slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von slashCAM » Di 25 Jun, 2019 15:11

Bild
Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?




iasi
Beiträge: 14885

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 15:44

Sehr interessanter Test. Danke.

Nvidia vs AMD

Preis: AMD
Speicher: AMD
Abstimmung und Power in Resolve: Nvidia

Zukunftsaussichten:
einerseits Nvidia aufgrund KI - Tensor-Cores
andererseits AMD aufgrund 16GB bei 8k

Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Aber AMD Navi kommt zunächst wohl nur in der Mittelklasse.

Zu denken gibt mir:
Gegenüber einer Radeon VII fühlt sie sich einfach "smoother" an




motiongroup
Beiträge: 3184

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 15:54

Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Du in jedem Fall




icony
Beiträge: 35

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von icony » Di 25 Jun, 2019 15:56

Interessant wäre jetzt noch ein Vergleich mit der 2080. Die liegt preislich mit der AMD auf gleicher Höhe.




j.t.jefferson
Beiträge: 839

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Di 25 Jun, 2019 17:43

wenn in davinci das update von Red integriert wird, schafft die 2080ti 96fps in Echtzeit in voller Auflösung in 8K. Ich hoffe das Premiere das auch bald integtriert.




motiongroup
Beiträge: 3184

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 18:25

So richtig interessant wird die Geschichte erst wenn wenn die dual Vega II zur quad Variante kombiniert werden und danach unter osx oder windows 10 getestet wird.




iasi
Beiträge: 14885

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 18:38

motiongroup hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 15:54
Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Du in jedem Fall
Ja - zuerst mal nachdenken.
Ich bin eben kein Filmer, der mal rausgeht und was filmt. ;)

Planung ist mir eben wichtig.




iasi
Beiträge: 14885

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 18:40

motiongroup hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 18:25
So richtig interessant wird die Geschichte erst wenn wenn die dual Vega II zur quad Variante kombiniert werden und danach unter osx oder windows 10 getestet wird.
Ja wie jetzt - etwa doch warten?

Ich dachte du bist ein Macher - also mach.
Hol dir die Dinger und teste.




motiongroup
Beiträge: 3184

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 20:24

So ist das mit den scharfgescheiten wie kannst was testen was erst im Herbst verfügbar ist...
Nicht die hellste Kerze auf der Torte gell;)




j.t.jefferson
Beiträge: 839

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 26 Jun, 2019 11:03

Ich denke es wird immer was besseres geben und iwann muss man halt kaufen. Es ist auch nie schlecht erst mal n bisschen zu warten bis Treiber usw. halbwegs ausgereift sind. Bei ATI wars aber schon immer son Problem bei Treibern. Immer super Hardware aber die Treiber nie richtig ausgereift. Deswegen finde ich beim PC eher NVIDIA besser...bei Mac halt ATI.




motiongroup
Beiträge: 3184

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Mi 26 Jun, 2019 11:41

Bei ATI wars aber schon immer son Problem bei Treibern
Könnte mich nicht daran erinnern im Gegenteil sie hatten eher das Problem mit dem hinterherhinken bei der Leistung und der schwachen Optimierung seitens der Software Hersteller

Bei zertifizierter Hard und Software like aktuell der pro Serie gibt es das in der Regel nicht, wobei die zertifizierten amd Applikationen weit hinter den der Nvidia Fraktion liegen.
Was aber Fakt ist, in der Regel sind die wkst auf ein Portfolio an Software zugeschnitten.

Wir hier und die Raunzer setzen wie du über die Jahre beobachten kannst gamer Karten ein inkl deren Treiber... warum weils in der Regel keinen unterschied zu machen scheint.
Interessant ist das Verfahren seitens Nvidia die Webdriver für osx bis aktuell HighSierra veröffentlicht haben ind die für Mohave seit einem Jahr in der Lade liegen
Auch der letzte webdriver war NUR für die von Nvidia zertifizierten GPUs vorgesehen dass diese auch mit einer 1080ti funktionierten war wieder so rin Schuss ins blaue




j.t.jefferson
Beiträge: 839

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 26 Jun, 2019 12:10

AH!!!

Ja ich hatte Jahre lang ATI und die hatten immer rumgespackt und hatten dann iwann keine Lust mehr. Deswegen seitdem nur noch nvidia...ist aber schoon 6 Jahre her...vielleicht hat sich da wirklich mal was getan. Ich benutz auch nur die "Gaming" Karten und hab gestern erst die 2080ti eingebaut und die alte 1080 in eine eGPU für an den Laptop mit ner ollen 970GTX drin.

Offtopic:
Muss ja mal sagen wie geil ich die Schenker Notebooks finde. Bald 4 Jahre alt, hat Thunderbolt und klappt mit ner eGPU.
Zuletzt geändert von j.t.jefferson am Mi 26 Jun, 2019 15:14, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 8117

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von Jörg » Mi 26 Jun, 2019 12:21

Muss ja mal sagen wie geil ich die Schenker Notebooks mag. Bald 4 Jahre alt, hat Thunderbolt und klappt mit ner eGPU.
geht mir genauso, der eventuelle Mehrpreis ist gerechtfertigt.




motiongroup
Beiträge: 3184

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Mi 26 Jun, 2019 16:25

Ja ich hatte Jahre lang ATI und die hatten immer rumgespackt
Das ist für Dich problematisch für jetzt aber nicht nachvollziehbar und somit bleibt es einfach mal so im Raum stehen weil es sich nicht verifizieren lässt. Ati Amd hatte fertigungstechnische Probleme ebenso wie Nvidia auch, aber das Manko an sich war und ist die schlechte Unterstützung der Hersteller und das hinterherhinken bei der Leistung, es sei denn es handelt sich um Speziallösungen like Sgs

Zum Thema Preise des Schenkers, na nona ist das gerechtfertigt und entspricht genau dem wie es sich auch bei apple darstellt und genau deshalb geben die user ihr gutes Geld dafür aus.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Xergon - Fr 2:16
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Bluboy - Fr 2:15
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - Fr 1:51
» Pinnacle 510 USB
von dienstag_01 - Fr 1:37
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von cantsin - Fr 0:51
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Fr 0:43
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von Frank Glencairn - Do 21:57
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Do 21:08
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Do 19:39
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Do 19:22
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Do 15:13
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
» 14 Uhr 9.Juli REIMAGINE - A Canon Premiere
von Drushba - Do 13:49
» Atomos Ninja V, externer 4K Rekorder, SSD, 499 €
von Graf_von_Lyden - Do 13:00
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von prime - Do 11:37
» Neues 5“ 1700 nit Display LH5H von Portkeys für 299$
von Rick SSon - Do 10:52
» Keine Angst mehr vor Sensor Dreck?
von klusterdegenerierung - Do 10:51
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von DV_Chris - Do 10:45
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 10:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 10:08
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von rush - Do 8:38
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 8:05
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
» Wie ein Video viral einschlägt…
von -paleface- - Mi 16:19
» Ersatz für Sony HDR XR500
von triplequak - Mi 14:38
» Neuer Patch für Magix VPX (12)
von fubal147 - Mi 13:17
» Sony HVR Z1E, top-Zustand, komplettes Zubehör
von Nomonaut - Mi 12:52
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...