slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von slashCAM » Di 25 Jun, 2019 15:11

Bild
Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?




iasi
Beiträge: 12736

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 15:44

Sehr interessanter Test. Danke.

Nvidia vs AMD

Preis: AMD
Speicher: AMD
Abstimmung und Power in Resolve: Nvidia

Zukunftsaussichten:
einerseits Nvidia aufgrund KI - Tensor-Cores
andererseits AMD aufgrund 16GB bei 8k

Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Aber AMD Navi kommt zunächst wohl nur in der Mittelklasse.

Zu denken gibt mir:
Gegenüber einer Radeon VII fühlt sie sich einfach "smoother" an




motiongroup
Beiträge: 2922

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 15:54

Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Du in jedem Fall




icony
Beiträge: 35

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von icony » Di 25 Jun, 2019 15:56

Interessant wäre jetzt noch ein Vergleich mit der 2080. Die liegt preislich mit der AMD auf gleicher Höhe.




j.t.jefferson
Beiträge: 781

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Di 25 Jun, 2019 17:43

wenn in davinci das update von Red integriert wird, schafft die 2080ti 96fps in Echtzeit in voller Auflösung in 8K. Ich hoffe das Premiere das auch bald integtriert.




motiongroup
Beiträge: 2922

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 18:25

So richtig interessant wird die Geschichte erst wenn wenn die dual Vega II zur quad Variante kombiniert werden und danach unter osx oder windows 10 getestet wird.




iasi
Beiträge: 12736

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 18:38

motiongroup hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 15:54
Vielleicht sollte man noch etwas warten?
Du in jedem Fall
Ja - zuerst mal nachdenken.
Ich bin eben kein Filmer, der mal rausgeht und was filmt. ;)

Planung ist mir eben wichtig.




iasi
Beiträge: 12736

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von iasi » Di 25 Jun, 2019 18:40

motiongroup hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 18:25
So richtig interessant wird die Geschichte erst wenn wenn die dual Vega II zur quad Variante kombiniert werden und danach unter osx oder windows 10 getestet wird.
Ja wie jetzt - etwa doch warten?

Ich dachte du bist ein Macher - also mach.
Hol dir die Dinger und teste.




motiongroup
Beiträge: 2922

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Di 25 Jun, 2019 20:24

So ist das mit den scharfgescheiten wie kannst was testen was erst im Herbst verfügbar ist...
Nicht die hellste Kerze auf der Torte gell;)




j.t.jefferson
Beiträge: 781

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 26 Jun, 2019 11:03

Ich denke es wird immer was besseres geben und iwann muss man halt kaufen. Es ist auch nie schlecht erst mal n bisschen zu warten bis Treiber usw. halbwegs ausgereift sind. Bei ATI wars aber schon immer son Problem bei Treibern. Immer super Hardware aber die Treiber nie richtig ausgereift. Deswegen finde ich beim PC eher NVIDIA besser...bei Mac halt ATI.




motiongroup
Beiträge: 2922

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Mi 26 Jun, 2019 11:41

Bei ATI wars aber schon immer son Problem bei Treibern
Könnte mich nicht daran erinnern im Gegenteil sie hatten eher das Problem mit dem hinterherhinken bei der Leistung und der schwachen Optimierung seitens der Software Hersteller

Bei zertifizierter Hard und Software like aktuell der pro Serie gibt es das in der Regel nicht, wobei die zertifizierten amd Applikationen weit hinter den der Nvidia Fraktion liegen.
Was aber Fakt ist, in der Regel sind die wkst auf ein Portfolio an Software zugeschnitten.

Wir hier und die Raunzer setzen wie du über die Jahre beobachten kannst gamer Karten ein inkl deren Treiber... warum weils in der Regel keinen unterschied zu machen scheint.
Interessant ist das Verfahren seitens Nvidia die Webdriver für osx bis aktuell HighSierra veröffentlicht haben ind die für Mohave seit einem Jahr in der Lade liegen
Auch der letzte webdriver war NUR für die von Nvidia zertifizierten GPUs vorgesehen dass diese auch mit einer 1080ti funktionierten war wieder so rin Schuss ins blaue




j.t.jefferson
Beiträge: 781

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 26 Jun, 2019 12:10

AH!!!

Ja ich hatte Jahre lang ATI und die hatten immer rumgespackt und hatten dann iwann keine Lust mehr. Deswegen seitdem nur noch nvidia...ist aber schoon 6 Jahre her...vielleicht hat sich da wirklich mal was getan. Ich benutz auch nur die "Gaming" Karten und hab gestern erst die 2080ti eingebaut und die alte 1080 in eine eGPU für an den Laptop mit ner ollen 970GTX drin.

Offtopic:
Muss ja mal sagen wie geil ich die Schenker Notebooks finde. Bald 4 Jahre alt, hat Thunderbolt und klappt mit ner eGPU.
Zuletzt geändert von j.t.jefferson am Mi 26 Jun, 2019 15:14, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7044

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von Jörg » Mi 26 Jun, 2019 12:21

Muss ja mal sagen wie geil ich die Schenker Notebooks mag. Bald 4 Jahre alt, hat Thunderbolt und klappt mit ner eGPU.
geht mir genauso, der eventuelle Mehrpreis ist gerechtfertigt.




motiongroup
Beiträge: 2922

Re: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Beitrag von motiongroup » Mi 26 Jun, 2019 16:25

Ja ich hatte Jahre lang ATI und die hatten immer rumgespackt
Das ist für Dich problematisch für jetzt aber nicht nachvollziehbar und somit bleibt es einfach mal so im Raum stehen weil es sich nicht verifizieren lässt. Ati Amd hatte fertigungstechnische Probleme ebenso wie Nvidia auch, aber das Manko an sich war und ist die schlechte Unterstützung der Hersteller und das hinterherhinken bei der Leistung, es sei denn es handelt sich um Speziallösungen like Sgs

Zum Thema Preise des Schenkers, na nona ist das gerechtfertigt und entspricht genau dem wie es sich auch bei apple darstellt und genau deshalb geben die user ihr gutes Geld dafür aus.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von Alohatyp - Mi 8:12
» Zhiyun Crane-M2 für kleine Kameras -- Einhand-Gimbal mit neuen Funktionen
von Frank Glencairn - Mi 8:04
» Logistisches Problem- Batterien
von rush - Mi 8:03
» AOC U2790PQU: Semi-professioneller 27" 4K Monitor mit 10-Bit Farbtiefe für 350 Euro
von Frank Glencairn - Mi 7:56
» Freeworld Ultra-Bright
von Axel - Mi 7:56
» Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz beim Dynamikumfang?
von Frank Glencairn - Mi 7:46
» Neuer Rekord: "Avengers Endgame" überholt "Avatar" als erfolgreichster Film aller Zeiten
von handiro - Di 23:28
» Objektiv für BMPCC4k um Immobilien zu filmen
von roki100 - Di 23:28
» Server für Videoschnitt
von mash_gh4 - Di 23:17
» Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?
von rush - Di 22:26
» 4K Material in VideoDeluxe 2016
von wabu - Di 20:51
» ### Externes Mikrofon bei Videographie - Empfehlung?
von Mediamind - Di 19:27
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von Sammy D - Di 18:50
» Suche Sennheiser ew 300 Aufstecksender
von tmh7d - Di 18:42
» Viewer bei Resolve mit Kammeffekten
von kasar - Di 14:57
» ### sony a7 iii - wie viele akkus, um über den tag zu kommen? + speicherkarte frage ###
von dernapfkuchen - Di 14:43
» Geht das?
von carstenkurz - Di 13:08
» Premiere remote per Teamprojekt bzw RemoteDesktop nutzen?
von carstenkurz - Di 13:01
» Pocket 4K mit LIDAR Autofocus
von mash_gh4 - Di 13:00
» Alternativen zu Atomos Shinobi & Co
von Jörg - Di 11:59
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Bruno Peter - Di 11:33
» Star Trek Picard: neuer offizieller(?) Trailer
von Funless - Di 10:50
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von blueplanet - Di 10:42
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Di 9:06
» Panasonic NVDS27
von Framerate25 - Di 8:35
» VR-Technik erobert den animierten Film -- am Set von "The Lion King"
von kling - Di 4:15
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von roki100 - Di 0:26
» Neuer NVMe-SSD Geschwindigkeitsrekord mit PCIe 4.0
von Frank Glencairn - Mo 22:57
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Mo 22:37
» Ronin-M Remote-Probleme - FIX
von Sammy D - Mo 21:37
» Crane 2 stürzt nach 30 Sekunden ab
von Piqu - Mo 21:19
» James Bond war mal sehenswert
von beiti - Mo 17:49
» Nochmal action in den Alpen
von Auf Achse - Mo 15:29
» Filmmaterial interpretieren zeigt keinen Effekt
von Mantis - Mo 14:28
» CFast 2.0 Matchpack Angelbird Sommeraktion
von freezer - Mo 13:34
 
neuester Artikel
 
Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz?

Wir haben uns den Dynamikumfang der Vollformat Panasonic S1 im Verbund mit der internen 10 Bit V-Log Aufnahme angeschaut und auch mit dem 8 Bit Flat Profil verglichen. Die spannende Frage für uns lautet hierbei: Wie gut ist die interne 10 Bit V-Log Aufnahme der Panasonic S1 und haben wir es hier mit einer neuen Referenz in Sachen Dynamik zu tun? weiterlesen>>

Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.