Merlin2504
Beiträge: 128

Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Fr 05 Jun, 2020 14:07

Benötige wiedermal euer Wissen.

Ich habe viele "analoge" Videos, die auf meinen Festplatten schlummern. Jetzt habe ich mir überlegt, diese mal grob zu bearbeiten.
So möchte ich vorgehen:

1. Mediathek erstellen
2. Video importieren.
3. Projekt erstellen
4. Timeline das Video grob beschneiden.
4. das erstellte Video als Originaldatei als Apple ProRes 422 exportieren.

Es dürften dann doch keinerlei Verluste entstehen?
Neu exportieren will ich deshalb, damit auch die geschnittenen Clips dann verschwinden bzw. das Video als eine komplette Datei entsteht.

Was haltet ihr davon?

Gruß Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




R S K
Beiträge: 1430

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von R S K » Fr 05 Jun, 2020 14:40

Klar. Warum nicht?

Wobei sich die Frage stellt in welchem Format die Originale vorliegen. Denn wenn es z.B. irgendwelche grottigen MPEG Clips von Sorten sind, dann ist ProRes 422 eine große Perle vor einer noch größeren Sau. Da würde auch PR LT oder gar Proxy völlig reichen und deutlich weniger Platz in Anspruch nehmen. Wenn nicht sogar gleich als H.264!

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Fr 05 Jun, 2020 14:49

Danke für deine schnelle Antwort.
Es liegen überwiegend die Format avi, mpg und mov Dateien in 720x576 vor.
Ich möchte nur nicht zerstören, indem ich das Mastervideo zu gering anlege.

Andere Format liegen auch noch vor. Da müsste ich nochmal nachschauen.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




R S K
Beiträge: 1430

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von R S K » Fr 05 Jun, 2020 20:09

Merlin2504 hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 14:49
Es liegen überwiegend die Format avi, mpg und mov Dateien in 720x576 vor.
Dann reichen ProRes LT oder gar H.264 definitiv. Aus analogen Quellen werden die so oder so schon, nach heutigen Gesichtspunkten, völlig unterirdisch sein. Da wird ein moderner Codec, wie die aufgeführten, nichts dran ändern bzw. schlimmer machen, keine Sorge.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Jott
Beiträge: 17946

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Jott » Fr 05 Jun, 2020 21:15

Außer falschem oder überflüssigem De-Interlacing. Darauf zu achten ist wichtiger als die Codecwahl.




Bluboy
Beiträge: 748

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Bluboy » Fr 05 Jun, 2020 21:18

Der moderne Codec macht aber das selbe Bild wie der unmoderne Codec.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Fr 05 Jun, 2020 23:19

Jott hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:15
Außer falschem oder überflüssigem De-Interlacing. Darauf zu achten ist wichtiger als die Codecwahl.
Wo meinst du das? Bei den Einstellungen für DeInterlacing aufpassen? Folgende Einstellungen kannst du doch nur machen? Was sollte ich da noch beachten oder einstellen?
Screenshot 2020-06-06 09.18.01.png
Screenshot 2020-06-06 09.18.31.png
Screenshot 2020-06-06 09.17.08.png
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jott
Beiträge: 17946

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Jott » Sa 06 Jun, 2020 11:59

Natürlich kann man mehr einstellen in fcp x. Du hast den Automatikmodus aktiviert, was zunächst mal nicht falsch ist, wenn man von dem Thema nichts weiß.

Wurde dir, glaube ich, schon mal erklärt, was zu tun ist. Aber das führt immer zu Schlammschlachten zwischen „Experten“.

Lies mal das fcp x-Manual zum Thema. Ist besser als Forenwissen.
Zuletzt geändert von Jott am Sa 06 Jun, 2020 12:05, insgesamt 1-mal geändert.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Sa 06 Jun, 2020 12:02

Jott hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 11:59
Wurde dir, glaube ich, schon mal erklärt, was zu tun ist. Aber das führt immer zu Schlammschlachten zwischen „Experten“.
Wann wurde mir das erklärt?
Es ist nur schade, wenn was geschrieben wird und dann nicht erklärt wird.
Ich kann nichts in Finalcut wegen Deinterlacing finden?
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




Jott
Beiträge: 17946

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Jott » Sa 06 Jun, 2020 12:06

Doch. Im Manual („Hilfe“ rechts oben). Warum sollte das jemand für dich abschreiben?

Aus Profisicht würde ich folgendes tun: Masterfiles in deinem Sinne als ProRes LT, und zwar Interlaced belassen. Dadurch wird die Qualität erhalten,

Zum Gucken auf Rechnern davon kleinere mp4 erstellen, mit De-Interlacing, damit keine Streifen im Bild stören. Handbrake ist zu empfehlen, die möglichen Optiinen durchtesten.
Zuletzt geändert von Jott am Sa 06 Jun, 2020 12:11, insgesamt 1-mal geändert.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Sa 06 Jun, 2020 12:10

Jott hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 12:06
Doch. Im Manual („Hilfe“ rechts oben). Warum sollte das jemand für dich abschreiben?
Dann bin ich wohl blind, Ich sehe kein manual.
Und du hattest geschrieben, es wurde mir schon erklärt. Und daran kann ich mich nicht erinnern.
Trotzdem danke für deine Hilfe.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




Jott
Beiträge: 17946

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Jott » Sa 06 Jun, 2020 12:13

Wenn du dein Eintrag „Hilfe“ (Manual) oben in fcp x nicht findest (der ist dort in jeder Mac-Software) dann ist dir nicht zu helfen, sorry.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Sa 06 Jun, 2020 12:17

Jott hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 12:13
Wenn du dein Eintrag „Hilfe“ (Manual) oben in fcp x nicht findest (der ist dort in jeder Mac-Software) dann ist dir nicht zu helfen, sorry.
Wenn du dich klar ausdrücken würdest, dann hätte ich nicht gefragt.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




R S K
Beiträge: 1430

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von R S K » Sa 06 Jun, 2020 12:24

Final Cut Pro X Hilfe im Hilfe Menü. Ein Menü das es, wie Jott schon sagte, in (fast) jeder Mac-Software gibt.

https://help.apple.com/finalcutpro/mac/ ... er3363b44e

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Sa 06 Jun, 2020 16:59

Hier eine andere Antwort:😉
Wie kommst du denn darauf? De-Interlacing ist dann eine Geschichte, wenn du deine Videos auf Computermonitoren ohne störende Streifenartefakte anschauen oder auf YouTube etc. hochladen möchtest. De-Interlacing wäre fürchterlich falsch, wenn du DVDs brennen und am Fernseher anschauen möchtest.

Man kann mit gefährlichen Halbwissen auch die Leute unsicher machen. 😏
Also es kann bei meinen Workflow nichts passieren.
Danke an die sonst Guten Tipps und Hinweise.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




R S K
Beiträge: 1430

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von R S K » Sa 06 Jun, 2020 18:16

Merlin2504 hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 16:59
De-Interlacing wäre fürchterlich falsch, wenn du DVDs brennen und am Fernseher anschauen möchtest.
Du hast allerdings auch nie erwähnt wo das ganze hin soll. Mal ganz davon abgesehen, dass Jott…
Jott hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:15
Außer falschem oder überflüssigem De-Interlacing. Darauf zu achten ist wichtiger als die Codecwahl.
… schrieb. Weshalb ich mal sagen würde, dass du in dem Moment „mit gefährlichen (gegoogletem?) Halbwissen” hantierst. Sein Hinweis war völlig korrekt. Es ging ihm eben darum das Material NICHT zu deinterlacen, wenn es darum geht es bei der Bearbeitung nicht zum qualitativen Nachteil zu verändern.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » Sa 06 Jun, 2020 18:29

R S K hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 18:16
Merlin2504 hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 16:59
De-Interlacing wäre fürchterlich falsch, wenn du DVDs brennen und am Fernseher anschauen möchtest.
Du hast allerdings auch nie erwähnt wo das ganze hin soll. Mal ganz davon abgesehen, dass Jott…
Ich habe doch oben geschrieben, mit der Exportfunktion Originaldatei exportieren. Und da wird eine neue "mov" datei erstellt. Das ist dann mein neuer Masterfile.
Jott hat geschrieben:
Fr 05 Jun, 2020 21:15
Außer falschem oder überflüssigem De-Interlacing. Darauf zu achten ist wichtiger als die Codecwahl.

... dass du in dem Moment „mit gefährlichen (gegoogletem?) Halbwissen” hantierst. Sein Hinweis war völlig korrekt. Es ging ihm eben darum das Material NICHT zu deinterlacen, wenn es darum geht es bei der Bearbeitung nicht zum qualitativen Nachteil zu verändern.
- RK
Das Halbwissen habe ich mir nicht ergoogelt, sondern nochmal im Finalcut Forum angefragt, da ich mir nach den Aussagen von Jott nicht mehr sicher war. Aber dein angefangener Satz "Jott ..." sagt alles aus.
Und entweder hat Jott sich falsch ausgedrückt oder ich habe ihn falsch verstanden.

Aber auf jeden Fall danke für deine Hilfe. Ich will mir nicht die Videos der letzten 20 Jahre kaputt machen. Das sind alles Archivvideo vom Karneval, wo ich die VHS Kassetten neu wieder bekomme. Wo ich die VHS Kassetten noch habe, habe ich sowieso mit dem Canopus ADVC300 es nochmals neu eingespielt.

Schönes Wochenende

Gruss Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




R S K
Beiträge: 1430

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von R S K » Sa 06 Jun, 2020 20:31

Merlin2504 hat geschrieben:
Sa 06 Jun, 2020 18:29
Aber dein angefangener Satz "Jott ..." sagt alles aus.
Ähm… mein angefangener Satz? 🤨 Der Satz war „Mal ganz davon abgesehen, dass Jott… [ZITAT] … schrieb.”

Aber wie dem auch sei. Wie schon gesagt, schlechter als was du aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso schon hast (AVI und MPG) wirst du mit keinem anderen Codec bekommen. Sei es ProRes LT oder gar Proxy oder H.264. Da müsstest du schon mit Absicht was falsch machen bevor du da was merkst. TESTEN kostet aber auch nichts.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Mastervideo erstellen

Beitrag von Merlin2504 » So 07 Jun, 2020 11:48

@RSK: Die Antwort habe ich jetzt nochmal aus dem anderen Forum bekommen. Ähnlich deiner Ausssage.
Danke nochmal für die Hilfe.

Interlaced Videos auf keinen Fall verändern für´s Archiv.

Input = Output ist da angesagt.
Sprich - belasse alle Parameter (Auflösung, Framerate, Fieldorder, Farbraum) wie im Original.

Finalcut interpretiert eigentlich sehr zuverlässig, wenn man die neuen Sequenzen per "Angepasst" erstellt.
Video rein > zuschneiden > als Originaldatei exportieren. ProRe422 dürfte für deine SD Videos dicke ausreichen
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von dienstag_01 - Di 1:27
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Funless - Di 1:21
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von klusterdegenerierung - Di 1:16
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 1:09
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von dienstag_01 - Di 1:06
» Empfehlung: Junun (PT Anderson, gedreht mit Blackmagic Pocket)
von cantsin - Mo 23:24
» Fieldmonitor im Videomodus Schwarz
von Tscheckoff - Mo 23:01
» Sony PXW-FS5 ggf mit Kit-Objektiv (Sony SELP18105G)
von MrPoseidon - Mo 22:38
» Kinefinity Terra 4K bekommt ProRes 4444 und 4444XQ Aufnahme
von teichomad - Mo 20:52
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von Jörg - Mo 20:36
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von klusterdegenerierung - Mo 20:17
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von MrMeeseeks - Mo 19:37
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jellocheck - Mo 19:29
» Kein Bild beim Einfügen einer MTS Datei
von pkirschke - Mo 19:08
» Sony HDR FX1
von Jott - Mo 16:43
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - Mo 16:03
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von matthy30 - Mo 15:59
» Philips 278M1R: UltraHD 27" Monitor mit 89% Adobe RGB
von slashCAM - Mo 15:02
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 11:33
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Mo 11:17
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jott - Mo 9:37
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - Mo 8:51
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mo 8:36
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von DAF - Mo 8:19
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von TomWI - Mo 7:37
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Mo 4:57
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...