slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von slashCAM » Do 04 Okt, 2018 17:24

Bild
Die ersten Blackmagic Pocket Cinema Cameras 4K sind da und wir konnten schon mal ein paar Testaufnahmen machen...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten




iasi
Beiträge: 11679

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von iasi » Do 04 Okt, 2018 18:10

Reichlicher belichtete Testaufnahmen wären hier interessant gewesen.
Also mal ISO100 und ISO1250.

Sofern es den DR nicht beschränkt, ist ETTR bei maximaler Belichtung immer sinnvoll.

Aufgrund von DualISO bedeutet dies für mich eben auch, dass ISO1250 in der hohen Stufe eingestellt und maximal belichtet wird.
So bekomme ich immerhin reichlich Blendenstufen ohne dass (so hoffe ich) die Qualität sehr leidet.

Belichte ich nach ISO400 bzw ISO3200 und somit knapper, dann drücke ich die Mitten in den Bereich, wo das Rauschen einsetzt. Mit ETTR werden die Lichter eh geschützt.




Axel
Beiträge: 12272

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von Axel » Do 04 Okt, 2018 19:23

Was du schreibst gälte nur für ProRes, für CDNG aber erst oberhalb Iso 8000:
Bild
Heißt: zwischen 100 und 1000 Iso ist es sowieso immer Iso 400 in Raw, ab 1250 ist es dann bis 8000 immer Iso 3200. Du kannst 2 Blenden überbelichten, indem du entweder auf 100 (im Hellen) oder auf 1250 (Lowlight) stellst und das Vorschaubild dann normal belichtet aussieht. Zusätzlich Zebra 100, um Clipping einzuschätzen bzw. zu vermeiden. Sehr unkomplizierte “Messmethode” zum manuellen Belichten. Wie Onkel Bens Kochbeutelreis, gelingt immer.

Und bis Iso 8000, seien wir ehrlich, würde man mit einer “Cinema”-Kamera sowieso nicht filmen wollen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




marcszeglat
Beiträge: 271

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von marcszeglat » Do 04 Okt, 2018 19:46

Vielen Dank für den Test. Mich würde es speziell interessieren, wie ihr die BMPCC im Vergleich mit der GH5s seht! Sind die im lowlight vergleichbar, oder gibt es da größere Unterschiede?
Mit beiden Augen sieht man besser!
http://www.volcano-footage.com




iasi
Beiträge: 11679

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von iasi » Do 04 Okt, 2018 20:26

Axel hat geschrieben:
Do 04 Okt, 2018 19:23

Heißt: zwischen 100 und 1000 Iso ist es sowieso immer Iso 400 in Raw, ab 1250 ist es dann bis 8000 immer Iso 3200. Du kannst 2 Blenden überbelichten, indem du entweder auf 100 (im Hellen) oder auf 1250 (Lowlight) stellst und das Vorschaubild dann normal belichtet aussieht. Zusätzlich Zebra 100, um Clipping einzuschätzen bzw. zu vermeiden. Sehr unkomplizierte “Messmethode” zum manuellen Belichten. Wie Onkel Bens Kochbeutelreis, gelingt immer.

Und bis Iso 8000, seien wir ehrlich, würde man mit einer “Cinema”-Kamera sowieso nicht filmen wollen.
Ja - natürlich beeinflusst die ISO-Einstellung die RAW-Aufnahme nicht direkt.
Wenn das Histogramm unabhängig von der ISO-Einstellung arbeitet, ist es auch kein Problem.
Sofern aber die ISO-Einstellung die Messung beeinflusst, belichte ich eben bei ISO400 um 2 Blendenstufen knapper als bei ISO100.
Bei ETTR will ich aber eben mit den Lichtern ans Limit gehen, um die Mitten und Schatten möglichst reichlich zu belichten.
Zeigt das Messgerät bei ISO400 f5.6 an, so sind es bei ISO100 eben f2.8 und somit sehr viel mehr Licht, das auf den Sensor fällt.

Aber wie oben schon gesagt: Wenn Zebra und Histogram unabhängig von den ISO-Einstellungen arbeiten, ist alles gut.




Frank Glencairn
Beiträge: 8015

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von Frank Glencairn » Do 04 Okt, 2018 20:34

iasi hat geschrieben:
Do 04 Okt, 2018 20:26

Aber wie oben schon gesagt: Wenn Zebra und Histogram unabhängig von den ISO-Einstellungen arbeiten, ist alles gut.
Das ist bei allen BM Kamersa so




Fader8
Beiträge: 1154

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von Fader8 » Do 04 Okt, 2018 21:31

Ich frage mich nur: was wäre für 2000$ möglich gewesen? Phase Detction Autofocus und weather sealed? Ich hätte auch zwei für das geile Ding bezahlt. Aber erstmal nicht motzen sondern freuen :P




Rick SSon
Beiträge: 769

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von Rick SSon » Mi 10 Okt, 2018 16:14

Im Moment ist an der Kamera eigentlich nur eines wirklich interessant: Das Lieferdatum! :-D




thsbln
Beiträge: 1400

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Beitrag von thsbln » Mi 10 Okt, 2018 18:21

Rick SSon hat geschrieben:
Mi 10 Okt, 2018 16:14
Im Moment ist an der Kamera eigentlich nur eines wirklich interessant: Das Lieferdatum! :-D
Meine wurde heute von Foto-Koch verschickt.
損したくないあなたはここで買おう




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Deutscher Look
von iasi - Di 19:04
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von Fader8 - Di 18:24
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von MK - Di 17:30
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von Jan - Di 17:06
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von Jörg - Di 17:05
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Polaroid mal anders.....
von srone - Di 16:29
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von cantsin - Di 16:01
» Kompressions Probleme h264
von Darth Schneider - Di 15:49
» JVC GY HD201e Start
von Jott - Di 15:14
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von Jörg - Di 7:39
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
» Problem Ronin S und GH5
von Heinrich123 - Mo 15:54
» ΔNOMΔLY
von slashCAM - Mo 14:40
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.