stratopack
Beiträge: 2

Multicam mit 125 clips

Beitrag von stratopack » Sa 19 Dez, 2020 10:04

Hallo in die Runde, ich bin der neue... ;)
Ich möchte ein Musicvideo schneiden und hab insgesamt 125 Clips. Teilweise nur kurze Sequenzen, teilweise der ganze Song. Ich hab gelesen, FCPX kann nur maximal 64 Clips verwenden für den Multicam Schnitt.
Wie kann ich am besten vorgehen? Komplette Vorauswahl der besten Shots um schon vorab einzelne Clips zu je einem längeren zusammenzufassen? Damit könnte ich ja die Cam Anzahl reduzieren. Oder mehrere Multicam Clips generieren? Oder gibt es noch bessere Ideen?

Vielen dank vorab für die Hilfe




rush
Beiträge: 11415

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von rush » Sa 19 Dez, 2020 10:13

Ich nutze kein FCPX, würde aber generell so vorgehen das ich die vollständig durchgehenden Kameratakes in das Multi-Cam Projekt werfe und damit anfange zu schneiden...
Wenn das dann soweit erledigt ist kann man entweder die zusätzlichen kurzen Clips irgendwo einarbeiten oder man macht aus der quasi fertigen Schnitt-Sequenz dann ein neues MC Projekt und wirft dort die restlichen kurzen Fragmente mit hinein und macht einen erneuten Durchgang.

Wie gesagt - das ist jetzt unabhängig von der Arbeitsweise die FCPX nutzt, Details müssen da andere Nutzer geben aber so würde ich da generell rangehen unabhängig vom NLE. 64 Spuren sollten da locker für ausreichen - du kannst ja wahrscheinlich eh nie mehr als 16 Streams oder so halbwegs gescheit beobachten/schneiden...
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18913

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von Jott » Sa 19 Dez, 2020 11:44

Doch, kann man. Für so was ist ein 5K-Screen wie bei den iMacs prima.

Aber wozu man sich so was antun will, ist mir nicht klar. Meinetwegen zwei bis drei Dutzend durchlaufende Clips, okay, aber der kurze „Kleinkram“ geht doch genauso von Hand?




stratopack
Beiträge: 2

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von stratopack » Sa 19 Dez, 2020 11:56

OK - ich hatte gelesen, bei 64 wäre Schluss. ;) Dann mach ich vielleicht wirklich nur die durchlaufenden mit Multicam und stz den rest von Hand rein. Ist dann wahrscheinlich der bessere Weg. Danke schonmal für die Hilfe.




Jott
Beiträge: 18913

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von Jott » Sa 19 Dez, 2020 13:06

Doch, bei 64 ist Schluss, hatte ich anders gemeint. Gleichzeitig im Viewer sehen kannst du glaube ich sowieso nur 16 Blickwinkel, was ja wohl auch reichen sollte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
von JonnyRakete - Sa 17:19
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von acrossthewire - Sa 16:50
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Axel - Sa 16:41
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 16:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von iasi - Sa 16:07
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Sa 15:55
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Sa 14:38
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Sa 14:21
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - Sa 14:10
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von Jörg - Sa 13:32
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von slashCAM - Sa 12:15
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 10:15
» After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
von TomStg - Sa 7:07
» Workspace in Davinci Resolve
von cantsin - Sa 2:11
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Sa 0:30
» Verkaufe Fotga Follow Focus System
von Medienwald - Fr 19:55
» Asynchron nach Export
von rdcl - Fr 19:13
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Fr 18:30
» It's A Bird (1930)
von jogol - Fr 16:22
» The Pervert’s Guide to Cinema (Sonderausgabe)
von ruessel - Fr 15:45
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Axel - Fr 14:52
» »Let’s Dance« in UHD
von ruessel - Fr 13:51
» Topaz Lab Video Enhance AI v2.0 ist da
von freezer - Fr 13:48
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von acrossthewire - Fr 13:27
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von MrMeeseeks - Fr 12:46
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von elephantastic - Fr 10:17
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 10:16
» Resolve 17.0
von Darth Schneider - Fr 9:41
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von Darth Schneider - Fr 7:54
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 7:10
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von iasi - Fr 0:08
» Blender 2.92 is out!
von roki100 - Do 23:22
» Suche Rhino Slider V1 mit Motion Control und Arc
von iflybleifrei - Do 22:29
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 22:18
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...