Funless
Beiträge: 3666

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von Funless » Mo 18 Nov, 2019 23:35

roki100 hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 23:04
Funless hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 23:02
Also ich finde langsam wird‘s echt albern.
Wieso? Man kann sich doch beherrschen und darüber völlig normal diskutieren? Man darf doch fragen. Meine frage war, ob die Aussage stimmt? Denn ähnliches habe ich auch vermutet bzw. ich frage aus Neugier...

Und "12Bit Codec" ist auch nichts provokantes, und auch nichts falsches oder albern....
Das ist halt Ansichtssache.

„Echtes“ RAW oder „unechtes“ RAW, was macht das denn für einen Unterschied wenn am Ende das fertige Bild passt?

Soweit ich Frank Glencairn richtig verstanden habe, dreht er gerade einen Kinofilm in BRAW und das wird derzeit mit Sicherheit nicht die einzige BRAW Produktion sein. Ebenso wird bestimmt gerade in vielen Werbespotproduktionen PRRAW eingesetzt. Scheinen ja beide sog. „Fake-RAW“ Lösungen für diese Leute als „RAW“ nicht nur „gut genug“, sondern der derzeit ideale Workflow zu sein.

Also was macht es für einen Sinn gefühlt andauernd zu diskutieren oder zu fragen ob BRAW und PRRAW im Vergleich zu CDNG „echtes“ RAW ist oder nicht?

Klar, als BRAW und PRRAW released wurden (was mittlerweile auch eine kleine Weile her ist) war es natürlich vollkommen legitim, diese Formate etwas näher zu betrachten, was ja auch hier bei slashCAM in Form eines Artikels geschah. Doch letztendlich zählt am Ende das fertige Bild und wie effektiv der Workflow ist.

Und da finde ich persönlich das andauernde Wiederkauen der Frage ob der „Echtheit“ als RAW von BRAW und PRRAW eben langsam albern.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Mo 18 Nov, 2019 23:43

Funless hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 23:35
roki100 hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 23:04

Wieso? Man kann sich doch beherrschen und darüber völlig normal diskutieren? Man darf doch fragen. Meine frage war, ob die Aussage stimmt? Denn ähnliches habe ich auch vermutet bzw. ich frage aus Neugier...

Und "12Bit Codec" ist auch nichts provokantes, und auch nichts falsches oder albern....
Das ist halt Ansichtssache.

„Echtes“ RAW oder „unechtes“ RAW, was macht das denn für einen Unterschied wenn am Ende das fertige Bild passt?
Das was Du fragst ist nämlich Ansichtssache, welche sich von meine Ansichtssache wenig unterscheidet. Das fertige Bild passt....

Das beantwortet aber leider nicht meine Frage.
Nochmal:
Was WB/ColorTemp betrifft: Unter Camera RAW in DaVinci Resolve, verhält sich ColorTemp/WB anders, als unter Color Wheels (zumindest so mit CDNG Files). Und der eine User meint, dass das bei PRAW fehlt, WB sei angeblich eingebrannt, gemeint ist: möglich ist nur WB unter "Color Wheels"...
Ob das bei BRAW auch so ist bzw.: "Camera RAW"-WB ist das selbe wie das unter "Color Wheels", das weiß ich nicht, würde mich aber interessieren, daher auch in diesem Fall die frage, ob das stimmt. Gut, hier kann ich BRAW Files irgendwo herunterladen und selber testet und so weiß ich es dann... Muss man also nicht unbedingt beantworten. Alles gut.

Bleibt nur die PRAW frage.
Also was macht es für einen Sinn gefühlt andauernd zu diskutieren oder zu fragen ob BRAW und PRRAW im Vergleich zu CDNG „echtes“ RAW ist oder nicht?
Neugier... aber auch, falls das mit "PRAW WB sei eingebrannt" stimmen sollte, denn entfällt eine RAW Eigenschaft.... Oder ist da noch was anderes betroffen?




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Di 19 Nov, 2019 00:30

Nein, bei BRAW ist kein WB "eingebrannt". Das ist bei einem 12bit-Log-Codec auch gar nicht möglich.




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Di 19 Nov, 2019 00:36

cantsin hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 00:30
Nein, bei BRAW ist kein WB "eingebrannt". Das ist bei einem 12bit-Log-Codec auch gar nicht möglich.
dann also auch nicht bei PRAW? Soweit ich verstanden habe, gibt es für PRAW keine extra Camera RAW Einstellungen, so wie das auch bei BRAW in DR der Fall ist...vll. daher?

Und wieso ist das bei 10Bit LOG Codec wie z.B. ProRes HQ möglich, doch bei 12Bit nicht...?




Jott
Beiträge: 17444

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von Jott » Di 19 Nov, 2019 06:26

Es bleibt jedem unbenommen, das White Paper zu ProRes raw zu lesen anstatt zu spekulieren und sich anhand von Stammtisch-Kommentaren zu „bilden“.




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Di 19 Nov, 2019 08:12

roki100 hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 00:36
Und wieso ist das bei 10Bit LOG Codec wie z.B. ProRes HQ möglich, doch bei 12Bit nicht...?
12bit Log bildet das Farbspektrum eines 14bit linear ausgelesenen Sensors praktisch (=visuell) vollständig ab, bei 10bit wird es viel stärker beschnitten, so dass starke Farbkorrekturen wie z.B. eine Weißabgleich-Änderung von 3200K nach 7500K zu Tonwertabrissen führen (können).

Weißabgleich ist keine Kalibrierung des Sensors, sondern nur das gezielte, für die Lichttemperatur des Motivs optimierte Filtern der vom Sensor gelieferten Farbwerte in ein kleineres Farbspektrum.




iasi
Beiträge: 14205

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von iasi » Di 19 Nov, 2019 13:49

Die Kombination Nikon Z6/7 und Atomos Ninja V bietet 12 Bit 4K ProRes RAW - von Sensoren mit weit höherer Auflösung.

Grübel.




dienstag_01
Beiträge: 10225

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von dienstag_01 » Di 19 Nov, 2019 14:04

cantsin hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 08:12
roki100 hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 00:36
Und wieso ist das bei 10Bit LOG Codec wie z.B. ProRes HQ möglich, doch bei 12Bit nicht...?
12bit Log bildet das Farbspektrum eines 14bit linear ausgelesenen Sensors praktisch (=visuell) vollständig ab, bei 10bit wird es viel stärker beschnitten, so dass starke Farbkorrekturen wie z.B. eine Weißabgleich-Änderung von 3200K nach 7500K zu Tonwertabrissen führen (können).

Weißabgleich ist keine Kalibrierung des Sensors, sondern nur das gezielte, für die Lichttemperatur des Motivs optimierte Filtern der vom Sensor gelieferten Farbwerte in ein kleineres Farbspektrum.
Was ja nichts anderes heißt, als das der Weißabgleich natürlich auch bei 12bit *eingebacken* sein kann, es aber bei der Bearbeitung keinen Unterscheid zu native RAW mehr macht, da dank der 12bit genug Werte für eine Korrektur ohne Verlust vorhanden sind. Annähernd ohne Verlust ;)




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Di 19 Nov, 2019 14:24

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 14:04
es aber bei der Bearbeitung keinen Unterscheid zu native RAW mehr macht, da dank der 12bit genug Werte für eine Korrektur ohne Verlust vorhanden sind. Annähernd ohne Verlust ;)
also ich finde (trotzt 12Bit) macht das schon ein Unterschied. Wenn ich unter Camera Raw -> Color Temp den wert z.B. um +/- 2000 ändere, wirkt das auf das Bild anders, als wenn ich unter Color Wheels den Wert auf +/- 2000 ändere. Unter ColorWheel ist das ganze Bild betroffen, unter Camera Raw nicht.

hier Beispiel +2000 unter Color Wheels
Bildschirmfoto 2019-11-19 um 14.28.56.png
+2000 unter Camer Raw
Bildschirmfoto 2019-11-19 um 14.29.17.png
auch wenn ich den Wert unter Camera Raw auf +4000 ändere (oder übertrieben auf ganze 50000), ist das ganze Bild nicht (wie unter Color Wheels) betroffen.

Natürlich wird man unter Color Wheels das nicht so machen, doch wie sieht es aus wenn man in Kamera mit HDMI PRAW, aus versehen die Color Temp Werte nicht passend gesetzt hat? Vorteil von RAW ist ja, dass die gesetzte Werte vor der Aufnahme irrelevant sind, da man nach der Aufnahme korrigieren kann, also das selbe wie das mit dem ISO Wert...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Di 19 Nov, 2019 17:09

roki100 hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 14:24
Natürlich wird man unter Color Wheels das nicht so machen, doch wie sieht es aus wenn man in Kamera mit HDMI PRAW, aus versehen die Color Temp Werte nicht passend gesetzt hat?
ProRes RAW speichert ein undebayertes Signal mit 12bit und mehr. Vergiss HDMI und seine Spezifikationen, das wird bei ProRes RAW-Aufzeichnung nicht für ein Videosignal, sondern als pure Datenleitung (wie USB oder Ethernet) verwendet.

Die einzige echte Einschränkung von ProRes RAW ist, dass es bisher nicht in Resolve funktioniert - und dass jede Kamera, die es intern aufzeichnet, eine Patent-Lizenz von RED braucht.
Zuletzt geändert von cantsin am Di 19 Nov, 2019 17:11, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Di 19 Nov, 2019 17:09






iasi
Beiträge: 14205

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von iasi » Di 19 Nov, 2019 17:23

Das Test-Video ist jetzt nicht gerade überzeugend - und zwar weniger, was die Kamera betrifft.




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Di 19 Nov, 2019 17:29

cantsin hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 17:09
Vergiss HDMI und seine Spezifikationen, das wird bei ProRes RAW-Aufzeichnung nicht für ein Videosignal, sondern als pure Datenleitung (wie USB oder Ethernet) verwendet.
Und genau das ist die frage. Denn wenn es als HDMI Video/Audio/OSD...funktioniert, dann kann das andere nicht funktionieren, weil (soweit mir bekannt) kein HDMI Chip/Transmitter existiert, der zusätzlich noch so etwas wie Ethernet Data send/recv protocol kann. Es gibt entweder das eine z.B. eine Art Ethernet (um z.B. Switches zusammen zu koppeln...) oder das andere (HDCP...).
Wäre es so wie Du das meinst, dann handelt es sich also um 2 verschiedene Protokolle in einem (das eine für Video/Audio Übertragung...und das andere für RAW/Data).

Vielleicht gibt es mittlerweile etwas neues auf dem markt. Falls ja, hat vielleicht jemand mehr Infos darüber?
Zuletzt geändert von roki100 am Di 19 Nov, 2019 17:40, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Di 19 Nov, 2019 17:39

roki100 hat geschrieben:
Di 19 Nov, 2019 17:29
Und genau das ist die frage. Denn wenn es als HDMI Video/Audio/OSD...funktioniert, dann kann das andere nicht funktionieren, weil (soweit mir bekannt) kein HDMI Chip/Transmitter existiert, der zusätzlich noch so etwas wie Ethernet Data send/recv protocol kann.
Die Daten werden durch ein Pseudo-Videosignal getunnelt. Hatte dazu schon weiter oben Links gepostet.




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Di 19 Nov, 2019 17:42

wirklich unvorstellbar... Aber wenn es funktioniert, dann ist das natürlich super! Man kann ja HDMI PRAW ausprobieren - einmal mit passendem WB Wert aufnehmen und einmal mit +/- 3000...und nachträglich dann vergleichen ob es ein unterschied macht wenn der falsche Wert korrigiert wird...




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Mi 20 Nov, 2019 13:47




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Mi 20 Nov, 2019 17:09

Der zweite Teil des Slashcam-Tests scheint im Anflug zu sein:




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von cantsin » Mo 25 Nov, 2019 22:36

Tja, dieser Mensch hier findet Kamera und CinemaDNG-Qualität enttäuschend, auch im Vergleich zur BM Pocket 4K:




Darth Schneider
Beiträge: 4768

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von Darth Schneider » Di 26 Nov, 2019 07:42

Das ist schwierig zu beurteilen auf dem iPad, aber so aus dem Bauch heraus, antäuschend finde ich die Aufnahmen der Sigma jetzt gar nicht, aber auch ganz sicher nicht besser als das was aus meiner 4K Pocket kommt, Cdng und grösserer Sensor hin oder her....Von dem her, ich finde um diese Kamera wird ein bisschen viel Wind gemacht aber sie ist heute nichts mehr besonderes...
Ich finde da kann auch eine Gh5, eine Sony Alpha, und eine XT3 locker mithalten....Die neuen spiegellosen von Canon, Panasonic und Nikon höchstwahrscheinlich so oder so auch.
Und ich persönlich würde jetzt von meiner Pocket niemals wechseln und wenn ich Roki100s alte Pocket hätte würde ich die Camera auch nicht durch die Sigma ersetzen warum auch ?
Aber Vielleicht sieht ihr oder die SlashCAM Tester ja etwas was ich nicht sehe.
Und nun gut ich habe bei meiner Pocket eigentlich auch keinen Unterschied zwischen Cdng und BRaw gesehen.....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » Sa 15 Feb, 2020 21:25

The Sigma Fp will get a minimum of two big firmware updates in 2020. The timing of the first is due at CP+ (although the exhibition itself has been cancelled), and contains bug fixes at the very least. A second major “Version 2.0” comes some-time in 2020.

Version 2.0 features
120fps RAW recording
Still image shooting in Cine mode
Cinemagraph recording
“An HDR video mode” (LOG profile?)
Proxy video recording and playback during Director’s Viewfinder Mode


https://www.eoshd.com/news/sigma-fp-to- ... more-21278




pillepalle
Beiträge: 1696

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von pillepalle » So 16 Feb, 2020 10:11

Nix konkretes, aber der CEO von Sigma weiss scheinbar das eine Nachfrage für anamorphische Optiken besteht. Wenn man dessen Antwort hört, scheint es aber eher so das ihnen der Markt noch zu klein/nicht lukrativ genug ist. Später sagt er noch was zur Zusammenarbeit mit Adobe als Softwarehersteller (ca. 7:40) und zur Besonderheit des CinemaDNG Formats für Filmer.



VG




klusterdegenerierung
Beiträge: 15131

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von klusterdegenerierung » So 16 Feb, 2020 12:46

cantsin hat geschrieben:
Mi 20 Nov, 2019 17:09
Der zweite Teil des Slashcam-Tests scheint im Anflug zu sein:

Geht nur mir das so, oder sieht das unrühig und zitterig aus?
Ist ja gruselig.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » So 16 Feb, 2020 14:09




iasi
Beiträge: 14205

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von iasi » So 16 Feb, 2020 14:29

Letztlich empfinde ich nur diese Punkte für mich als Kaufhindernis:

- 4k Raw von einem 6k-Sensor bei Fullframe
- 4k Raw 1:1 nur bei Crop.
- CDNG ohne Komprimierungsoption.
- 4k-Raw reicht nur für 4k am Ende.
- Objektivadapter wäre nötig.

Würde die Kamera 6k CDNG in 3:1/4:1 auf die SSD schreiben, würde ich sie sofort bestellen.




roki100
Beiträge: 3509

Re: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Beitrag von roki100 » So 16 Feb, 2020 14:40

Bei andere Kamera ist 6K (laut Dir) gut genug für echtes 4K und in diesem Fall schreibst Du "4k-Raw reicht nur für 4k am Ende". Also passt alles ;)

Oder reicht Dir die schärfe nicht?



Sigma FP ist m.M. eine sehr gute Kamera. Persönlich finde ich FP besser als z.B. Z-Cam-E2-4K/6K oder BMPCC6K. Ich denke, meine nächste Kamera wird auch Sigma FP sein... Highlight Recovery funktioniert auch ;) passt auf Gimbal, gut auch für Fotografieren usw. usf.
Objektivadapter wäre nötig.
Es gibt doch Adapter?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Starshine Pictures - Sa 20:12
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von Sammy D - Sa 20:12
» Ein neues Audiostudio einrichten
von Chiara - Sa 20:06
» Lavalier Mikrophone für Headset und Intervies
von Bildstabilisator - Sa 20:03
» >Der LED Licht Thread<
von r.p.television - Sa 19:41
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von Darth Schneider - Sa 19:37
» Panasonic NV-GS60
von big_brother1997 - Sa 18:09
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Sa 17:19
» Blamiert man sich mit MB Flags?
von mash_gh4 - Sa 17:15
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Valentino - Sa 16:51
» Latenzarm und kompatibel
von mash_gh4 - Sa 16:42
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Sa 16:28
» Wie stark trifft Euch Corona?
von MLJ - Sa 15:43
» Neuheiten an Kamerataschen
von Jörg - Sa 14:37
» Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?
von dienstag_01 - Sa 14:09
» Lumix GH4 mit Ninja V
von Sammy D - Sa 13:36
» (V) DJI OSMO POCKET, Unterwassergehäuse & Zubehör
von schlaflos011 - Sa 11:32
» (V) Sennheiser Mikro MKE400
von schlaflos011 - Sa 11:24
» Suche AIS-Mikrofon-Adapter mit Klinkenbuchse
von scarp - Sa 10:55
» Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5)
von roki100 - Fr 23:05
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von Valentino - Fr 21:58
» Blackmagic Kamera Update verwandelt Pocket Cinema Camera 4K, 6K in Studio Kameras
von slashCAM - Fr 20:54
» Ich mache eigentlich nur "Nischenfilme" Schaust Du trotzdem?
von domain - Fr 17:44
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von 7River - Fr 16:32
» Umfrage: Welche 5 Features sind Dir bei einem Notebook am wichtigsten?
von slashCAM - Fr 14:36
» Neues Marketing neues Glück?
von Darth Schneider - Fr 13:53
» ANAMORPHIA / against COVID
von roki100 - Fr 12:32
» Affinity Photo, Designer und Publisher jetzt vorläufig kostenlos - und 50% Rabatt bei Kauf
von slashCAM - Fr 11:45
» Voice-Over Text einblenden
von suchor - Fr 10:09
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 9:03
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Fr 8:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 1:07
» Import von Premiere Pro zu After Effects
von Jörg - Do 23:18
» Resolve Curve Editor Skalierung
von Jonu - Do 23:04
» Biete SmallRig Kamera Cage für Sony a7II / a7RII / a7SII 1982
von laesic - Do 21:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.