stratopack
Beiträge: 2

Multicam mit 125 clips

Beitrag von stratopack » Sa 19 Dez, 2020 10:04

Hallo in die Runde, ich bin der neue... ;)
Ich möchte ein Musicvideo schneiden und hab insgesamt 125 Clips. Teilweise nur kurze Sequenzen, teilweise der ganze Song. Ich hab gelesen, FCPX kann nur maximal 64 Clips verwenden für den Multicam Schnitt.
Wie kann ich am besten vorgehen? Komplette Vorauswahl der besten Shots um schon vorab einzelne Clips zu je einem längeren zusammenzufassen? Damit könnte ich ja die Cam Anzahl reduzieren. Oder mehrere Multicam Clips generieren? Oder gibt es noch bessere Ideen?

Vielen dank vorab für die Hilfe




rush
Beiträge: 11449

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von rush » Sa 19 Dez, 2020 10:13

Ich nutze kein FCPX, würde aber generell so vorgehen das ich die vollständig durchgehenden Kameratakes in das Multi-Cam Projekt werfe und damit anfange zu schneiden...
Wenn das dann soweit erledigt ist kann man entweder die zusätzlichen kurzen Clips irgendwo einarbeiten oder man macht aus der quasi fertigen Schnitt-Sequenz dann ein neues MC Projekt und wirft dort die restlichen kurzen Fragmente mit hinein und macht einen erneuten Durchgang.

Wie gesagt - das ist jetzt unabhängig von der Arbeitsweise die FCPX nutzt, Details müssen da andere Nutzer geben aber so würde ich da generell rangehen unabhängig vom NLE. 64 Spuren sollten da locker für ausreichen - du kannst ja wahrscheinlich eh nie mehr als 16 Streams oder so halbwegs gescheit beobachten/schneiden...
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18938

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von Jott » Sa 19 Dez, 2020 11:44

Doch, kann man. Für so was ist ein 5K-Screen wie bei den iMacs prima.

Aber wozu man sich so was antun will, ist mir nicht klar. Meinetwegen zwei bis drei Dutzend durchlaufende Clips, okay, aber der kurze „Kleinkram“ geht doch genauso von Hand?




stratopack
Beiträge: 2

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von stratopack » Sa 19 Dez, 2020 11:56

OK - ich hatte gelesen, bei 64 wäre Schluss. ;) Dann mach ich vielleicht wirklich nur die durchlaufenden mit Multicam und stz den rest von Hand rein. Ist dann wahrscheinlich der bessere Weg. Danke schonmal für die Hilfe.




Jott
Beiträge: 18938

Re: Multicam mit 125 clips

Beitrag von Jott » Sa 19 Dez, 2020 13:06

Doch, bei 64 ist Schluss, hatte ich anders gemeint. Gleichzeitig im Viewer sehen kannst du glaube ich sowieso nur 16 Blickwinkel, was ja wohl auch reichen sollte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Jörg - Do 23:41
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - Do 23:01
» Wie unbedeutend...
von markusG - Do 22:43
» Media Offline
von oove2 - Do 22:31
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von friuli - Do 21:28
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...