slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von slashCAM » Mi 30 Mai, 2018 11:45

Bild
Von allen früheren Herstellern brachte in diesem Jahr bislang einzig Panasonic neue Consumer-Camcorder auf den Markt. Können die neuen Modelle HC-VXF11 und VX11 noch einmal frische Akzente setzen?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018




Funless
Beiträge: 3229

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Funless » Mi 30 Mai, 2018 12:05

Schade ... hätte der Sensor wenigstens eine Größe von 1" gehabt und das Objektiv eine durchgehende 1.8'er Blende, wäre die VXF11 für mich echt äußerst interessant gewesen.

Nichtsdestotrotz möchte ich euch ein großes Danke aussprechen, dass in Zeiten in denen "klassische" Camcorder sowohl von den Herstellern, als auch von den Konsumenten gemieden werden wie die Pest Ihr euch den Aufwand gemacht, Zeit sowie Geld und Ressourcen investiert habt die beiden o.g. Modelle zu testen.

Musste mal gesagt werden und finde ich echt gut!
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Akos
Beiträge: 5

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Akos » Mi 30 Mai, 2018 13:44

Frage an Redaktion :
gibt es bei euch eine Suchmethode mit Filteroptionen?

..z.B.: alle 4k Camcorders, und welcher hat das beste low ISO low Licht verhalten, am wenigsten rauschen halt, etc. etc. ?
oder:
alle 4k camcorder, beste bildqualität, mit test vergleichen, wie auch www.DPreview.com das mit Fotokameras ja sehr gut macht.

Habt ihr so was?

A.
Akos




Heinz07
Beiträge: 63

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Heinz07 » Do 31 Mai, 2018 16:14

Finde ich auch gut, dass wenigstens Panasonic in diesem Bereich noch was macht. ABER LEIDER so gut wie gar nichts neues. Möchte fast sagen "neuer Wein in alten Schäluchen".
Da kommt bei mir Null Kaufwunsch auf als Besitzer einer AX100 und AX 53. Wie gesagt schade. Denn Pana könnte es ja! Bei Sony bin ich mir nich mehr so sicher.
Gruß Heinz




Dietrichmann
Beiträge: 1

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Dietrichmann » Do 31 Mai, 2018 21:04

Hallo
Den Testbericht über den Camcorder HC-VXF11 habe ich mit Interesse gelesen. Im Text wird von Verbesserungen (wenn auch nur leichten) gegenüber den Vorgänger-Modellen geschrieben. Dann wundere ich mich aber über die Platzierung auf Platz 17 der Bestenliste. Müsste der Camcorder nicht mindestens vor den Vorgängermodellen aus den Jahren 2015 und 2016 platziert sein? Und ist die Sony AX33 bzw. AXP33 wirklich der neuen Panasonic vorzuziehen?
Als Ersatz für meine alte X929 liegt es natürlich nahe, wieder eine Panasonic zu wählen - oder müsste ich tatsächlich 800 Euro mehr für eine Sony AX700 ausgeben, die in manchen Bereichen trotzdem weniger bietet als die VXF11. Ich filme praktisch nur auf Reisen; 4K wird nur in Ausnahmefällen eine Rolle spielen.
Vielleicht kann das jemand aufklären. Vielen Dank.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1186

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von rudi » Fr 01 Jun, 2018 09:17

Akos hat geschrieben:
Mi 30 Mai, 2018 13:44
Frage an Redaktion :
gibt es bei euch eine Suchmethode mit Filteroptionen?

..z.B.: alle 4k Camcorders, und welcher hat das beste low ISO low Licht verhalten, am wenigsten rauschen halt, etc. etc. ?
oder:
alle 4k camcorder, beste bildqualität, mit test vergleichen, wie auch www.DPreview.com das mit Fotokameras ja sehr gut macht.

Habt ihr so was?

A.
Wir haben einmal das hier:
https://www.slashcam.de/4K-Kamera-Vergl ... swahl.html
und dazu in Kombination dann halt noch unsere Farbcodierungen.
Ist nicht DPReview, aber irgendwelche anderen Sachen waren Seinerzeit dann bei uns wieder wichtiger, als die Datenbank, drum gibt das nun halt nur in leicht umständlicher Form ;)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1186

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von rudi » Fr 01 Jun, 2018 09:24

Dietrichmann hat geschrieben:
Do 31 Mai, 2018 21:04
Hallo
Den Testbericht über den Camcorder HC-VXF11 habe ich mit Interesse gelesen. Im Text wird von Verbesserungen (wenn auch nur leichten) gegenüber den Vorgänger-Modellen geschrieben. Dann wundere ich mich aber über die Platzierung auf Platz 17 der Bestenliste. Müsste der Camcorder nicht mindestens vor den Vorgängermodellen aus den Jahren 2015 und 2016 platziert sein? Und ist die Sony AX33 bzw. AXP33 wirklich der neuen Panasonic vorzuziehen?
Als Ersatz für meine alte X929 liegt es natürlich nahe, wieder eine Panasonic zu wählen - oder müsste ich tatsächlich 800 Euro mehr für eine Sony AX700 ausgeben, die in manchen Bereichen trotzdem weniger bietet als die VXF11. Ich filme praktisch nur auf Reisen; 4K wird nur in Ausnahmefällen eine Rolle spielen.
Vielleicht kann das jemand aufklären. Vielen Dank.
Danke für den Hinweis. Tatsächlich hat sich der Camcorder in unseren relevanten Testkriterien gegenüber den Vorgängermodellen nicht verbessert. Die ursprüngliche Bewertung in der Bildstabilisation hatte einen Punkt zu wenig, deswegen die Abwertung gegenüber den Vorgänger-Modellen. Das haben wir korrigiert. Allerdings dauert es etwas, bis der Server die Ergebnis-Listen korrigiert ausspielt. Wir sind selber gespannt, auf welchem Platz die VXF11 dann landet...




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 03 Jun, 2018 14:59

Hab hier irgendwie den Eindruck dass Panasonic in diesem Bereich nur noch hinterherläuft. Da scheint ne 2,5 Jahre alte Sony FDR-AX53 nen deutlich besseres Bild abzuliefern. Schade sowas, da scheint´s keine Entwicklung (nach vorne) mehr zu geben.




Heinz07
Beiträge: 63

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Heinz07 » So 03 Jun, 2018 19:03

Hallo,
meine Yi 4K plus kann wenigstens UHD 50/60p. Es sind teilweise Sony Teile drin verbaut.
Lustig gelle.
Gruß Heinz




Jan
Beiträge: 9441

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Jan » So 03 Jun, 2018 20:25

Roland Schulz hat geschrieben:
So 03 Jun, 2018 14:59
Hab hier irgendwie den Eindruck dass Panasonic in diesem Bereich nur noch hinterherläuft. Da scheint ne 2,5 Jahre alte Sony FDR-AX53 nen deutlich besseres Bild abzuliefern. Schade sowas, da scheint´s keine Entwicklung (nach vorne) mehr zu geben.

In der Panasonic ist auch nur der Sony-Sensor drin, Pana baut kaum eigene Sensoren und eben gar keine 1/2,5 Zoll. Wenn sie es gut gemacht hätten, wären sie gleichstark vom Bild her, aber auch VAD hat gemeint, dass Sony das bessere Bild hätte. Der Stabilsator ist von Sony klar besser, dazu müsste Panasonic die gleiche mechanische Variante einsetzen, um mindestens gleich zu ziehen. Aber der Weitwinkel der neuen 11er ist gut, da gab es mal eine Verbesserung.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




nachtaktiv
Beiträge: 2865

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von nachtaktiv » Di 05 Jun, 2018 03:14

ich bräuchte sowas wie die RX100IV/V, aber ohne das die gurke bei 100fps dauernd heißläuft. es is echt supernervig. hatte gehofft, daß die consumercamcorder mal mit genügend fps auf den markt kommen. aber neee - 50/60 fps und es is sense. wenn ich stundenlang eine tanzveranstaltung, autorennen, konzerte auf festivals usw. filme, dann möchte ich nach bedarf mal eine slomo sequenz raus schnippeln. die 1" sony camcorder waren ja eher eine enttäuschung. hatte letztes jahr einen AX100 in der hand. das ding war ein witz. und das für 1,6 mille :-/ ...
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




dersuperpro1337
Beiträge: 36

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von dersuperpro1337 » So 10 Jun, 2018 17:12

Ich bin auch zur Zeit auf der Suche nach einem günstigen Camcorder. +/- 800€, 4k, 1" und <f2.8 - Nur leider gibt es da nichts, was ich nicht verstehen kann.
Die GH5 gibt es (Grauimport) schon um die 1400€, dazu eine Handvoll manueller Objektive oder billige, adaptiere Lösungen für vielleicht nochmal 500€.
Wenn es möglich ist, professionelle Filmaufnahmen für unter 2000€ (oder mit 30 Minuten Limit mit einer G81 für noch weniger) zu machen (inkl. 4k/60p, Dual IS, Peaking, Log, Manuelle Modi etc. etc.), dann sollte es doch auch möglich sein, einen billigen 4k Camcorder mit 1" Sensor (immer noch kleiner als 4/3) ohne die ganzen Features auf den Markt zu werfen!?!

Kann nicht verstehen, welchen Markt man noch mit so grausamen 1/2,3" oder 1/2,5" Camcordern bedienen will? Genau so die ganzen 1500€ aufwärts Camcorder?
Die Anfänger nehmen eine GoPro oder ihr Handy, die Ambitionierten greifen direkt zu einer DSLR / MILC, die Professionellen greifen zu BM, Sony oder Canon und so weiter.

Aber was ist denn mit denen, die gutes B-Roll haben wollen bei begrenztem Budget? Nicht jeder kann zwei GH5 o.ä. betreiben oder will sich neben der A-Cam eine schrottige GoPro zulegen.
Und genau da würde meiner Ansicht nach der 1" Camcorder Markt zum Tragen kommen, der im Preisbereich von 700-1200€ mit Sicherheit einige Einheiten mehr verkaufen würde, als im 1500€+ segment und im <600€ Segment.

Sehe ich das falsch oder bin ich eine Randgruppe und merke es nicht?




WoWu
Beiträge: 14804

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von WoWu » So 10 Jun, 2018 17:53

Jan hat geschrieben:
So 03 Jun, 2018 20:25

In der Panasonic ist auch nur der Sony-Sensor drin, Pana baut kaum eigene Sensoren und eben gar keine 1/2,5 Zoll. Wenn sie es gut gemacht hätten, wären sie gleichstark vom Bild her, aber auch VAD hat gemeint, dass Sony das bessere Bild hätte. Der Stabilsator ist von Sony klar besser, dazu müsste Panasonic die gleiche mechanische Variante einsetzen, um mindestens gleich zu ziehen. Aber der Weitwinkel der neuen 11er ist gut, da gab es mal eine Verbesserung.
Moin Jan

Was ist denn aus der Beziehung PANASONIC/FUJI geworden.
Die hatten doch ziemlich nach vorn gerichtete gemeinsame Sensorentwicklungen.
Weißt Du da was ?
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Jan
Beiträge: 9441

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Jan » So 10 Jun, 2018 21:02

Habe ich ehrlich gar nicht so recht mitbekommen, zudem Panasonic in den letzten Jahren in ihren Kameras sehr oft einen Sony-Sensor einsetzt. Auf der Panasonic Sensor Seite (Panasonic Semiconductor.JP) kann man sehen welcher Sensor im Moment gebaut wird und wo der eingesetzt wird. Das sind in der Mehrzahl alles alte Modelle, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben, da findet so recht keine Neuentwicklung statt. Ich habe mal ein paar günstige Kameras, auch von Canon, also so um die 100€ aufgeschraubt, da war teilweise ein Panasonic Sensor drin. Fuji wird meiner Meinung nach auch besonders im Netz stark gepusht, die Verkaufszahlen sind eher als Platz Vier aller Systemkameras einzuschätzen hinter Sony, Panasonic und Canon. Das hat dann Fuji in ihrem Geschäftsbericht bestätigt, die machen deutlich mehr Umsatz und Gewinn mit den Sofortbildkameras (sollten so fast 2/3 vom ganzen Fuji Kamerageschäft sein), auch nach Umsatz, nicht nur nach Stückzahlen. Das ist dann überraschend, weil viele Fuji Digital-Kameras oft so um die 1000€ kosten und die meistverkaufeste Fuji Sofortbildkamera so um die 60-70€ kostet. Der Consumerkameramarkt ist hart umkämpft, es gibt nicht viele Hersteller, die ihre alten Zahlen erreichen. Ich möchte damit sagen, ich glaube, viele Hersteller können im Moment oder wollen nicht übermäßig viel Geld in die Entwicklung reinstecken, in einem Markt, der stark stagniert, oder wie im Fall Nikon böse den Bach runter geht (alles unter Vollformat). Die Firma Samsung ist mächtig, hat aber auch nicht ohne Grund das Kamerageschäft aufgegeben. Sie sind meiner Meinung nach gute Analysten und wissen, was in den nächsten Jahren passieren wird. Es macht aktuell wenig Sinn, in das Kamerageschäft riesig Geld reinzubuttern, das Geld bekommst du nicht zurück. Und das ist nicht nur bei den Kamerafirmen so, bei einer großen Einzelhandelskette haben in den letzten Wochen drei! leitende Angestellte diesen verlassen, der Onlinemarkt nimm zu, besonders Amazon, die jetzt schon 50% vom ganzen Onlinehandel zu verzeichnen. Das Sterben des Einzelhandels wird weitergehen, jetzt wird es auch ein paar größere Firmen treffen. Das Geschäft wird sich mehr und mehr auf das Onlinegeschäft konzentrieren, dass ist beispielsweise wieder eine Chance für Seiten wie Slashcam, weil sich beim Wegfall der Geschäfte in den Straßen, die User ja dann logischerweise immer mehr im Netz erkundigen müssen.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




WoWu
Beiträge: 14804

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von WoWu » So 10 Jun, 2018 21:33

Dank Dir für die Ausführlichkeit.
Aber es ist ja ein düsteres Bild, das Du da mahlst. Aber ich zweifel auch nicht daran, dass es so kommen wird. (leider)
In der Verbindung Panasonic/Fuji wurde ja vor einiger Zeit schon derSensor auf Organic-Photoconductive-Film- Basis vorgestellt.
Ich hatte angenommen, dass der auch in überschaubarer Zeitzum Serieneinsatz kommt ... aber ... vielleicht spielt da ja auch dr Gewinn eine Rolle und Massenprodukte von SONY einzukaufen ist bestimmt lukrativer als geringe Mengen eigener Sensoren zu bauen.
Obwohl, ich muss ganz ehrlich sagen, ist die Zeit der „alten“ Sensoren ja nun auch schon überfällig.
Ich bin nur mal gespannt darauf, ob sich Trends der Softwareaufhübschung gegen neue Sensortechnologien durchsetzt denn im Softwarefall tun es die alten Gurken wahrscheinlich noch 100 Jahre und kosten nix.
Neulich hab ich hier jemand getroffen, der mit so einer Light16 (wahrscheinlich ein Muster) rumgelaufen ist.
Es gab leider keine Gelegenheit darauf intensiv einzugehen, aber so richtig zufrieden schien er damit nicht zu sein.
Aber immerhin ... endlich mal ein neuer Anzatz.
Vielleicht tut sich ja doch noch was im Markt ... oder bei den Handys und wenn man den ganzen „Scheiss“, den solche Geräte dann machen, hinterher sowieso wieder wegerecht....
Mal sehn, was kommt.

Danke nochmals.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 10 Jun, 2018 22:12

Die Fuji Sofortbildkameras hätte ich auch nie auf dem Schirm gehabt, aber selbst im jungen Bekanntenkreis kommen die Dinger gut an.
"Meine" Einschätzung dazu ist dass das ein überschaubarer Hype ist der irgendwann wieder stark abebbt. Trotzdem erstaunlich dass man sich damit neben der ganzen Handyknipserei nochmal ne Säule setzen kann.

Auf der anderen Seite ist Sony kaum noch aufzuhalten. Panasonic hat so gut wie aufgegeben (sagst selbst dass nur noch alte Designs weiterproduziert), Panasonic ordert wie Fuji und andere bei Sony und Toshiba ist ebenfalls weg. Renesas ist zu OnSemi, macht irgendwie aber auch nix zu spektakuläres mehr.
Canon, was macht eigentlich Canon?? Bauen ganz ordentliche Sensoren für s35 Cinekameras und nen paar langsam wieder besser werdende SLR Sensoren, die aber eigentlich doch noch etwas hintenanstehen. Dafür bietet man jetzt Imager für den Drittmarkt an - wenn's ggf. "günstig" ist.
Ich glaube eine Variable wird noch ganz gehörig wachsen und das wird Samsung sein. Die haben vor Jahren mit dem NX1 Sensor bewiesen dass sie was können, bei den Smartphonesensoren sind die ganz vorne dabei und ggf. werden die Sony noch mal richtig Stress machen - bzw. tun es schon!




Jan
Beiträge: 9441

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Jan » Mo 11 Jun, 2018 19:51

Canon wird zumindest bei den Systemkameras deutlich nach oben pushen. Das sehe ich schon an den M50-Verkäufen, sie haben nun mal das Glück, dass sie vom normalen Kunden als gute Firma mit langer Kamerageschichte wahrgenommen werden und das ist nun mal die Hauptgruppe. Wo Kameras wie die M1 noch trocken langsam waren und Kameras wie die M6 komplett überteuert verkauft wurden, kommen sie jetzt langsam in die Pushen. Canon Mitarbeiter meinten selbst, sie haben den Systemkameramarkt unterschätzt und möchten sich jetzt auch deutlicher darauf konzentrieren. Nikon hat schon aufgegeben und konzentriert sich gleich mal auf den Vollformatbereich, also weniger Stückzahl, aber mehr Gewinn bei einem Kameraverkauf. Der Fuji-Sofortbildwahn wird sicher irgendwann mal aufhören, aber es ist schon beachtlich, wie viele junge Damen (ist die Hauptgruppe) von 12-20 Jahren so heiß auf die Dinger sind. Die bekannteste Fuji ist die Mini 9 aktuell, sie arbeitet mit Blende 8!, daher sind die Innenaufnahmen trotz Blitz auch gern recht dunkel, das Ding kostet Fuji sicher nicht mehr wie 5€ in der Produktion. 20 Bilder Filme kosten fast 20 €, ich will gar nicht wissen, wie hoch dort die Produktionskosten sind. Den Mädchen geht es auch gar nicht um die superscharfen Aufnahmen, es ist ein Retroding, wo das Bild eben gleich rauskommt. Viele Erwachsene schütteln da nur den Kopf bei einem Bildpreis von fast einem Foto, für ein großes Bewerbungsbild.


Um wieder den Bogen zu Panasonic Videokameras zu spannen, das wird nichts mehr, die sind tot, ähnlich wie die Sony Camcorder. Es gibt so drei bis vier Modelle von Sony und Panasonic, die sich einigermaßen verkaufen. Dazu zählt eine AX53, wie auch eine V777, oder ab und zu eine V180/380. Der Großteil der reinen Camcorder steht nur so vor sich rum. Im Profibereich mag es anders aussehen, aber der Consumerbereich ist komplett tot. Ich verkaufe inzwischen deutlich mehr Pansonic G70 für Videofilmer, als reine Camcorder. Es gibt aktuell wenige Kunden, wo ein reiner Consumercamcorder mehr Sinn macht. Wird ein Kombigerät gesucht, ist der Camcorder sofort raus. Nur bei Kunden, die großen Wert auf Bildstabilisator, besseren eingebauten Ton, besseres Handling und Kunden, die sich mit dem sterilen Videobild zufrieden geben, oder es sogar mögen, weil man weniger Mist machen kann, als bei Großsensorenkameras, diese sind noch die reinen Camcorderkunden. Nur verstehen dann einige Kunden nicht, warum man bei Camcordern für 4K-Auflösung mehr ausgeben muss, wie bei den eigentlichen Fotokameras.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Plenz
Beiträge: 91

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Plenz » Mo 19 Aug, 2019 00:34

Ich kann mich über die Kritik und die Kommentare nur wundern.

Dieser Camcorder hat ein 24-faches Zoom! Ist das für euch kein Argument (mehr)?

Das Wort "Zoom" kommt in keinem der obigen Beiträge vor. All die Bestenlisten kann man nicht nach Zoombereich filtern.
Ganz oben bedauert jemand, dass der Camcorder keinen 1-Zoll-Sensor hat. Ja logisch, je größer der Sensor, desto kleiner der Zoombereich.

Nachdem kürzlich meine geliebte HC-X929 in die Ostsee gefallen ist, werde ich mir morgen die HC-VX11 holen.




Jan
Beiträge: 9441

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Jan » Mo 19 Aug, 2019 18:31

Und welcher Normalfilmer benötigt dauernd ein 24-Fach Zoom? Besonders dann, wenn er nichts mit Tierfilmerei, Safari oder dem Spannen/Überwachen von anderen Menschen zu tun hat? Das erinnert mich an viele Kunden, die eine Kamera nicht nach dem Sensor, der Bildqualität, dem Stabilisator, der Schwachlichtqualität beurteilen, sondern nach dem höchsten optischen Zoom. Ohne meist zu wissen, was man selbst für Brennweiten benötigt, oder wie sehr man mit großen Telebrennweiten wackelt.

Zudem hat der Konkurrent Sony AX53 ein 20-Fach optisches Zoom. Mir hat privat sehr oft ein 12-Fach Zoom gereicht, nur bei Konzertfilmerei von größeren Hallen ist ein 20-Fach Zoom angebracht.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Plenz
Beiträge: 91

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Plenz » Mo 19 Aug, 2019 19:07

Umgekehrt: der Tierfilmer braucht kein 24-fach Zoom, weil er nur Tele-Brennweiten nutzt. Der Normalfiler braucht 24-Zoom, weil er mal Landschaften filmt und mal Tiere, je nachdem, was ihm halt gerade vor die Linse kommt.

Ich freue mich übrigens riesig, wieder eine Kamera mit nach oben schwenkbarem Sucher zu haben. Das hat die Sony FDR-AX53 offenbar nicht. Außerdem habe ich meine Kamera heute als Vorführmodell für schlappe 499 Euro ergattert.




Jan
Beiträge: 9441

Re: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Beitrag von Jan » Mo 19 Aug, 2019 19:21

Landschaftsfilmerei oder Fotografie ist normalerweise Weitwinkelfotografie/Filmerei. Außer jemand möchte irgendetwas weit weg auf einem Berg oder vergleichbares abfilmen. Es handelt sich da schon ziemlich oft um Tieraufnahmen. Und der Tierfilmer benötigt eben gerade hohe Zoomwerte, damit er über eine hohe Telebrennweite verfügt und nahe dran ist. Und da heute fast alle Kameras bei 24mm bis 28mm Weitwinkel beginnen, ist man halt mit 24-Fach Zoom (576mm) deutlich näher dran, als mit einem 12-Fach Zoom (288mm), Die AX53 besitzt auch einen Sucher, der nach oben schwenkbar ist.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps
von Darth Schneider - Di 3:40
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von roki100 - Di 3:24
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von pillepalle - Di 2:51
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 2:08
» Ip Man 4 Final Chinese Trailer (Donnie Yen, Scott Adkins)
von roki100 - Mo 23:41
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Frank B. - Mo 22:56
» Ausrüstungsverkauf Lenovo Thinkpad X1 Extreme, Resolve Studio, Sachtler, Objektive, Ton etc.
von Jörg - Mo 22:16
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von Jalue - Mo 20:07
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von wolfgang - Mo 18:40
» The Cage Fight
von roki100 - Mo 18:19
» Video-Autofokus Gesichtserkennung nutzen in OneMan-Show?
von Jott - Mo 17:42
» Datenträger analog/digital
von Framerate25 - Mo 17:21
» Canon Legria GX10
von vobe49 - Mo 16:56
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von dustdancer - Mo 15:20
» Externes Mikro rauscht. Panasonic HC X1
von Mediamind - Mo 15:01
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Mo 13:40
» Was hält so ein Messing-Gewinde aus? Oder „wie bescheuert sind wir...?“
von Framerate25 - Mo 13:33
» DJI Mavic Mini im Praxistest - die führerscheinfreie Einsteigerdrohne - gut genug für Pros?
von Gabriel_Natas - Mo 13:02
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von pillepalle - Mo 12:54
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Mo 12:31
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von Konsument - Mo 11:58
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von balkanesel - Mo 11:50
» Panasonic S1: Kein All-Intra mit V-Log Upgrade??
von dienstag_01 - Mo 11:12
» Die visuell besten Musikvideos
von Xergon - Mo 10:14
» Shoulder/Brust Rig
von rush - Mo 8:50
» DSLR Cam 1DC oder BM…?
von pillepalle - Mo 5:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 21:10
» Die Sache mit dem Shutter Angle
von iasi - So 21:08
» Stimmt was nicht m m Fernsteuerung?
von klusterdegenerierung - So 20:20
» wer hält das neue box office mojo auch für bescheiden
von Benutzername - So 18:50
» Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.
von Framerate25 - So 18:05
» Best Selling of Music Artists 1969 - 2019
von jogol - So 14:08
» Neues von Steven Spielberg
von cantsin - So 13:59
» Rekordverdächtige 108MP in der Xiaomi Mi Note 10 Smartphonekamera -- und 4K
von cantsin - So 13:00
» Wenn Software die Schönheit einer Frau berechnet
von Asjaman - So 12:34
 
neuester Artikel
 
REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hats erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen? weiterlesen>>

DJI Mavic Mini im Praxistest

Die neue nur 250g leichte DJI Mavic Mini benötigt weder Kennzeichen noch Drohnenführerschein. Wir haben die neue ultraleichte Einsteigerdrohne getestet und wollten wissen: Ist die Mavic Mini gut genug für Pros? Worauf sollte man bei der Mavic Mini achten? Und kann man sie wirklich ohne Einschränkungen überall fliegen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).