slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von slashCAM » Mo 11 Jun, 2018 08:42

Bild
Günstige Focal Reducer haben oft den Ruf schlechter Qualität, der Metabones Speedbooster kostet dagegen mehr als so manche 4K-MFT Kamera. Ist der neue Viltrox EF-M2 gut und zugleich günstig?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Mo 11 Jun, 2018 10:47

Dies selber zu testen, war jedoch gar nicht leicht, da der Adapter kurz nach Erscheinen für mehrere Monate ausverkauft war. Doch nun hat endlich ein Modell des Viltrox EF-M2 in unsere Redaktion gefunden, das wir natürlich umgehend einem kleinen Test unterziehen wollen...
Ihr habt zig tausend Leser, manche davon sogar Berliner, und von denen haben sogar ein paar so einen Adapter schon etwas länger. Könnt doch einfach mal fragen, wenn ihr Schwierigkeiten habt... :)

Finde den Adapter auch ziemlich klasse. Wie ist denn das bei euch mit der Reduktion - meiner ist nämlich weiter als 0.71x. Habt ihr euch das mal angeschaut?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




kmw
Beiträge: 554

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von kmw » Mo 11 Jun, 2018 11:14

"Die aktuelle Firmware Nummer des Adapters kann übrigens als Lens Firmware in vielen MFT Kameras angezeigt werden. Bei uns klappte dies mit Panasonic Modellen problemlos."

Anmerkung: Das funktioniert nur bei EF Objektiven.
Beim zB Lensbaby mit EF-Anschluss wird an der GH5 keine Firmwareversion angezeigt.
Sobald ein Canon EF Objektiv angestzt war, funktionierte die Anzeige problemlos.
Passion is the best gear.

Zuletzt geändert von kmw am Mo 11 Jun, 2018 13:06, insgesamt 1-mal geändert.




Funless
Beiträge: 2242

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von Funless » Mo 11 Jun, 2018 11:41

CameraRick hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 10:47
Dies selber zu testen, war jedoch gar nicht leicht, da der Adapter kurz nach Erscheinen für mehrere Monate ausverkauft war. Doch nun hat endlich ein Modell des Viltrox EF-M2 in unsere Redaktion gefunden, das wir natürlich umgehend einem kleinen Test unterziehen wollen...
Ihr habt zig tausend Leser, manche davon sogar Berliner, und von denen haben sogar ein paar so einen Adapter schon etwas länger. Könnt doch einfach mal fragen, wenn ihr Schwierigkeiten habt... :)
Ich glaube das geht versicherungstechnisch nicht. Als Redaktion müssen (so vermute ich) bestimmte Regelungen für Testgeräte eingehalten werden und die werden vermutlich mit Leihgaben von Privatpersonen wahrscheinlich nicht erfüllbar sein.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




-paleface-
Beiträge: 2102

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von -paleface- » Mo 11 Jun, 2018 13:48

Was mich halt jetzt noch interessieren würde.... ist der jetzt besser oder schlechter als das original?

Ganz unabhängig vom Preis.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 11 Jun, 2018 14:15

Meine erste EF-E Version konnte zwar kein AF,
aber in Punkto Abbildungsleistung und Vegnettierung, kann er durchaus mit den Metabones mithalten.

Hab damit jetzt schon einige Jahre gearbeitet. :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




cantsin
Beiträge: 4667

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von cantsin » Mo 11 Jun, 2018 14:40

-paleface- hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 13:48
Was mich halt jetzt noch interessieren würde.... ist der jetzt besser oder schlechter als das original?
Besser ganz sicher nicht.




-paleface-
Beiträge: 2102

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von -paleface- » Mo 11 Jun, 2018 15:27

Dann ist mir der günstige Preis auch egal.

Ich nutze den Speedbooster eigentlich immer. Wüsste nicht das ich den jemals abmache. Dann sollte der auch wirklich gut sein.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




MrMeeseeks
Beiträge: 434

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 11 Jun, 2018 15:34

Habe beide Varianten, den für Nikon und Canon, beide sind meiner Meinung nach haptisch und allgemein von der Fertigungsqualität den Metabones Adaptern unterlegen.
Das ist auch der Grund warum ich sie nicht mehr nutze und mir dann doch einen neuen Metabones Speedbooster zugelegt habe.

Es nervt einfach wenn so ein Wackelding eine hochpreisige Kamera und Objektiv verbindet, während dann bei jedem Griff am Fokusring sich erst einmal das Objektiv im Adapter dreht und dann noch der Adapter am Bajonett. Richtiges Billig-Feeling.

Andererseits wer ohnehin mit günstigen Kameras arbeitet, wzb. eine Panasonic G7, dem ist das Ding zu empfehlen, vor allem die Nikon Variante gibt es für 75€ bei Amazon.




codemanat
Beiträge: 5

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von codemanat » Mo 11 Jun, 2018 15:41

CameraRick hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 10:47
Dies selber zu testen, war jedoch gar nicht leicht, da der Adapter kurz nach Erscheinen für mehrere Monate ausverkauft war. Doch nun hat endlich ein Modell des Viltrox EF-M2 in unsere Redaktion gefunden, das wir natürlich umgehend einem kleinen Test unterziehen wollen...
Ihr habt zig tausend Leser, manche davon sogar Berliner, und von denen haben sogar ein paar so einen Adapter schon etwas länger. Könnt doch einfach mal fragen, wenn ihr Schwierigkeiten habt... :)

Finde den Adapter auch ziemlich klasse. Wie ist denn das bei euch mit der Reduktion - meiner ist nämlich weiter als 0.71x. Habt ihr euch das mal angeschaut?
Ich hätte meinen für einen Test überlassen können. Habe ihn Anfang April gekauft und konnte ihn mangelns Zeit bis letzte Woche nicht nutzen.

Habe ihn jetzt aber endlich in Betrieb und bin durchaus damit zufrieden. Allerdings sei fest gehalten das ich auch kein Pro User bin. :)

lg




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Mo 11 Jun, 2018 18:23

CameraRick hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 10:47
Dies selber zu testen, war jedoch gar nicht leicht, da der Adapter kurz nach Erscheinen für mehrere Monate ausverkauft war. Doch nun hat endlich ein Modell des Viltrox EF-M2 in unsere Redaktion gefunden, das wir natürlich umgehend einem kleinen Test unterziehen wollen...
Ihr habt zig tausend Leser, manche davon sogar Berliner, und von denen haben sogar ein paar so einen Adapter schon etwas länger. Könnt doch einfach mal fragen, wenn ihr Schwierigkeiten habt... :)

Finde den Adapter auch ziemlich klasse. Wie ist denn das bei euch mit der Reduktion - meiner ist nämlich weiter als 0.71x. Habt ihr euch das mal angeschaut?
Danke für das Angebot, aber wir haben eigentlich immer genügend Sachen, die wir machen wollen und zu denen wir nicht kommen, darum lassen wir uns gerne in unserer Artikelpräferenz von der problemlosen Verfügbarkeit leiten ;)
Wir haben nicht gemerkt ob es mehr oder weniger als 0.71x sind, aber könnte sich der Faktor nicht auch (leicht) verändern, wenn sich das Linsenelement verschiebt? Bin jetzt nicht der Optikprofi, aber könnte man natürlich auch mal ausprobieren. Freiwillige vor....




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Mo 11 Jun, 2018 18:28

Funless hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 11:41
CameraRick hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 10:47

Ihr habt zig tausend Leser, manche davon sogar Berliner, und von denen haben sogar ein paar so einen Adapter schon etwas länger. Könnt doch einfach mal fragen, wenn ihr Schwierigkeiten habt... :)
Ich glaube das geht versicherungstechnisch nicht. Als Redaktion müssen (so vermute ich) bestimmte Regelungen für Testgeräte eingehalten werden und die werden vermutlich mit Leihgaben von Privatpersonen wahrscheinlich nicht erfüllbar sein.
Ach, nö, ganz so heiß wird nicht gekocht. Wir können leihen und testen wie wir lustig sind. Wir sind recht vorsichtige Zeitgenossen, Schäden sind dermaßen selten und das Zeug ist dazu generell versichert, egal von wem es kommt. Wenn wir wirklich mal dringend etwas brauchen, was man sonst nicht bekommt leihen wir auch ungeniert von privat ;)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Mo 11 Jun, 2018 18:32

-paleface- hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 13:48
Was mich halt jetzt noch interessieren würde.... ist der jetzt besser oder schlechter als das original?

Ganz unabhängig vom Preis.
Wie schon geschrieben, wir hatten keinen Speedbooster zur Hand. Subjektiv würde ich sagen sie sind praktisch gleich gut, man könnte sich vielleicht einbilden, dass der Schärfeabfall zu den Rändern beim Viltox einen Tick steiler ist. Aber das ist schon subjektiv. Ohne auf den Preis zu schauen, wäre es mir persönlich egal, welchen ich bekommen würde.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Mo 11 Jun, 2018 18:39

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 15:34
Habe beide Varianten, den für Nikon und Canon, beide sind meiner Meinung nach haptisch und allgemein von der Fertigungsqualität den Metabones Adaptern unterlegen.
Das ist auch der Grund warum ich sie nicht mehr nutze und mir dann doch einen neuen Metabones Speedbooster zugelegt habe.

Es nervt einfach wenn so ein Wackelding eine hochpreisige Kamera und Objektiv verbindet, während dann bei jedem Griff am Fokusring sich erst einmal das Objektiv im Adapter dreht und dann noch der Adapter am Bajonett. Richtiges Billig-Feeling.

Andererseits wer ohnehin mit günstigen Kameras arbeitet, wzb. eine Panasonic G7, dem ist das Ding zu empfehlen, vor allem die Nikon Variante gibt es für 75€ bei Amazon.
Siehe meinen letzten Post, so unterschiedlich können die Meinungen auseinandergehen. Dazu aber noch zwei Sachen: Ich denke MrMeeseeks hatt noch die erste Viltrox-Version, denn soweit ich weiß gibt es von der neuen Version noch keine Nikon Variante. Und soviel Spiel, wie wir bei der zweiten Viltrox-Variante hatten habe ich auch schon bei Metabones erlebt. Allerdings hatten wir auch schon sicher 10 verschiedene Metabones im Laufe der Jahre in der Redaktion, und da gab es alles, von "viel Spiel" bis zu "nicht mehr abbekommen" ;)




kmw
Beiträge: 554

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von kmw » Di 12 Jun, 2018 10:48

In Sachen Verarbeitung wackelt bei meinem Viltrox nichts, alles gut :-)
Die optischen Qualität kann ich nur mit dem Metabone 0,71 FD - MFT Anschluss vergleichen.
Da nimmt sich keiner was... ok, nur optischer Eindruck von mir - keine Messwerte.
Und sicher nicht 100% vergleichbar da ja das einmal ein FD und das andere mal ein EF Objektiv vorne drauf sitzt.
Passion is the best gear.




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Di 12 Jun, 2018 13:38

rudi hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 18:23
Wir haben nicht gemerkt ob es mehr oder weniger als 0.71x sind, aber könnte sich der Faktor nicht auch (leicht) verändern, wenn sich das Linsenelement verschiebt?
Da stecke ich auch nicht drin, ich "pegle" meine immer auf normales Unendlich. Mein passiver Mitakon zum Beispiel boosted weniger (Weitwinkel wie Licht), der Viltrox etwas mehr (knapp 0.68x).
Selbst wenn das Linsenelelement den Weitwinkel beeindrächtig, sollte der Lichtdurchsatz doch identisch bleiben?
MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 11 Jun, 2018 15:34
Habe beide Varianten, den für Nikon und Canon, beide sind meiner Meinung nach haptisch und allgemein von der Fertigungsqualität den Metabones Adaptern unterlegen.
Das ist wirklich ulkig, auch ich habe eher das Gegenteil erlebt; mein Viltrox grift in manche Objektive so fest rein dass es mir fast etwas weh tut, die drauf zu drehen. Auf der anderen Seite hatten alle Metabones, die ich je drauf hatte, immer etwas Spiel - deutlich mehr, als ich bei einem so teuren Adapter erwarten würde. Der spezielle für die BMCC war dabei richtig übel.
Mittlerweile haben die ja diese EF Adapter mit positive-lock, die finde ich ja ausgesprochen spannend. Sind mir aber viel zu teuer.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




nachtaktiv
Beiträge: 2809

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von nachtaktiv » Di 12 Jun, 2018 20:13

focal reducer waren vor der ersten A7 serie noch interessant, als eine 5DII noch kaum unter 1400€ gebraucht zu kriegen war. da konnte man sich mit seiner nex das vollformat "erschummeln" und endlich die komplette bildwirkung von altglas bekommen. heute jedoch lohnt sich das ding doch nicht mehr. bevor ich da mit nem focal reducer an ner cropkiste rumfummel, kann ich mir lieber ne gebrauchte vollformatknipse besorgen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Jun, 2018 21:20

nachtaktiv hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 20:13
heute jedoch lohnt sich das ding doch nicht mehr. bevor ich da mit nem focal reducer an ner cropkiste rumfummel, kann ich mir lieber ne gebrauchte vollformatknipse besorgen.
Kann ich nicht bestätigen, denn meine 1.5er 35er wird am SB zur 1.0 und zusätzlich sogar noch etwas weitwinkliger!
Unterm Strich hat es noch mehr dof als an FF, wie Du auf meinem Testbild sehen kannst.

Bild 1: 35er Fullframe Optik mit normalen Adapter in FF Mode/ f1.5
Bild 2: 35er Fullframe Optik an Speedboster in APSC/ f1.0
Bild 3: 35er Fullframe Optik an Speedboster in FF Mode/ f1.0
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Do 14 Jun, 2018 09:57

nachtaktiv hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 20:13
focal reducer waren vor der ersten A7 serie noch interessant, als eine 5DII noch kaum unter 1400€ gebraucht zu kriegen war. da konnte man sich mit seiner nex das vollformat "erschummeln" und endlich die komplette bildwirkung von altglas bekommen. heute jedoch lohnt sich das ding doch nicht mehr. bevor ich da mit nem focal reducer an ner cropkiste rumfummel, kann ich mir lieber ne gebrauchte vollformatknipse besorgen.
An MFT ergibt es durchweg Sinn, bei einer GH5s wirst mit dem Ding sogar weiter als APS-C. Es gibt halt noch keine Vollformat-Knippsen mit a) 10bit 422 und b) vertretbarem Rollingshutter.
Apropos Rollingshutter: beim katastrophalen Sony-Jello der Vollformat-Boliden wirkt der APS-C Modus Wunder, mit einem Focal Reducer bist dann wieder am Vollformat. Ist nicht unbedingt elegant, aber wenigstens kein Wackelpudding.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jun, 2018 10:06

Naja, die A7III hällt sich damit aber ganz schön zurück.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




MrMeeseeks
Beiträge: 434

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von MrMeeseeks » Do 14 Jun, 2018 17:17

CameraRick hat geschrieben:
Do 14 Jun, 2018 09:57
nachtaktiv hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 20:13
focal reducer waren vor der ersten A7 serie noch interessant, als eine 5DII noch kaum unter 1400€ gebraucht zu kriegen war. da konnte man sich mit seiner nex das vollformat "erschummeln" und endlich die komplette bildwirkung von altglas bekommen. heute jedoch lohnt sich das ding doch nicht mehr. bevor ich da mit nem focal reducer an ner cropkiste rumfummel, kann ich mir lieber ne gebrauchte vollformatknipse besorgen.
An MFT ergibt es durchweg Sinn, bei einer GH5s wirst mit dem Ding sogar weiter als APS-C.
Das ist schon bei der normalen GH5 der Fall. 2 x 0,71 = 1,42.




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Fr 15 Jun, 2018 09:21

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 14 Jun, 2018 17:17
Das ist schon bei der normalen GH5 der Fall. 2 x 0,71 = 1,42.
Da hast natürlich recht. Versuchen wir was anderes:
Bei der GH5s kommst damit sogar weiter als APS-H (1,89x * 0,68 = 1,28) :o)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Fr 15 Jun, 2018 09:36

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 14 Jun, 2018 17:17
CameraRick hat geschrieben:
Do 14 Jun, 2018 09:57

An MFT ergibt es durchweg Sinn, bei einer GH5s wirst mit dem Ding sogar weiter als APS-C.
Das ist schon bei der normalen GH5 der Fall. 2 x 0,71 = 1,42.
Die GH5 hat aber keinen Crop Faktor von 2, sondern eher 2,2- 2,3 weil der Sensor nur 17,3mm breit ist und davon nicht mal die ganze Sensorfläche für 4K genutzt wird. Also mit Viltrox werden das dann eher so um die 1,6...




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Fr 15 Jun, 2018 11:59

rudi hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 09:36
Die GH5 hat aber keinen Crop Faktor von 2, sondern eher 2,2- 2,3 weil der Sensor nur 17,3mm breit ist und davon nicht mal die ganze Sensorfläche für 4K genutzt wird. Also mit Viltrox werden das dann eher so um die 1,6...
Ist halt die Frage, was Du genau vergleichst.

36 / 17,3 = 2.08

Im gleichen Seitenverhältnis von 16:9 hat sie also einen Crop von 2. Den (korrekten) Crop von der Diagonalen zu nehmen ergibt ja überhaupt keinen Sinn, weil selbst Vollformat dann einen Crop hätte (ist immerhin 3:2 und nicht 16:9). Im selben Seitenverhältnis ist 2 also schon recht. Die GH5 dürfte eher etwas mehr Croppen, wenn der Stabi an ist; immerhin gibts ja keine schwarzen Ränder, sobald er arbeitet, das wäre ja unmöglich wenn er nicht etwas Overhead bekommt?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




MrMeeseeks
Beiträge: 434

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 15 Jun, 2018 12:12

rudi hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 09:36
MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 14 Jun, 2018 17:17


Das ist schon bei der normalen GH5 der Fall. 2 x 0,71 = 1,42.
Die GH5 hat aber keinen Crop Faktor von 2, sondern eher 2,2- 2,3 weil der Sensor nur 17,3mm breit ist und davon nicht mal die ganze Sensorfläche für 4K genutzt wird. Also mit Viltrox werden das dann eher so um die 1,6...
Dann liegt das wohl über meinem Verständnis.
Wenn ich im Fotomodus das Rädchen auf die Videofunktion drehe dann habe ich den exakt gleichen Ausschnitt.

Dachte immer der klassische MFT Sensor hätte den 2.0 Crop.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1075

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von rudi » Fr 15 Jun, 2018 12:23

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 12:12
rudi hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 09:36

Die GH5 hat aber keinen Crop Faktor von 2, sondern eher 2,2- 2,3 weil der Sensor nur 17,3mm breit ist und davon nicht mal die ganze Sensorfläche für 4K genutzt wird. Also mit Viltrox werden das dann eher so um die 1,6...
Dann liegt das wohl über meinem Verständnis.
Wenn ich im Fotomodus das Rädchen auf die Videofunktion drehe dann habe ich den exakt gleichen Ausschnitt.

Dachte immer der klassische MFT Sensor hätte den 2.0 Crop.
Vielleicht hat sich da was mit den letzten Firmware-Updates getan. Ich habe seinerzeit den Sensor recht genau angesehen, als die GH5 frisch rauskam:
https://www.slashcam.de/artikel/Test/Pa ... tter-.html

Hier mal ein Zitat, wie es mit der ersten Firmware aussah:
Im Fotobereich kann die gesamte Sensorhorizontale von 17,3mm genutzt werden, was einem horizontalen Crop-Faktor von 2,08 bezogen auf Kleinbild-Vollformat entspricht. In allen Videomodi werden nur geschätzte 4768 Horizontal-Pixel genutzt, was dann einem Cropfaktor von 2,26 entspricht. Dies gilt sowohl für FullHD, 4K-UHD als auch für Cine4K-Formate. Unerwartete Ausnahme ist die Slow-Motion (siehe unten).




CameraRick
Beiträge: 4536

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von CameraRick » Fr 15 Jun, 2018 14:32

rudi hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 12:23
Hier mal ein Zitat, wie es mit der ersten Firmware aussah:
Im Fotobereich kann die gesamte Sensorhorizontale von 17,3mm genutzt werden, was einem horizontalen Crop-Faktor von 2,08 bezogen auf Kleinbild-Vollformat entspricht. In allen Videomodi werden nur geschätzte 4768 Horizontal-Pixel genutzt, was dann einem Cropfaktor von 2,26 entspricht. Dies gilt sowohl für FullHD, 4K-UHD als auch für Cine4K-Formate. Unerwartete Ausnahme ist die Slow-Motion (siehe unten).
Ich glaub nach wie vor das liegt an (elektronischer) Stabilisierung. Habe nur noch eine GH5s, kanns also nicht mehr überprüfen.
Dennoch, liegst nach wie vor irgendwie zwischen Canon- und Sony APS-C. Bei der S (und der BMD 4K) entsprechend eher bei APS-H, zumindest mit dem (etwas weiteren) Viltrox.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




iasi
Beiträge: 11410

Viltrox EF-M2 - "Objektivbefestigung fehlgeschlagen"

Beitrag von iasi » Mo 02 Jul, 2018 13:10

Günstig ist relativ.
Knapp 200€ sind immer noch zu viel, wenn an meiner GH5 immer nur "Objektivbefestigung fehlgeschlagen" erscheint, wenn der Adapter dran hängt.
Selbst bei billigsten Objektiven wie dem Canon 40/2.8 passiert so was nicht.
Also bitte nicht mit "günstiger Preis" kommen.
Gilt bei Viltrox das Einsparmotto "Endkontrolle beim Kunden"?

Mit einem rein mechanischen Adapter funktioniert die GH5 doch auch, also ...

Sehr enttäuschend.

Die völlig überteuerten Speedbooster sind für mich übrigens kein Maßstab.




iasi
Beiträge: 11410

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von iasi » Mi 11 Jul, 2018 23:09

Also nicht nur die Qualität der Endkontrolle ist mies, auch der Service ist unterirdisch.

Ich beschreibe ausführlich den Fehler und die benutzen Geräte und erhalte als Antwort:
"Können Sie uns ein Foto für dieses Problem senden? "
Ich beschreibe also nochmals das Problem und nenne die Fehlermeldung der Kamera. Was soll ich da denn fotografieren?
Die Antwort in vollem Wortlaut:
"Bitte senden Sie es für eine volle Rückerstattung an Amazon zurück "

Das war´s dann schon mit dem Service.

Außer Spesen also nichts gewesen.

Das Teil ist nicht mal den "Sparpreis" wert, wenn es nicht funktioniert. Ein einfacher Adapter, der nur 1/10 des Viltrox kostet, verleitet jedenfalls die GH5 nicht zu Fehlermeldungen.




Drushba
Beiträge: 1236

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von Drushba » Do 12 Jul, 2018 00:21

Kann die miese Qualität bestätigen. Zumindest bei meinem Modell aus England, welches ich heute voller Vorfeude an der GH4 ausprobiert habe. Zuerst Fehlermeldung und kein Bild nach dem ersten Objektivwechsel. Dann Adapter runter und wieder rauf - danach kommt zwar ein Bild und auch der Autofokus funktioniert, aber die Blende läßt sich nicht verstellen. Glück haben wohl jene, bei denen nur der Backfocus unscharf ist, denn dafür liegen kleine Werkzeuge bei :-) Mal sehen, ob ich das Ding zurückschicken kann, sonst wärs eine teure Erfahrung. Lese übrigens verstärkt über das Problem - könnte es sein, daß derzeit viel Retourware neu verkauft wird?
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




blueplanet
Beiträge: 874

Re: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Beitrag von blueplanet » Do 12 Jul, 2018 09:46

Drushba hat geschrieben:
Do 12 Jul, 2018 00:21
Dann Adapter runter und wieder rauf - danach kommt zwar ein Bild und auch der Autofokus funktioniert, aber die Blende läßt sich nicht verstellen.
...gleiches Problem hatte ich bei einem Comlite der unter dem "Traumflieger-Logo" verkauft wird. Es liegt einfach an den unterirdischen Passgenauigkeiten dieser "Billig"-Adapter. Das wackelt im Prinzip wie ein Lämmerschwanz am Metallverschluss der Kamera. Das bei mir nur die Blende nicht ging war dem Umstand zu verdanken, dass ich die Kamera in einem Cage hatte und dieser nur Zentelmillimeter gegen den Adapter (den Stativfuß) drückte, was zur Folge hatte, das die Kontakte nicht richtig bedient wurden. Cage ab, alles ging ohne Probleme, aber die Wackellei und das ungute Gefühl blieb. Ich habe mir jetzt den von Metabones geleistet. Teuer (+ die Hälfte des Viltrox), absolut passgenau, updatefähgig (!!) und alle Funktionen ohne wenn und aber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Endlich ist der Sommer vorbei
von Frank Glencairn - Mi 7:13
» Gesucht: Wer möchte seinen Film ins Kino bringen?
von FSC - Mi 6:23
» Kaufberatung Zeitlupenkamera
von Jott - Mi 4:19
» Verwirrung mit Logarist
von m_bauer588 - Mi 3:25
» DSGVO-Opfer hier?
von Blackbox - Mi 2:54
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 0:40
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Mi 0:06
» Schon vorhandene DVD in Premiere laden um ein Kommentar einzufügen
von Skeptiker - Di 23:38
» Gratis LUTs sharen - FreshLUTs.com
von Starshine Pictures - Di 23:10
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Roland Schulz - Di 22:10
» Stabilisierung hängt
von roki100 - Di 21:51
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von Roland Schulz - Di 20:31
» Verbesserte 4K-Actioncams -- GoXtreme Black Hawk+ und Phantom 4K
von Blackbox - Di 20:24
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von Blackbox - Di 19:29
» GH5/GH5s Update nun verfügbar
von kmw - Di 19:13
» BBC Logo benutzen?
von Trixer - Di 18:57
» Wo kriege ich einen DJI Ronin S her?
von VIDEALISTEN - Di 17:30
» Verkaufe FS7 Sony 25H Betrieb in OVP mit 2x64GB + Akkus und Mwst. ausweisbar
von mottoslash - Di 17:28
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von VIDEALISTEN - Di 17:28
» Hydrogen
von rush - Di 16:50
» Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K
von Jörg - Di 16:49
» Tilta Nucleus-M - Erfahrungen
von pillepalle - Di 16:15
» The Haunting of Hill House Grading
von kmw - Di 15:50
» Yi 4k plus Videovorschau ruckelt extrem
von gaboa - Di 15:35
» Snapdragon 675 bringt Smartphones Bokeh und 720p mit 480 fps
von slashCAM - Di 14:45
» MFT - Crop, Speedbooster und 600er Telezooms von Sigma & Tamron
von jellyfish - Di 13:33
» GPU-Mainstream bleibt bis auf weiteres fast unverändert
von CandyNinjas - Di 9:55
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von pillepalle - Di 9:46
» Sparkassenwerbung in die Hose gegangen.
von MK - Di 9:46
» Workflow für Messe
von funkytown - Di 9:45
» Lux Noctis: per LED Drohnen dramatisch ausgeleuchtete Nachtlandschaften
von schloerg - Di 7:44
» Erfahrungen Curved Monitor 34 Zoll für Videobearbeitung?
von zfbku - Mo 21:15
» Venom - Official Teaser Trailer
von Funless - Mo 20:43
» Flying to Venice - Wer fliegt mit?
von Jott - Mo 20:08
» Vögel filmen - Erfahrungsaustausch gesucht
von Pseudemys - Mo 19:09
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.