slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von slashCAM » Fr 20 Nov, 2020 15:30


Wir wollten es wissen und jetzt erfahrt ihr es auch: Wie schnell rendert Apples M1-Chip unter DaVinci Resolve komplexere GPU-Effekte?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll




motiongroup
Beiträge: 3517

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Fr 20 Nov, 2020 19:29

Hallo Rudi, darf ich euch mal fragen wo ihr euren Benchmark beschrieben habt... ich kann das leider nicht mehr finden..




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von rudi » Mo 23 Nov, 2020 09:09

Die Tabelle soll zeigt, wie sich die Leistung diverser Grafikkarten/GPUs unter dem DaVinci Resolve Studio auswirkt. Es werden diverse GPU-intensive Effekte auf immer wieder den gleichen 4K-UHD ProRes Clip mit 24p angelegt und gemessen. Der erste Wert (Max Num Curved Nodes) beschreibt wie viele Farbkorrektur-Nodes auf den 4K-Clip in Echtzeit angewendet werden können. Für moderne GPUs ist das kaum noch ein Problem, drum hören wir hier bei 50+ Nodes zu messen auf. Die anderen Werte beschreiben die Bildwiederholrate einzelnen Effekten. Echtzeit ist hier erreicht, wenn 24 fps ruckelfrei wiedergegeben werden können. Mehr als 24 (fps) kann eine GPU in unserem Test daher nicht erreichen, denn die Projekt-Wiedergabe ich hiermit schon optimal.
Die Einstellungen der Effekte sind in den Tabellenspalten ganz oben genannt:

Motion Blur Better,Large,30.0
Spatial Noise Reduction,small,50,50
Spatial Noise Reduction,small,100,100
Temporal Noise Reduction 1 Faster Small 50 50 50 usw...

Das ganze Vorgehen ist natürlich schon etwas angestaubt, aber so haben wir über die letzten 5 Jahre ein ganz gutes Gefühl dafür entwickeln können, auf welchem Level sich welche GPU befindet. Von Version 12 zu Ver 14 gab es zudem eine Veränderung der Resolve Engine, weshalb die Zahlen hier nicht mehr vergleichbar waren.




motiongroup
Beiträge: 3517

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Mo 23 Nov, 2020 09:48

Vielen Dank für die Info und bin auch über die Tabelle gestolpert


da schlägt ne alte 2xD300 eine Radeon Vega 48 oder eine Radeon VII mit 8GB? das kann ja wohl nicht sein.. :)

Vielen Dank für die Info.. Ach ja eine Frage noch .... mit welchem Material und in welcher Einstellung?




Darth Schneider
Beiträge: 6983

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Nov, 2020 10:11

Er testet Fuision und Resolve 17 mit dem günstigen neuen Mac Mini, mit 8Gigabite RAM.
Ist dann aber schon eine enorme Leistung für einen kleinen 700€ Rechner.

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von rudi » Mo 23 Nov, 2020 10:46

motiongroup hat geschrieben:
Mo 23 Nov, 2020 09:48
da schlägt ne alte 2xD300 eine Radeon Vega 48 oder eine Radeon VII mit 8GB? das kann ja wohl nicht sein.. :)
Wir haben jetzt mal zusammengetragen, was uns geschickt wurde. Drum ist die Tabelle auch nicht offiziell, sondern mehr als ungefähre Richtwerte zu deuten. Kann aber schon sein, wenn BRAW gut skaliert. Warum nicht?
motiongroup hat geschrieben:
Mo 23 Nov, 2020 09:48
Vielen Dank für die Info.. Ach ja eine Frage noch .... mit welchem Material und in welcher Einstellung?
ProRes UHD 4K 24p (ich glaube von der erste URSA MIni) und Timeline auch auf UHD 24p.
ProRes war uns damals wichtig, damit die Decodierung auf der CPU passiert und drum nicht die GPU zusätzlich belastet.




motiongroup
Beiträge: 3517

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Mo 23 Nov, 2020 10:47

Alles klar vielen Dank...

https://barefeats.com/BRAW-speed-test-various-Macs.html

ach ja deshalb..




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony Fs7 Mk I sowie Zubehör
von Nepumuk - Di 8:07
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von mash_gh4 - Di 0:32
» Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
von slashCAM - Mo 20:15
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von Funless - Mo 19:57
» ton asynchron bei facebook live videos
von tunichgut - Mo 17:53
» Canon EOS M 50 MKII - Unglaublich aber wahr
von ruessel - Mo 17:24
» False Color genormt?
von lensoperator - Mo 17:23
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von Darth Schneider - Mo 15:16
» Rückwärts animieren
von buster007 - Mo 15:16
» Murmurations; Ornitographies project
von jogol - Mo 14:01
» Videoformat ändern beim Streaming 25/50 zu 30/60
von mash_gh4 - Mo 12:06
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von Franz86 - Mo 11:04
» Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...
von rush - Mo 10:23
» Handgriff Sony FS5 funktioniert nicht
von Blitzer234 - Mo 7:09
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - So 22:06
» Flim - die KI Suchmaschine für Filmstandbilder aus großen Kinofilmen
von iasi - So 21:38
» Workspace in Davinci Resolve
von Frank Glencairn - So 21:37
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Valentino - So 21:16
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von roki100 - So 18:27
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von iasi - So 16:43
» Verkaufe Z-CAM E2 4K Cinema Camera + SmallRig Cage
von cooolman - So 12:51
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von mash_gh4 - So 11:53
» Andrei Konchalovskya "DEAR COMRADES!" Trailer
von iasi - So 11:47
» Kameraempfehlungen
von Darth Schneider - So 9:09
» Zwei Spuren oder Kanäle durch MixPre 3
von pillepalle - So 7:20
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von mash_gh4 - So 1:40
» Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
von Sammy D - Sa 22:41
» Filmempfehlung: "A Sun"
von roki100 - Sa 21:09
» Ultralichtstark: Voigtländer 29mm / 1:0,8 Super Nokton asphärisch MFT vorgestellt
von fth - Sa 19:47
» DJI Ronin M
von Andromeda - Sa 19:33
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Mediamind - Sa 17:59
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von iasi - Sa 16:07
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Sa 14:38
» After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
von TomStg - Sa 7:07
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...