, da CPU, RAM und GPU nur zu einem Drittel ausgelastet sind.

Mit xmediarecode habe ich ein avi draus gemacht, danach war aber irgendwie alles total durcheinander, hat alles geruckelt




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von thos-berlin » Mo 13 Aug, 2012 09:33

Wenn es wirklich 23 Frames / Sekunde sind, dann ist das schon ungewöhnlich uns jenseits der für Video üblichen Formate.

Wenn nun die Projekteinstellungen im Schnittsystem anders sind, dann hat das Programm ziemlich viel zu tun, um das korrekt in Echtzeit darzustellen.....

Ein reiner Player zeigt das nur an. Ein Schnittsystem wird versuchen das zu den Projekteinstellungen passend neu zu rendern und temporär irgendwo abzulegen.

Ich würde mal probbieren, das komplette Handyvideo mit Pinnacle oder einem anderen Programm (z.B. das kostenlose Super) komplett in ein zu den späteren Projekteinstellungen passendes Format umzurechenn und dann mit dieser Datei die eigentliche Bearbeitung zu machen.

Im Übrigen würde mich noch immer interessieren, ob eine erstellte DVD korrekt läuft.

Außerdem wurde noch noch nicht gefragt und daher auch nicht gesagt, unter welchen Bedingungen das Video unsynchron ist.

Ist es nur bei der Vorschau im Schnittprogramm oder auch in herausgerenderten Dateien bei der Wiedergabe mit einem anderen Player unsynchron ?

Im Übrigen ist "ich habe eine AVI Datei daraus gemacht" für die technische Beschreibung der Datei inhaltlich genau so aussagekräftig wie "ich habe ein Auto gekauft". AVI ist ein Containerformat, und da kann alles mögliche drin sein.

Das Ruckeln der AVI-Datei kann auch daran liegen, daß in einen Codec gewandelt wurde, für den der PC noch mehr Ressourcen braucht.
Gruß
thos-berlin




elroko
Beiträge: 1

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von elroko » Di 23 Mai, 2017 17:21

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem mit Pinnacle 15 Studio HD Ultimate. Mit oCam abgefilmte DVD`s (MPG4) hatten in Studio 15 eine
Sprachverzögerung von mehreren Sekunden. Das Problem konnte ich so lösen: In oCam unter "Codecs" einstellen: AVI-Container,
Container öffnen, einstellen: "OpenH264". Anschließend aufnehmen. Diese Datei dann mit "AnyVideoConverter" in eine
MPG2-Datei umwandeln und ins Pinnacle-Projekt importieren. Bild und Ton laufen bei mir jetzt synchron.




Jott
Beiträge: 18918

Re: Asynchronität von Ton und Bild nach Import [Pinnacle Studio 14]

Beitrag von Jott » Di 23 Mai, 2017 18:13

Manche Smartphones machen von Haus aus wilde Sachen, zum Beispiel Framerates abhängig von den Lichtverhältnissen. Die Lösung ist eine Film-App für ein paar Euro, mit der man unter anderem die gewünschte Framerate (und auch White Balance, Belichtung etc.) fest einstellen kann. Dann wird dann nachher auch nichts asynchron.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von ksingle - Mo 11:54
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 11:46
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von ChristianG - Mo 11:46
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Mo 11:14
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von Franz86 - Mo 11:04
» Wie unbedeutend...
von domain - Mo 10:33
» Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt
von slashCAM - Mo 10:27
» Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...
von rush - Mo 10:23
» Videoformat ändern beim Streaming 25/50 zu 30/60
von rdcl - Mo 9:59
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mo 9:46
» Asynchron nach Export
von Infok2b - Mo 8:05
» Handgriff Sony FS5 funktioniert nicht
von Blitzer234 - Mo 7:09
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von iasi - Mo 3:18
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - So 22:06
» Flim - die KI Suchmaschine für Filmstandbilder aus großen Kinofilmen
von iasi - So 21:38
» Workspace in Davinci Resolve
von Frank Glencairn - So 21:37
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - So 21:19
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Valentino - So 21:16
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von roki100 - So 18:27
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von iasi - So 16:43
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - So 13:28
» Verkaufe Z-CAM E2 4K Cinema Camera + SmallRig Cage
von cooolman - So 12:51
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von mash_gh4 - So 11:53
» Andrei Konchalovskya "DEAR COMRADES!" Trailer
von iasi - So 11:47
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Axel - So 9:42
» Kameraempfehlungen
von Darth Schneider - So 9:09
» Zwei Spuren oder Kanäle durch MixPre 3
von pillepalle - So 7:20
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von mash_gh4 - So 1:40
» Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
von Sammy D - Sa 22:41
» Filmempfehlung: "A Sun"
von roki100 - Sa 21:09
» Ultralichtstark: Voigtländer 29mm / 1:0,8 Super Nokton asphärisch MFT vorgestellt
von fth - Sa 19:47
» DJI Ronin M
von Andromeda - Sa 19:33
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 18:13
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Mediamind - Sa 17:59
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...