markusG
Beiträge: 1333

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Mo 05 Okt, 2020 22:36

Wer mehr Speicher braucht (48GB):

Nvidia bringt RTX A6000 und A40-Beschleuniger
https://www.golem.de/news/ampere-grafik ... 51306.html

Auch u.U. interessant:
Nvidia packt ARM-Co-Prozessor auf Grafikkarte
https://www.golem.de/news/bluefield-2x- ... 51308.html




didah
Beiträge: 962

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von didah » Do 15 Okt, 2020 15:46

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:47
Stimmt, 700-1000€ ist das gleiche wie 500€.
also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
mean people suck




MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von MrMeeseeks » Do 15 Okt, 2020 16:12

didah hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 15:46
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:47
Stimmt, 700-1000€ ist das gleiche wie 500€.
also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
Solch logischen Argumente ziehen hier bei bestimmten Usern nicht. Die Tatsache dass die GPU die nahezu doppelte Rechenleistung besitzt, gleichzeitig aber im Preis gefallen ist, trifft auch auf taube Ohren.

Da ist nur entscheidend was man selber mal vor 10 Jahren beim Computerladen um die Ecke gezahlt hat.

Kann mich noch erinnern wie mein Vater damals einen PC zusammengebaut hat, da war jede Komponente fast so teuer wie mein heutiger PC.




patfish
Beiträge: 125

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 16 Okt, 2020 22:59

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 16:12
didah hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 15:46


also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
Kann mich noch erinnern wie mein Vater damals einen PC zusammengebaut hat, da war jede Komponente fast so teuer wie mein heutiger PC.
Ich auch, 80.000 Schilling für eine 386 🥰 ...anderseits hat das mein aktuelles Theadripper-System auch fast gekostet🤫🤭.




Frank Glencairn
Beiträge: 12327

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:14

rush hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 21:59
In einer möglichen 16GB TI Version wie von Lenovo rumort umso mehr
Das kannst du erst mal vergessen, die Versionen mit mehr Speicher wurden erst mal gecanceled.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 11:23

Ich habe drei RTX3080er bestellt, und von allen Shops habe ich mehrere Emails bekommen, dass kein Lieferdatum genannt werden kann.
Gestern kam eine Mail, dass laut dem CEO von NVidia erst 2021 wieder Karten verfügbar sein werden.
Zuletzt geändert von rdcl am Do 22 Okt, 2020 11:52, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12327

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:27

Ja, aktuell ist das Verhältnis (Bestellungen von Großhändlern > lieferbare Karten) 50:1.
Das wird noch ne Weile dauern, bis man die einfach so kaufen kann.




pillepalle
Beiträge: 2996

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von pillepalle » Do 22 Okt, 2020 11:36

Yo... deshalb hab' ich mich dann doch für die RTX2070 Super entschieden. Jetzt Monate auf eine Karte zu warten macht für mich überhaupt keinen Sinn :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 12327

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:46

Ich bin in der komfortablen Situation, daß die beiden Workstations, die ich im Frühjahr gebaut habe, immer noch alles was ich so brauche mit links machen.
Aktuell hab ich (außer technischem Spieltrieb) also nur wenig Bedarf an neuen GPUs, und kann deshalb locker abwarten, bis sich das alles beruhigt hat.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 11:52

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 11:46
Ich bin in der komfortablen Situation, daß die beiden Workstations, die ich im Frühjahr gebaut habe, immer noch alles was ich so brauche mit links machen.
Aktuell hab ich (außer technischem Spieltrieb) also nur wenig Bedarf an neuen GPUs, und kann deshalb locker abwarten, bis sich das alles beruhigt hat.
Habe gerade eine vierte Karte bestellt. Die war gefühlt für 1 Minute als verfügbar bei Alternate angezeigt. Habe noch keine Bestätigung bekommen.
Wirklich brauchen tu ich die Karte auch nicht, habe momentan eine GTX1080ti. Aber gerade jetzt habe ich große Designprojekte gehabt, da habe ich locker 35 Stunden nur gerendert. Natürlich nicht am Stück, sondern immer mal wieder. Ich schätze, dass das mit einer RTX3080 nur um die 10 Stunden gewesen wären. Da spielt sich der Preis innerhalb von einem oder zwei Tagen schon wieder rein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18422

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 22 Okt, 2020 12:06

Aber berechnen wirst Du doch hoffentlich nach der 1080ti? :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 12:11

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 12:06
Aber berechnen wirst Du doch hoffentlich nach der 1080ti? :-)
Klar. Es heißt auch garnicht unbedingt, dass dann weniger da Arbeit wäre. Manchmal hätte man einfach mehr Zeit um die Animation noch zu verfeinern, weil man das Ergebnis schneller bewegt sehen kann.
Ansonsten "erkauft" man sich damit halt Freizeit :D




patfish
Beiträge: 125

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Do 22 Okt, 2020 19:29

Ich bin jetzt auch froh mir im Frühjahr doch noch eine 2070S gesteckt zu haben, obwohl die meine Workstation ordentlich unterfordert :-) .. .
pillepalle hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 11:36
Yo... deshalb hab' ich mich dann doch für die RTX2070 Super entschieden. Jetzt Monate auf eine Karte zu warten macht für mich überhaupt keinen Sinn :)

VG




klusterdegenerierung
Beiträge: 18422

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 22 Okt, 2020 21:01

Ich glaub eine RTX3080 wäre gegenüber meiner GTX1080 auch keine schlechte Idee.
https://gpu.userbenchmark.com/Compare/N ... 4080vs3603
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




mash_gh4
Beiträge: 3639

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von mash_gh4 » Fr 23 Okt, 2020 01:35

man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 04:36

mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 01:35
man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)
Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 18422

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 09:15

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 04:36
mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 01:35
man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)
Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?
Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 09:21

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:15
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 04:36


Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?
Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.




markusG
Beiträge: 1333

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Fr 23 Okt, 2020 09:48

Ich denke mal dass es eher für Entwickler interessant ist...

Der Bäcker würde an der Kabellänge scheitern...

Dann eher sowas :

Aber das wird sich kein Bäcker leisten können. Eher smart TVs mit USB stick...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18422

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 10:04

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:21
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:15


Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.
Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 10:25

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:04
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:21


Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.
Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?




klusterdegenerierung
Beiträge: 18422

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 10:32

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:25
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:04


Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?
Ich wiederhole meine Aussauge, in wie weit haben Deine Antworten und Kommentare auf mash post etwas mit "fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie zu tun?

Das heißt da ist nicht nur fantasy off, sondern auch flexibility & empathy!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 10:58

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:32
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:25


Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?
Ich wiederhole meine Aussauge, in wie weit haben Deine Antworten und Kommentare auf mash post etwas mit "fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie zu tun?

Das heißt da ist nicht nur fantasy off, sondern auch flexibility & empathy!
Mash hat gesagt "man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten". Dazu gab es den Link. Daraufhin habe ich gefragt, was genau da der andere Blickwinkel sein soll. Das ist eine direkte Frage auf seinen Post. Fragst du mich gerade ernsthaft wo da der Zusammenhang besteht?
Deine persönlichen Seitenhiebe kannst du dir übrigens gerne sparen falls du mal ernsthaft diskutieren möchtest.




mash_gh4
Beiträge: 3639

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von mash_gh4 » Fr 23 Okt, 2020 13:23

wie in dem verlinkten artikel ohnehin ziemlich deutlich beschrieben wurde, gibt's leider gute gründe, den fortschritt bei den nvidia karten mit gemischten gefühlen zu sehen.

diese schrecklich altmodisch anmutende GT710, ist eben einfach wirklich einer der letzten nvidia-produkte, die sich gänzlich ohne propritäre treiber und firmware blobs mit freier software vernünftig betreiben lässt.

natürlich kann man jetzt sagen, dass es ohnehin die herstellerseitige software für die nutzung gibt und es kein großes problem darstellt, dass diese nur in binärform ohne offen quellcode erhältlich ist. aber ganz so einfach ist das nicht, weil die nvidia-grafiktreiber regelmäßig jene grenzen und vorgaben überschreiten, mit denen freie software ihre linzenzansprüche abzusichern versucht. aus diesem grund gibt's gerade wiedereinmal einen größeren konflikt, der in der praxis dazu führt, dass es schon wieder keine nvida-treiber für aktuelle linux kernels gibt:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... .9-Delayed
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -NV-NetGPU

das problem betrifft aber nicht ausschließlich nur linux, sondern eben durchaus auch kommerzielle betriebsysteme, da sich ja bspw. auch apple vorbehält, derartige treiber nur mehr zu signieren, wenn sie einblick in den treiber source code für sicherheitsüberprüfungen erhalten...

in wahrheit ist die situation auch bei den AMD-karten kaum besser bzw. im hinblick auf die praktische nutzbarkeit der dortigen treiber fast noch schlimmer.

nachdem ich selber hin und wieder mit machine learning aufgaben zu tun habe, die noch wesentliche höhere rechenanforderungen mit sich bringen als man das von der video-verarbeitung her kennt, ist mir durchaus bewusst, wie sehr man in vielen bereichen von nvidia-produkten abhängig ist und wie deutlich sich performancesteigerungen zwischen gpu-generationen in der praxis ausnehmen. nichtsdestotrotz empfinde ich die begleiterscheineungen dieser zusehends wachsenden ausgeliefertheit an einen einzigen hersteller und die daran geknüpften konflikte, die auf dem rücken der anwender ausgetragen werden, als reichlich unerfreulich. das sollte man nicht völlig ausklammern und die dinge wenigstens gelegentlich auch aus diesem blickwinkel heraus betrachten bzw. hinterfragen.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 13:38

mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:23
wie in dem verlinkten artikel ohnehin ziemlich deutlich beschrieben wurde, gibt's leider gute gründe, den fortschritt bei den nvidia karten mit gemischten gefühlen zu sehen.

diese schrecklich altmodisch anmutende karte, ist eben einfach wirklich einer der letzten nvidia-produkte, die sich gänzlich ohne propritäre treiber mit freier software betreiben lässt.

natürlich kann man jetzt sagen, dass es ohnehin die herstellerseitige software für die nutzung gibt und es kein großes problem darstellt, dass diese nur in binärform ohne offen quellcode erhältlich ist. aber ganz so einfach ist das nicht, weil die nvidia-grafiktreiber regelmäßig jene grenzen und vorgaben überschreiten, mit denen freie software ihre linzenzansprüche abzusichern versucht. aus diesem grund gibt's gerade wiedereinmal einen größeren konflikt, der in der praxis dazu führt, dass es schon wieder keine nvida-treiber für aktuelle linux kernels gibt:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... .9-Delayed
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -NV-NetGPU

das problem betrifft aber nicht ausschließlich nur linux, sondern eben durchaus auch kommerzielle betriebsysteme, da sich ja bspw. auch apple vorbehält, derartige treiber nur mehr zu signieren, wenn sie einblick in den treiber source code für sicherheitsüberprüfungen erhalten...

in wahrheit ist die situation auch bei den AMD-karten kaum besser bzw. im hinblick auf die praktische nutzbarkeit der dortigen treiber fast noch schlimmer.

nachdem ich selber hin und wieder mit machine learning aufgaben zu tun habe, die noch wesentliche höhere rechenanforderungen mit sich bringen als man das von der video-verarbeitung her kennt, ist mir durchaus bewusst, wie sehr man in vielen bereichen von nvidia-produkten abhängig ist und wie deutlich sich performancesteigerungen zwischen gpu-generationen in der praxis ausnehmen. nichtsdestotrotz empfinde ich die begleiterscheineungen dieser zusehends wachsenden ausgeliefertheit an einen einzigen hersteller und die daran geknüpften konflikte, die auf dem rücken der anwender ausgetragen werden, als reichlich unerfreulich. das sollte man nicht völlig ausklammern und die dinge wenigstens gelegentlich auch aus diesem blickwinkel heraus betrachten bzw. hinterfragen.
Danke für die Erklärung. Jetzt verstehe ich, welchen Blickwinkel du gemeint hast.
Ich kann zu dem Thema nichts sagen, weil ich mich damit nicht auskenne. Du hast bestimmt Recht mit deiner Ansicht. Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist. Und wer auf eine gewisse Performance angewiesen ist, hat halt auch leider keine Alternative. Ändert an der Richtigkeit deines Kommentars natürlich nix.




markusG
Beiträge: 1333

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Fr 23 Okt, 2020 13:55

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:38
Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist.
Jain. Alleine das Apple-Nvidia-Debakel hat ja eine ganze Industrie getroffen, eben wegen dieser Abhängigkeit.

Wie schaut es eigtl. bei Intel aus bzgl. Open Source? Die bringen ja gerade ihre ersten dedizierten Grafikkarten in die Notebooks (nach Namensänderung...) und wollen afaik ja auch in anderen Bereichen künftig mitschwimmen...




Frank Glencairn
Beiträge: 12327

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 23 Okt, 2020 14:57

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:38
Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist.
Natürlich nicht, weil es für die meisten überhaupt nicht relevant ist.
Karte rein, aktuellen Treiber drüber bügeln und läuft - mehr brauchen die meisten nicht.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 28 Okt, 2020 13:40

Ich habe heute recht überraschend meine RTX3080 OC von Asus bekommen. Hatte in diesem Jahr schon garnicht mehr damit gerechnet. Ich hatte die Karte vor ziemlich genau einem Monat bestellt und heute hat Alternate geliefert.
Heute morgen habe ich mit meiner alten GTX1080ti noch ein Projekt gerendert. Dauer: 1 Stunde 5 Minuten
Mit der RTX3080 hat die exakt gleiche Comp 1 Minute und 39 Sekunden gedauert. Das ist schon ziemlich unfassbar und ich dachte kurz, dass meine alte Karte defekt war. Ist sie aber nicht. Das war ein AE Projekt mit einem 3D-Handy in Element 3D, in dem eine App präsentiert wird. Recht klassisches Szenario also.

Ein anderes Projekt war 4K 60fps von der Mavic Pro, was am Ende im AE über die Dauer des Clips beschleunigt wurde. Außerdem war haufenweise Motion Blur und Radial Blur drauf, und etwas Lumetri correction und Scharfzeichner. Das hat statt ca. 4 Stunden mit der alten Karte ca. 6 Minuten mit der neuen Karte gedauert.

Ein weiteres Projekt war auch im AE. Eine 3D Sanduhr, ziemlich high poly, über Element 3D im After Effects. Das 3D Objekt war locker 6 - 7 mal als Layer in der Comp, dazu noch haufenweise Typo und Grafikanimationen, Partikeleffekte und PNG Sequenzen. Das hatte mit der GTX1080ti ca. 1 Stunde 30 Minuten gedauert, mit der neuen jetzt ca. 30 Minuten.

Es kommt also wie immer viel auf die Projekte und die Effekte an die man benutzt, aber der Performancesprung ist insgesamt einfach gigantisch. Auch das scrubben in der Comp im After Effects geht jetzt ganz gut. Natürlich weit entfernt von Echtzeit, aber vorher durfte ich bei den entsprechenden Projekten ca. 10 - 30 Sekunden warten, bis ich das Bild gesehen habe. Jetzt sind es geschätzt 2 - 4 Sekunden.
Zuletzt geändert von rdcl am Mi 28 Okt, 2020 14:09, insgesamt 1-mal geändert.




DAF
Beiträge: 615

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von DAF » Mi 28 Okt, 2020 13:48

rdcl hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 13:40
... Auch das scrubben in der Comp im After Effects geht jetzt ganz gut. Natürlich weit entfernt von Echtzeit, ...
Was hast du denn für eine CPU?
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Du sollst deine Kamera immer in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen wie du sie auseinander genommen hast.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 28 Okt, 2020 13:52

DAF hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 13:48
rdcl hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 13:40
... Auch das scrubben in der Comp im After Effects geht jetzt ganz gut. Natürlich weit entfernt von Echtzeit, ...
Was hast du denn für eine CPU?
Eine i7 7820X mit 8x3.6 GHz und 64GB Ram.




iasi
Beiträge: 15872

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Mi 28 Okt, 2020 15:05

Das sind ja enorme Unterschiede.
Und das bei RTX3080 OC vs GTX1080ti




Jörg
Beiträge: 8539

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Jörg » Mi 28 Okt, 2020 15:37

Mit der RTX3080 hat die exakt gleiche Comp 1 Minute und 39 Sekunden gedauert.
und da jammern Leute über Stromverbrauch.
da kommt Freude auf, wir haben die gleiche CPU, mein MehrRAM wird sich nicht groß auswirken.
Gut angelegtes Geld...




DAF
Beiträge: 615

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von DAF » Mi 28 Okt, 2020 15:37

rdcl hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 13:52
...
Eine i7 7820X mit 8x3.6 GHz und 64GB Ram.
Danke. Und Hmmm...

Ich hab auch (noch) ne I7-7700 drin. Plus GTX970. Da ich z.Zt. aber nicht so viel mit Video-Nachbearbeitung selbst mache, kann ich mich seit nem Jahr nicht aufraffen ein neues Komplettsystem anzuschaffen.
Aber erst mal nur die GraKa auf die 3080 zu tauschen, und nach nem Systemwechsel in´s neue System mitzunehmen wäre echt ne Überlegung.
Ich mache aber 90% in PP, AE nur selten. Hast du zufällig (wenn auch nur annähernde) Vergleichswerte von/mit PP?
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Du sollst deine Kamera immer in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen wie du sie auseinander genommen hast.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 28 Okt, 2020 15:56

Jörg hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 15:37
Mit der RTX3080 hat die exakt gleiche Comp 1 Minute und 39 Sekunden gedauert.
und da jammern Leute über Stromverbrauch.
da kommt Freude auf, wir haben die gleiche CPU, mein MehrRAM wird sich nicht groß auswirken.
Gut angelegtes Geld...
Das war aber auch wirklich extrem. Ich frage mich immernoch, warum da der Unterschied so extrem ist. Ich gehe davon aus, dass bei der Berechnung von 3D Modellen inkl. Spiegelungen und Schatten über Ambient Occlusion die RT-Cores so richtig die Muskeln spielen lassen können. Das alles gab es allerdings auch in dem Sanduhr-Projekt. Der Unterschied wird sein, dass beim Sanduhr-Projekt noch viel Realbild und zusätzliche Elemente mit dabei waren, die evtl. mehr über die CPU gerendert werden. So genau kann ich das leider nicht sagen.




rdcl
Beiträge: 1294

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 28 Okt, 2020 15:58

DAF hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 15:37
rdcl hat geschrieben:
Mi 28 Okt, 2020 13:52
...
Eine i7 7820X mit 8x3.6 GHz und 64GB Ram.
Danke. Und Hmmm...

Ich hab auch (noch) ne I7-7700 drin. Plus GTX970. Da ich z.Zt. aber nicht so viel mit Video-Nachbearbeitung selbst mache, kann ich mich seit nem Jahr nicht aufraffen ein neues Komplettsystem anzuschaffen.
Aber erst mal nur die GraKa auf die 3080 zu tauschen, und nach nem Systemwechsel in´s neue System mitzunehmen wäre echt ne Überlegung.
Ich mache aber 90% in PP, AE nur selten. Hast du zufällig (wenn auch nur annähernde) Vergleichswerte von/mit PP?
Habe leider nicht wirklich Verlgeichswerte von Premiere. Ich schneide fast nur im Avid. Tatsächlich hatte ich gerade heute auch ein Projekt in Premiere abgeschlossen, aber das war so kurz und eigentlich kamen alle Videospuren als DNxHD aus AE, so dass da in Premiere selbst nicht viel zu tun war außer Mischung anlegen und exportieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von klusterdegenerierung - Di 8:47
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von rudi - Di 8:34
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von Vunisher - Di 8:25
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Darth Schneider - Di 8:06
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von rush - Di 7:40
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
» TV spielt MP4 nicht ab
von Bluboy - Di 3:13
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von ruessel - Di 2:25
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 2:07
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Mo 23:34
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 21:01
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von slashCAM - Mo 12:30
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - So 19:41
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - So 19:20
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von Rwalther - So 17:34
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...