Kazuhisa
Beiträge: 10

Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Kazuhisa » Sa 15 Aug, 2020 10:21

Hallo Zusammen!

Ich suche nach einem Programm mit welchem ich, wie damals bei Premiere Elements, Videos schneiden + Authoring und das brennen von Blu-rays / 4 K filmen erledigen kann.
Ich weiß, heute speichert man alles auf dem Rechner. Ich würde aber trotzdem gern die kleinen Silberlinge brennen, auch zur Duplikat Archivierung. Welche App, welches Programm macht das heute noch möglich?
Mac Pro, Ver. 10.15.6, 64 GB RAM, AMD FirePro D700 6 GB




mash_gh4
Beiträge: 4006

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von mash_gh4 » Sa 15 Aug, 2020 11:43

kdenlive hat zumindest noch immer diesen DVD-wizard integriert.
ich bin mir aber nicht sicher, ob der auch in der windows od. mac version funktioniert?
das schreiben neumodischerer scheiben wird ja ohnehin kaum mehr von einem freien programm unterstützt.




cantsin
Beiträge: 8696

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von cantsin » Sa 15 Aug, 2020 13:09

Für BluRay 4K gibt's doch nicht einmal Brenner und Medien für normale PC-Anwender, oder täusche ich mich da?




Jott
Beiträge: 18945

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jott » Sa 15 Aug, 2020 13:25

Mac? fcp x, Toast (abgespeckte Versionen auch günstig im App-Store). Natürlich keine 4K-Scheiben. Und Authoring nur ganz einfach, simple Menüs - wenn man sie denn überhaupt braucht.

Sicherheitsduplikate? Time Machine, iCloud ... alles viel einfacher als Scheiben.
Zuletzt geändert von Jott am Sa 15 Aug, 2020 13:59, insgesamt 1-mal geändert.




Bluboy
Beiträge: 1506

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bluboy » Sa 15 Aug, 2020 13:58

cantsin hat geschrieben:
Sa 15 Aug, 2020 13:09
Für BluRay 4K gibt's doch nicht einmal Brenner und Medien für normale PC-Anwender, oder täusche ich mich da?
Da täuscht Du dich nicht.

Es gibt zwar XL Brenner und Rohlinge
aber die machen 50 oder 100 GB - also das falsche Format.




Kazuhisa
Beiträge: 10

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Kazuhisa » Di 18 Aug, 2020 11:35

Brenner gibt es glücklicherweise noch ausreichend, LG, Verbatim … Brennen wäre daher nicht das Problem. Ich würde das ganze gern in einem Schritt erledigen: schneiden, Authoring, brennen.
Wenns nicht mehr geht bleibt mir nur Final Cut + Toast. Schade.




Jott
Beiträge: 18945

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jott » Di 18 Aug, 2020 11:45

Wieso schade? Deine Sachen auf Scheibe bringen (als lauffähige Blu-ray) geht doch so, und ganz einfach. Wenn der Charme der Scheibe lockt.

Ist aber halt Retro, deswegen nur noch wenige Optionen. Mit zwei Festplatten vom Wühltisch (wegen Spiegelung) bist du doch in Sachen Back ups/Duplikate viel besser bedient. Und vor allem ganz ohne Umkodieren/Qualitätsverlust.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 12:00

Jott hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 11:45
Mit zwei Festplatten vom Wühltisch (wegen Spiegelung) bist du doch in Sachen Back ups/Duplikate viel besser bedient. Und vor allem ganz ohne Umkodieren/Qualitätsverlust.
Echt?
Welcher Programm muss man da nehmen um eine Kapitelsteuerung für die Videodatei auf USB-Festplatte zu authoren?

Haben wollen!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Kazuhisa
Beiträge: 10

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Kazuhisa » Di 18 Aug, 2020 12:04

@Jott Festplatten für Langzeitarchivierung sind keine gute Idee. In der Firma in der ich arbeite sind 80 % der Archiv-Festplatten aus den 90ern defekt, CDs + DVDs ebenso. Bei Blu-ray geht man von einer Lebensdauer von mind. 50 Jahren aus, und, die Dinger bekommt man in 100er Packungen für kleines Geld. Vielleicht nicht modern, aber, vorausgesetzt man hat einen Player parat, gut und günstig einsetzbar.




TomStg
Beiträge: 2325

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von TomStg » Di 18 Aug, 2020 12:19

Einmal beschreibbare BluRays speziell zur Archivierung sind sehr teuer und sehr langsam. Eine normale BluRay ist für Archivierungszwecke ungeeignet.

Da es sich bei Deinen Daten eher nicht um die Kulturschätze dieser Welt handeln dürfte, sind normale Festplatten nach wie vor ein günstiges, schnelles und sicheres Medium zum Archivieren - vorausgesetzt, die Dinger sind nicht vom Grabbeltisch und werden richtig gelagert.




Kazuhisa
Beiträge: 10

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Kazuhisa » Di 18 Aug, 2020 12:26

Wir sind unterschiedlicher Meinung, ich sehe das anders. Gut das es unterschiedliche Meinungen gibt, so bleibt die freie Wahl wofür man sich entscheidet ;)

Meine Frage ist beantwortet, vielen Dank!




Jott
Beiträge: 18945

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jott » Di 18 Aug, 2020 12:31

Ich habe geschrieben: x2 zum Spiegeln. Dann ist das sicher, ab und zu mal anschließen. Geht tatsächlich eine kaputt, die andere wieder duplizieren. 50 Jahre Scheibe (selbst gebrannt) ist natürlich ein Märchen, aber wenn du dran glaubst (und an Abspielgeräte in 50 Jahren), nur zu, why not. Abgesehen davon gibt es in 2020 einfachste automatische Cloud-Lösungen, angefangen mit iCloud. Und jeder Mac hat Time Machine.

Ich verstehe nicht, wozu Authoring für den Privatbereich gut sein soll.

Aber bitte: fcp x und Toast können das auch heute noch, wenn auch nur rudimentär. Kapitelanwahl geht ganz einfach.

Bruno: da wir von Mac reden, Quicktimes (mov) kann man Kapitel verpassen. Zum Beispiel. Aber noch mal: wozu? Verstehe ich nicht, muss ich aber auch nicht.

Genug Optionen für jeden Geschmack gibt es jedenfalls. Streiten ist völlig überflüssig, und da niemand stolz berichtet, wenn und wie er/sie Daten verliert, kann es auch nur persönliche Erfahrungswerte geben.




Jott
Beiträge: 18945

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jott » Di 18 Aug, 2020 12:40

TomStg hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 12:19
vorausgesetzt, die Dinger sind nicht vom Grabbeltisch und werden richtig gelagert.
Das gilt für gebrannte Opticals um so mehr. Die halten nur dann sicher eine gewisse Anzahl von Jahren, wenn man ganz penibel das tut bzw. nicht tut, was im Kleingedruckten so alles steht.
Kazuhisa hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 12:04
@Jott Festplatten für Langzeitarchivierung sind keine gute Idee. In der Firma in der ich arbeite sind 80 % der Archiv-Festplatten aus den 90ern defekt, CDs + DVDs ebenso.
Dann haben die sich aber extrem dämlich angestellt und - was Opticals angeht - das Kleingedruckte garantiert nicht gelesen. Nimm's dir nicht als Vorbild, gebrannte Blu-rays sind noch empfindlicher als CDs/DVDs und die rohe Eier der Datensicherung. Nimm's ernst!

Unsere Sicherungen reichen bis Mitte 90er zurück, da ist nichts unlesbar. Geht auch.
Zuletzt geändert von Jott am Di 18 Aug, 2020 13:08, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Frank Glencairn » Di 18 Aug, 2020 13:08

Kazuhisa hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 12:04
In der Firma in der ich arbeite sind 80 % der Archiv-Festplatten aus den 90ern defekt, CDs + DVDs ebenso.
CDs, DVDs und Festplatten aus den 90er Jahren?!
LOL - ihr habt das Zeug all die Jahre nie umkopiert? Ja, selbst schuld.

So spätestens alle 10 Jahre muß man das schon mal machen - sollte doch eigentlich bekannt sein.
Kazuhisa hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 12:04
Bei Blu-ray geht man von einer Lebensdauer von mind. 50 Jahren aus
Auf dem Papier. Abgesehen davon, daß du in 50 Jahren kein BR Laufwerk mehr finden wirst, und wenn, dann kannst du es nirgendwo anschließen.

Ich hatte schon ne Woche zu tun, ein nur 15 Jahre altes Syquest zum Laufen zu bringen (Kabel, Buchsen, antiker Treiber, antikes Betriebssystem, auf noch antikerem Rechner etc.), da kannst du dir vorstellen, wie sowas nach 50 Jahren aussieht.

Die einzige sichere Langzeit-Methode ist alle paar Jahre auf aktuelle Medien zu kopieren - und dann ist die Frage, ob es was gibt, das die Daten überhaupt noch lesen kann.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Jott
Beiträge: 18945

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jott » Di 18 Aug, 2020 13:12

Alles berechtigte Sorgen - halt mehrgleisig fahren. Cloud mit in den Mix (soooo einfach beim Mac), und alles wird gut. Es sei denn, man will unbedingt Scheiben authoren, aber das hatten wir ja schon.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 14:05

Jott hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 12:31

Bruno: da wir von Mac reden, Quicktimes (mov) kann man Kapitel verpassen. Zum Beispiel. Aber noch mal: wozu? Verstehe ich nicht, muss ich aber auch nicht.
Du bist vielleicht neugierig...
Auf einer der ersten CeBIT fragte mich ein Aussteller wozu ich einen PC haben möchte?

Authoring: Ich mache ja hauptsächlich reisefilme und Dokumentationen sowie eine Kurzfilmreihe
die sich "Momente" nennt. Für letzteres benötige ich kein Authoring... für die ersten beiden
Themen schon. Bei eine Reese mit dem Wohnmobil kommen viele Ziele vor die ich mit animierten
Kapitelsteuerungen mit EDIUS auf Blu-ray anlege. Das alle in einzelne Dateien mit einem schnöden
Dateinamen anzulegen ist ein Armutszeugnis. Spaß macht es dagegen mit meinem Besuchern die
Kapitel rauszusuchen für die Vorführung, das ist eine kultivierte und komfortable Sache.
Darauf will ich einfach nicht verzichten. Gerne würde ich eine einzige Datei von der Reise anlegen
und dann Kapitel anspringen für die Vorführung. In YouTube kann man das schon machen.
Mir fehlt aber eine Möglichkeit um das auch für ein Videofile ohne optischer Medien zu realisieren
im Windows-Bereich natürlich.

Wenn Du das nicht brauchst, ist das Deine Sache, brauchst wohl auch kein Wohnmobil oder Flugzeug.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bluboy
Beiträge: 1506

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bluboy » Di 18 Aug, 2020 14:17

Bruno

Mkvtoolnix





Oder Du machst Dir von den Blu Ray ISOs
und nimmst einen player der ISOs abspelen kann.
Ich nehm da Nero showtime
Der MPC-HD geht aber auch
Zuletzt geändert von Bluboy am Di 18 Aug, 2020 14:59, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 8813

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jörg » Di 18 Aug, 2020 14:32

Bruno schreibt
Spaß macht es dagegen mit meinem Besuchern die
Kapitel rauszusuchen für die Vorführung, das ist eine kultivierte und komfortable Sache.
Seitdem ich keine Scheiben mehr brenne, liegen auf dem Mediaplayer ein Gesamtfilm der Reise,
eine Kurzversion für "schnellgelangweilte" sowie einzelne Kapitel zum blitzschnellen Zugriff.
Gefällt mir immer noch.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 15:11

Bluboy hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 14:17
Bruno

Mkvtoolnix




Oder Du machst Dir von den Blu Ray ISOs
und nimmst einen player der ISOs abspelen kann.
Ich nehm da Nero showtime
Der MPC-HD geht aber auch
Du hast wohl keinen UHD-TV, dort will ich die Kapitel sehen
und in der Vorschau mindestens ein Bild sehen, besser eine kleine Animation
über den Inhalt der Kapitel zeigen lassen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bluboy
Beiträge: 1506

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bluboy » Di 18 Aug, 2020 15:27

Bruno

UHD TV Hab ich nicht
Aber Du schreibst, du mchst Blu Ray

Sowei festgestellt habe arbeiten UHD TV mit Android
Kodii & Co konnen auch ISO

Probieren geht über studieren




dosaris
Beiträge: 1399

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von dosaris » Di 18 Aug, 2020 15:46

Bruno Peter hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 15:11
... UHD-TV, dort will ich die Kapitel sehen
und in der Vorschau mindestens ein Bild sehen, besser eine kleine Animation
über den Inhalt der Kapitel zeigen lassen.
das hat mit dem UHD-TV nix zu tun.

Das ist ne Funktion auf dem Filesystem der Disk (DVD, AVCHD, BR etc) und des Players, der das verstehen muss.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 15:51

Na ja eben, meine Player können das - per Blu-ray, DVD.
Meine Frage war ob es etwas für die Aufzeichnung auf der USB-Festplatte gibt
wenn ich diese auf dem TV abspiele. Der Player des TV listet ja nur die File-Namen auf...

Nochmal, welche Player kann ein Video-File mit Menü-Kapitelsteuerung einspielen?
Womit macht man das Authoring dafür?
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bluboy
Beiträge: 1506

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bluboy » Di 18 Aug, 2020 16:22

;-)
Alle Multinediaplayer könnern ISO
Western Digital
Fantec
HiMedia
ect

IsO spielt sich genau wie die Scheibe ab
also mit Menu und allem

Da mußt Du also nur noch die DVD/Blu Ray mit den gewünchten Features authoren.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 17:39

OK und Danke, für mich bedeutet das:

Authoring in EDIUS, dann als ISO in UHD oder FHD(alles 8BitMaterial) ausgeben...
HiMedia Q30 reicht wohl vollkommen aus?
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bluboy
Beiträge: 1506

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bluboy » Di 18 Aug, 2020 17:48

leg noch 3o Euro drauf für den Q10
wegen der Festplatten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Bluboy am Di 18 Aug, 2020 17:53, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 8813

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Jörg » Di 18 Aug, 2020 17:52

Der Q 10 ist einbeinahefastalleskönner




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Aug, 2020 21:09

Jörg hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 17:52
Der Q 10 ist einbeinahefastalleskönner
OK, schaue mal genauer hin...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




MK
Beiträge: 1446

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von MK » Mi 19 Aug, 2020 16:08

Bluboy hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 16:22
also mit Menu und allem
Viele Player haben nur BD Lite Unterstützung was in einem abgespeckten Menü resultiert... nur ein paar haben volle Blu-ray Menüwiedergabe...

Unter anderem kann doch der Q30 keine vollen Menüs abspielen und beim Q10 nur die "Pro" Variante... ?




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Programm für Videoschnitt + Authoring

Beitrag von Bruno Peter » Mi 19 Aug, 2020 16:40

MK hat geschrieben:
Mi 19 Aug, 2020 16:08
Bluboy hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 16:22
also mit Menu und allem
Viele Player haben nur BD Lite Unterstützung was in einem abgespeckten Menü resultiert... nur ein paar haben volle Blu-ray Menüwiedergabe...
Das wäre dann nichts für mich, ich ahnte es schon...
Dann bleibe ich doch gleich bei der Blu-ray, ist alles viel einfacher und sicher
ohne großer Bastelei...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von rush - So 13:48
» Was schaust Du gerade?
von TomStg - So 13:36
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 13:31
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von MetroCheck - So 13:21
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von slashCAM - So 13:06
» HD Camcorder mit 24p
von Jott - So 11:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von medienonkel - So 11:41
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von pillepalle - So 11:28
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von pillepalle - So 10:34
» Meine Fränkische
von manfred52 - So 10:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 10:20
» Wie unbedeutend...
von markusG - So 9:20
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Darth Schneider - So 7:52
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...